Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 26 bis 34 von 34
  1. #26
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    30.07.2012
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    1.114
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Notebook:
      • MacBook Air
      • Handy:
      • iPhone 5 16 GB

    Standard

    Danke für eure Meinungen.

    Zu 10 GBe:
    Grundsätzlich natürlich eine interessante Sache. Switches mit 10 GBe Ethernet Ports sind mir aber derzeit noch gut zu teuer. Auch wenn ich längerfristig denke, würde ich eher eine 10 GB SFP+ zzgl. Switch holen. Die Kombi wird erst mal ne Zeit lang günstiger sein. Da alles zusammen in einem Rack hängt auch entsprechend praktikabel.

    Zum X11SSL-CF
    Das Board ist dann diesbezüglich eine gute Alternative. Schlussendlich sogar 50 Euro günstiger als das andere Board zzgl HBA.

    Zu M.2
    Ich wollte in meiner ursprünglichen Überlegung ESXi und die Storage VM da drauf packen. Die eigentlichen SATA Ports dann durchreichen (ohne RDM). Das scheint aber nicht zu funktionieren.
    Virtualisierung: SuperMicro X11SSL-cF | E3-1220v5 | 32 GB DDR ECC | 2 x 80 GB Intel S3500 | 1 x Samsung Evo 500 GB | 4 x WD RED 2 TB | Proxmox 4.4
    Firewall: Gigabyte J1900 | 4 GB RAM | 120 GB SSD | pfSense 2.3
    Monitoring: Intel NUC i3 | 4 GB RAM | 32 GB SSD | Ubuntu 16.04 LTS
    USV: APC 900 VA
    Netzwerk: Ubiquiti US‑16‑150W | 2 x Ubiquiti UAP‑AC‑LITE
    Social: Blog | YouTube

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #27
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    02.09.2009
    Beiträge
    4.668


    Standard

    Zitat Zitat von pumuckel Beitrag anzeigen
    Die sonst gern genutzten

    https://www.sona.de/412147

    oder

    https://www.sona.de/.568564065-Super...10SL7-F-Single

    waren keine Option ?

    ... ne M2 kannste doch mit nem PCIe Adapter einbinden
    Bei den Boards bräuchte man keine M2 mehr.

  4. #28
    Vizeadmiral Avatar von pumuckel
    Registriert seit
    13.12.2002
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    6.888


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Z10PA-U8
      • CPU:
      • Intel Xeon E5-1650v3
      • Systemname:
      • Workstation
      • Kühlung:
      • Prolimatec Genesis mit 2*140er
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Arc Midi R2
      • RAM:
      • 64GB Crucial DDR4-2133 reg ECC
      • Grafik:
      • EVGA 1070 FTW (rebuild)
      • Storage:
      • 800GB Intel DC P3600 PCIe NVMe + weitere
      • Monitor:
      • Dell 2713H, Samsung UE40JU6550
      • Netzwerk:
      • 10GBit Mellanox Connect X2
      • Sound:
      • Asus Xonar DG
      • Netzteil:
      • Coolermaster V550
      • Betriebssystem:
      • wechselt = div. Boot SSDs
      • Sonstiges:
      • Logitech G19, G9, G13, G602
      • Photoequipment:
      • 2 Augen
      • Handy:
      • Elephone P8000 - PP + 4G dual

    Standard

    naja, nvme hat auch seine Vorteile bei vielen VMs

    aber ja, man kann auch die Intel Sata nutzen mit normalen SSDs/Hdds
    ... reicht für daheim weit aus
    Geändert von pumuckel (24.03.16 um 15:38 Uhr)
    Disclaimer: Alle Posts und Aussagen sind explizit nur MEINE Meinung ... als fehlbarer Mensch kann ich mich irren

    Mein VK Thread : in Erstellung: https://www.hardwareluxx.de/community...l#post25039854

  5. #29
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    02.09.2009
    Beiträge
    4.668


    Standard

    Zitat Zitat von teqqy Beitrag anzeigen
    Zu 10 GBe:
    Grundsätzlich natürlich eine interessante Sache. Switches mit 10 GBe Ethernet Ports sind mir aber derzeit noch gut zu teuer. Auch wenn ich längerfristig denke, würde ich eher eine 10 GB SFP+ zzgl. Switch holen. Die Kombi wird erst mal ne Zeit lang günstiger sein. Da alles zusammen in einem Rack hängt auch entsprechend praktikabel.
    wie kommst darauf, das 10 GBase-T teuerer ist ist als SFP+?

    Bei SFP+ kommen die Transceiver dazu (entweder für Glasfaser oder für Kupfer).

    Man kann 10 GBE auc als Direktlink ohne Switch nutzen - zwischen 2 Hosts.
    10 GBE Switche werden auch preislich langsam interessanter, ein 8-Port 10 GBase-T Switch gibt es mitlerweile für schlappe 733 € - das ist doch billig, wenn man bedenkt was ein Flugzeug kostet
    Das gemeine: der billigste Switch, der überhaupt mehr als einen 10 GBE Port hat kostet auch schon 370 Tacken und hat nur 2 SFP+ Ports (24x GBE +2x 10GBE)

  6. #30
    Vizeadmiral Avatar von pumuckel
    Registriert seit
    13.12.2002
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    6.888


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Z10PA-U8
      • CPU:
      • Intel Xeon E5-1650v3
      • Systemname:
      • Workstation
      • Kühlung:
      • Prolimatec Genesis mit 2*140er
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Arc Midi R2
      • RAM:
      • 64GB Crucial DDR4-2133 reg ECC
      • Grafik:
      • EVGA 1070 FTW (rebuild)
      • Storage:
      • 800GB Intel DC P3600 PCIe NVMe + weitere
      • Monitor:
      • Dell 2713H, Samsung UE40JU6550
      • Netzwerk:
      • 10GBit Mellanox Connect X2
      • Sound:
      • Asus Xonar DG
      • Netzteil:
      • Coolermaster V550
      • Betriebssystem:
      • wechselt = div. Boot SSDs
      • Sonstiges:
      • Logitech G19, G9, G13, G602
      • Photoequipment:
      • 2 Augen
      • Handy:
      • Elephone P8000 - PP + 4G dual

    Standard

    er meinte das man SFP+ mit Direct Attach Kabeln im Rack direkt an z.B. einen https://geizhals.de/d-link-dgs-1510-...loc=at&hloc=de anschließen kann ohne Tranceiver

    https://geizhals.de/?cat=zubswit&asd...irect%20attach

    und ja, da kommt man günstiger wenn Strecken bis max 5-7m reichen mit passiven (im Rack hat man eh nur 0,5-2M)

    dann kommste inkl switch und 2 Karten + 2 Kabel um die 500€
    Geändert von pumuckel (24.03.16 um 15:58 Uhr)
    Disclaimer: Alle Posts und Aussagen sind explizit nur MEINE Meinung ... als fehlbarer Mensch kann ich mich irren

    Mein VK Thread : in Erstellung: https://www.hardwareluxx.de/community...l#post25039854

  7. #31
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    30.07.2012
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    1.114
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Notebook:
      • MacBook Air
      • Handy:
      • iPhone 5 16 GB

    Standard

    10 GBe wird auf später verschoben. Aber danke für eure Unterstützung.

    Für die SAS Anschlüsse benötige ich so ein Kabel, oder? Adaptec mini SAS HD x4 (SFF-8643) auf 4x SATA (SFF-8448) Kabel, 0.8m (2279800-R) Preisvergleich
    Virtualisierung: SuperMicro X11SSL-cF | E3-1220v5 | 32 GB DDR ECC | 2 x 80 GB Intel S3500 | 1 x Samsung Evo 500 GB | 4 x WD RED 2 TB | Proxmox 4.4
    Firewall: Gigabyte J1900 | 4 GB RAM | 120 GB SSD | pfSense 2.3
    Monitoring: Intel NUC i3 | 4 GB RAM | 32 GB SSD | Ubuntu 16.04 LTS
    USV: APC 900 VA
    Netzwerk: Ubiquiti US‑16‑150W | 2 x Ubiquiti UAP‑AC‑LITE
    Social: Blog | YouTube

  8. #32
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    16.03.2011
    Beiträge
    1.819


    Standard

    @teqqy: Nur mal so zum Spaß, total unprofessionell und so: Wusstest du, dass du einen ESXi auch auf einem Intel NUC zum Laufen bekommst? :-)

    VMware Homeserver – ESXi On 5th Gen Intel NUC | Virten.net

    Und mit so nem Gehäuse siehts auch fast wie ein Server aus

    Akasa Thermal Solution

    Stromverbrauch im IDLE: unter 10W

    Und als Firewall vielleicht ne PC Engines APU?
    http://www.pcengines.ch/apu.htm
    Geht auch mit Sophos, wie es scheint: https://www.astaro.org/gateway-produ...gines-apu.html
    Hier noch n paar Tests: https://forum.pfsense.org/index.php?topic=73885.0

    Auch unter 10W im Idle...

  9. #33
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    30.07.2012
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    1.114
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Notebook:
      • MacBook Air
      • Handy:
      • iPhone 5 16 GB

    Standard

    Ja, war ich mir durchaus bewusst.
    Ein NUC mit etwas Power benötigt nur viel Kleingeld. Oder ich brauche direkt wieder mehrere.

    Rein theoretisch könnte ich sonst mit Docker auf dem Pi3 hantieren.
    Virtualisierung: SuperMicro X11SSL-cF | E3-1220v5 | 32 GB DDR ECC | 2 x 80 GB Intel S3500 | 1 x Samsung Evo 500 GB | 4 x WD RED 2 TB | Proxmox 4.4
    Firewall: Gigabyte J1900 | 4 GB RAM | 120 GB SSD | pfSense 2.3
    Monitoring: Intel NUC i3 | 4 GB RAM | 32 GB SSD | Ubuntu 16.04 LTS
    USV: APC 900 VA
    Netzwerk: Ubiquiti US‑16‑150W | 2 x Ubiquiti UAP‑AC‑LITE
    Social: Blog | YouTube

  10. #34
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    09.02.2005
    Beiträge
    1.979


    Standard

    Die NUCs sind richtig gut.

    Habe vor kurzem erst meinen Desktop Rechner (2600k, 32GB, usw..) gegen einen NUC getauscht als 24/7 Rechner und gleichzeitig für alle alltäglichen Aufgaben.
    Darauf läuft bei mir zwar nur Windows 10, aber das lässt sich ja ändern. Gestört hat mich der Verbrauch von oft weit über 100-200W bei einfachen Sachen wie nur mal Youtube gucken oder bisschen Fotobearbeitung. Ich habe in dem PC auch 12xHotswap mit Festplatten drin was natürlich Strom zieht. Außerdem wollte ich in die Cloud sichern, wofür ich ein 24/7 Gerät wollte auf dem ich auch meine anderen Dienste wie TinyRSS, andere YT Scripte usw. immer ausführen lassen kann.

    Gekauft wurde dann:

    Intel NUC Kit NUC6i3SYH Intel Core i3-6100U, 2x 2.30GHz
    16GB Kingston ValueRAM DDR4-2133 SO-DIMM CL15 Single
    256GB Samsung 950 Pro M.2 2280 PCIe 3.0 x4 32Gb/ V-NAND
    2TB Samsung Spinpoint M9T, 32MB SATA 6Gb/s *war vorhanden*
    4TB WD Green WD40EZRX Intellipower 64MB USB 3.0 *nur USB 3.0 Case gekauft*
    4TB WD Green WD40EZRX Intellipower 64MB USB 3.0 *nur USB 3.0 Case gekauft*

    Die Samsung Pro als Systemplatte und VMs für HyperV, die ist verdammt fix.
    die 2TB als Downloadplatte, für tägliches Backup von C per Veeam Endpoint, Temporäre Sachen usw..
    und die 2x4TB als StorageSpace Mirror im ReFs. Die ganzen 4TB werden 24/7 zu Crashplan gesichert. Hier liegen alle meine wichtigen Daten drauf.

    Stromverbrauch Idle zeigt mein Gerät ~15w an (ohne die USB Platten). Ist aber leider ein billiges und glaube ungenaues Messgerät.
    Der Nuc wird für alles verwendet, Videos, Office, sogar Lightroom und Photoshop. Mehr als 30-35W hab ich selbst bei 100% Auslastung auf meinem Gerät noch nie gesehen.


    Der ehemalige Desktop-PC fristet nun mit Server2012R2 und StorageSpaces inkl. Plexserver sein Dasein als Medienserver und läuft nur noch bei Bedarf. Der Nuc ist eigentlich fast unhörbar, dafür brummen die externen Festplatten etwas. Hier braucht es noch eine schönere "Unterlage"

    Geändert von Anarchist (25.03.16 um 11:56 Uhr)
    Kamera: Sony Alpha 6000 + SEL-70200G F4.0 + SEL-35 F1.8
    Flickr - Fotostream | 500px - Fotostream

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •