Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Stabsgefreiter Avatar von Guru4GPU
    Registriert seit
    27.07.2016
    Ort
    C:\Program Files (x86)\MSI Afterburner
    Beiträge
    261


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte GA-970A-UD3
      • CPU:
      • AMD FX-6100 @4,5GHz
      • Kühlung:
      • Thermalright Macho Rev. A
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define R5 Black
      • RAM:
      • 2x 4 GB DDR3-1333 CL7-7-7-20
      • Grafik:
      • ASUS Matrix HD 7970 Platinum
      • Storage:
      • Crucial BX100 250GB + Seagate Desktop HDD 1TB
      • Monitor:
      • iiyama G-Master GE2288HS-B1 Black Hawk
      • Netzwerk:
      • OMV 4 NAS + OPNsense Router
      • Sound:
      • Beyerdynamic DT 770 Pro
      • Netzteil:
      • bequiet Straight Power 10 500W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Home 64 Bit
      • Sonstiges:
      • PCGH Extreme http://extreme.pcgameshardware.de/members/120490-guru4gpu.html
      • Notebook:
      • Toshiba Satellite Pro L40 + Kingston SSDNow V300 120GB
      • Handy:
      • Acer Liquid Z630

    Post Systemdatenträger für Open Media Vault

    Hallo Leute


    Da ich zur Zeit vermute dass mein 8GB SLC-USB Stick zur Zeit den Löffel abgibt (andauernd beschädigte Dateisysteme) möchte ich jetzt was neues damit mein NAS mal länger als 2-3 Monate am Stück laufen kann, ohne dass ich jedes mal Open Media Vault neu installieren muss ...

    Ich habe schon öfters gelesen dass SSDs für OMV besser geeignet wären, bin mir aber nicht sicher ob und welche SSD dafür am besten geeignet wäre, habe mir bis jetzt mal die Transcend SSD370S 32GB angeschaut.

    Oder gibt es noch andere Möglichkeiten die ich mir noch anschauen sollte?

    Gruß

    Spoiler: Anzeigen
    Geändert von Guru4GPU (13.03.18 um 14:24 Uhr)
    - All or Nothing -

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    17.03.2007
    Beiträge
    1.679


    Standard

    Dass OMV auch SLC USB-Sticks totschreibt ist hinlänglich bekannt. Das Flashmemoryplugin (auch bei SSDs sinnvoll) bringt zwar etwas Schonung, aber irgendwann rafft es jeden Stick dahin.

    Nimm ne günstige SSD mit 120 GB, partitionier die nach der Installation mit Parted Magic (? Gibt es in den OMV extras) auf 30 GB für das OS und den Rest als weitere Partition. Dann kannst du da z.b. ne Plexdatenbank drauf packen oder für ne kleine VM nutzen.
    Spoiler: Anzeigen

  4. #3
    Stabsgefreiter Avatar von Guru4GPU
    Registriert seit
    27.07.2016
    Ort
    C:\Program Files (x86)\MSI Afterburner
    Beiträge
    261
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte GA-970A-UD3
      • CPU:
      • AMD FX-6100 @4,5GHz
      • Kühlung:
      • Thermalright Macho Rev. A
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define R5 Black
      • RAM:
      • 2x 4 GB DDR3-1333 CL7-7-7-20
      • Grafik:
      • ASUS Matrix HD 7970 Platinum
      • Storage:
      • Crucial BX100 250GB + Seagate Desktop HDD 1TB
      • Monitor:
      • iiyama G-Master GE2288HS-B1 Black Hawk
      • Netzwerk:
      • OMV 4 NAS + OPNsense Router
      • Sound:
      • Beyerdynamic DT 770 Pro
      • Netzteil:
      • bequiet Straight Power 10 500W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Home 64 Bit
      • Sonstiges:
      • PCGH Extreme http://extreme.pcgameshardware.de/members/120490-guru4gpu.html
      • Notebook:
      • Toshiba Satellite Pro L40 + Kingston SSDNow V300 120GB
      • Handy:
      • Acer Liquid Z630

    Standard

    Zitat Zitat von Guru4GPU Beitrag anzeigen
    Mein Budget liegt bei 30€, bin zur Zeit sehr knapp bei Kasse, also wird eine 120GB für "ein paar € mehr" leider nicht hinhauen
    Zitat Zitat von MisterY Beitrag anzeigen
    Nimm ne günstige SSD mit 120 GB
    Gibt es denn 120GB SSDs für 35€ inklusive Versand?
    - All or Nothing -

  5. #4
    Oberbootsmann
    Registriert seit
    06.05.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    925


    Server: HP Microserver Gen8 | 4GB ECC RAM | Intel Xeon 1225 v2 (zu verkaufen) | 5 x Intenso 5TB Raid 5 | iLO 4 2.55 | System ROM J06 07/16/2015
    Server: Dell T20 | 20GB ECC RAM | Intel Xeon 1225 v3 | 2 x Samsung 850 EVO 500GB

  6. #5
    Stabsgefreiter Avatar von Guru4GPU
    Registriert seit
    27.07.2016
    Ort
    C:\Program Files (x86)\MSI Afterburner
    Beiträge
    261
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte GA-970A-UD3
      • CPU:
      • AMD FX-6100 @4,5GHz
      • Kühlung:
      • Thermalright Macho Rev. A
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define R5 Black
      • RAM:
      • 2x 4 GB DDR3-1333 CL7-7-7-20
      • Grafik:
      • ASUS Matrix HD 7970 Platinum
      • Storage:
      • Crucial BX100 250GB + Seagate Desktop HDD 1TB
      • Monitor:
      • iiyama G-Master GE2288HS-B1 Black Hawk
      • Netzwerk:
      • OMV 4 NAS + OPNsense Router
      • Sound:
      • Beyerdynamic DT 770 Pro
      • Netzteil:
      • bequiet Straight Power 10 500W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Home 64 Bit
      • Sonstiges:
      • PCGH Extreme http://extreme.pcgameshardware.de/members/120490-guru4gpu.html
      • Notebook:
      • Toshiba Satellite Pro L40 + Kingston SSDNow V300 120GB
      • Handy:
      • Acer Liquid Z630

    Standard

    Ich denke da muss ich noch eine Woche sparen ...

    Gibt es denn irgendwelche SSDs die für ein NAS besonders gut geeignet sind, oder kann man einfach die nehmen die einem am besten gefällt?

    Wie wichtig sind Angaben wie TBW oder MTBF?

    Ist ein DDR-RAM Cache nützlich?

    Gruß
    Geändert von Guru4GPU (13.03.18 um 14:28 Uhr)
    - All or Nothing -

  7. #6
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    17.03.2007
    Beiträge
    1.679


    Standard

    Ich hab ne alte OCZ Vortex 2 80gb drin. Läuft.
    Spoiler: Anzeigen

  8. #7
    Oberbootsmann
    Registriert seit
    06.05.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    925


    Standard

    Bei 24/7 gibt es manchmal Temperaturprobleme.
    Sandisks sterben da häufig, Samsung EVO/Pro sind da unempfindlicher.

    Cache ist natürlich nützlich, vor allem für Schreibvorgänge.
    TBW= TeraBytes written
    Server: HP Microserver Gen8 | 4GB ECC RAM | Intel Xeon 1225 v2 (zu verkaufen) | 5 x Intenso 5TB Raid 5 | iLO 4 2.55 | System ROM J06 07/16/2015
    Server: Dell T20 | 20GB ECC RAM | Intel Xeon 1225 v3 | 2 x Samsung 850 EVO 500GB

  9. #8
    Obergefreiter Avatar von b0mba
    Registriert seit
    20.03.2016
    Beiträge
    87


    Standard

    Da lobe ich mir ja mein unRAID - läuft komplett im RAM.

  10. #9
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    17.03.2007
    Beiträge
    1.679


    Standard

    Das was du da an Datenträger sparst, zahlst du für die Lizenz. Und OMV kann man auch in den Raum verschieben, zumindest die logs.
    Spoiler: Anzeigen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •