Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Matrose
    Registriert seit
    11.11.2019
    Beiträge
    2


    Standard AMD Ryzen 5 2600X EDC Wert permanent über 90%

    Guten Abend,
    ich habe mir vor ein paar Tagen den Ryzen 5 2600x gekauft der an sich auch gut läuft aber wenn ich nur auf dem Desktop bin schwankt die Grad Zahl zwischen 45 und 65 Grad rum, was mir garnicht aufgefallen wäre wenn der Lüfter nicht die ganzezeit lauter werden würde. Ich denke mal, dass das an dem EDC wert liegt, der die ganze zeit über 90% liegt.

    Ich habe es schon mit dem AMD Ryzen Power Plan versucht und den Minimalen Leistungszustand des Prozessors auf 5% gestellt, das hat aber auch nicht geholfen vielleicht habt Ihr ja einen Tipp für mich.

    Ach ja ich habe ein Gigabyte B450 Board und den AMD Wraith Prism Kühler falls das was damit zu tun hat.

    Gruß Christian

    EDC Wert 100%.PNG

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Oberstabsgefreiter Avatar von Glaskugel
    Registriert seit
    27.01.2018
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    408


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus B450 F-Gaming
      • CPU:
      • AMD Ryzen 2600X
      • Systemname:
      • Rasender Falke :)
      • Kühlung:
      • Be-Quiet Dark Rock Slim
      • Gehäuse:
      • Fractal Define R6
      • RAM:
      • 16GB Gskill Trident 3200 RGB
      • Grafik:
      • Msi Gtx 1050Ti
      • Storage:
      • Samsung SSD 840 Evo,Crucial MX 500
      • Monitor:
      • Dell 24 Zoll
      • Netzwerk:
      • 50M/Bit
      • Sound:
      • Onboard
      • Netzteil:
      • Be-Quiet Pure Power 10
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Notebook:
      • lenovo ideapad 500 15isk
      • Handy:
      • Nokia 925

    Standard

    Die Chipsatztreiber sind aktuell?
    https://www.amd.com/de/support/chips...ocket-am4/b450
    Wie sieht es mit dem normalen Power Plan "Balanced" aus von Windows?

    Die CPU hast du mit Ryzen Master generell übertaktet?
    1,44 V finde ich zuviel
    Meiner läuft mit 4,1 GHZ bei 1,3 V Fix eingestellt im Bios evt. geht auch noch weniger,muss man selber austesten.
    Geändert von Glaskugel (Heute um 16:34 Uhr)
    Wenn nix mehr geht die Null-Methode:https://www.computerbase.de/forum/sh....php?t=1550968
    Checkliste wenn das System nicht startet nach dem Zusammenbau:https://www.computerbase.de/forum/sh...d.php?t=861548

  4. #3
    Matrose
    Registriert seit
    11.11.2019
    Beiträge
    2
    Themenstarter


    Standard

    Also die Chipsatztreiber sind aktuell, den normalen Power Plan "Balanced" habe ich schon versucht hat auch nicht geklappt und die CPU habe ich nicht Übertaktet aber die CPU habe ich Gebraucht bekommen vielleicht hat der Vorbesitzer die CPU Übertaktet was für mich aber keinen sinn ergibt da er ja ein anderes Mainboard hatte.

    Würde die Null-Methode denn was bringen? da der PC ja an sich läuft.

    - - - Updated - - -

    Aber ich kann das ja heute Abend mal auf 1.3 V Einstellen

  5. #4
    The Saint Avatar von Holzmann
    Registriert seit
    02.05.2017
    Ort
    Luzern
    Beiträge
    13.283


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte Aorus Pro AMD X399
      • CPU:
      • AMD Threadripper 2950X
      • Kühlung:
      • Corsair Hydro H115i Platinum
      • Gehäuse:
      • Corsair 460x
      • RAM:
      • Corsair Dominator Platinum
      • Grafik:
      • AMD Radeon7 by MSI
      • Storage:
      • Corsair NX 500 PCI SSD 400 GB
      • Monitor:
      • Dell
      • Netzteil:
      • Corsair AX 860i
      • Betriebssystem:
      • Win10

    Standard

    Zitat Zitat von FL4M3R Beitrag anzeigen
    Würde die Null-Methode denn was bringen? da der PC ja an sich läuft.
    Nein nicht in diesem Falle.

    Ich würde zu einem CMOS-Reset raten.
    "Niemals aufgeben, niemals kapitulieren!"
    Jason Nesmith, Commander NSEA Protector

  6. #5
    Vizeadmiral Avatar von Phantomias88
    Registriert seit
    19.04.2008
    Ort
    StuggiTown
    Beiträge
    7.477


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Sabertooth Gen2/R2.0
      • CPU:
      • AMD FX-8350 (Vishera)
      • Systemname:
      • BlackBox
      • Kühlung:
      • EK WB Supreme LTX
      • Gehäuse:
      • SuperFlower SF-2000 Big Tower
      • RAM:
      • 4x 8GB DDR3-1866 DualRank ECC
      • Grafik:
      • 2x XFX R7970 DD 925M 3GiB CfX
      • Storage:
      • 4x SSD SATA III native + 2 HDDs + BlueRay Burner
      • Monitor:
      • Samsung FHD TV 37" 550cdm
      • Netzwerk:
      • Sound:
      • onboard
      • Netzteil:
      • Corsair HX850 80+ silver@100%
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 x64 Pro 18362.356
      • Handy:
      • HUAWAI P9 Light

    Standard

    Zitat Zitat von Holzmann Beitrag anzeigen
    Nein nicht in diesem Falle.

    Ich würde zu einem CMOS-Reset raten.
    Kann man auch den Ryzen Master zurücksetzen?
    Weil dieser doch auch UEFI Einstellungen ändern kann.
    Also ein CMOS clear bringt dann nichts, da die Einstellungen vom Ryzen Master wieder geändert werden sobald Windows gebootet hat?

    CPU
    : AMD FX-8350 1.3625Vid @ my style | MB: ASUS Sabertooth 990FX R2.0/Gen2 -> zwo x16 Lanes PCIE2.0 onboard
    RAM: 4x 8GiB DDR3-1866 CL13 2T ECC Crucial | GraKa: CrossfireX with XFX Radeon R9 280X DD & R7970 DD 1000M 3GiB
    NT: Corsair HX850 80+ Silver@100% load | WaKü: EK WB Supreme LTX / 6l | Displays: Samsung 37" LCD Full HD @ 550cd/m²[/SIZE]

  7. #6
    The Saint Avatar von Holzmann
    Registriert seit
    02.05.2017
    Ort
    Luzern
    Beiträge
    13.283


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte Aorus Pro AMD X399
      • CPU:
      • AMD Threadripper 2950X
      • Kühlung:
      • Corsair Hydro H115i Platinum
      • Gehäuse:
      • Corsair 460x
      • RAM:
      • Corsair Dominator Platinum
      • Grafik:
      • AMD Radeon7 by MSI
      • Storage:
      • Corsair NX 500 PCI SSD 400 GB
      • Monitor:
      • Dell
      • Netzteil:
      • Corsair AX 860i
      • Betriebssystem:
      • Win10

    Standard

    Zitat Zitat von Phantomias88 Beitrag anzeigen
    Kann man auch den Ryzen Master zurücksetzen?
    Weil dieser doch auch UEFI Einstellungen ändern kann.
    Also ein CMOS clear bringt dann nichts, da die Einstellungen vom Ryzen Master wieder geändert werden sobald Windows gebootet hat?
    Du hast vollkommen recht und man kann den Master zurück setzen.
    "Niemals aufgeben, niemals kapitulieren!"
    Jason Nesmith, Commander NSEA Protector

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •