Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    News Avatar von HWL News Bot
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    1.281


    Standard 14 vs. 10 nm Xeons: ASUS vergleicht Cooper Lake gegen Ice Lake

    intel-xeon-platinumIn einer internen Präsentation hat ASUS einige Details zu den kommenden Xeon-Modellen auf Basis von Cooper Lake und Ice Lake verraten bzw. bestätigt einige bisher vorgenommen Angaben. Im kommenden Jahr wird Intel zweigleisig fahren: Cooper Lake in 14 nm und Ice Lake mit neuer µArchitektur in 10 nm. Für seine eigene Serversparte stellt ASUS die beiden Xeon-Modelle gegeneinander. Auf die Präsentation aufmerksam gemacht hat Twitter-Nutzer @momomo_us.


    Beide neuen Xeon-Modelle werden die Whitley-Plattform verwenden, wenngleich es offenbar
    ... weiterlesen


  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    18.994


    Standard

    Fragen wirft auch auf, warum es maximal 2 Sockel System sein sollen, aber Cooper Lake sogar bis zu 4 UPI Links bekommen wird und auch Ice Lake bis zu 3.
    Je mehr ich in Foren lese, umso mehr stelle ich fest: Geist addiert sich nicht, Dummheit schon!

    "Früher benutzte man im Diskurs sogenannte Argumente, heute wird man im Internet mit Scheiße beworfen, beschimpft, bedroht" Dieter Nuhr (Nuhr im Ersten vom 2. Mai 2019 ab 6:00)

  4. #3
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    03.12.2018
    Beiträge
    298


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • X399 Taichi
      • CPU:
      • 2950X
      • Kühlung:
      • Heatkiller IV Pure Chopper
      • Gehäuse:
      • Chieftec
      • RAM:
      • 64GB 3466 CL16
      • Grafik:
      • 2x Vega 64 @Heatkiller
      • Storage:
      • PM981, SM951, ein paar MX500 (~5,3TB)
      • Monitor:
      • Asus VG248QE
      • Sound:
      • Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro
      • Netzteil:
      • Antec 850W HCP Pro
      • Betriebssystem:
      • Win7 x64
      • Sonstiges:
      • LS120

    Standard

    Ich frag mich, was bei Ice Lake soviel Leistung frisst. 10 Kerne, ein UPI weniger, aber immer noch bei 270W, 30W weniger zu 14nm. Frisst da das PCIe 4.0 soviel oder darf Ice Lake höher takten?

    EDIT:
    Zitat Zitat von Holt Beitrag anzeigen
    Fragen wirft auch auf, warum es maximal 2 Sockel System sein sollen, aber Cooper Lake sogar bis zu 4 UPI Links bekommen wird und auch Ice Lake bis zu 3.
    Versuch mal 4 so riesige Sockel auf einem Board unterzubringen. Wenn du volle RAM-Bestückung und viele PCIe-Lanes nach außen führen willst, plus Spannungswandler für 1200W, dürfte das wohl die Größe eines 19"-Gehäuses übersteigen. Oder man fängt das Stapeln an, wie es ja mal bei den Octa-Opteron-Systemen der Fall war.
    Geändert von bschicht86 (30.10.19 um 18:12 Uhr)

  5. #4
    Matrose
    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    12


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte GA-P55-USB3
      • CPU:
      • Intel Core i5-750@3,44Ghz
      • Kühlung:
      • Ekl Alpenföhn Brocken
      • Gehäuse:
      • Coolermaster Stacker 830
      • RAM:
      • G.Skill 8Gb-1600
      • Grafik:
      • His 5870Turbo@900Mhz
      • Monitor:
      • LG 21,5 Full HD
      • Sound:
      • Creative x-fi fatal1ty
      • Netzteil:
      • 700 Watt
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Premium
      • Notebook:
      • Acer Aspire 7750G

    Standard

    laut heise.de soll der neue amd mit 64 kernen nur 280 watt verbrauchen . da würde ich mich als intel in grund und boden schämen wenn ich weniger kerne habe und 300 watt verbrate , bei weniger leistung .

  6. #5
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    05.11.2018
    Beiträge
    142


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • X11SPM-F
      • CPU:
      • Skylake-SP

    Standard

    Zitat Zitat von Holt Beitrag anzeigen
    Fragen wirft auch auf, warum es maximal 2 Sockel System sein sollen, aber Cooper Lake sogar bis zu 4 UPI Links bekommen wird und auch Ice Lake bis zu 3.
    Wo steht das ? oder ich bin wohl blind.

  7. #6
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    18.994


    Standard

    Zitat Zitat von bschicht86 Beitrag anzeigen
    Versuch mal 4 so riesige Sockel auf einem Board unterzubringen.
    Größer als ein Board für ein 8 Socket Skylake oder Cascade Lake wird das Board auch nicht werden, auch wenn der Sockel nochmals ein paar Pins mehr bekommt. Das Argument zieht also nicht, zumal dies sowieso keine Boards sein werden die man so im Handel bekommen wird, oder hast Du schon ein 8 Sockelt LGA3647 auf Geizhals gefunden? 3 und erst recht 4 UPI machen bei maximal Dual Socket keinen Sinn!

    Zitat Zitat von Rollo3647 Beitrag anzeigen
    Wo steht das ? oder ich bin wohl blind.
    Auf der Folie:

    Je mehr ich in Foren lese, umso mehr stelle ich fest: Geist addiert sich nicht, Dummheit schon!

    "Früher benutzte man im Diskurs sogenannte Argumente, heute wird man im Internet mit Scheiße beworfen, beschimpft, bedroht" Dieter Nuhr (Nuhr im Ersten vom 2. Mai 2019 ab 6:00)

  8. #7
    Vizeadmiral Avatar von Phantomias88
    Registriert seit
    19.04.2008
    Ort
    StuggiTown
    Beiträge
    7.484


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Sabertooth Gen2/R2.0
      • CPU:
      • AMD FX-8350 (Vishera)
      • Systemname:
      • BlackBox
      • Kühlung:
      • EK WB Supreme LTX
      • Gehäuse:
      • SuperFlower SF-2000 Big Tower
      • RAM:
      • 4x 8GB DDR3-1866 DualRank ECC
      • Grafik:
      • 2x XFX R7970 DD 925M 3GiB CfX
      • Storage:
      • 4x SSD SATA III native + 2 HDDs + BlueRay Burner
      • Monitor:
      • Samsung FHD TV 37" 550cdm
      • Netzwerk:
      • Sound:
      • onboard
      • Netzteil:
      • Corsair HX850 80+ silver@100%
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 x64 Pro 18362.418
      • Handy:
      • HUAWAI P9 Light

    Standard

    PCI-Express 4.0 certified?

    Nun gut, 64 Lanes sind immerhin 50% eines ThreadRipper.

    CPU
    : AMD FX-8350 1.3625Vid @ my style | MB: ASUS Sabertooth 990FX R2.0/Gen2 -> zwo x16 Lanes PCIE2.0 onboard
    RAM: 4x 8GiB DDR3-1866 CL13 2T ECC Crucial | GraKa: CrossfireX with XFX Radeon R9 280X DD & R7970 DD 1000M 3GiB
    NT: Corsair HX850 80+ Silver@100% load | WaKü: EK WB Supreme LTX / 6l | Displays: Samsung 37" LCD Full HD @ 550cd/m²[/SIZE]

  9. #8
    Moderator Avatar von fdsonne
    Registriert seit
    08.08.2006
    Ort
    SN
    Beiträge
    34.754


    Standard

    Zitat Zitat von Holt Beitrag anzeigen
    3 und erst recht 4 UPI machen bei maximal Dual Socket keinen Sinn!
    Warum sollte das keinen Sinn machen?

    Nach bisherigen Infos war für Cooper Lake ein 26C "DIE" spekuliert mit einem 4CH SI und 6x UPI Links. Dem 2P Cooper Lake mit 48C sagt man nach, es wird ein "AP" Ansatz. Also ein MCM aus zwei der normalen Versionen unter der Haube. Macht 8x Speicherkanäle in Summe. Wenn man sich jetzt einfach mal den Xeon AP Ansatz ansieht, stellt man fest, dass die beiden CPUs auf einem 2P Cascade Lake AP mit, oh wunder, 4x UPI verbunden sind. Und schon wird das Bild wieder rund.

    Dem zur Seite folgt der leicht später erwartete Ice Lake -> hier interessanterweise mit 38C, vor ein paar Monaten noch spekuliert auf eben jene 26C. Dass es sich hier um nur 3x UPI Links handelt, könnte einfach dem Umstand geschuldet sein, dass man das gleiche Teil vllt auch später auf 4P oder 8P bringen möchte, was mMn nicht auszuschließen ist, weil auf den bisherigen Roadmaps dort auch die SKL/CSL 4P Einträge fehlten. (bspw. dem Leak von Huawaii vor paar Monaten) Kein Eintrag heist also nicht, da kommt nix, sondern vllt nur, dass das atm nicht klar ist oder nicht relevant war zur Präsentation. Sinn ergibt das also sehr wohl...
    Workstation: Core i7 5960X@4200MHz@1,170V@H100i | Asus X99-E WS | 4x8GB Kingston HyperX Fury DDR4-2666 CL15 | 2x GeForce GTX 780TI@SLI | ROG Xonar Phoebus | HPT RR2300 | SSD: 1x 250GB Evo 850; 1x240GB M500; HDD: 1x320GB; 1x2TB; 1x160GB; 4x1TB Raid5 | Corsair HX1000i | Win. 8.1 Prof. x64
    ESX Server: Dell PowerEdge T20 | Xeon E3-1220v3 | 4x4GB Samsung DDR3-1333 | Fujitsu MegaRaid D2516-D11 512MB | 2x500GB HDD Raid 1; 2x256GB MX100 Raid 1 | ESXi 5.5.0U2
    Fileserver: 2x Xeon 5160 | S5000PSL SATA | 8x4GB FB-Dimm DDR2-667 | AMD Radeon HD5870 1GB | HDD: 4x320GB SATA; 4x500GB SATA - je SW Raid 5 | PC Power & Cooling 500W | Win. Srv. 2012 R2 Std.
    Mobile: Sony Vaio VPCZ13V9E | Core i7 640M | 2x4GB DDR3-1600 | GeForce 330M | 4x64GB SSD | Win7 Prof.
    Tablet: MS Surface 2 Pro | Core i5 4200U | 8GB DDR3 RAM | 256GB SSD | Win. 8.1 Prof.

  10. #9
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    18.994


    Standard

    Wenn die Cooper Lake wieder als AP, also Doppel CPU in einem Gehäuse, kommen, dann machen 4 UPI schon Sinn, da man für eine bessere Bandbreite ja schon bei Skylake-SP Dual Socket dies beiden Sockel mit zwei UPI Links verbinden kann. Dann wären 2 für die Anbindung des Dies unter dem gleichen HS und die anderen beiden für die Anbindung je eines der Dies mit dem anderen Socket. Aber dann wären mit den nicht AP Modellen ja mehr als 2 Sockets zu erwarten, denn letztlich ist diese AP Geschichte ja nichts anderes als ein kompaktes Quad Socket System.

    Das ein einzelnes Cooper lake Die aber nur 4 RAM Channels hat, halte ich für unwahrscheinlich, vielmehr werden bei den AP dann wohl nur 4 pro Die verwendet. Die Reduzierung auf 26 Kerne dürfte nämlich dem Umstand geschuldet sein, dass man statt zwei Kernen den Platz im Grid für die RAM Controller und das zusätzlichen UPI gebaucht hat, davon abgesehen dürfte es beim Aufbau wie bei den XCC der Vorgänger geblieben sein.

    Es wurde schon am 17.11.2017, also vor fast genau 2 Jahren, von 38 Kernen geredet:
    Geändert von Holt (30.10.19 um 21:31 Uhr)
    Je mehr ich in Foren lese, umso mehr stelle ich fest: Geist addiert sich nicht, Dummheit schon!

    "Früher benutzte man im Diskurs sogenannte Argumente, heute wird man im Internet mit Scheiße beworfen, beschimpft, bedroht" Dieter Nuhr (Nuhr im Ersten vom 2. Mai 2019 ab 6:00)

  11. #10
    jdl
    jdl ist offline
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    09.04.2011
    Beiträge
    1.774


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P8B WS
      • CPU:
      • Xeon E3 1240
      • RAM:
      • 4x4GB 1333MHz
      • Betriebssystem:
      • Ubuntu

    Standard

    Zitat Zitat von Phantomias88 Beitrag anzeigen
    Nun gut, 64 Lanes sind immerhin 50% eines ThreadRipper.
    Entscheidend ist für Intel, dass so Gleichstand bei den wichtigen 2S Systemen herrscht. Die EPYCs verbrauchen je 64Lanes=128Lanes für die CPU-CPU-Kopplung. Intel dank der UPIs nicht, so dass man bei beiden 2S Systemen 128 Lanes zur Verfügung haben wird.

  12. #11
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    18.994


    Standard

    TR hat bisher auch nur 64 PCie Lanes, von denen 4 fest zur Anbindung des X399 benötigt werden, wie es bei den TR3000 aussehen wird, wissen wir noch nicht. 64 PCIe Lanes sind bei Intel auch keine Neuigkeit, die haben auch die Xeon-W 3200er schon: Der LGA3647 und die Dies haben also auch die Möglichkeit für 64 Lanes und da sind die 4 die als DMI3 zur Anbindung des Chipsatz genutzt werden, noch gar nicht mitgezählt.

    Je mehr ich in Foren lese, umso mehr stelle ich fest: Geist addiert sich nicht, Dummheit schon!

    "Früher benutzte man im Diskurs sogenannte Argumente, heute wird man im Internet mit Scheiße beworfen, beschimpft, bedroht" Dieter Nuhr (Nuhr im Ersten vom 2. Mai 2019 ab 6:00)

  13. #12
    Vizeadmiral Avatar von Phantomias88
    Registriert seit
    19.04.2008
    Ort
    StuggiTown
    Beiträge
    7.484


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Sabertooth Gen2/R2.0
      • CPU:
      • AMD FX-8350 (Vishera)
      • Systemname:
      • BlackBox
      • Kühlung:
      • EK WB Supreme LTX
      • Gehäuse:
      • SuperFlower SF-2000 Big Tower
      • RAM:
      • 4x 8GB DDR3-1866 DualRank ECC
      • Grafik:
      • 2x XFX R7970 DD 925M 3GiB CfX
      • Storage:
      • 4x SSD SATA III native + 2 HDDs + BlueRay Burner
      • Monitor:
      • Samsung FHD TV 37" 550cdm
      • Netzwerk:
      • Sound:
      • onboard
      • Netzteil:
      • Corsair HX850 80+ silver@100%
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 x64 Pro 18362.418
      • Handy:
      • HUAWAI P9 Light

    Standard

    Zitat Zitat von jdl Beitrag anzeigen
    Entscheidend ist für Intel, dass so Gleichstand bei den wichtigen 2S Systemen herrscht. Die EPYCs verbrauchen je 64Lanes=128Lanes für die CPU-CPU-Kopplung. Intel dank der UPIs nicht, so dass man bei beiden 2S Systemen 128 Lanes zur Verfügung haben wird.
    ok sind 100% zum ThreadRipper, war wohl schon bei den EPYCs.

    Wenn ich es richtig verstanden habe, werden von den 64, keine Lanes für die Infintiy Fabric benötigt: Why AMD EPYC Rome 2P Will Have 128-160 PCIe Gen4 Lanes and a Bonus

    CPU
    : AMD FX-8350 1.3625Vid @ my style | MB: ASUS Sabertooth 990FX R2.0/Gen2 -> zwo x16 Lanes PCIE2.0 onboard
    RAM: 4x 8GiB DDR3-1866 CL13 2T ECC Crucial | GraKa: CrossfireX with XFX Radeon R9 280X DD & R7970 DD 1000M 3GiB
    NT: Corsair HX850 80+ Silver@100% load | WaKü: EK WB Supreme LTX / 6l | Displays: Samsung 37" LCD Full HD @ 550cd/m²[/SIZE]

  14. #13
    jdl
    jdl ist offline
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    09.04.2011
    Beiträge
    1.774


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P8B WS
      • CPU:
      • Xeon E3 1240
      • RAM:
      • 4x4GB 1333MHz
      • Betriebssystem:
      • Ubuntu

    Standard

    Zitat Zitat von Phantomias88 Beitrag anzeigen
    Wenn ich es richtig verstanden habe, werden von den 64, keine Lanes für die Infintiy Fabric benötigt: Why AMD EPYC Rome 2P Will Have 128-160 PCIe Gen4 Lanes and a Bonus
    Aktuell werden 4x16 Lanes für die Kopplung genutzt. Das entspricht zumindest im PCIe 3.0 Mode (keine Ahnung wie es im IF Mode aussieht) 4x15,75GBytes/s ca. 63 GByte/s. Da ist Intel also noch immer deutlich vorne: Denn es gibt bei 2S entweder 2x41GByte/s=82GByte/s oder 3x41GByte/s=123GByte/s. PCIe 4.0 verdoppelt nun die Transferrate, d.h. AMD kommt auf gleiche Werte wie Intel. Angesichts der Tatsache, dass man neue Boards entwerfen müsste und ohnehin kaum EPYC Boards verfügbar sind, denke ich nicht, dass sich da was ändern wird. AMD wird eher von der verbesserten Bandbreite profitieren wollen. Das war bisher ein großer Nachteil bei AMD Server CPUs.

  15. #14
    Moderator Avatar von fdsonne
    Registriert seit
    08.08.2006
    Ort
    SN
    Beiträge
    34.754


    Standard

    Zitat Zitat von Holt Beitrag anzeigen
    Wenn die Cooper Lake wieder als AP, also Doppel CPU in einem Gehäuse, kommen, dann machen 4 UPI schon Sinn, da man für eine bessere Bandbreite ja schon bei Skylake-SP Dual Socket dies beiden Sockel mit zwei UPI Links verbinden kann. Dann wären 2 für die Anbindung des Dies unter dem gleichen HS und die anderen beiden für die Anbindung je eines der Dies mit dem anderen Socket. Aber dann wären mit den nicht AP Modellen ja mehr als 2 Sockets zu erwarten, denn letztlich ist diese AP Geschichte ja nichts anderes als ein kompaktes Quad Socket System.
    Es sind doch mehr als 2P zu erwarten?
    Schau doch auf die Roadmap, die vor paar Monaten von Huawaii stammt, ob das 100% stimmt, kein Plan, werden wir sehen. Damit MCM AP like funktioniert, brauchts nen entsprechenden DIE. Auf eben jener Roadmap war der Cooper Lake P mit <=26C, 4CH SI und 6x UPI in der 4/8P Zeile vertreten. In der 2P Zeile mit <=48C, 8CH und 4x UPI war das folgerichtig ein doppelter "P" als AP like Ansatz. Diesem folgt wenig später der Ice Lake non MCM. Vorerst 2P nach den Roadmaps. Möglicherweise auch nie für mehr als 2P, vllt auch doch - abwarten. Das Ding verzögerte sich Prozessbedingt so ultra lange, dass es mMn wohl nur bis zu Nachfolger "halten" muss, der dann auch die Architekturänderungen in Gänze bekommt. Dort soll sich auch der Name ändern, weg von den Lakes, hin zu den Rapids.

    Zitat Zitat von Holt Beitrag anzeigen
    Das ein einzelnes Cooper lake Die aber nur 4 RAM Channels hat, halte ich für unwahrscheinlich, vielmehr werden bei den AP dann wohl nur 4 pro Die verwendet. Die Reduzierung auf 26 Kerne dürfte nämlich dem Umstand geschuldet sein, dass man statt zwei Kernen den Platz im Grid für die RAM Controller und das zusätzlichen UPI gebaucht hat, davon abgesehen dürfte es beim Aufbau wie bei den XCC der Vorgänger geblieben sein.
    Da bist du mMn auf dem Holzweg, es ist nicht (nach der Huawaii Roadmap) ein zusätzlicher UPI Link, sondern es wird pro Prozessor genannt - und davon sollen zwei verschiedene kommen mit Cooper Lake.
    So wie das aktuell aussieht verdoppelt Intel einfach die Linkanzahl beim Cooper Lake - aus vorher 3x werden 6x - beim AP like Ansatz gehen dann zwei Links für den MCM pro CPU drauf und vier werden nach außen geführt - Jeder DIE hat einen Link zu jedem DIE (bei 4P oder AP-2P), doppelte Link Anzahl = 2x Links zum ersten, zwei Links zu zweiten DIE des anderen Prozessors. Es bleiben damit wohl auch 6x UPI pro DIE, nur werden halt nur 4x davon rausgeführt. Deswegen steht da 4x.

    Wie sie das dann mit Ice Lake unter einen Hut bringen, kein Plan - vllt zählt Ice Lake den doppel Link als Single mit doppelter Bandbreite? Oder man erfindet UPI 2.0 oder sowas mit Abwärtskompatibilität oder was weis ich. Spielt auch eigentlich keine Rolle für die Aussage, es sollte nur eine Erklärung sein, Warum 4x UPI sehr wohl Sinn ergibt.

    Zitat Zitat von Holt Beitrag anzeigen
    Es wurde schon am 17.11.2017, also vor fast genau 2 Jahren, von 38 Kernen geredet:
    Auf der Huawaii Roadmap standen <=26C, auf dieser standen auch <=48C bzw. <=26C ein Cooper Lake, während auch schon von 56C/28C gesprochen wurde. MMn ist das sogar wahrscheinlicher als deine Annahme von nur halb aktivem SI. Denn das ergibt für mich keinen Sinn und nichtmal einen Vorteil, da es stark danach ausschaut, dass alles unter dem AP Ansatz mit Ice Lake bedient wird und der Cooper Lake primär AP like und für 4/8P herhalten soll. Vllt gibt's paar Ausnahmen, ist heute nicht abschätzbar...
    Workstation: Core i7 5960X@4200MHz@1,170V@H100i | Asus X99-E WS | 4x8GB Kingston HyperX Fury DDR4-2666 CL15 | 2x GeForce GTX 780TI@SLI | ROG Xonar Phoebus | HPT RR2300 | SSD: 1x 250GB Evo 850; 1x240GB M500; HDD: 1x320GB; 1x2TB; 1x160GB; 4x1TB Raid5 | Corsair HX1000i | Win. 8.1 Prof. x64
    ESX Server: Dell PowerEdge T20 | Xeon E3-1220v3 | 4x4GB Samsung DDR3-1333 | Fujitsu MegaRaid D2516-D11 512MB | 2x500GB HDD Raid 1; 2x256GB MX100 Raid 1 | ESXi 5.5.0U2
    Fileserver: 2x Xeon 5160 | S5000PSL SATA | 8x4GB FB-Dimm DDR2-667 | AMD Radeon HD5870 1GB | HDD: 4x320GB SATA; 4x500GB SATA - je SW Raid 5 | PC Power & Cooling 500W | Win. Srv. 2012 R2 Std.
    Mobile: Sony Vaio VPCZ13V9E | Core i7 640M | 2x4GB DDR3-1600 | GeForce 330M | 4x64GB SSD | Win7 Prof.
    Tablet: MS Surface 2 Pro | Core i5 4200U | 8GB DDR3 RAM | 256GB SSD | Win. 8.1 Prof.

  16. #15
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    18.994


    Standard

    Cooper Lake dürfte kaum immer aus 2 Dies bestehen, allenfalls spezielle Versionen wie auch aktuell, denn die Dies sind ja weiterhin 14nm und damit zu groß für 48 Kerne im Sockel, die XCC mit 28 Kernen passen ja schon nicht auf den S.2066 und auch die aktuellen AP sind nicht gesockelt, sondern verlötet und deutlich größer als der 3647ern Sockel. So viel größer wird der neue Sockel LGA 4189 auch nicht werden, dass da so viele 14nm Kerne drauf passen.

    Die Cooper Lake werden ein Aufguss der Cascade Lake mit den Befehlserweiterungen, die 64 Lanes hat ja schon der Cascade Lake Die wie man anhand der Xeon-W3200er sieht und eben zwei Kernen noch einen RAM Controller, der 4. Channel dürfte keinen Platz mehr haben der Symmetrie wegen wird Intel kaum 3 RAM Controller mit 3 Kanälen verbauen, sondern 4 und von jedem nur 2 nutzen.

    Das Cooper Lake nur AP like kommen wird, glaube ich nicht, schon weil Ice Lake später kommt, die AP sicher nicht gesockelt werden und wenn, dann reicht der LGA 4189 von der Größe sicher nicht. Die werden parallel existieren für unterschiedliche Anwendungen, genau wie es auch im Mobilbreich Ice Lake und Comet Lake parallel in der U und Y Serie gibt.
    Je mehr ich in Foren lese, umso mehr stelle ich fest: Geist addiert sich nicht, Dummheit schon!

    "Früher benutzte man im Diskurs sogenannte Argumente, heute wird man im Internet mit Scheiße beworfen, beschimpft, bedroht" Dieter Nuhr (Nuhr im Ersten vom 2. Mai 2019 ab 6:00)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •