Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Chefredakteur Avatar von dbode
    Registriert seit
    04.05.2001
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    31.345


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z8PE-D12X
      • CPU:
      • 2x Intel Xeon W5590
      • Kühlung:
      • Wasser! Watercool HK 3.0
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-P80
      • RAM:
      • 12 GB Corsair DDR3-1600
      • Grafik:
      • ATI Radeon HD 4890
      • Storage:
      • 4 MTRON SSDs an Areca-PCIe-Controller
      • Netzwerk:
      • onboard Gigabit-Ethernet
      • Sound:
      • -
      • Netzteil:
      • Enermax Revolution 85+
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Ultimate
      • Notebook:
      • Apple MacBook Pro 13,3"
      • Photoequipment:
      • liegt hier so rum
      • Handy:
      • klingelt gerade

    Standard IDF 2012: Intel im Zeitplan für 14-nm-Technik

    idflogo2012Auch wenn Intel momentan am "Tock" arbeitet und Anfang 2013 den Ivy-Bridge-Nachfolger Haswell in 22-nm-Technik auf den Markt bringen wird, arbeitet man natürlich bereits an der Fertigungstechnik danach. Der nächste "Tick", also ein Prozessor auf Basis der Haswell-Architektur, aber in 14-nm-Technik, soll Ende 2013 oder Anfang 2014 in den Handel kommen. Entsprechend laufen die Planungen und Umrüstungen für die Fabriken, die die 14-nm-Prozessoren fertigen werden, schon auf Hochtouren. 


    In einem Seminar zur Prozessortechnik stellte Marc Bohr, Senior Fellow of Technology bei Intels Manufacturing Group, heraus, dass der 14-nm-Prozess und auch schon...

    ... weiterlesen


    "Qualität kommt von Quälen" (Felix Magath)

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Admiral Avatar von Pirate85
    Registriert seit
    17.02.2009
    Ort
    Sachsen, Naunhof b. Leipzig
    Beiträge
    17.861


    Standard

    Krank ... Bin mal gespannt. Die werden Stromspartechnisch bestimmt der kracher

    Gesendet von meinem GT-S6102 mit der Hardwareluxx App
    Verkaufe: atm nix

  4. #3
    Banned
    Registriert seit
    21.01.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    16.333


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • EVGA Classified SR2
      • CPU:
      • Xeon DP X5680 x 2
      • Kühlung:
      • Wakü u Chiller
      • Gehäuse:
      • Corsair Obsidian 800D
      • RAM:
      • Corsair DominatorGT 12GBKit x2
      • Grafik:
      • 480 GTX 4Way SLI
      • Storage:
      • 256Gb Samsung SSD
      • Monitor:
      • Acer 27" 3D Ready
      • Sound:
      • Creative XFI Fatality PCie
      • Netzteil:
      • Enermax MaxRevo 1500Watt x 2
      • Betriebssystem:
      • Win Vista Ultimate 64bit

    Standard

    Ultrabooks mit 16 Stunden Workflow und der Tag ist gerettet

  5. #4
    Admiral Avatar von Nighteye
    Registriert seit
    07.03.2005
    Beiträge
    11.424


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS M5A97 Pro 970
      • CPU:
      • FX-8300 @ 4,1ghz (1,35v)
      • Systemname:
      • Baujahr 2011 System
      • Kühlung:
      • Thermalright HR-02 Macho
      • Gehäuse:
      • Enermax CS-721 Series
      • RAM:
      • 16GB Kingston Fury X 1866mhz
      • Grafik:
      • HIS Radeon RX 470 IceQ X² 4GB
      • Storage:
      • SanDisk SSD Plus 480GB
      • Monitor:
      • Asus VP278
      • Netzteil:
      • LC Power LC6650GP3 V2.3 Silver
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 64bit Home
      • Sonstiges:
      • LC-KEY-MECH-1

    Standard

    puh 14nm in 2 jahren.

    amd müsste 2013 defenetiv auf 22nm umsteigen um nicht noch weiter abzufallen. viel glück amd.

  6. #5
    Flottillenadmiral Avatar von Bucho
    Registriert seit
    21.07.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    5.913


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • AsRock X99 OC Formula
      • CPU:
      • i7-6900K
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D14 SE2011
      • Gehäuse:
      • Bitfenix Ghost
      • RAM:
      • G.Skill 32GB DDR4-3200 CL15
      • Grafik:
      • GTX1080Ti Gaming X
      • Storage:
      • 512GB 950 Pro M.2
      • Monitor:
      • AG271QG
      • Netzteil:
      • Enermax Revolution87+ 650W
      • Betriebssystem:
      • Win10 Pro 64Bit

    Standard

    Zitat Zitat von dbode Beitrag anzeigen
    ... Einen Ausblick gab Bohr auch kurz auf die nachfolgenden Techniken mit 7 und 5 nm, die allerdings - bezogen auf den aktuellen Zweijahresrythmus bei Intel - erst in den Jahren 2017 und 2019 auf dem Plan stehen.

    Auf die Frage, ob Bohr einen Grund sehe, dass die Verkleinerung der Transistoren und Moores Law durch die immer kleineren Fertigungsstrukturen langsamer ausfallen könnte, sagte Bohr, dass er glaubt, dass es Techniken und Möglichkeiten geben wird, das aktuelle Tempo beizuhalten. ...
    Bin gespannt wann das Ende der Verkleinerung erreicht wird. Ich meine man kann doch nicht unendlich lange unendlich kleiner werden. Wenn 2019 5nm geplant ist dann wirds wohl ein paar Jahre darauf 4nm oder 3nm geben und dann wieder darauf 2nm oder 1nm usw.
    Und wo sind wir dann in sagen wir mal 20 Jahren? Bei 0,04nm ?
    Ich glaube irgendwann müssen neue Fertigungstechniken und/oder Materialien her um sowas zu erreichen.

    Einfach nur krank wenn man sich diese Grössen mal vorstellt ... und auch irgendwie cool
    PC1: ASRock X99 OC Formula | [email protected] | 32GB DDR4-3200 | Rev+87 650W | GTX1080Ti Gaming X | 512GB Samsung 950 Pro |
    PC2: EP45-UD3P | [email protected],[email protected] | 8GB DDR2-800 | Enermax Pro82-II 425W | GTX680 DC2T | 1TB |
    PC3: ASUS P4C800-E Deluxe | P-M 770 2,[email protected],7 CT-479 Adapter | 2GB CL2 | 480W | SB Audigy 1 | Gainward 7900GT512MB AGP | 5,25TB |
    Oldie: ABIT BX133-Raid | PIII-S Tualatin 1400 | 512MB PC133 CL2 | SB Live 1024 Player | FX5900 @AC Silencer NV4 | 80GB |
    Storage Server: ASUS H77 ITX | G1610 | 4GB DDR3 | SeaSonic SS-360GP | IBM [email protected] 9260-8i | 4x4TB | 128GB SSD M5S |

  7. #6
    Kapitän zur See Avatar von [HOT]
    Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    3.176


    Standard

    Zitat Zitat von Nighteye Beitrag anzeigen
    puh 14nm in 2 jahren.

    amd müsste 2013 defenetiv auf 22nm umsteigen um nicht noch weiter abzufallen. viel glück amd.
    AMD wird 2013 auf 28nm und 2015 auf 20nm umsteigen. Fullnodeprozesse werden aussterben. 14nm und 28 bzw. 20nm sind Halfnodeprozesse. Intel hat sich mit 14nm in 2014 einen Vorsprung von 2 bis 3 Jahren erarbeitet.
    Geändert von [HOT] (18.09.12 um 16:52 Uhr)

  8. #7
    Banned
    Registriert seit
    21.01.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    16.333


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • EVGA Classified SR2
      • CPU:
      • Xeon DP X5680 x 2
      • Kühlung:
      • Wakü u Chiller
      • Gehäuse:
      • Corsair Obsidian 800D
      • RAM:
      • Corsair DominatorGT 12GBKit x2
      • Grafik:
      • 480 GTX 4Way SLI
      • Storage:
      • 256Gb Samsung SSD
      • Monitor:
      • Acer 27" 3D Ready
      • Sound:
      • Creative XFI Fatality PCie
      • Netzteil:
      • Enermax MaxRevo 1500Watt x 2
      • Betriebssystem:
      • Win Vista Ultimate 64bit

    Standard

    Zitat Zitat von Bucho Beitrag anzeigen
    Wenn 2019 5nm geplant ist dann wirds wohl ein paar Jahre darauf 4nm oder 3nm geben und dann wieder darauf 2nm oder 1nm usw.
    Und wo sind wir dann in sagen wir mal 20 Jahren? Bei 0,04nm ?
    5nm in 2019? Mit welchem Verfahren und wo gibts da die News dazu?

    Irgendwo stößt der Transistor einfach an pysikalische Grenzen wo ein technischer Shrink nicht mehr funktioniert.Zwar hat sich die Grenze durch neue Technologien noch ein bisschen nach unten korrigiert,dennoch ist ein Ende der Fahnenstange in herkömmlicher Prozedur abzusehen.
    Ich denke Intel wird froh sein wenn sie irgendwann auf 8nm kommen und dann müssen andere Verfahren her

    Mehrere Layer mit Nanotubes gekühlt z.B
    Geändert von scully1234 (18.09.12 um 19:09 Uhr)

  9. #8
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    11.01.2008
    Ort
    Bad Neustadt
    Beiträge
    5.011


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • AsRock X79 Extreme9
      • CPU:
      • Intel i7 [email protected]@1.256
      • Kühlung:
      • [email protected], [email protected]
      • Gehäuse:
      • NZXT Phantom
      • RAM:
      • GSkill RipjawX 32GB 2133MHz
      • Grafik:
      • Sapphire Vapor X 7970 6GB CF
      • Storage:
      • Samsung 500GB 840 Basic 4xWD Caviar Green 2TB
      • Monitor:
      • Dell 29" 21:9
      • Sound:
      • Asus Xonar DX2
      • Netzteil:
      • Enermax Revolution 1250W
      • Betriebssystem:
      • Windows 8 Pro 64Bit
      • Notebook:
      • HP Pavilion G6
      • Photoequipment:
      • Samsung Galaxy Camera
      • Handy:
      • Nokia Lumia 920

    Standard

    Ich hab mal ne Doku über Quantenprozessoren auf Diamantbasis gesehen. Damit soll dann noch einiges möglich sein.

  10. #9
    jdl
    jdl ist offline
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    09.04.2011
    Beiträge
    1.592


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P8B WS
      • CPU:
      • Xeon E3 1240
      • RAM:
      • 4x4GB 1333MHz
      • Betriebssystem:
      • Ubuntu

    Standard

    Zitat Zitat von Bucho Beitrag anzeigen
    Wenn 2019 5nm geplant ist dann wirds wohl ein paar Jahre darauf 4nm oder 3nm geben und dann wieder darauf 2nm oder 1nm usw.
    Und wo sind wir dann in sagen wir mal 20 Jahren? Bei 0,04nm ?
    Die Gitterkonstante von Silizium ist 0,543nm. Da man ungefähr 3 Atomlagen braucht, damit überhaupt ein Transistor funktioniert, ist bei 2,5nm bis 1,5nm Schluß mit der Verkleinerung. Das Ende ist also absehbar.

  11. #10
    Flottillenadmiral Avatar von Bucho
    Registriert seit
    21.07.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    5.913


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • AsRock X99 OC Formula
      • CPU:
      • i7-6900K
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D14 SE2011
      • Gehäuse:
      • Bitfenix Ghost
      • RAM:
      • G.Skill 32GB DDR4-3200 CL15
      • Grafik:
      • GTX1080Ti Gaming X
      • Storage:
      • 512GB 950 Pro M.2
      • Monitor:
      • AG271QG
      • Netzteil:
      • Enermax Revolution87+ 650W
      • Betriebssystem:
      • Win10 Pro 64Bit

    Standard

    Zitat Zitat von scully1234 Beitrag anzeigen
    5nm in 2019? Mit welchem Verfahren und wo gibts da die News dazu?
    ...
    Ich habe das aus den News zitiert, wie Du lesen kannst. Mit was für einem Verfahren kann ich Dir nicht sagen, das wissen die wohl selbst noch nicht

    Zitat Zitat von jdl Beitrag anzeigen
    Die Gitterkonstante von Silizium ist 0,543nm. Da man ungefähr 3 Atomlagen braucht, damit überhaupt ein Transistor funktioniert, ist bei 2,5nm bis 1,5nm Schluß mit der Verkleinerung. Das Ende ist also absehbar.
    Danke für die Info ... alles klar also müssen spätestens dann neue Techniken her.
    PC1: ASRock X99 OC Formula | [email protected] | 32GB DDR4-3200 | Rev+87 650W | GTX1080Ti Gaming X | 512GB Samsung 950 Pro |
    PC2: EP45-UD3P | [email protected],[email protected] | 8GB DDR2-800 | Enermax Pro82-II 425W | GTX680 DC2T | 1TB |
    PC3: ASUS P4C800-E Deluxe | P-M 770 2,[email protected],7 CT-479 Adapter | 2GB CL2 | 480W | SB Audigy 1 | Gainward 7900GT512MB AGP | 5,25TB |
    Oldie: ABIT BX133-Raid | PIII-S Tualatin 1400 | 512MB PC133 CL2 | SB Live 1024 Player | FX5900 @AC Silencer NV4 | 80GB |
    Storage Server: ASUS H77 ITX | G1610 | 4GB DDR3 | SeaSonic SS-360GP | IBM [email protected] 9260-8i | 4x4TB | 128GB SSD M5S |

  12. #11
    01010101
    Registriert seit
    30.06.2007
    Ort
    bei Stuttgart
    Beiträge
    790


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Bunt leuchtendes Ding
      • CPU:
      • Mal diese, mal jene...
      • Systemname:
      • Neumodischer Kram
      • Kühlung:
      • Deckenventilator
      • Gehäuse:
      • Grauer Blechkasten
      • RAM:
      • Zu wenig
      • Grafik:
      • Bling Bling
      • Monitor:
      • Sogar in Farbe
      • Netzwerk:
      • Ohne Schnur
      • Sound:
      • Knacksen und piepsen
      • Netzteil:
      • TraFo aus Taiwan
      • Betriebssystem:
      • Muss ja...
      • Sonstiges:
      • Weis der Geier...
      • Notebook:
      • Gutes altes Schlepptop
      • Handy:
      • Telefonieren kann es auch

    Standard

    Hmm, das nächste wären dann wohl Quantencomputer, viel anderes bleibt ja
    sonst nicht übrig. So bis in 15 Jahren...mal abwarten.

    Mit Silizium ist wohl bald ende.
    Oder vielleicht kann man da mittels Nanotechnik noch was machen....

    Mal gespannt wie sich das weiter entwickelt.
    Ich habe 4 Rechner hier stehen.
    Verbaut habe ich Intel, AMD sowie NVidia Hardware.
    Alle 4 rechnen viel schneller als ich.

  13. #12
    Flottillenadmiral Avatar von Neurosphere
    Registriert seit
    06.11.2008
    Beiträge
    4.311


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Rampage IV Extreme
      • CPU:
      • Core i7 3930K
      • Kühlung:
      • Wakü
      • Gehäuse:
      • HAF-X
      • RAM:
      • 16GB G.Skill RipJaws
      • Grafik:
      • EVGA Geforce GTX 580 3GB @EKWB
      • Storage:
      • Samsung 830 256GB + 2xSpinPoint F1 DT 250 GB
      • Monitor:
      • 22" LG
      • Netzteil:
      • SilverStone ST85F-P 850W

    Standard

    Vor Quantencomputern kommt noch einiges. Aus den 15 Jahren könnten auch locker 50 oder mehr werden werden, Quantencomputer bieten aus heutiger sicht nahezu unbegrenzte Rechenleistung.

    Das Spiel mit CPUs, GPUs usw hätte dann eh ein Ende.

  14. #13
    Vizeadmiral Avatar von shaqiiii
    Registriert seit
    29.09.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.813


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte Z77X UP4 TH
      • CPU:
      • I7 3770K 4,6GHZ
      • Systemname:
      • Computer ?
      • Kühlung:
      • Wasser [email protected] Aquero 5
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Delfine S
      • RAM:
      • 8GB Corsair V. LP
      • Grafik:
      • GTX 1080 G1 Gaming @ 2000/5500
      • Storage:
      • 1x Samsung 256 850 1x SanDisc Extreme SSD 480GB
      • Monitor:
      • ASUS PD278Q
      • Netzwerk:
      • Fritz Wlan
      • Sound:
      • Onboard/ HK970/AKG701
      • Netzteil:
      • Corsair AX850
      • Betriebssystem:
      • Windows 8.1 64bit
      • Photoequipment:
      • Nikon D40 Diverses Zubehör
      • Handy:
      • Sony Z2

    Standard

    Ein grund warum das wohl in 100 jahren nicht passiert Wir sollen ja kaufen kaufen kaufen.
    Mal sehn ob sie es in 2 Jahren schaffen.
    Ziemlich Ehrgeizig...

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit der Hardwareluxx App

  15. #14
    jdl
    jdl ist offline
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    09.04.2011
    Beiträge
    1.592


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P8B WS
      • CPU:
      • Xeon E3 1240
      • RAM:
      • 4x4GB 1333MHz
      • Betriebssystem:
      • Ubuntu

    Standard

    Zitat Zitat von BYTE64 Beitrag anzeigen
    Oder vielleicht kann man da mittels Nanotechnik noch was machen....
    Das spielt sich alles in derselben Größenordnung ab. Z.B. beträgt die Gitterkonstante von Diamant (Kohlenstoff) 0,355nm, das ist auch nicht wesentlich kleiner als die Siliziumstrukturen. Bisher verwendet man einen Siliziumdiamanten und bearbeitet diesen, um ICs zu bauen. Es werden zur Zeit in der Forschung andere Materialen getestet, unter anderem Graphen und Nanotubes. Bei Graphen handelt es sich um eine einatomige Lage Graphit, und Nanotubes ist vereinfacht aufgerolltes Graphen, so daß ein Röhrchen entsteht. Da gibt es andere physikalische Effekte, aber die Strukturgrößen liegen ebenfalls in diesem Bereich.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •