Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    News Avatar von HWL News Bot
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    1.290


    Standard Intel sieht seine Mobilprozessoren vor AMD- und ARM-Lösungen

    intelIntels "Real World Performance"-Event zur IFA verriet in einem Nebensatz (der vor Ort auch noch unterging), dass mit dem Core i9-9900KS schon im Oktober mit einem neuen Top-Modell für die Mainstream-Desktopplattform zu rechnen ist. Im Zentrum des Events stand aber eigentlich ein anderes Thema. Intel wollte den anwesenden Journalisten vor allem zeigen, wie das Unternehmen die neuen Mobilprozessoren der 10. Generation einordnet - und zwar gerade auch im Vergleich mit AMD und ARM.

    {razuna...

    ... weiterlesen


  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Stabsgefreiter Avatar von Kodak
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    301


    • Systeminfo
      • CPU:
      • Ryzen 5 2600
      • Grafik:
      • Sapphire Pulse Vega 56
      • Storage:
      • OS: Samsung Evo 860 500GB

    Standard

    Intel hat auch unerlaubterweise die Folien von der8auer mit in ihre Präsentation genommen. Dieser bemitleidenswerte Sa ftladen wird auch immer armseliger. ^^

  4. #3
    Fregattenkapitän Avatar von Morrich
    Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    2.963


    Standard

    "Adaptix Dynamic Tuning" nennt Intel es also jetzt, wenn die CPUs teils deutlich oberhalb der Spezifikationen arbeiten und mit einer deutlich höheren TDP laufen, als auf der Verpackung vermerkt ist. Genauso wie im Desktop, wo kaum ein 9900K wirklich innerhabl seiner 95W TDP Spezifikation läuft.

    Ist ja schön und gut, dass die CPUs mehr können, aber dann soll Intel doch bitte auch so ehrlich sein und zugeben, dass das nur möglich ist, weil die CPUs außerhalb der Specs laufen.

    Bei AMD wird ein riesiges Bohei darum gemacht, dass teilweise der Boosttakt nicht erreicht wird und das ja Verarsche wäre, weil man damit wirbt usw.
    Wo ist der laute Aufschrei bei Intel, deren Produkte nicht in dem vom Hersteller angegeben Rahmen laufen?

    Im Übrigen Hut ab vor Intel! Die schaffen es mit ihren neuesten 10nm CPUs, gepaart mit arschteurem LPDDR4X RAM, welcher auch noch mit über 3700 MHz läuft, AMD CPUs abzuhängen, die im Grunde genommen schon wieder zum alten Eisen zählen, weil die Architektur nur Zen+ ist und noch in 12nm gefertigt wird.
    Ja, da können sich die Blauen ja wieder so richtig herzlich auf die Schulter klopfen, dass sie diese Mamutaufgabe erfolgreich gemeistert haben!

    Sobald AMD mit Zen2 im Notebook aufschlägt, sieht das Bild gleich wieder ganz anders aus. Und laut aktuellsten Gerüchten, soll das ja wohl gar nicht mehr sooo lange hin sein.
    Geändert von Morrich (05.09.19 um 16:08 Uhr)
    Nanoxia DeepSilence 1 / Ryzen 5 1600 + EKL Brocken 3/ AsRock AB350 Pro 4 / MSI GTX1070 Quick Silver 8G OC / 16GB Kingston HyperX 2666MHz / Crucial MX100 256GB / Crucial MX500 500GB M.2 / 1TB Toshiba HDD / CoolerMaster VS 550 / Teufel Concept E Magnum PE

  5. #4
    Don
    Don ist offline
    [printed]-Redakteur
    Tweety
    Avatar von Don
    Registriert seit
    15.11.2002
    Ort
    www.twitter.com/aschilling
    Beiträge
    31.672


    • Systeminfo
      • CPU:
      • 2x Xeon E5520 (2,26 GHz)
      • Systemname:
      • Mac Pro
      • RAM:
      • 16 GB DDR3 1066 MHz
      • Grafik:
      • ATI Radeon HD 4870
      • Storage:
      • 1x 160 GB SSD + 3x 1 TB HDD
      • Monitor:
      • Apple 24" Cinema-Display
      • Netzwerk:
      • Gigabit
      • Betriebssystem:
      • Mac OS X - Lion
      • Notebook:
      • Apple MacBook Air
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 1D Mark II
      • Handy:
      • Apple iPhone

    Standard

    Zitat Zitat von Kodak Beitrag anzeigen
    Intel hat auch unerlaubterweise die Folien von der8auer mit in ihre Präsentation genommen. Dieser bemitleidenswerte Sa ftladen wird auch immer armseliger. ^^
    Wieso unerlaubterweise? Sie haben die Quelle angegeben und dürfen sie daher formell vorhanden. Ob es inhaltlich Sinn macht und in der Form, wie präsentiert, von Roman gedacht war, steht auf einem anderen Blatt.

    - - - Updated - - -

    Zitat Zitat von Kodak Beitrag anzeigen
    Intel hat auch unerlaubterweise die Folien von der8auer mit in ihre Präsentation genommen. Dieser bemitleidenswerte Sa ftladen wird auch immer armseliger. ^^
    Romans Antwort im Video: Intel Marketing ist zurück... - YouTube

  6. #5
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    18.07.2016
    Beiträge
    1.073


    • Systeminfo
      • Betriebssystem:
      • Fedora 30, Gentoo
      • Notebook:
      • Thinkpad W520

    Standard

    Zitat Zitat von Morrich Beitrag anzeigen
    "Adaptix Dynamic Tuning" nennt Intel es also jetzt, wenn die CPUs teils deutlich oberhalb der Spezifikationen arbeiten und mit einer deutlich höheren TDP laufen, als auf der Verpackung vermerkt ist. Genauso wie im Desktop, wo kaum ein 9900K wirklich innerhabl seiner 95W TDP Spezifikation läuft.

    Ist ja schön und gut, dass die CPUs mehr können, aber dann soll Intel doch bitte auch so ehrlich sein und zugeben, dass das nur möglich ist, weil die CPUs außerhalb der Specs laufen.

    Bei AMD wird ein riesiges Bohei darum gemacht, dass teilweise der Boosttakt nicht erreicht wird und das ja Verarsche wäre, weil man damit wirbt usw.
    Wo ist der laute Aufschrei bei Intel, deren Produkte nicht in dem vom Hersteller angegeben Rahmen laufen?

    Im Übrigen Hut ab vor Intel! Die schaffen es mit ihren neuesten 10nm CPUs, gepaart mit arschteurem LPDDR4X RAM, welcher auch noch mit über 3700 MHz läuft, AMD CPUs abzuhängen, die im Grunde genommen schon wieder zum alten Eisen zählen, weil die Architektur nur Zen+ ist und noch in 12nm gefertigt wird.
    Ja, da können sich die Blauen ja wieder so richtig herzlich auf die Schulter klopfen, dass sie diese Mamutaufgabe erfolgreich gemeistert haben!

    Sobald AMD mit Zen2 im Notebook aufschlägt, sieht das Bild gleich wieder ganz anders aus. Und laut aktuellsten Gerüchten, soll das ja wohl gar nicht mehr sooo lange hin sein.
    Gibt es auch bei AMD, nennt sich PBO.
    Ein 9900K hält sich auch an die Spezifikationen, wenn sich das Mainboard auch dran hält
    Ebenso wie es Ryzen 3000 Mainboards gibt, bei denen der Boosttakt erreicht wird, und Welche, bei denen er eben nicht erreicht wird.

    Zen2 ist vermutlich schneller als Comet-Lake-U, wohl aber kaum schneller als Icelake-U.

    AMD Epyc 7351P|Noctua NH-U14S|Asus KNPA-U16|4x 32GB Samsung DDR4-2666 RDIMM|LSI SAS9300-8i|8x HUS726040AL421 4TB 4Kn RAID-Z2|Samsung 970 Evo 1 TB|Intel Optane 900p 280GB SLOG/L2ARC|Intel X520-DA2|Mellanox ConnectX-3 VPI 354A-FCBT|ESXi 6.7u2|napp-it Pro Complete dev. @ Solaris 11.4

  7. #6
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    10.01.2015
    Beiträge
    1.154


    Standard

    Schwachsinn - jeder weiß wie jedes AMD Modell gedrosselt auf den Markt kam dank Intel & Friends.

  8. #7
    Flottillenadmiral Avatar von drakrochma
    Registriert seit
    21.07.2006
    Ort
    Mainz-KH
    Beiträge
    4.186


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Prime X370-Pro
      • CPU:
      • Ryzen 3600@ stock
      • Systemname:
      • Ruckelgurke
      • Kühlung:
      • Corsair Hydro Series H115i
      • RAM:
      • G.Skill RipJaws V 14-14-14-34
      • Grafik:
      • E-VGA 1080 TI FE @ Stock
      • Storage:
      • 512GB Samsung Evo, WWD black 500GB 500GB + 4TB
      • Monitor:
      • LG Electronics 34UM69G-B
      • Netzwerk:
      • NAS:Dell T20,50mbit DSL,GB-LAN
      • Sound:
      • Onboard
      • Betriebssystem:
      • Win10 HP64
      • Notebook:
      • Acer Aspire Black Edition VN7-791G-779J
      • Photoequipment:
      • Sony Alpha 5100+SEL-P1650+70FB+SEL-55210
      • Handy:
      • Honor 5X / Lenovo Miix 2 11

    Standard

    PSSSD, das darfst du doch so nicht sagen, sonst wirst du gleich zerfleischt...

    Dummerweise hat AMD die mobilen ryzen nur auf einen deutlich zu niedrigen ramtakt spezifiziert.
    Daher wird nur lahmer RAM verbaut.
    Dass nur müde Displays, langsamere SSFs usw. verbaut werden dürfte aber wirklich an der ein oder anderen eher begrenzt legalen Absprache liegen...

  9. #8
    Vizeadmiral Avatar von SystemX
    Registriert seit
    02.09.2010
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    7.067


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z87 Extreme 4
      • CPU:
      • Intel Core i7 4770K
      • Systemname:
      • Disable
      • Kühlung:
      • EKL Alpenföhn Brocken
      • Gehäuse:
      • Antec
      • RAM:
      • 16GB G.Skill PC3-12800
      • Grafik:
      • Integrierte Intel HD-4600
      • Storage:
      • SSD Samsung 250GB + HDD 1x 1TB
      • Monitor:
      • 3x 22er Benq G2222HDL FHD
      • Netzwerk:
      • Fritzbox 7490
      • Sound:
      • Realtek
      • Netzteil:
      • Be Quiet! Pure Power10 400W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro x64
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 1100D
      • Handy:
      • Huawei P20 Pro

    Standard

    *Hust* i9 9900KS für Mainstream xD... Scheiße als wenn nen 481,90€ (9900K) Prozessor Mainstream is... Für mich fängt Mainstream ab ca. 200€ an mitunter sogar Günstiger.
    Gott beiße ich mich in den Arsch das ich zu Erscheinsungstermin meinen i7 4770K Gekauft habe.
    Server/-HTPC: GA-H81M-D2V Pentium G3240 8GB Samsung PC-1600 CL 11 1x 120GB SSD + 2TB HDD OS: Win 7 Pro


  10. #9
    [online]-Redakteur Avatar von Redphil
    Registriert seit
    02.12.2004
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    4.213


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Crosshair V Formula
      • CPU:
      • AMD FX-8350
      • Kühlung:
      • Scythe Ninja CU
      • Gehäuse:
      • SilverStone Fortress FT05
      • RAM:
      • 8 GB Corsair Vengeance
      • Grafik:
      • Gigabyte GeForce GTX 670
      • Storage:
      • Crucial M4
      • Monitor:
      • Benq XL2410
      • Sound:
      • Logitech Z-680
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Technical Preview
      • Notebook:
      • Sony Vaio Pro 13
      • Photoequipment:
      • Panasonic Lumix G6

    Standard

    @SystemX: Bezogen auf die Plattform und zur Unterscheidung von der High-End-Plattform um LGA 2066.
    Make no mistake about it- the Raptor WD740GD is the drive for power users, period.
    www.storagereview.com 2004

  11. #10
    Obergefreiter
    Registriert seit
    03.07.2007
    Beiträge
    120


    Standard

    Zitat Zitat von sch4kal Beitrag anzeigen
    Zen2 ist vermutlich schneller als Comet-Lake-U, wohl aber kaum schneller als Icelake-U.
    Also die Tests von IceLake, die ich bisher gesehen habe, waren recht durchwachsen. Der hat sich - die CPU-Leistung betrachtet - bei Dauerlast kaum von Whiskey-Lake abgesetzt. Also primär war der Vorsprung meist durch die deutlich höhere Boost-TDP (angeblich bis zu 51W) begründet, wenn das Boost-Zeitfenster oder der Temperaturpuffer aus war, dann ging's dafür rasant nach unten. Ich vermute daher, dass die Peak-Leistung von Ice-Lake über Zen2 liegt, aber bei Dauerlast bin ich mir nicht so sicher, ob ICL vorne ist.
    Wobei Intel das durchaus geschickt macht, den Boost immer extremer zu gestalten. Bringt einen deutlichen Performance-Schub, vor allem auch beim Benchmark in kleineren "Reviews". Nicht jeder macht sich die Mühe, auch mal längere Dauerlast anzulegen und das Verhalten dann zu testen. Und bei Akku-Tests fällt er nicht negativ auf, weil man da eh nicht in den Bereich des Boosts kommt. Ist für Intel quasi Win-Win. Der Kunde, der die Leistung dann regelmäßig im real-world Einsatz braucht, der merkt dass dann erst, wenn der den Rechner hat und die Laufzeit schlecht ist. Das nervt mich schon an meinem T460. Wenn ich nicht viel mache (bisschen Word schreiben), hab ich ne Laufzeit von 6-7h, aber eine Skype-Präsentation is nach 1,5h durch, dann sind beide Akkus leer (und Skype ist jetzt nicht wirklich was forderndes, da würde ich schon 3-4h mindestens erwarten).
    So ganz nebenbei bin ich mal gespannt, ob sich das auf die Akkus auswirkt. Wenn die herum kreisenden 51W CPU Verbrauch tatsächlich stimmen, liegt man im Boost oft über den üblichen Netzteilen von 45W. Das heißt, der Akku wird für den Boost mit benutzt und nach dem Boost wieder geladen. Das wäre für den Akku nicht wirklich gut.

  12. #11
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    18.07.2016
    Beiträge
    1.073


    • Systeminfo
      • Betriebssystem:
      • Fedora 30, Gentoo
      • Notebook:
      • Thinkpad W520

    Standard

    Ich finds geil, wie Intel versucht, die ARM-Plattform klein zu reden, „Plantronics und Logitech Software läuft nicht“, „Software XY wirft Fehler“.

    AMD Epyc 7351P|Noctua NH-U14S|Asus KNPA-U16|4x 32GB Samsung DDR4-2666 RDIMM|LSI SAS9300-8i|8x HUS726040AL421 4TB 4Kn RAID-Z2|Samsung 970 Evo 1 TB|Intel Optane 900p 280GB SLOG/L2ARC|Intel X520-DA2|Mellanox ConnectX-3 VPI 354A-FCBT|ESXi 6.7u2|napp-it Pro Complete dev. @ Solaris 11.4

  13. #12
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    129


    Standard

    Tya Intel fällt halt auch nix mehr neues ein. Und von 10 mm darf man sich halt auch keinen riesen Sprung erwarten. Und die 7 nm von AMD fertigigung brachten nun auch keinen rießen Sprung mit sich. 5 und gar 3 nm wird es bestimmt retten. Dann können wir wieder 50 % mehrleistung gestreckt auf mehrere Generationen erwarten. Dann ist es auch wieder vorbei. Schade das nicht mehr so rießige Sprünge 3s mehr gibt. Damals waren ja 200 % mehr Leistung möglich gewesen. Heutzutage ist man ja froh wenigstens 10 % oder sowas zu bekommen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •