Seite 210 von 605 ErsteErste ... 110 160 200 206 207 208 209 210 211 212 213 214 220 260 310 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.226 bis 5.250 von 15119
  1. #5226
    Gefreiter
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    59


    • Systeminfo
      • CPU:
      • Xeon 1240VE
      • Kühlung:
      • Boxed
      • Gehäuse:
      • Bitfinix Prodigy ITX
      • Betriebssystem:
      • Win 7 HP 64bit
      • Notebook:
      • Dell E4300 13"
      • Handy:
      • Galaxy S2+

    Standard

    Hallo, ich steige auch mal hier in den Thread ein. Ich hab seit ca. einem Jahr den Proliant mit WHS 2011 am laufe. Nachgerüstet habb ich ihn mit einem Backplane für 6x 2,5" ÜPlatten im 5,25" Schacht und einer Dawicontrol 324e. Hab die vier sata ports + den Sata-Port vom Board + den esata Port am Backplane. mom. sind nur 2 2,5Zoll platten drin.
    Auf dem Server läuft Lights out und ich hätte gerne das er schneller hoch fährt.

    Meine Frage: Ich möchte gerne das WHS 2011 auf eine SSD verschieben ohne neu zu installieren und wo kann ich die Platte am besten ran stecken.
    Kann ich eigendlich auch über den Controler booten?
    Und welche SSD empfehlt ihr.
    Eine Serversicherung liegt auf einer externen USB-Platte!

    Grüße Lutz

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #5227
    =/\= Avatar von Nacrana
    Registriert seit
    12.05.2006
    Ort
    Da wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    5.664


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock OCF Z170
      • CPU:
      • Intel Core i7 6700k
      • Systemname:
      • Cindy
      • Kühlung:
      • Noctua NH-U12P
      • Gehäuse:
      • Corsair Carbide Air 540 Silber
      • RAM:
      • 16GB G.Skill Ripjaws 3000er
      • Grafik:
      • 2x Palit GTX780 S. JetStream
      • Storage:
      • 2x Intel 330 Series SSD 240GB
      • Monitor:
      • Dell U2711 + 2x LG E2351V
      • Netzwerk:
      • HP ProLiant ML350p Gen8
      • Sound:
      • Steelseries H Wireless / Z906 / Z230
      • Netzteil:
      • be Quiet DarkPower Pro 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro 64Bit
      • Notebook:
      • Lenovo TP X220
      • Handy:
      • Apple iPhone 6s Plus 128 GB BK

    Standard

    Zitat Zitat von Milongero Beitrag anzeigen
    Meine Frage: Ich möchte gerne das WHS 2011 auf eine SSD verschieben ohne neu zu installieren und wo kann ich die Platte am besten ran stecken.
    Kann ich eigendlich auch über den Controler booten?
    Und welche SSD empfehlt ihr.
    Eine Serversicherung liegt auf einer externen USB-Platte!

    Grüße Lutz
    Zum Umziehen empfehle ich dir Acronis True Image. Damit kannst du eine 1:1 Kopie machen und ggf. die Partitionen noch ändern bei Bedarf.
    Gaming: Intel Core i7 6700k | 16 GB G.Skill Ripjaws | 2x GTX780 Super Jetstream | ASRock OCF Z97 | 2x Intel 320 SSD 250GB | Win10 Pro
    Arbeitsgerät: Lenovo TP X220 | i5 2530M | 8GB | 128GB SSD | 3G | Win 10 Pro | Apple iPhone 6s Plus 128GB S
    Produktiver Server: HP Proliant ML350p G8 @ 2x E5-2670 | 64GB | WD RED 6TB & 4x 3TB | HP P420i 2GB / P420 2GB | USB 3.0 PCIe | LG BD Brenner | iLO 4 Adv. | ESXi 6.0


  4. #5228
    Gefreiter
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    59


    • Systeminfo
      • CPU:
      • Xeon 1240VE
      • Kühlung:
      • Boxed
      • Gehäuse:
      • Bitfinix Prodigy ITX
      • Betriebssystem:
      • Win 7 HP 64bit
      • Notebook:
      • Dell E4300 13"
      • Handy:
      • Galaxy S2+

    Standard

    Muß ich dazu Acronis auf dem Server instalieren?
    Ich würde lieber die beiden Laufwerke aus dem Server ausbauen und an meinem Desktop über externe Gehäuse kopieren! Geht das auch?

    Ich hab ein bischen Angst, das ich meinen Stable Bit drive pool zerschieße

    Grüße Lutz

  5. #5229
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    2.456


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P8Z77-I Deluxe
      • CPU:
      • Intel Core i7-3770 @ 4,1
      • Kühlung:
      • Noctua NH-C14
      • Gehäuse:
      • Ncase M1 v5
      • RAM:
      • Corsair 16 GB DDR3-1600
      • Grafik:
      • EVGA GTX 1070
      • Storage:
      • 480 GB Crucial M500 SSD
      • Monitor:
      • LG 24MP68VQ-P
      • Sound:
      • M-Audio Micro DAC + iFi Audio iEMatch
      • Netzteil:
      • Corsair SF450 450W SFX12V
      • Betriebssystem:
      • Windows 8.1 Pro
      • Sonstiges:
      • Kobo Glo eReader
      • Notebook:
      • Tablets: HP Omni 10 (Windows 8.1) , Odys Iron (Android 5.1.1)
      • Photoequipment:
      • Nikon D3300 + AF-P VR DX 18-55mm 3.5-5.6G
      • Handy:
      • Sony Xperia Z1 Compact

    Standard

    Solange du nur von einer HDD auf eine SSD wechselt (also nicht Hardware unabhängig wiederherstellen willst), reicht die Windows Sicherung vollkommen aus, ich weiß nur nicht ab das auf kleinere Laufwerke geht, ich nehm nur richtige Image Backup Software.
    ZFS Fileserver - OmniOS + napp-it: HP MicroServer N54L | 16 GB ECC RAM | 32 GB SLC SSD | 4x2 TB Seagate Constellation @ Striped Mirror (RAID 10) | 3 TB Seagate Constellation @ 5,25" Caddy | HP RAC | 150 W Passiv PSU

  6. #5230
    Hauptgefreiter Avatar von sp33d
    Registriert seit
    18.11.2009
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    142


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Sabertooth P67 TUF
      • CPU:
      • Intel Core i7-2600K
      • Kühlung:
      • Corsair H80
      • Gehäuse:
      • Silverstone Fortress 2 FT02
      • RAM:
      • 16 GB DDR3 Corsair Vengeance
      • Grafik:
      • Gigabyte GTX 580 Windforce
      • Storage:
      • Intel SSD 320 160 GB
      • Monitor:
      • Acer S243HLAbmii 24" LED
      • Sound:
      • Logitech Z-5300 THX
      • Netzteil:
      • Corsair HX1000W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Professional x64
      • Notebook:
      • Dell Studio 1555
      • Photoequipment:
      • Canon Powershot G10 14,7 MP
      • Handy:
      • Samsung Galaxy Note

    Standard

    Moin Leute,

    Ich habe nun zwar das Thema durchsucht, allerdings nichts dazu gefunden.
    Ich habe mir den N40L mit 4GB RAM gekauft.
    Allerdings habe ich dann später ein 8GB Kit (Corsair XMS 3) gekauft und es auch schon verbaut.
    Leider werden beim POST Screen nur 4GB angezeigt.
    Im BIOS wird bei beiden Speicherbänken je 4GB angezeigt.
    In Windows (Server 2012 Datacenter) wird angezeigt, dass 8GB verbaut, jedoch nur 3,XX GB (4GB abzgl. dem für die GraKa reservierten Speicher) nutzbar sind.
    Habe schon ein wenig im BIOS herumgespielt, was jedoch bis jetzt noch nicht von Erfolg gekrönt war.
    Hatte jemand schon das gleiche Problem? Jemand ne Idee, woran es hängen könnte?
    Danke schonmal!
    :: ASUS Sabertooth P67 :: Intel Core i7-2600K ::
    :: Gigabyte GTX 580 :: 16 GB Corsair RAM ::
    :: HP Proliant Microserver Gen8 :: Intel Celeron G1610T ::
    :: 16 GB Kingston RAM :: ESXi 5.5 Update 2 ::

  7. #5231
    Oberleutnant zur See
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    1.350


    Standard

    Hallo zusammen,

    Ich bin relativ neu in der Materie mit Servern und habe mir hier schon einige sehr gute Anregungen geholt. Dafür erstmal vielen Dank an alle Aktiven im Thread!
    Mein N40L läuft mit Windows 8 Pro und ich will ihn hauptsächlich als Datenserver und Medienstreamer verwenden.

    Zusätzlich würde ich ihn jetzt noch gerne aufsetzen um ein eigenes VPN zu haben, was es mir erlaubt Remote auf meine Daten und Netzwerk zuzugreifen. Alles einlesen hat mich leider nicht wirklich weitergebracht, weil da oft auf einem relativ hohen Niveau eingestiegen wird. Vielleicht kann mir hier jemand ein paar Anregungen geben oder mir sein Setup ein wenig erläutern!?

    Um das ein wenig besser beantwortbar zu machen, nummeriere ich meine Fragen mal ein bisschen durch:
    1. Welche Software sollte ich auf dem N40L und Windows 8 einsetzen um das VPN aufzubauen? Bisher habe ich viel über OpenVPN und ein bisschen was über Hamachi gelesen...
    2. Macht es Sinn das VPN direkt auf dem gleichen Server wie die Daten zu installieren? Oder sollte man dafür lieber eine dedizierte VM aufsetzen?
    2.1 Falls ja reicht dann eine VM? Oder machen dann weitere VMs Sinn (bspw. irgendwelche Firewalls oder so? Habe da leider echt keinen Plan)?
    2.2 Habe hier öfters von ESXi gelesen. Ist das dann die beste Wahl für die VMs?
    2.3 Für ESXi werden ja mehr als meine aktuellen 2GB RAM benötigt. Kann ich einfach ein kompatibles 4GB Modul kaufen und zusätzlich zu den 2GB betreiben? Oder macht das keinen Sinn und ich sollten dann nur mit den 4GB arbeiten?
    2.4 Ich würde den Server gerne in den Stand-By schicken, wenn er nicht gebraucht wird. Kann ich das noch, wenn er als VPN-Server fungieren soll? Werden evtl. existierende VMs dann automatisch mitgestartet?
    2.5 Außerdem würde ich gerne einzelne Partitionen des Servers mit BitLocker verschlüsseln. Macht das beim Wake on Lan Probleme?
    2.6 Generelle Frage: Wie kann ich das VPN eigentlich von außerhalb erreichen? Ich habe gelesen, dass der Router entsprechend eingerichtet sein muss, aber wie finde ich von unterwegs überhaupt meine Internet-IP zuhause raus?!
    3. Habe ich vielleicht irgendetwas generelles übersehen/vergessen?

    Im Voraus schon herzlichen Dank für eure Antworten!

  8. #5232
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    01.07.2012
    Beiträge
    321


    Standard

    Zitat Zitat von Strato` Beitrag anzeigen
    1. Welche Software sollte ich auf dem N40L und Windows 8 einsetzen um das VPN aufzubauen? Bisher habe ich viel über OpenVPN und ein bisschen was über Hamachi gelesen...
    OpenVPN ist sehr gut und relativ(!) leicht eingerichtet. Hamachi ist nur Spielkram...


    2. Macht es Sinn das VPN direkt auf dem gleichen Server wie die Daten zu installieren? Oder sollte man dafür lieber eine dedizierte VM aufsetzen?
    Kommt auf dein Sicherheitsdenken an. Für einen reinen Privatserver zuhause kann man das durchaus machen.


    2.1 Falls ja reicht dann eine VM? Oder machen dann weitere VMs Sinn (bspw. irgendwelche Firewalls oder so? Habe da leider echt keinen Plan)?
    2.2 Habe hier öfters von ESXi gelesen. Ist das dann die beste Wahl für die VMs?
    ESXi ist ein reiner Bare-Metal Hypervisor, das Ding wird also als Unterbau direkt auf der Hardware installiert, dein jetziges System müsstest du dann in einer VM neu aufsetzen (bzw. wiederherstellen).
    Wenn du so etwas machen willst, dann musst du auch sicherstellen, das deine Hardware vom ESXi unterstützt wird, der ist nämlich wählerisch.

    2.3 Für ESXi werden ja mehr als meine aktuellen 2GB RAM benötigt. Kann ich einfach ein kompatibles 4GB Modul kaufen und zusätzlich zu den 2GB betreiben? Oder macht das keinen Sinn und ich sollten dann nur mit den 4GB arbeiten?
    Je mehr RAM desto besser. Aber ich denke nicht, das ein ESXi für dich die richtige Lösung ist. Installier das OpenVPN lieber direkt auf der bestehenden Maschine.


    2.4 Ich würde den Server gerne in den Stand-By schicken, wenn er nicht gebraucht wird. Kann ich das noch, wenn er als VPN-Server fungieren soll? Werden evtl. existierende VMs dann automatisch mitgestartet?
    Theoretisch ja. Wenn er WOL unterstützt, dann kannst du ihn mit sogenannten Magic Packets den Rechner wieder aufwecken. Nur musst du diese Magic Packets irgendwie an den Rechner übermitteln, das ist das Problem. Wenn dein Router das aufwecken unterstützt, dann könnte man hier einen Fernzugang drauf einrichten, du verbindest dich auf den Router und weckst den VPN Server auf und baust dann die VPN Verbindung auf.
    Theoretisch kann man auch aus dem Internet ein Magic Packet versenden, welches dann von deinem Router an den internen Rechner weitergeleitet wird, aber ich glaube Fritzboxen z.B. unterstützen das nicht.

    Das ganze weicht auch den Sicherheitsgedanken von einem VPN noch weiter auf... wenn überhaupt, sollte der VPN Zugang direkt und durchgehend erreichbar sein.


    2.5 Außerdem würde ich gerne einzelne Partitionen des Servers mit BitLocker verschlüsseln. Macht das beim Wake on Lan Probleme?
    Nein, das geht ohne Probleme.


    2.6 Generelle Frage: Wie kann ich das VPN eigentlich von außerhalb erreichen? Ich habe gelesen, dass der Router entsprechend eingerichtet sein muss, aber wie finde ich von unterwegs überhaupt meine Internet-IP zuhause raus?!
    Du registrierst dich bei einem der dynamischen DNS Anbieter (z.B. DynDNS). Die geben dir dann einen Namen, den du dann immer benutzen kannst. Damit deine aktuelle IP allerdings mit dem Namen synchronisiert werden kann, muss entweder dein Router einen solchen Service bieten (tun die meisten), oder du hast einen entsprechenden Client auf einem (eingeschaltetet) Rechner laufen, der dauernd die Aktualisierung vornimmt.


    3. Habe ich vielleicht irgendetwas generelles übersehen/vergessen?
    Wenn du es wirklich einfach haben möchtest und ein moderneres Windows im Einsatz hast, kannst du auch PPTP statt OpenVPN einsetzen, das ist noch viel einfacher einzurichten und bei Windows schon dabei. Allerdings gibt es laut einem Bericht in der c't vor einigen Wochen nun die Möglichkeit über einen speziellen Anbieter, einzelne PPTP Zugänge mit Hilfe der Rechenpower der Cloud (kostenpflichtig) in nur wenigen Tagen zu knacken. D.h. das Protokoll ist theoretisch nicht mehr sicher. Das ganze funktioniert zwar nur per Brute Force und braucht viele Resourcen und dauert relativ lange, aber geknackt ist geknackt
    Ich sag aber mal so, meiner Meinung nach ist ein privater Anschluß damit noch mehrere Jahre sicher zu betreiben. Ich denke nicht, das sich jemand solche Mühen und Kosten ans Bein bindet um einen privaten Rechner zu Hause zu knacken - es sei denn du hast Feinde die solche Kosten auf sich nehmen um dir zu schaden.
    In 5 Jahren kann es aber auch schon wieder anders aussehen und dann gehts eventuell in nur 5 Minuten statt mehreren Tagen

  9. #5233
    Matrose
    Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    9


    Standard

    Guten Abend,
    ich bin ziemlich neu auf diesem Gebiet.
    Heute ist mein N40L angekommen. Versuche jetzt schon den ganzen Tag Server 2008 R2 zu installieren. Jedes mal möchte der einen Sata Treiber haben um Windows zu installieren. Hab mir den den auch so weit bei HP runtergeladen, der zeigt den dann auch an, aber jedes mal sagt er wenn ich den treiber auswähle: Es wurden keine Gerätetreiber gefunden. Stellen sie sicher, dass sich die richtigen Treiberdaten auf dem Treiberinstallationsmedium befinden.
    Im Internet finde ich auch nichts dazu, bin aber hier auf das nett Forum gestoßen wo wirklich sehr interessant Sachen stehen, leider habe ich aber auch hier noch nichts passendes gefunden.
    ich hoffe jemand kann mir helfen

    Schöne Größe
    Dennis187

    PS: Ich installiere Windows über usb stick

  10. #5234
    Moderator Avatar von Janero
    Registriert seit
    27.08.2002
    Beiträge
    3.295
    Themenstarter


    Standard

    das mit dem USB stick habe ich zwar noch nicht probiert aber eigentlich musst du währen der installation von 2008R2 essential enterprise oder datacenter keine Treiber zuspielen
    was für eine version versuchst du denn zu installieren'?

  11. #5235
    Matrose
    Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    9


    Standard

    komisch.
    Ich versuche Server 2008 R2 Standard zu installieren. Ich hab gerade mal Windows 7 auf einen Stick gemacht, das kann ich ganz normal installieren. Danach möchte ich versuchen von Windows aus Sever 2008 R2 zu installieren, wobei ich denke dass das keinen unterschied machen wird.
    Eventuell muss ich noch mal eine andere Server 2008 r2 Version runterladen? das die einen Fehler hat?

  12. #5236
    Moderator Avatar von Janero
    Registriert seit
    27.08.2002
    Beiträge
    3.295
    Themenstarter


    Standard

    ja kann sein hatten hier schon einige. wie gesagt eigentlich musst du während der Installation nichts zuspielen musstest du ja bei win 7 denke ich auch nicht?
    was für eine Version genau hast du denn benutzt?

  13. #5237
    Matrose
    Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    9


    Standard

    ich hab jetzt ganz normal Windows Server 2012 ohne irgendwelche Zusatz Treiber installieren könne. Dann lag es wohl an der Iso die wahrscheinlich kaputt ist.
    Bedanke mich für die nette Hilfe Janero

  14. #5238
    =/\= Avatar von Nacrana
    Registriert seit
    12.05.2006
    Ort
    Da wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    5.664


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock OCF Z170
      • CPU:
      • Intel Core i7 6700k
      • Systemname:
      • Cindy
      • Kühlung:
      • Noctua NH-U12P
      • Gehäuse:
      • Corsair Carbide Air 540 Silber
      • RAM:
      • 16GB G.Skill Ripjaws 3000er
      • Grafik:
      • 2x Palit GTX780 S. JetStream
      • Storage:
      • 2x Intel 330 Series SSD 240GB
      • Monitor:
      • Dell U2711 + 2x LG E2351V
      • Netzwerk:
      • HP ProLiant ML350p Gen8
      • Sound:
      • Steelseries H Wireless / Z906 / Z230
      • Netzteil:
      • be Quiet DarkPower Pro 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro 64Bit
      • Notebook:
      • Lenovo TP X220
      • Handy:
      • Apple iPhone 6s Plus 128 GB BK

    Standard

    Zitat Zitat von Dennis187 Beitrag anzeigen
    ich hab jetzt ganz normal Windows Server 2012 ohne irgendwelche Zusatz Treiber installieren könne. Dann lag es wohl an der Iso die wahrscheinlich kaputt ist.
    Bedanke mich für die nette Hilfe Janero
    Ich glaube eher, dass deine ISO paar Tage älter war
    Gaming: Intel Core i7 6700k | 16 GB G.Skill Ripjaws | 2x GTX780 Super Jetstream | ASRock OCF Z97 | 2x Intel 320 SSD 250GB | Win10 Pro
    Arbeitsgerät: Lenovo TP X220 | i5 2530M | 8GB | 128GB SSD | 3G | Win 10 Pro | Apple iPhone 6s Plus 128GB S
    Produktiver Server: HP Proliant ML350p G8 @ 2x E5-2670 | 64GB | WD RED 6TB & 4x 3TB | HP P420i 2GB / P420 2GB | USB 3.0 PCIe | LG BD Brenner | iLO 4 Adv. | ESXi 6.0


  15. #5239
    Fregattenkapitän
    Registriert seit
    06.10.2008
    Beiträge
    2.894


    Standard

    Dumme frage von mir ich weis aber der 4GB Ram -> KTH-PL313E/4G funktioniert ja 1A so das ich 8GB habe.
    Müsste nicht auch das 8GB Ram funktionieren?! -> KTH-PL313E/8G das problem "zum spielen" ist er mir viel zu teuer.

  16. #5240
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    2.456


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P8Z77-I Deluxe
      • CPU:
      • Intel Core i7-3770 @ 4,1
      • Kühlung:
      • Noctua NH-C14
      • Gehäuse:
      • Ncase M1 v5
      • RAM:
      • Corsair 16 GB DDR3-1600
      • Grafik:
      • EVGA GTX 1070
      • Storage:
      • 480 GB Crucial M500 SSD
      • Monitor:
      • LG 24MP68VQ-P
      • Sound:
      • M-Audio Micro DAC + iFi Audio iEMatch
      • Netzteil:
      • Corsair SF450 450W SFX12V
      • Betriebssystem:
      • Windows 8.1 Pro
      • Sonstiges:
      • Kobo Glo eReader
      • Notebook:
      • Tablets: HP Omni 10 (Windows 8.1) , Odys Iron (Android 5.1.1)
      • Photoequipment:
      • Nikon D3300 + AF-P VR DX 18-55mm 3.5-5.6G
      • Handy:
      • Sony Xperia Z1 Compact

    Standard

    Es gibt einige 8 GB Module die im N40L laufen (siehe Startpost), so dass man 16 GB Ram haben kann, aber ob dein Modul geht kann ich dir leider nicht beantworten.
    ZFS Fileserver - OmniOS + napp-it: HP MicroServer N54L | 16 GB ECC RAM | 32 GB SLC SSD | 4x2 TB Seagate Constellation @ Striped Mirror (RAID 10) | 3 TB Seagate Constellation @ 5,25" Caddy | HP RAC | 150 W Passiv PSU

  17. #5241
    Fregattenkapitän
    Registriert seit
    06.10.2008
    Beiträge
    2.894


    Standard

    Ich habe den N36L.

  18. #5242
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    2.456


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P8Z77-I Deluxe
      • CPU:
      • Intel Core i7-3770 @ 4,1
      • Kühlung:
      • Noctua NH-C14
      • Gehäuse:
      • Ncase M1 v5
      • RAM:
      • Corsair 16 GB DDR3-1600
      • Grafik:
      • EVGA GTX 1070
      • Storage:
      • 480 GB Crucial M500 SSD
      • Monitor:
      • LG 24MP68VQ-P
      • Sound:
      • M-Audio Micro DAC + iFi Audio iEMatch
      • Netzteil:
      • Corsair SF450 450W SFX12V
      • Betriebssystem:
      • Windows 8.1 Pro
      • Sonstiges:
      • Kobo Glo eReader
      • Notebook:
      • Tablets: HP Omni 10 (Windows 8.1) , Odys Iron (Android 5.1.1)
      • Photoequipment:
      • Nikon D3300 + AF-P VR DX 18-55mm 3.5-5.6G
      • Handy:
      • Sony Xperia Z1 Compact

    Standard

    Das macht keinen Unterschied N36L/N40L. Hier z.B. 16 GB im N36L siehe Startpost: https://www.hardwareluxx.de/community...l#post18553859
    ZFS Fileserver - OmniOS + napp-it: HP MicroServer N54L | 16 GB ECC RAM | 32 GB SLC SSD | 4x2 TB Seagate Constellation @ Striped Mirror (RAID 10) | 3 TB Seagate Constellation @ 5,25" Caddy | HP RAC | 150 W Passiv PSU

  19. #5243
    Fregattenkapitän
    Registriert seit
    06.10.2008
    Beiträge
    2.894


    Standard

    Danke ich habe gesehen das im ersten Post diese erweiterung fehlt: 488069-B21

  20. #5244
    Stabsgefreiter Avatar von riedochs
    Registriert seit
    20.10.2006
    Beiträge
    376


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock Extreme4 Gen3
      • CPU:
      • i7 2600k
      • Kühlung:
      • Aquacomputer cuplex kryos PRO
      • Gehäuse:
      • CoolerMaster Stacker STC01
      • RAM:
      • 4x Kingston HyperX, 32GB total
      • Grafik:
      • Evga GTX980ti HydroCopper
      • Storage:
      • Crucial M4 256GB + Seagate 2TB SSHD
      • Monitor:
      • 2x HP ZR2440w
      • Netzwerk:
      • Onboard
      • Sound:
      • Asus Xonar Essence STX
      • Netzteil:
      • Seasonic X-Series 560W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 x64 Ultimate

    Standard

    Moin,

    hat jemand Erfahrung mit OpenVPN auf dem N40L in Bezug auf die Schlüsselgröße? 1024 oder 2048, wo ist da das Limit was der Kleine bewältigen kann.

    Ich wollte mir den N40L folgendermaßen ausstatten:
    2x 30GB SSD (Boot, RAID1) + 2x 2TB Hitachi 5K2000 (Daten RAID1), Ubuntu Server.
    Folgende Dienste wollte ich verwenden:
    DHCP, DNS, Samba, OpenVPN, SSH, Radius, NFS, Software RAID mit MDADM
    Geändert von riedochs (11.11.12 um 13:57 Uhr)
    tschau

    riedochs

    Wenns Ärschel brummt, is es Herzel gesund!

  21. #5245
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    18.12.2005
    Beiträge
    3.177


    Standard

    Hi,

    ich hab mal versuchsweise den PS3MediaServer auf meinem n40l mit NAS4Free installiert. Also er schafft das kodieren von einem 1080p Film für die PS3

    Allerdings mit ca. 94% CPU Auslastung auf beiden Kernen.

    Gruß Viper
    Notebook: MacBook Pro 13,3" 2012
    Mobile: iPad Air + iPhone 6s
    Multimedia: VU+ SOLO² @ Epson EH-TW5910 @ 112" Leinwand @ Jamo S608
    Gaming: Playstation 4
    Storage: HP n40l @ 3 x 3TB RAIDZ1
    ... und ne Freundin

  22. #5246
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    275


    Standard

    Ich habe mir auch einen Microserver zugelegt, leider ist die Box noch nicht komplett. Ich würde aus Gründen der Sparsamkeit gern 2,5" Festplatten verbauen. Hat da jemand Erfahrungen, was Rahmen angeht?

    Noch ein Hinweis für alle, die das DVD Laufwerk gegen eine SSD tauschen wollen: mit dem ORICO HD-BR25SS EInbaurahmen lässt sich eine, bzw. zwei SSD an dieser Stelle verbauen und es passt sich optisch nahezu Perfekt an den Rest des Gehäuses an.

  23. #5247
    Oberbootsmann Avatar von MadRobot
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    ::1
    Beiträge
    850


    Standard

    Sieht nicht schlecht aus, jedoch frage ich mich ob das Lochblech wirlich gut ist.
    Ich denke mal das dann weniger Luft duch die Schächte der HDDs geht und ob das gut ist ...?
    Ich denke die Platten brauchen mehr Luft als die (Sys)-SSD(s) oben - oder?
    ---------------------------------------------------------------------------------------------

  24. #5248
    prx
    prx ist offline
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    259


    Standard

    Zitat Zitat von Jan2ooo Beitrag anzeigen
    Noch ein Hinweis für alle, die das DVD Laufwerk gegen eine SSD tauschen wollen
    Etwas Textilklebeband erfüllt freilich den gleichen Zweck.

  25. #5249
    Matrose
    Registriert seit
    12.11.2012
    Beiträge
    8


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • HP - N36L
      • Systemname:
      • HP N36L
      • RAM:
      • 16GB ECC
      • Storage:
      • 4x 3TB HDD+ 2x 128GB SSD + 1x HotSwap HDD
      • Monitor:
      • N/A - ssh
      • Betriebssystem:
      • FreeBSD 10.x

    Cool Geht

    Zitat Zitat von berni357 Beitrag anzeigen
    Hi,

    ich wollte fragen ob jemand die WD30EURS Platte im Einsatz hat und welche Erfahrungen damit gemacht wurden.
    Bin am überlegen mir den N40L zuzulegen mit 4 von den Platten und FreeNas.

    LG & Danke
    siehe hier dmesg:
    ada0 at ahcich0 bus 0 scbus0 target 0 lun 0
    ada0: <WDC WD30EURS-63R8UY0 80.00A80> ATA-8 SATA 2.x device
    ada0: 300.000MB/s transfers (SATA 2.x, UDMA6, PIO 8192bytes)
    ada0: Command Queueing enabled
    ada0: 2861588MB (5860533168 512 byte sectors: 16H 63S/T 16383C)
    ada0: Previously was known as ad4
    ada1 at ahcich1 bus 0 scbus1 target 0 lun 0
    ada1: <WDC WD30EURS-63R8UY0 80.00A80> ATA-8 SATA 2.x device
    ada1: 300.000MB/s transfers (SATA 2.x, UDMA6, PIO 8192bytes)
    ada1: Command Queueing enabled
    ada1: 2861588MB (5860533168 512 byte sectors: 16H 63S/T 16383C)
    ada1: Previously was known as ad6

    Allerdings zwei Hinweise: ich habe sie nicht als /boot da ich von einem USB boote. Partition ist GPT mit gpart und nicht wundern: die Partitionene müssen auf eine 4k Grenze gelegt werden, sonst wird die Platte "saulahm" da sie zwar eine Sektorgröße von 512 ansagt, aber tatsächlich eine der neuen 4k Platten ist. Ich kann noch nichts zur Ausfall sicherheit sagen. Die Platte ist nicht ganz das was HP unter LFF versteht, aber passt in die Slots rein ( und hat noch Luft)

    cheers M

  26. #5250
    Stabsgefreiter Avatar von riedochs
    Registriert seit
    20.10.2006
    Beiträge
    376


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock Extreme4 Gen3
      • CPU:
      • i7 2600k
      • Kühlung:
      • Aquacomputer cuplex kryos PRO
      • Gehäuse:
      • CoolerMaster Stacker STC01
      • RAM:
      • 4x Kingston HyperX, 32GB total
      • Grafik:
      • Evga GTX980ti HydroCopper
      • Storage:
      • Crucial M4 256GB + Seagate 2TB SSHD
      • Monitor:
      • 2x HP ZR2440w
      • Netzwerk:
      • Onboard
      • Sound:
      • Asus Xonar Essence STX
      • Netzteil:
      • Seasonic X-Series 560W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 x64 Ultimate

    Standard

    Zitat Zitat von Jan2ooo Beitrag anzeigen
    Ich habe mir auch einen Microserver zugelegt, leider ist die Box noch nicht komplett. Ich würde aus Gründen der Sparsamkeit gern 2,5" Festplatten verbauen. Hat da jemand Erfahrungen, was Rahmen angeht?

    Noch ein Hinweis für alle, die das DVD Laufwerk gegen eine SSD tauschen wollen: mit dem ORICO HD-BR25SS EInbaurahmen lässt sich eine, bzw. zwei SSD an dieser Stelle verbauen und es passt sich optisch nahezu Perfekt an den Rest des Gehäuses an.
    Schau mal hier: Ist von der ersten Seite unter Mods: Keep it quiet! Lautloser HP ProLiant N40L Server | GeekBox
    Geändert von riedochs (12.11.12 um 08:12 Uhr)
    tschau

    riedochs

    Wenns Ärschel brummt, is es Herzel gesund!

LinkBacks (?)

  1. 09.04.12, 09:06
  2. 25.05.11, 01:38
  3. 24.05.11, 00:23
  4. 23.05.11, 12:11
  5. 14.05.11, 17:51
  6. 08.05.11, 13:40
  7. 06.05.11, 13:40
  8. 06.05.11, 08:46
  9. 05.05.11, 22:02
  10. 05.05.11, 15:26
  11. 05.05.11, 15:05
  12. 04.05.11, 22:38
  13. 28.04.11, 18:46
  14. 13.03.11, 20:18
  15. 10.03.11, 08:27
  16. 09.03.11, 10:41
  17. 20.02.11, 22:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •