intelAuf einer Konferenz zum Thema High Performance Computing in Saudi Arabien sind weitere Details zu den zukünftigen Server-Prozessoren aus dem Hause Intel bekannt geworden. Die dazugehörigen Cascade-Lake-Prozessoren sind zur bestehenden Purley-Lake-Plattform kompatibel und bieten einige bereits bekannte Änderungen, scheinen aber vor allem der bisherigen Strategie für Multi-Sockel-Server von Intel treu zu bleiben.


Server mit zwei oder mehr Sockeln sind im HPC-Bereich noch immer ein wichtiger Faktor. Während AMD mit den Epyc-Prozessoren maximal zwei Sockel unterstützt (hier dann aber bis zu 64 Kerne, 128 PCI-Express-Lanes und bis zu 4 TB an Arbeitsspeicher in...

... weiterlesen