Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 40
  1. #1
    Redakteur
    Serial-Killer
    Avatar von FM4E
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    13.416


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z370 Gaming Pro Carbon
      • CPU:
      • Core i7-8700K @ 4,7 GHz
      • Kühlung:
      • bequiet Dark Rock 3
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define R4 black
      • RAM:
      • 32GB Corsair LPX DDR4-2666
      • Grafik:
      • MSI GeForce GTX 1080 Gaming X
      • Storage:
      • Crucial MX200 250GB, Samsung 850 Evo 500GB + HDDs
      • Monitor:
      • 1x BenQ BL2410PT,1x BenQ GW2460HM,1x Dell U2312HM
      • Netzwerk:
      • Fritzbox 7490, Telekom VDSL 50
      • Sound:
      • Essence STX, Klipsch R-15PM/DT 770 Pro 250 Ohm
      • Netzteil:
      • bequiet Dark Power Pro 11 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro x64
      • Notebook:
      • Lenovo ThinkPad E550
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S8+

    Standard AMD 'Bristol Ridge': Die APUs und zwei AM4-Chipsätze vorgestellt

    amd a12 logoIn der letzten Woche hat der Chipriese Intel die Kaby-Lake-Architektur näher vorgestellt. Sie stellt die mittlerweile siebte Core-Generation dar. Heute und damit rund eine Woche später geht AMD näher auf die kommenden Desktop-APUs auf Basis der Bristol-Ridge-Architektur ein, die für den neuen Sockel AM4 erscheinen werden. Wie es der Zufall so will, gehören auch die neuen APUs der inzwischen siebten Generation an. Insgesamt werden es zunächst acht AM4-Prozessoren werden. Dabei ging AMD auch auf die Desktop-Chipsätze ein.


    Von A6 mit zwei...

    ... weiterlesen


  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Banned
    Registriert seit
    30.11.2012
    Beiträge
    529


    Standard

    Ich finde es interessant, dass die balken endlich bei 0 anfangen und nicht gekappt wurden.

  4. #3
    Korvettenkapitän Avatar von Morrich
    Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    2.155


    Standard

    Dieses USB3.1 Gen1/Gen2 Geschreibsel verursacht bei mir massive Kopfschmerzen.

    Kann man nicht einfach weiterhin von USB3.0 und USB3.1 sprechen?
    Das ist viel klarer verständlich und selbst für Laien ist der Unterschied da deutlicher erkennbar.

  5. #4
    Bootsmann Avatar von pufaxx
    Registriert seit
    20.05.2016
    Ort
    Fürth (Bayern - Sorry! Franken) - Gebürtiger Hamburger
    Beiträge
    657


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte GA-H97M-D3H
      • CPU:
      • Intel Core i7-4790
      • Systemname:
      • RechenTaschner
      • Kühlung:
      • bq Pure Rock + eLoop B12-PS
      • Gehäuse:
      • Coolermaster Silencio 352
      • RAM:
      • 4x8 GB Crucial (1600 9-9-9-24)
      • Grafik:
      • Asus GTX 970 Strix DC2OC
      • Storage:
      • Seagate ST1000DX001-1NS162 (1 TB, SSHD) + externe
      • Monitor:
      • Dell UltraSharp U2412M (1920 x 1200)
      • Sound:
      • Realtek High Definition Audio (OnBoard)
      • Netzteil:
      • bq Dark Power Pro 11 (550 W)
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro (64 Bit)
      • Sonstiges:
      • Lüfter: 3x 120er LC-Power AiRazor (leise!); Optisches Laufwerk: Asus DRW-24F1MT (laut, aber schnell)
      • Handy:
      • olles Ding mit Tasten

    Standard

    Das liest sich ja echt vielversprechend. Und TDP 65 W - Tja ... Hoffentlich ärgere ich mich nach den ersten aussagekräftigen Testberichten nicht, dass ich auf Intel i7 gesetzt habe ...
    Zum Computerschrauben braucht Mann fünf Dinge: Einen Computer. Einen Schraubenzieher. Und Bier, Bier, Bier.
    (pufaxx)

    Was ma hat, das Mahatma.
    (Gandhi pufaxx)

  6. #5
    Flottillenadmiral Avatar von hollomen
    Registriert seit
    06.11.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.091


    Standard

    Fertigung noch 28nm?..oder habe ich das überlesen?

  7. #6
    Banned
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    745


    Standard

    Zitat Zitat von Morrich Beitrag anzeigen
    Kann man nicht einfach weiterhin von USB3.0 und USB3.1 sprechen?
    Kann man schon, nur wäre es halt nicht ganz richtig.

    Zitat Zitat von hollomen Beitrag anzeigen
    Fertigung noch 28nm?..oder habe ich das überlesen?
    Bristol Ridge ist nur eine neue Stepping von Carrizo, deswegen weiterhin 28nm.
    Dem normalen kunden ist soetwas aber eh egal, die wissen von solchen Dingen nichts.

    Für 28nm ist die Effizienz nicht so schlecht, FinFET wäre dafür noch zu teuer.

  8. #7
    Gefreiter Avatar von madonion
    Registriert seit
    26.01.2011
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    45


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte Z97X Gaming 7
      • CPU:
      • Intel Core I5 4690k
      • Kühlung:
      • Custom Wakü
      • Gehäuse:
      • Thermaltake Core X9
      • RAM:
      • Corsair Vengeance LP 16GB DDR3
      • Grafik:
      • Radeon R9 390 8G @ Wakü
      • Storage:
      • Samsung SSD830 256GB
      • Monitor:
      • LG Flatron E2541
      • Netzwerk:
      • Killer Lan
      • Sound:
      • Onboard + Logitech X530
      • Netzteil:
      • Corsair RM1000i
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 x64
      • Sonstiges:
      • Logitech G910 Orion Spark + Roccat Tyon + Belkin N52te
      • Notebook:
      • Sony Vaio VGN FZ31L
      • Photoequipment:
      • Digicam + Smartphone
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S7

    Standard

    Das klingt ja alles deutlich hoffnungsvoller als die letzten 10+ Jahre für AMD.
    Interessanterweise muss immer erst ein gewisser Mr. Keller ein neues Design entwefen,
    damit AMD Intel Parolio bieten kann. Sei es zu Athlon-Zeiten gewesen oder auch diesmal.
    Und kaum ist die Entwicklung abgeschlossen zieht der Mr. Keller wieder weiter und sucht
    anderswo nach neuen Herausforderungen. Als man den Bulldozer entwickelte, saß jener
    Herr eben nicht im Boot und wer zu der Zeit schon auf dem laufenden war, weiß sicher noch,
    was das für ein Flop war.
    Wollen wir hoffen dass sich AMDs Preisgestaltung nicht nach oben orientiert.
    Zu den glorreichen Zeiten konnte man als Kunde meist behaupten, mehr Leistung für gleiches,
    oder gleiche Leistung für weniger Geld als beim blauen Riesen bekommen zu haben.
    Setzt AMD bei Zen diese Strategie fort, wird Intel sicher wieder weiche Knie bekommen.
    Hoffentlich sehen sie dann aber diesmal von unlauteren Methoden ab, die dafür von der EU bisher
    höchste jemals ausgesprochene Geldstrafe haben sie ja dafür schon bekommen, mögen sie daraus gelernt haben.
    Geändert von madonion (05.09.16 um 16:02 Uhr)

  9. #8
    Banned
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    745


    Standard

    DAs größte Problem von Bulldozer war die Fertigung, da hätte in Herr Keller auch nicht zaubern können.

  10. #9
    Kapitän zur See Avatar von DerGoldeneMesia
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    3.691


    Standard

    Für Kleincomputer und 2in1 Notebooks interessant wobei das eben sehr spät kam. Der Vorteil von Carrizo ist mit niedrigem Takt viel Leistung zu bringen, daher die TDP.

  11. #10
    Banned
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    745


    Standard

    Der Vorteil ist auch DDR4, bei Intel werden fast nur noch Systeme mit DDR4 verkauft.
    Ein OEM müßte also für AMD geringe Mengen an DDR3 einkaufen, was die Kosten unnötig erhöht.

  12. #11
    Gefreiter
    Registriert seit
    23.01.2011
    Ort
    Ulm
    Beiträge
    37


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Prime X370-Pro
      • CPU:
      • AMD RYZEN 7 1700X
      • Kühlung:
      • beQuiet! Dark Rock 3
      • Gehäuse:
      • beQuiet! Silent Base 800
      • RAM:
      • Corsair Vengeance LPX 3000 16G
      • Grafik:
      • MSI RX480 Gaming X
      • Storage:
      • Samsung 960 EVO 250GB, 850 EVO 500GB, WD20EZRZ 2TB
      • Monitor:
      • Samsung S23A700D
      • Sound:
      • ASUS Xonar Phoebus, Beyerdynamic MMX300
      • Netzteil:
      • beQuiet! Dark Power Pro 11 550
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro 64bit
      • Handy:
      • OnePlus 2

    Standard

    Zitat Zitat von madonion Beitrag anzeigen
    Das klingt ja alles deutlich hoffnungsvoller als die letzten 10+ Jahre für AMD.
    Interessanterweise muss immer erst ein gewisser Mr. Keller ein neues Design entwefen,
    damit AMD Intel Parolio bieten kann. Sei es zu Athlon-Zeiten gewesen oder auch diesmal.
    Und kaum ist die Entwicklung abgeschlossen zieht der Mr. Keller wieder weiter und sucht
    anderswo nach neuen Herausforderungen. Als man den Bulldozer entwickelte, saß jener
    Herr eben nicht im Boot und wer zu der Zeit schon auf dem laufenden war, weiß sicher noch,
    was das für ein Flop war.
    Wollen wir hoffen dass sich AMDs Preisgestaltung nicht nach oben orientiert.
    Zu den glorreichen Zeiten konnte man als Kunde meist behaupten, mehr Leistung für gleiches,
    oder gleiche Leistung für weniger Geld als beim blauen Riesen bekommen zu haben.
    Setzt AMD bei Zen diese Strategie fort, wird Intel sicher wieder weiche Knie bekommen.
    Hoffentlich sehen sie dann aber diesmal von unlauteren Methoden ab, die dafür von der EU bisher
    höchste jemals ausgesprochene Geldstrafe haben sie ja dafür schon bekommen, mögen sie daraus gelernt haben.
    Ich will ja nicht Klugscheißen aber die Bristol Ridge APU´s sind noch im alten Moduldesign vom Bulldozer.
    Da hat der Mr. Keller keinen Finger krumm gemacht

    Aber trotzdem gut zu sehen dass sich endlich wieder was tut!!


    Und die Preise werden mit den Zen CPU´s sicherlich anziehen wenn diese eine ähnliche Leistung abliefern wie die der Konkurrenz
    | AMD Ryzen 1700X | beQuiet! Dark Rock 3 | ASUS Prime X370-Pro (BIOS 0805) | 2x 8 GB Corsair Vengance LPX 3.000 ver5.30 @3066 CL16 | MSI RX480 Gaming X | 960 EVO 250GB | 850 EVO 500GB | WD20EZRZ 2TB | ASUS Xonar Phoebus | be quiet! Silent Base 800 | Samsung S23A700D |

  13. #12
    Admiral
    Registriert seit
    09.01.2006
    Beiträge
    17.165


    Standard

    Zitat Zitat von Energiegetraenk Pfirsich Beitrag anzeigen
    DAs größte Problem von Bulldozer war die Fertigung, da hätte in Herr Keller auch nicht zaubern können.
    Das ist wohl deine er besten Aussagen!

    Aber dennoch kann man bei diesem Mann einfach nur hoffen und glauben, dass Zen was wird.

    Der Herr Keller hat noch nie eine Firma verlassen, wenn seine Idee und die Umsetzung unzureichend oder gar schlecht waren - ich lass mich aber gern vom Gegenteil überzeugen, wenn jemand was findet.

    Er kommt, er macht, er geht. Nicht mehr, nicht weniger. Ohne viel drum herum.

    Ich hoffe er hatte wieder goldene Hände wie früher.

  14. #13
    Banned
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    745


    Standard

    Jetzt muß GF/?Samsung? nur liefern können.
    Wäre blöd wenn man zwar mit Intel mithalten kann, aber man den Markt nicht bedienen kann:\

  15. #14
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    15.083


    Standard

    Bristol-Ridge ist nicht nur Bulldozer basiert, es ist 1:1 Carrizo und AMD hat bei Bristol-Ridge gegenüber Carrizo nur Prozessoptimierungen genutzt und Features freigeschaltet, die der Carrizo Chip auch schon immer hatte:
    Ansonsten sollte man vielleicht noch einmal daran erinnern, dass die TDP nicht sehr viel über die reale Leistungsaufnahme aussagt, denn die modernen CPU mit ihren flexiblen Takten können auch durchaus weit mehr Leistung als die TDP aufnehmen, nur TDP gibt nur an wie viel dauerhaft weggekühlt werden muss, damit eine CPU eben nicht anfängt zu throtteln, sondern ggf. nur den Takt einfach wieder etwas runterfährt, wenn sie zu warm wird.

    Wenn AMD nun zum Vergleich der Effizienz die TDP genommen hat, dann ist das ebenso unseriöse wie einmal die Leistung einem i5-6500 und dann die Effizienz dem i5-6600k gegenüber zu stellen, der K ist einen freien Multi und richtet sich an Übertakter, da ist es logisch dem mehr TDP zu gönnen, damit er länger bei höheren Frequenzen arbeiten kann und nicht gleich wieder vom BIOS eingebremst wird, weil er die Vorgaben der Leistungsaufnahme überstiegen hat. Bei gleichem Takt und gleicher Last braucht ein 6600k nicht mehr Leistung als ein 6500 und wenn man PCMark8 Ergebnisse für die Effizienzermittlung nimmt, dann sollte man schon die Leistungsaufnahme des Gesamtsystems berücksichtigen, denn PCMark8 ermittelt ja nicht nur die Performance der CPU.

    Das die Chipsätze nur 2 SATA Ports haben, finde ich nun aber echt enttäuschend, mit den beiden der CPU sind es dann 4 aber viel ist das auch nicht und hoffe der High-End Chipsatz bekommt da noch einiges mehr. Ebenso sind nur 4 bzw. 6 PCIe Lanes und dann auch noch nur PCIe 2.0 für die Chipsätze obwohl sie doch mit PCIe 3.0 angebunden sein sollen, lahm und sehr wenig, zumal die APU/CPU selbst ja wohl eben nur 8 PCIe 3.0 Lanes hat. Das sieht alles sehr nach OEMs und einfachen Rechnern als Zielgruppe aus, wenn man mit Summit Ridge die Plattform dann für Enthusiasten anbieten will, muss man aber noch was ganz andere bei dem großen Chipsatz kommen.

    - - - Updated - - -

    Zitat Zitat von Energiegetraenk Pfirsich Beitrag anzeigen
    Jetzt muß GF/?Samsung? nur liefern können.
    Von Samsung ist der Prozess, gefertigt wird bei GF.

  16. #15
    Banned
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    745


    Standard

    Ob nicht Samsung auch einen Teil davon fertigt steht nicht fest.

    Summit Ridge soll 32 Lanes haben.

  17. #16
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    3.894


    Standard

    Mir egal, mein 6600k im Desktop und i5 Sandy im Notebook werden mehrere Jahre reichen.

  18. #17
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    26.04.2006
    Ort
    Basel
    Beiträge
    469


    • Systeminfo
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Handy:
      • iPhone 6

    Standard

    Weiss schon jemand ob die neuen Prozessoren auch HDMI 2.0 unterstützen?

  19. #18
    Banned
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    745


    Standard

    HDMI 2.0 wird seit Carrizo unterstützt.

  20. #19
    jdl
    jdl ist offline
    Oberleutnant zur See
    Registriert seit
    09.04.2011
    Beiträge
    1.525


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P8B WS
      • CPU:
      • Xeon E3 1240
      • RAM:
      • 4x4GB 1333MHz
      • Betriebssystem:
      • Ubuntu

    Standard

    Zitat Zitat von Morrich Beitrag anzeigen
    Kann man nicht einfach weiterhin von USB3.0 und USB3.1 sprechen?
    Nein, denn USB 3.0 != USB 3.1 Gen 1.

  21. #20
    Vizeadmiral Avatar von mr.dude
    Registriert seit
    12.04.2006
    Beiträge
    6.321


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI B350M PRO-VDH
      • CPU:
      • AMD Ryzen 5 1600 @3,6 GHz
      • Kühlung:
      • Wraith Spire
      • RAM:
      • Crucial 2x 8 GB DDR4-2400
      • Grafik:
      • MSI Radeon RX 560 AERO ITX 4G
      • Storage:
      • Crucial 256G SSD, Samsung 128G SSD, Toshiba 2T HDD
      • Monitor:
      • LG W2361V
      • Netzteil:
      • be quiet! PURE POWER 9
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Professional 64-Bit

    Standard

    Zitat Zitat von Beskarion Beitrag anzeigen
    Ich will ja nicht Klugscheißen aber die Bristol Ridge APU´s sind noch im alten Moduldesign vom Bulldozer.
    Da hat der Mr. Keller keinen Finger krumm gemacht
    Angeblich soll Keller Einfluss auf den letzte Bulldozer-Kern, Excavator, gehabt haben. Aber ist natürlich richtig, mit dem grundlegenden Bulldozer-Design hat Keller nichts zu schaffen gehabt. Der war erst für Zen verantwortlich. Und Bristol Ridge basiert bekanntlich auf Excavator, nicht auf Zen.
    blogs: Dresdenboy, abinstein (The IPC Myths)
    die richtige Metrik entscheidet: Performance/Watt/Preis

    Diese Nachricht wird nicht angezeigt, da sich Richthofen auf deiner Ignorier-Liste befindet.

  22. #21
    Banned
    Registriert seit
    27.04.2016
    Beiträge
    903


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte GA 990 FX Gaming
      • CPU:
      • FX 8320e @4.4 / 1.28 V.
      • Systemname:
      • Meme
      • Kühlung:
      • Wasser / Air
      • Gehäuse:
      • Coolermaster Stacker
      • RAM:
      • Crucial TB 16GB
      • Grafik:
      • Gigabyte RX480 Ref. CF
      • Storage:
      • NVME Samsung 950 Pro / Crucial MX200
      • Monitor:
      • 21:9
      • Netzteil:
      • Ennermax Platimax 1kw
      • Betriebssystem:
      • Win10
      • Notebook:
      • Alienware 15 AMD M390X

    Standard

    Tönt ma goil, jede AM4 CPU hat den Chipsatz integriert

  23. #22
    Banned
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    745


    Standard

    Vielleicht sehen wir Summit Ridge auch mal in einem Gamingnotebook, dort ist es egal ob keine iGPU integriert ist.
    Der in den CPUs integrierte Chipsatz ist ein Vorteil gegenüber Intel, den Promontory kann man bei einem Notebook weglassen.

  24. #23
    Flottillenadmiral Avatar von Bucho
    Registriert seit
    21.07.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    5.861


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • AsRock X99 OC Formula
      • CPU:
      • i7-5820K @ Testing
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D14 SE2011
      • Gehäuse:
      • Bitfenix Ghost
      • RAM:
      • G.Skill 16GB DDR4-3000 CL15
      • Grafik:
      • GTX1080 FTW
      • Storage:
      • 512GB 950 Pro M.2
      • Monitor:
      • HP ZR24w
      • Netzteil:
      • Enermax Revolution87+ 650W
      • Betriebssystem:
      • Win10 Pro 64Bit

    Standard

    Zitat Zitat von Morrich Beitrag anzeigen
    Dieses USB3.1 Gen1/Gen2 Geschreibsel verursacht bei mir massive Kopfschmerzen.

    Kann man nicht einfach weiterhin von USB3.0 und USB3.1 sprechen?
    Das ist viel klarer verständlich und selbst für Laien ist der Unterschied da deutlicher erkennbar.
    Mir wäre statt dem Gen1 und Gen2 auch sowas wie USB 3.1 und 3.2 lieber gewesen. Ist ja nicht so als hätte man da noch ein paar Kommazahlen vor 4.0 ...

    Zitat Zitat von hollomen Beitrag anzeigen
    Fertigung noch 28nm?..oder habe ich das überlesen?
    Bristol Ridge war von Anfang an als aufgewärmte APUs der letzten Generation geplant. Wäre für AMD wohl zu aufwendig gewesen diese extra auf 16/14nm zu schrumpfen, vor allem wenn ja Zen in absehbarer Zeit die alten Bulldozer abstammenden APUs ablösen soll.

    Zitat Zitat von Energiegetraenk Pfirsich Beitrag anzeigen
    DAs größte Problem von Bulldozer war die Fertigung, da hätte in Herr Keller auch nicht zaubern können.
    Naja sagen wir mal ein Problem war die Fertigung. Zambezi war ja noch in 32nm genau wie Sandy Bridge, obwohl es zwischen den Fertigungen natürlich auch Unterschiede gab. Ich glaube selbst wenn damals Vishera schon mit einer verbesserten 28nm Fertigung gekommen wäre oder gar noch kleinere a'la 22nm FinFET wie bei Intels Ivy Bridge wären die CPUs nicht sehr viel besser gewesen. Effizienter bestimmt und vielleicht wären auch die ein oder anderen internen Timings besser gewesen, aber das Design wäre immer noch gleich gewesen. Sehr viel höhere Taktraten wären wohl auch nicht möglich gewesen da man sich ja selbst bei Intel aktuell mit der 14nm Fertigung in der magischen 4-4,5GHz Grenze bewegt um die Effizienz noch nicht komplett in die Tonne zu treten.

    Zitat Zitat von Holt Beitrag anzeigen
    Bristol-Ridge ist nicht nur Bulldozer basiert, es ist 1:1 Carrizo und AMD hat bei Bristol-Ridge gegenüber Carrizo nur Prozessoptimierungen genutzt und Features freigeschaltet, die der Carrizo Chip auch schon immer hatte: ...
    Das hatte ich schon immer vermutet, daß eben Carrizo so in etwa in seiner Form auf den AM4 Sockel eben als Bristol Ridge kommen wird und für AM3 auch möglich ist (mit dem Athlon X4 845 ja auch so geschehen). Hauptsache der gute alte ELKINATOR hat mich damals deswegen angeflegelt. Gut, der ist eh glücklicherweise nicht mehr ...

    Carrizo hatte tatsächlich schon so gut wie alle Features von Bristol Ridge, wurden nur wie im Link erwähnt noch nicht genutzt (wie DDR4 Support etc.)

    Zitat Zitat von Holt Beitrag anzeigen
    ... Wenn AMD nun zum Vergleich der Effizienz die TDP genommen hat, dann ist das ebenso unseriöse wie einmal die Leistung einem i5-6500 und dann die Effizienz dem i5-6600k gegenüber zu stellen ...
    Ja ich hoffe das hat AMD nicht so gemacht. Ich denke schon daß die Bristol Ridge nicht schlecht in Sachen Effizienz sind, echte Verbrauchsmessungen und Leistungsdaten müssen wir aber bestimmt noch abwarten denn Herstellereigene Vergleiche picken sich ja meist die besten Ergebnisse unter speziell ausgewählten Situationen aus.

    Zitat Zitat von Holt Beitrag anzeigen
    ... denn PCMark8 ermittelt ja nicht nur die Performance der CPU.
    Ja ich denke auch daß das "Accelerated" bei PCMark8 sich auf die GPU Unterstützung bezieht, oder? Kenne PCMark8 nicht so genau, aber da steht etwas daß OpenCL bei "Accelerated" genutzt wird. Und ja - die Radeon R7 GPU der A12 APUs ist bestimmt flotter als die HD 530 der Intel CPUs die da verglichen werden.

    Zitat Zitat von Holt Beitrag anzeigen
    Das die Chipsätze nur 2 SATA Ports haben, finde ich nun aber echt enttäuschend, mit den beiden der CPU sind es dann 4 aber viel ist das auch nicht und hoffe der High-End Chipsatz bekommt da noch einiges mehr. Ebenso sind nur 4 bzw. 6 PCIe Lanes und dann auch noch nur PCIe 2.0 für die Chipsätze obwohl sie doch mit PCIe 3.0 angebunden sein sollen, lahm und sehr wenig, zumal die APU/CPU selbst ja wohl eben nur 8 PCIe 3.0 Lanes hat. Das sieht alles sehr nach OEMs und einfachen Rechnern als Zielgruppe aus, wenn man mit Summit Ridge die Plattform dann für Enthusiasten anbieten will, muss man aber noch was ganz andere bei dem großen Chipsatz kommen.
    Ja sieht recht mager aus, für kleine Systeme aber bestimmt genug.
    Summit Ridge hat ja dann bestimmt mehr in der CPU (also PCI-E 3.0 Lanes [und bestimmt damit auch mehr für NVMe und SATA nutzbar], eventuell USB 3.1 Gen1 oder gar Gen2? etc.) und die großen Chipsätze (die dann vielleicht X370 oder X380 heißen werden?) bieten wohl noch etwas mehr Expansionsmöglichkeiten.
    Jetzt ist es mir schon klarer wie AMD die Strategie mit AM4 fährt, so wie ich vermutet habe wird zwar wohl jede AM4 CPU auf jedem Board laufen, aber teils halt nur mit den verfügbaren Möglichkeiten eben von CPU/APU bzw. Board. Sprich bei einer APU auf den dicken Boards (mit X380? Chipsätzen) wird wohl nicht alle Slots/Features des Boards ausfahren können genau so wie eine Summit Ridge Zen CPU auf einem kleinen sagen wir mal A320 Chipsatz Board nicht all Ihre Features voll anbieten kann (mit z.B. nur einem 16x PCI-E Slot oder nur einen/keinen M.2 NVMe Slot etc.). Genauso wird vielleicht eine dicke Summit Ridge CPU welche OC zulässt (FX oder Black Edition oder wie auch immer) auf kleineren (Chipsatz) Boards dies aufgrund der TDP Limitierung nicht dies nicht ausspielen kann, bei größeren Chipsatz Boards mit dickerer Spannungsversorgung kann man eventuell das TDP Limit hoch setzen bzw. ausser Kraft setzen um eben ordentliches OC zu betreiben.
    Ich bin nach wie vor gespannt.

    Zitat Zitat von Energiegetraenk Pfirsich Beitrag anzeigen
    ...
    Summit Ridge soll 32 Lanes haben.
    Das ist immer noch ein großes "?". Denkbar wäre es, zumindest für die großen Modelle, vielleicht gibt's ja auch kleinere mit "nur" 16 oder so.

    Zitat Zitat von Freak 1000 Beitrag anzeigen
    Tönt ma goil, jede AM4 CPU hat den Chipsatz integriert
    Ja, eigentlich sind alle AM4 Prozessoren fast SoCs ... wobei den Summit Ridge und den Athlon X4 dazu die Grafikeinheit fehlt bzw. beim Athlon wohl deaktiviert ist. Das war Carrizo auch schon.
    PC1: ASRock X99 OC Formula | [email protected] | 16GB DDR4-3000 | Rev+87 650W | GTX1080 FTW | 512GB Samsung 950 Pro |
    PC2: EP45-UD3P | [email protected],[email protected] | 8GB DDR2-800 | Enermax Pro82-II 425W | GTX680 DC2T | 1TB |
    PC3: ASUS P4C800-E Deluxe | P-M 770 2,[email protected],7 CT-479 Adapter | 2GB CL2 | 480W | SB Audigy 1 | Gainward 7900GT512MB AGP | 5,25TB |
    Oldie: ABIT BX133-Raid | PIII-S Tualatin 1400 | 512MB PC133 CL2 | SB Live 1024 Player | FX5900 @AC Silencer NV4 | 80GB |
    Storage Server: ASUS H77 ITX | G1610 | 4GB DDR3 | SeaSonic SS-360GP | IBM [email protected] 9260-8i | 4x4TB | 128GB SSD M5S |

  25. #24
    Vizeadmiral Avatar von NasaGTR
    Registriert seit
    12.05.2013
    Beiträge
    7.160


    Standard

    Zitat Zitat von Energiegetraenk Pfirsich Beitrag anzeigen
    Vielleicht sehen wir Summit Ridge auch mal in einem Gamingnotebook, dort ist es egal ob keine iGPU integriert ist.
    Der in den CPUs integrierte Chipsatz ist ein Vorteil gegenüber Intel, den Promontory kann man bei einem Notebook weglassen.
    Wow da liegst du ja mal sowas von falsch.

    Mit das wichtigste bei einem Gamingnotebook ist, dass das umschalten zwischen integrierter und dedizierter Grafikkarte ordentlich Funktionioniert, da sonst im Desktopbetrieb die Grafikkarte dennoch haufenweise Akku verbrät.
    Und beim Umschalten zwischen intel iGPU und AMD dGPU waren bisher immer die großen AMD Treiberschwächen - dort gibt es sie halt wirklich.
    R7 1800X @4,00Ghz 1,425Vcore w/ kryos NEXT | PRIME B350M-A | 1080 TI @2,05GHz w/ HK IV | 16GB TridentZ RGB @3066MHz CL14 | 1TB 850 EVO SSD
    WaKü: MCP35X w/ Barrow Full Metall Top + EK Heatsink | HK-Tube | HWlabs Black Ice N. GTX 360 extern, Airplex Radical 2/240 intern | Aquaero 6 + HighFlow DFM | Noctua NF-F12
    Asus Xonar U7 & Phillips Fidelio X2


  26. #25
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    15.083


    Standard

    Zitat Zitat von jdl Beitrag anzeigen
    Nein, denn USB 3.0 != USB 3.1 Gen 1.
    zwar kenne ich nicht jede Detail, aber meines Wissens ist die USB3.0 Spezifikation in der USB 3.1 Gen 1 aufgegangen, inkl. der 5Gb/s und damit ist USB 3.1 Gen 1 dann im Grunde schon USB 3.0. Zumindest hat man keine Performancevorteile mit USB 3.1 gegenüber USB 3.0.

    Zitat Zitat von Bucho Beitrag anzeigen
    Ich glaube selbst wenn damals Vishera schon mit einer verbesserten 28nm Fertigung gekommen wäre oder gar noch kleinere a'la 22nm FinFET wie bei Intels Ivy Bridge wären die CPUs nicht sehr viel besser gewesen. Effizienter bestimmt
    Das sehe ich auch so, man hätte dann aber noch ein paar Module mehr unterbringen können. Aber jetzt ist es auch Zen kommt, Bulldozer und alle seine Nachkommen gehen auf Abstellgleis und mit Bristol-Ridge sehen wie noch ein letztes Aufbäumen. Wobei ich das ebenso wie das bei den GPUs gerne betriebene Recycling alter Chips unter neuen Namen in der nächsten Generation gerade hier besonders skeptisch sehen. Selbst wenn nur OEMs Bristol-Ridge bekommen sollte, so dürfte es doch für so manche Verwirrung sorgen und nicht jeder Kunde der eine Zen CPU möchte, wird dann nicht klar erkennen was was ist. Im Zweifel greifen die dann lieber woanders zu, denn gerade Kunden von OEM Rechner stecken eben oft nicht so tief drin und die OEMs versuchen natürlich besonders gerne denen auch noch alte Technik unter aktuellen Labels anzudrehen.

    Mir wäre eine klare Kante lieber, also wenn AMD AM4 nur mit CPUs/APUs auf Basis von Zen gebracht hätte und ich sehen jetzt schon Threads vor mir, wo dann entweder Leute aus allen Wolken fallen wenn sie erfahren, dass die doch keine Zen 14nm, sondern eben noch eine alten 28nm Bulldozernachfolger gekauft haben oder dann eben zu Intel greifen, wenn man ihnen aufschlüsselt, dass die CPU mit diese Modellnummer Zen ist, aber die andere eben nicht.
    Zitat Zitat von Bucho Beitrag anzeigen
    Ja ich hoffe das hat AMD nicht so gemacht. Ich denke schon daß die Bristol Ridge nicht schlecht in Sachen Effizienz sind
    Wenn man die iGPU mit einbezieht, was AMD ja gemacht hat, dann sicher, da liegt AMD noch vor Intel. Aber schaut man nur auf die CPU, so dürfte eine in 28nm gefertigte einfach keine Chance gehen eine in 14nm gefertigte haben. Damit ist man letztlich wieder beim Problem der APUs, nämlich das die iGPU eigentlich zu schwach für Games ist, aber zu stark für Anwendungen Windows und Co. Kombiniert man sie mit einer dedizierten GPU, dann spielt nur noch die Effizienz der CPU eine Rolle.

    Interessant sind die also nur für Leute denen die Leistung der iGPU eben gerade reicht, wo dieses aber bei einer Intel CPU nicht mehr der Fall wäre.
    Zitat Zitat von Bucho Beitrag anzeigen
    Ja ich denke auch daß das "Accelerated" bei PCMark8 sich auf die GPU Unterstützung bezieht, oder? Kenne PCMark8 nicht so genau,
    Vermutlich, AMD nutzt da eben seinen Vorteil bei der iGPU voll aus. Das ist ja auch verständlich, würden sie reine CPU Benchmarks nehmen, dann wären sie da den i5 total unterlegen und jeder Hersteller möchte natürlich bei einem "neuen" Produkt dessen Überlegenheit zeigen damit er es verkaufen kann. Das Problem ist halt, dass dies nur in besonderen Fällen so ist und wir wirklich hoffen müssen, dass sich dies bei Zen endlich mal ändert und der von der Leistung her nicht nur bei einer Blender Demo wenigstens mithalten kann und dann über den Preis und/oder die Features attraktiv wird. Ich hoffe ja noch auf ECC-RAM Unterstützung und 10GbE Ports.
    Zitat Zitat von Bucho Beitrag anzeigen
    Jetzt ist es mir schon klarer wie AMD die Strategie mit AM4 fährt, so wie ich vermutet habe wird zwar wohl jede AM4 CPU auf jedem Board laufen, aber teils halt nur mit den verfügbaren Möglichkeiten eben von CPU/APU bzw. Board.
    Wobei das dann wieder ein gewaltiges Frustpotential bietet, wenn die Leute dann die bessere CPU mit dem billigen und zu eingeschränkten Board kombinieren und später feststellen müssen, dass dies und jenes nicht geht weil das Board es eben nicht unterstützt, obwohl die CPU es kann. Ich denken weiterhin, dass der Spagat alles vom AM1 über FM2+ bis AM3+ mit nur einem Sockel ablösen zu wollen, einfach zu groß ist.

    Bristol-Ridge hat ja wirklich nur 8 PCIe 3.0 Lanes, da kann man entweder noch einen Slot für eine Graka verbauen, oder einen M.2 Slot mit PCIe 3.0 x4 (weniger macht bei M.2 keinen Sinn), aber dann würde die Graka nur noch mit 4 Lanes laufen. Wenn ein Summit Ridge 8 Kerner dann auf dem gleichen Board laufen soll, wäre das für so eine kleine Bristol-Ridge APU/CPU total überdimensioniert und damit zu teuer, für den großen Summit Ridge 8 Kerner aber wäre ein Spar-Board welches auf Bristol-Ridge ausgelegt ist, die totale Kastration und damit macht es dann auch keinen Sinn für beide den gleichen Sockel zu nehmen, wenn man sowieso total unterschiedliche Boards braucht. Wenn Zen wirklich was kann, dann dürfte AMD auch bald einen Enthusiasten Sockel nachlegen der viel mehr I/O bietet, vor allem mehr PCIe Lanes.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •