Ergebnis 1 bis 25 von 25
  1. #1
    Kapitänleutnant Avatar von shakesbier
    Registriert seit
    11.01.2004
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    1.620


    Standard 2 x 24er Port Switch oder 1 x 48 Port Switch im Neubau

    Hi,

    ich baue mir gerade ein neues Haus und komme auf 40 Netzwerkanschlüsse. Die Verkabelung erfolgt komplett mit CAT 7 im Keller soll dann alles mit CAT 6 Hardware angeschlossen werden. Jetzt stelle ich mir die Frage ob ich in einem Eigenheim merke ob ich 2 24er Switches oder einen 48er Switch verbaue? Klar ist das zwischen den jeweils 24 Anschlüssen der beiden Switches das CAT 7 der limitierende Faktor wäre aber lastet man das wirklich mit Internet und Videostreaming (HTPC mkv´s) wirklich aus?
    Workstation: LANPARTY UT P45-T2RS | E6550 | 2x Corsair 2048MB DDR400 RAM | Nvidia GTX 260 | 1x 320GB HD322HJ | 1x 1000GB HD103UJ | Dell 27" TFT
    Laptop: MacBook Pro 15" Mid 2010
    HTPC 1: MSI H55M-P33 | I5 - 750 | 2x MDT 2048MB DDR3 | ATI Sapphire HD5550 | 500GB Samsung T166 | SkyStar HD | LiteOn DH-4O1S (BluRay) | NesteQ 500W | Moneual Moncaso 312
    Multimedia: Panasonic TX-P50GW20 | JVC X 30 |XBox360 | Wii | Yamaha RX V1071 | B&W CM8

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    12.04.2014
    Beiträge
    260


    Standard

    Du musst die beiden 24er natürlich nicht zwingend mit 1Gbit RJ45 Verbinden. Oft lassen sich auch mit 10Gbit SFP+ verbinden und schon ist der limitierende Faktor raus. Ich würde allerdings allein schon aus Konfigurationsgründen sowie Stromspargründen zum 48er greifen. In der Anschaffung spielt es praktisch keine Rolle.

    24er Smart Managed bekommt man im Schnitt für 100-120€ und nen 48er für rund 250-300€
    Geändert von rayze (20.04.17 um 19:25 Uhr)
    Desktop: i5-4570 / 32GB RAM / OS: Samsung Pro 840 256GB / Daten: 3x Samsung Pro 840 256GB / Gigabyte G1 GTX 1070
    Mobil: Thinkpad L560 / i5-6200u / 16GB RAM
    FileServer: i3-4150 / 16GB RAM / OS: Crucial 128GB SSD / Daten: 4x3TB + 4x4TB Seagate NAS @ aufs disk pool + 1x4TB SnapRaid
    Backup: HP N54L / 16GB ECC / OS: 32 GB SanDisk Ultra Fit / Daten: 4x8TB Raidz1 / 1x64GB SSD (8GB ZIL / 24GB L2ARC)
    Tablet: NVIDIA Shield Tablet K1 / Sandisk 128GB mSDXC

  4. #3
    Kapitänleutnant Avatar von shakesbier
    Registriert seit
    11.01.2004
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    1.620
    Themenstarter


    Standard

    Die Idee dahinter war das wenn der 48 Port kaputt geht ich das "doppelte" investieren müsste als wenn ein 24er kaputt geht.
    Workstation: LANPARTY UT P45-T2RS | E6550 | 2x Corsair 2048MB DDR400 RAM | Nvidia GTX 260 | 1x 320GB HD322HJ | 1x 1000GB HD103UJ | Dell 27" TFT
    Laptop: MacBook Pro 15" Mid 2010
    HTPC 1: MSI H55M-P33 | I5 - 750 | 2x MDT 2048MB DDR3 | ATI Sapphire HD5550 | 500GB Samsung T166 | SkyStar HD | LiteOn DH-4O1S (BluRay) | NesteQ 500W | Moneual Moncaso 312
    Multimedia: Panasonic TX-P50GW20 | JVC X 30 |XBox360 | Wii | Yamaha RX V1071 | B&W CM8

  5. #4
    Oberstabsgefreiter Avatar von panopticum
    Registriert seit
    30.09.2003
    Ort
    MD
    Beiträge
    409


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock P67 extreme 4
      • CPU:
      • i7-2600k
      • Kühlung:
      • Wasser
      • Gehäuse:
      • LianLi V1200
      • RAM:
      • 16GB Kingston HyperX
      • Grafik:
      • KFA2 GTX 1080 +125/+694
      • Storage:
      • 960evo 500gb/850evo 500gb
      • Monitor:
      • XL2420T
      • Netzwerk:
      • FritzBox 6490 cable 150/8
      • Sound:
      • Asus Xonar DGX
      • Netzteil:
      • BeQuiet! PP 500W-CM
      • Betriebssystem:
      • Win10PROx64 1703
      • Sonstiges:
      • Zowie FK1 / Quickfire TK
      • Notebook:
      • XPS15(9550) i7-6700HQ/16GB/512GB/84Wh
      • Handy:
      • OnePlus 3 Nougat

    Standard

    Bei 2x24 ist dafür halt die Ausfallwahrscheinlichkeit doppelt so hoch.

  6. #5
    Kapitänleutnant Avatar von shakesbier
    Registriert seit
    11.01.2004
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    1.620
    Themenstarter


    Standard

    das stimmt natürlich auch wieder, gibt es einen bezahlbaren smart managed lüfterlosen 48Port Switch für einen 19" Serverschrank?
    Workstation: LANPARTY UT P45-T2RS | E6550 | 2x Corsair 2048MB DDR400 RAM | Nvidia GTX 260 | 1x 320GB HD322HJ | 1x 1000GB HD103UJ | Dell 27" TFT
    Laptop: MacBook Pro 15" Mid 2010
    HTPC 1: MSI H55M-P33 | I5 - 750 | 2x MDT 2048MB DDR3 | ATI Sapphire HD5550 | 500GB Samsung T166 | SkyStar HD | LiteOn DH-4O1S (BluRay) | NesteQ 500W | Moneual Moncaso 312
    Multimedia: Panasonic TX-P50GW20 | JVC X 30 |XBox360 | Wii | Yamaha RX V1071 | B&W CM8

  7. #6
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    1.850


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock Z270M-ITX/AC
      • CPU:
      • Intel i7-7700K
      • Systemname:
      • 7700K
      • Kühlung:
      • Noctua NH-L9i mit Noctua NF-A9
      • Gehäuse:
      • Dan's A4-SFX
      • RAM:
      • 32GB DDR4
      • Grafik:
      • GTX 1080Ti Founders Edition
      • Storage:
      • 256GB Intel 600p PCIe SSD
      • Monitor:
      • Asus PB278Q / Eizo EV2750
      • Netzwerk:
      • 2x1GBit
      • Netzteil:
      • Corsair SF600 SFX
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Notebook:
      • Schenker A102, i7-3612QM, 32GB RAM, Samsung 840 EVO 1TB

    Standard

    Definiere "bezahlbar"?

    Switches mit Porttyp: 1000Base-T, Portanzahl 1000Base: ab 48, Besonderheiten: l Geizhals Deutschland

    Verstehe aber gerade gar nicht, was da bei den Preisen los ist. Ich habe im Januar für den Allnet irgendwas um die 250 Euro bezahlt.
    Spoiler: Anzeigen

  8. #7
    Bootsmann Avatar von mika2004
    Registriert seit
    02.01.2005
    Beiträge
    581


    Standard

    Werden denn alle 40 Netzdosen gleichzeitig benötigt?
    Normalerweise kauft man ja nur so viele Switchports wie gleichzeitig benötigt werden.
    Sollten 24 Ports ausreichen, könnte ich mir den hier vorstellen:
    MikroTik routerboard CSS326-24G-2S Geizhals Deutschland
    Der ist lüfterlos und braucht bei mir unter 9W.
    Als Option könnte man dann .z.B. ein gutes NAS oder einen dickeren Server mit 10GBE anschließen.

  9. #8
    Matrose
    Registriert seit
    16.04.2017
    Beiträge
    15


    Standard

    Zitat Zitat von shakesbier Beitrag anzeigen
    Hi,

    ich baue mir gerade ein neues Haus und komme auf 40 Netzwerkanschlüsse. Die Verkabelung erfolgt komplett mit CAT 7 im Keller soll dann alles mit CAT 6 Hardware angeschlossen werden. Jetzt stelle ich mir die Frage ob ich in einem Eigenheim merke ob ich 2 24er Switches oder einen 48er Switch verbaue? Klar ist das zwischen den jeweils 24 Anschlüssen der beiden Switches das CAT 7 der limitierende Faktor wäre aber lastet man das wirklich mit Internet und Videostreaming (HTPC mkv´s) wirklich aus?
    Wieviele Abnehmer hast Du denn max. für Videostreaming etc.? Familie? Dann lastest Du das nimmer aus. Nen Pi mit Kodi streamt MKVs ohne Probleme mit 100MBit, also da brauchst Du min. 10 Clients um den Uplink am Switch zu belasten. Da sollten die Gedanken eher beim Zuspeiser liegen, nen NAS, egal welchen Herstellers, wird das nicht leisten.

    Bzgl. Hardware und Lösung aus einem Guß inkl. auch für den Laien leichter Wartbarkeit kann ich Dir die Unifi-Serie von Ubiquiti ans Herz legen.

  10. #9
    Kapitänleutnant Avatar von shakesbier
    Registriert seit
    11.01.2004
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    1.620
    Themenstarter


    Standard

    Alle Dosen werden sicherlich nicht gleichzeitig genutzt werden möchte aber nicht in den Keller rennen wenn ich dann mal Dose xy benutzen möchte deshalb sollen alle Dosen auch auf dem switch kommen. Kleine randnotiz noch es sind viele twindosen dabei eigentlich sind es nur 22 Dosen aber das spielt ja eher eine untergeordnete Rolle. Hausbewohner sind im Moment 2 Stück und später mal vier somit ist die Auslastung des Netzwerk wohl kein Thema. Zwei 24er kosten mich halt ca. 200 Euro und der 48er allnet als Beispiel 335 Euro von der Differenz könnte ich mir locker noch einen 24er switch kaufen wenn einer defekt geht. Das war eben der Hintergrund der Frage.

  11. #10
    Korvettenkapitän Avatar von MoBo 01/04
    Registriert seit
    26.06.2004
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.394


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z170 Pro
      • CPU:
      • I7-6700K
      • Kühlung:
      • Luft
      • Gehäuse:
      • Antec P182
      • RAM:
      • DDR4, 32GB
      • Grafik:
      • k.A.
      • Storage:
      • Sandisk Ext II, THNSNH, 830, P5, Readynas
      • Monitor:
      • LG 27MB85R-B, Dell U2410
      • Netzwerk:
      • SG300-28, Unifi-AP, Vigor130
      • Sound:
      • X-Fi
      • Netzteil:
      • FSP Aurum 500W
      • Betriebssystem:
      • Win10 x64, Ubuntu x64
      • Notebook:
      • Acer, HP, Samsung
      • Photoequipment:
      • Fuji S5 pro, Nikon D750

    Standard

    Beim Netzwerk eines Hauses, in dem man voraussichtlich Jahrzehnte wohnt, scheint mir etwas mit wertiger Ausführung, weitreichender Garantie und Potenzial für spätere Optimierungen angemessener. Der HP 1920 erfüllt diese Anforderungen und wird fast verschenkt HP 1920-48G Preisvergleich Geizhals Deutschland
    Die politische Hauptaufgabe des Journalisten in der postfaktischen BRD ist praktisch wieder dieselbe wie in der präfaktischen DDR: Oppositionskritik.

  12. #11
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    18.07.2015
    Ort
    Bremer Umland
    Beiträge
    305


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Dell T20
      • CPU:
      • Intel(R) Xeon(R) E3 1225
      • Kühlung:
      • T20 Standard
      • Gehäuse:
      • T20 Standard
      • RAM:
      • 20GB 1600
      • Grafik:
      • Intel P4000 CPU
      • Netzteil:
      • Dell T20
      • Betriebssystem:
      • Ubuntu Desktop & Server
      • Handy:
      • S5

    Standard

    Zitat Zitat von MoBo 01/04 Beitrag anzeigen
    ...Der HP 1920 erfüllt diese Anforderungen und wird fast verschenkt HP 1920-48G Preisvergleich Geizhals Deutschland
    Laut https://shop.bechtle.de/de/product/h...tch--935992#f1 aber nicht lüfterlos.

    Bevor ich mir einen HP ins Rack schraube lieber einen Cisco https://geizhals.de/cisco-220-series...v=e#filterform

    HP kauft vielzuviel OEM Ramsch dazu klebt dann bunte Bapperl und absolut unlustige Preisschilder drauf.

    -teddy
    Dell T20 // CPU E3-1225 V3 // 24GB Ram // 5 & 2x4TB HD Raid 1 // 120GB SSD // Ubuntu 16.04.2 LTS Server
    Dienste: Samba // NFS // FTP // VDR // Unifi // LMS // KVM // Squid // FHEM

  13. #12
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    26.01.2015
    Beiträge
    262


    Standard

    @magicteddy: Ich habe sowohl einen HP als auch Cisco (siehe Sig) und muss sagen, dass es sich hier in beiden Fällen um eingekaufte HW handelt.
    Bei Herstellern alá HP, Netgear und Cisco ist bei "kleinen" Switches der Aufkleber sehr selten von dem "echten" Hersteller.
    Geändert von testm (21.04.17 um 10:05 Uhr)
    DS 413j | Cisco SG300-28, HP1920-8G | ESXi-Host: Dell T20 RAM: 32GiB; 6.5 | Inverto idl400s

  14. #13
    Bootsmann
    Registriert seit
    12.01.2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    587


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus P8P67
      • CPU:
      • i7 2600k @ 4.5
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D14 @ 9v
      • Gehäuse:
      • Antec P182
      • RAM:
      • 4x 4 GB Kingston 1600
      • Grafik:
      • R7 290 4GB
      • Storage:
      • Samsung 840 Pro 250 GB
      • Monitor:
      • ASUS MG279q 27" 144hz IPS
      • Sound:
      • FiiO e10k + DT880 Pro
      • Netzteil:
      • Enermax Modu82 (430w)
      • Betriebssystem:
      • Win10 64Bit Fast Ring
      • Photoequipment:
      • Epson Sylus Pro 8000 ;)
      • Handy:
      • Lumia 950 XL

    Standard

    Zitat Zitat von shakesbier Beitrag anzeigen
    Alle Dosen werden sicherlich nicht gleichzeitig genutzt werden möchte aber nicht in den Keller rennen wenn ich dann mal Dose xy benutzen möchte deshalb sollen alle Dosen auch auf dem switch kommen. Kleine randnotiz noch es sind viele twindosen dabei eigentlich sind es nur 22 Dosen aber das spielt ja eher eine untergeordnete Rolle. Hausbewohner sind im Moment 2 Stück und später mal vier somit ist die Auslastung des Netzwerk wohl kein Thema. Zwei 24er kosten mich halt ca. 200 Euro und der 48er allnet als Beispiel 335 Euro von der Differenz könnte ich mir locker noch einen 24er switch kaufen wenn einer defekt geht. Das war eben der Hintergrund der Frage.
    Es kann halt gut sein dass du in ein paar Jahren für das Geld wo du jetzt für 1Gbit zahlst dann 10Gbit bekommst.
    Einen Port solltest du aber trotzdem abziehn da ja irgendwo noch der Router angeschlossen werden soll.

    Alternativ kannst du auch im Wohnzimmer (angenommen da sind zwei Dosen) den Rounter hinstellen -> und hast dort Wlan und noch Routerports -1 (also z.B. er hat 4 -> bleiben 3 weil einer zu dem Switch/Dose geht.

    das ganze ist nur als Denkanstoß gemeint und nicht als besserwisserisch

  15. #14
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    18.07.2015
    Ort
    Bremer Umland
    Beiträge
    305


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Dell T20
      • CPU:
      • Intel(R) Xeon(R) E3 1225
      • Kühlung:
      • T20 Standard
      • Gehäuse:
      • T20 Standard
      • RAM:
      • 20GB 1600
      • Grafik:
      • Intel P4000 CPU
      • Netzteil:
      • Dell T20
      • Betriebssystem:
      • Ubuntu Desktop & Server
      • Handy:
      • S5

    Standard

    Moin,

    Zitat Zitat von testm Beitrag anzeigen
    @magicteddy: ...Bei Herstellern alá HP, Netgear und Cisco ist bei "kleinen" Switches der Aufkleber sehr selten von dem "echten" Hersteller.
    Das stimmt aber mir erscheint es so als ob Cisco noch ein wenig Wert auf die Verarbeitung und pflege der Firmware legt bei den beiden HPs war das nicht der Fall. Die Zyxel machen auch einen brauchbaren Eindruck. Die Platinen der HP sahen aus wie vom Schmied zusammengebraten einfach nur frech.

    -teddy
    Dell T20 // CPU E3-1225 V3 // 24GB Ram // 5 & 2x4TB HD Raid 1 // 120GB SSD // Ubuntu 16.04.2 LTS Server
    Dienste: Samba // NFS // FTP // VDR // Unifi // LMS // KVM // Squid // FHEM

  16. #15
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    05.07.2008
    Beiträge
    173


    Standard

    Die Port-Anzahl solltest du dir wirklich nochmal überlegen. Ich selbst habe 58 LAN-Ports im Eigenheim und werde auch nur einen 28-Port Switch verbauen. Im Arbeitszimmer und Wohnzimmer werden alle LAN-Ports angeschlossen, in den Kinderzimmern dafür keins, Schlafzimmer durchs Internetradio nur eins, usw..... Also wenn man einmal die Zimmer so festgelegt und eingerichtet hat, dann ergibt sich daraus erstmal eine fixe konfiguration. Wenn ich mit meinem Büro in x Jahren umziehe stecke ich kurz die Handvoll LAN-Kabel auf dem Patchfeld um. Das wird bei so einer Aktion das einfachste sein.

    Mein geplanter Switch: Cisco 300 Series SG300-28
    Geändert von SickProdigy (21.04.17 um 13:35 Uhr)

  17. #16
    Gefreiter Avatar von bogi32b
    Registriert seit
    17.06.2016
    Beiträge
    33


    Standard

    Zitat Zitat von mika2004 Beitrag anzeigen
    Werden denn alle 40 Netzdosen gleichzeitig benötigt?
    Normalerweise kauft man ja nur so viele Switchports wie gleichzeitig benötigt werden.
    Sollten 24 Ports ausreichen, könnte ich mir den hier vorstellen:
    MikroTik routerboard CSS326-24G-2S Geizhals Deutschland
    Der ist lüfterlos und braucht bei mir unter 9W.
    Als Option könnte man dann .z.B. ein gutes NAS oder einen dickeren Server mit 10GBE anschließen.
    Mit 2x 10 Gigabit ports ist das aber schon mal ein klasse Preis...

  18. #17
    Bootsmann
    Registriert seit
    12.01.2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    587


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus P8P67
      • CPU:
      • i7 2600k @ 4.5
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D14 @ 9v
      • Gehäuse:
      • Antec P182
      • RAM:
      • 4x 4 GB Kingston 1600
      • Grafik:
      • R7 290 4GB
      • Storage:
      • Samsung 840 Pro 250 GB
      • Monitor:
      • ASUS MG279q 27" 144hz IPS
      • Sound:
      • FiiO e10k + DT880 Pro
      • Netzteil:
      • Enermax Modu82 (430w)
      • Betriebssystem:
      • Win10 64Bit Fast Ring
      • Photoequipment:
      • Epson Sylus Pro 8000 ;)
      • Handy:
      • Lumia 950 XL

    Standard

    Hab nen Zyxel 1920 wenn ich mich nicht irre, ist passiv speed macht keinerlei Probleme, hat die üblichen Funktionen eines managed switches, vlan/dhcp etc... natürlich ipv6 ready.
    Davor hatte ich recht Lange nen Cisco 8port sollte die 200er serie gewesen sein (ebenfalls gbit ivp6)


    @bogi32b
    Hat er wirklich direkt zwei Ports? sind das nicht nur die SPF+ "Slots" wo man noch die Module kaufen muss -> für beiden z.B. einen sind bestimmt auch jeweils bei 100€+

    oder man kauft sich in 3-5 Jahren nen 24/48 Port switch mit 5/10gbit, alternativ nen 8/16 port zusätzlich.
    Aber ist natürlich dem TE überlassen ob er 200-300€ mehr ausgeben will damit er alle Ports belegt hat.
    Geändert von iceman84 (21.04.17 um 13:58 Uhr)

  19. #18
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    289


    Standard

    Ich stimme den Vorrednern zu. Mein Hausplan steht auch, irgendwas mit 44xRJ45 (nebst 28xMPO etc). Dafür wird es genau ein Switch mit 24 Ports, weil mehr einfach nicht gleichzeitig läuft.
    Allerdings kommt nach derzeitiger Marktlage noch der Ubiquiti Edge 16XG dazu, der 4xRJ45-10G bietet. Für ein rein kupferbasiertes Hausnetz würde ich eher einen 12port-10G-Switch dazunehmen.
    Dann die Geräte entsprechend patchen: InetRadios, Receiver, IP-Kameras, Sat-Geräte etc. auf 1G, alle PCs auf 10G. Ein Uplink zwischen den Switchen, ein 1G-Port zur Firewall, von dort an DSL.
    Das 10G-System kann nachgerüstet werden. Aber nutzt Du wirklich nach Einzug 23 Ports (zzgl einer zur Fritzbox)? Mit zwei Personen muss das schon echt high-Tech sein
    Ach, bezüglich Kameras: Wenn Du dahingehend noch nachdenkst, dann suche einen Switch mit PoE. z.B. D-Link 1520-28P oder so.
    Spoiler: Anzeigen

  20. #19
    Korvettenkapitän Avatar von MoBo 01/04
    Registriert seit
    26.06.2004
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.394


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z170 Pro
      • CPU:
      • I7-6700K
      • Kühlung:
      • Luft
      • Gehäuse:
      • Antec P182
      • RAM:
      • DDR4, 32GB
      • Grafik:
      • k.A.
      • Storage:
      • Sandisk Ext II, THNSNH, 830, P5, Readynas
      • Monitor:
      • LG 27MB85R-B, Dell U2410
      • Netzwerk:
      • SG300-28, Unifi-AP, Vigor130
      • Sound:
      • X-Fi
      • Netzteil:
      • FSP Aurum 500W
      • Betriebssystem:
      • Win10 x64, Ubuntu x64
      • Notebook:
      • Acer, HP, Samsung
      • Photoequipment:
      • Fuji S5 pro, Nikon D750

    Standard

    Zitat Zitat von magicteddy Beitrag anzeigen
    Moin,



    Das stimmt aber mir erscheint es so als ob Cisco noch ein wenig Wert auf die Verarbeitung und pflege der Firmware legt bei den beiden HPs war das nicht der Fall. Die Zyxel machen auch einen brauchbaren Eindruck. Die Platinen der HP sahen aus wie vom Schmied zusammengebraten einfach nur frech.

    -teddy
    Also mir sind bisher nur weitgehend positive Kritiken über die hp 1920 bekannt. Gewisse Limitierungen der Routing- und ACL-Funktionen sind vorhanden, stellen aber für den homeuse i.d.R. kein Problem dar. Die Konkurrenz bietet diesbzgl. in dieser Preisregion in jedem Fall weniger. Die bisherige Firmwarehistorie http://h20566.www2.hpe.com/hpsc/doc/...ocId=c05327048 deutet nicht darauf hin, dass HP den Support kurzfristig einstellen wird. Diesbzgl. hätte ich bei Anbietern wie Allnet & Co. wesentlich mehr Sorge. Dass der 1920-48 einen Lüfter hat, hatte ich übersehen. Dass steht tatsächlich auch in der Spezifikation bei HP. In einem Serverschrank, der eventuell sowieso zwangsbelüftet werden muss, dürfte das Betriebsgeräusch m.E. aber untergehen.

    Zitat Zitat von iceman84 Beitrag anzeigen
    Alternativ kannst du auch im Wohnzimmer (angenommen da sind zwei Dosen) den Rounter hinstellen -> und hast dort Wlan und noch Routerports -1 (also z.B. er hat 4 -> bleiben 3 weil einer zu dem Switch/Dose geht.
    In einem EFH ist der Router am besten zwischen WAN-Hausanschluss und zentralem Switch aufgehoben. Der Hausanschluss befindet sich i.d.R. in einem separaten Technikraum. Weitere Router sind, von Konfigurationen mit DMZ und Hardwarefirewall abgesehen, bei sinnvoller Planung der Netzwerkstruktur und der Verteilung der Dosen nicht erforderlich. WLAN realisiert man heute über Access Points mit wohnbereichstauglicher Optik.
    Geändert von MoBo 01/04 (21.04.17 um 14:20 Uhr)
    Die politische Hauptaufgabe des Journalisten in der postfaktischen BRD ist praktisch wieder dieselbe wie in der präfaktischen DDR: Oppositionskritik.

  21. #20
    Bootsmann Avatar von mika2004
    Registriert seit
    02.01.2005
    Beiträge
    581


    Standard

    Zitat Zitat von iceman84 Beitrag anzeigen
    @bogi32b
    Hat er wirklich direkt zwei Ports? sind das nicht nur die SPF+ "Slots" wo man noch die Module kaufen muss -> für beiden z.B. einen sind bestimmt auch jeweils bei 100€+
    Er hat wirklich 2 SFP+ Ports mit 10 GB/s. Und der läuft mit DAC-Kabeln. Schau mal meine Beiträge hier:
    [Sammelthread] Der 10Gbit Homenetzwerk Thread - Seite 64
    [Sammelthread] Der 10Gbit Homenetzwerk Thread - Seite 64
    Geändert von mika2004 (21.04.17 um 17:40 Uhr)

  22. #21
    Kapitänleutnant Avatar von shakesbier
    Registriert seit
    11.01.2004
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    1.620
    Themenstarter


    Standard

    Hi,

    habe mich jetzt noch mal etwas informiert und habe bisher die Möglichkeit von PoE für meine IP - Kameras schlichtweg bisher nicht auf dem Schirm gehabt, schon mal Danke für diesen Tipp. Dann habe ich mir nochmal wie von euch geschrieben Gedanken zur Belgung gemacht und komme nun auf 30 Ports die ich anschliessen möchte. Will nun eine 8 Port Switch kaufen an dem 6 Ports (4 davon mit IP Kameras und somit PoE benötigen) und einen 24 Port für den Rest. Die beiden Switche dann mittels SFP (ich denke 5Gb reichen im Heimnetzwerk) verbinden. Was haltet Ihr von den beiden?

    ZyXEL GS1900-24 Preisvergleich Geizhals Deutschland
    ZyXEL GS1900-10HP Preisvergleich Geizhals Deutschland

    Anforderung wie oben geschrieben
    8 Ports mit PoE, smart managed und lüfterlos
    24 Ports smart managed, lüfterlos und rackmountable
    Geändert von shakesbier (Gestern um 16:52 Uhr)
    Workstation: LANPARTY UT P45-T2RS | E6550 | 2x Corsair 2048MB DDR400 RAM | Nvidia GTX 260 | 1x 320GB HD322HJ | 1x 1000GB HD103UJ | Dell 27" TFT
    Laptop: MacBook Pro 15" Mid 2010
    HTPC 1: MSI H55M-P33 | I5 - 750 | 2x MDT 2048MB DDR3 | ATI Sapphire HD5550 | 500GB Samsung T166 | SkyStar HD | LiteOn DH-4O1S (BluRay) | NesteQ 500W | Moneual Moncaso 312
    Multimedia: Panasonic TX-P50GW20 | JVC X 30 |XBox360 | Wii | Yamaha RX V1071 | B&W CM8

  23. #22
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    26.01.2015
    Beiträge
    262


    Standard

    Alles > 1GB braucht SFP+-Schächte (nicht SFP) und beide Switches haben diese nicht.
    Geändert von testm (Gestern um 19:11 Uhr)
    DS 413j | Cisco SG300-28, HP1920-8G | ESXi-Host: Dell T20 RAM: 32GiB; 6.5 | Inverto idl400s

  24. #23
    Kapitänleutnant Avatar von shakesbier
    Registriert seit
    11.01.2004
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    1.620
    Themenstarter


    Standard

    oh ok dachte SFP macht 5GB und SFP+ dann 10GB, dann fällt die schnellere Verbindung zwischen den Switches wohl weg und ich habe nur 1GB das ist intessiert aber wohl weniger da an dem einen Switch nur die Kameras und das NAS zum aufzeichnen hängen werden.

    wobei dieser wieter oben empfohlene 24er Switch mit SFP+ MikroTik routerboard CSS326-24G-2S Geizhals Deutschland
    sehr intersessant ausschaut aber leider nirgends verfügbar ist.
    Geändert von shakesbier (Gestern um 19:17 Uhr)
    Workstation: LANPARTY UT P45-T2RS | E6550 | 2x Corsair 2048MB DDR400 RAM | Nvidia GTX 260 | 1x 320GB HD322HJ | 1x 1000GB HD103UJ | Dell 27" TFT
    Laptop: MacBook Pro 15" Mid 2010
    HTPC 1: MSI H55M-P33 | I5 - 750 | 2x MDT 2048MB DDR3 | ATI Sapphire HD5550 | 500GB Samsung T166 | SkyStar HD | LiteOn DH-4O1S (BluRay) | NesteQ 500W | Moneual Moncaso 312
    Multimedia: Panasonic TX-P50GW20 | JVC X 30 |XBox360 | Wii | Yamaha RX V1071 | B&W CM8

  25. #24
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    26.01.2015
    Beiträge
    262


    Standard

    Du kannst normale 1G-Ports bündeln um geschwindigkeiten > 1GB zu erreichen, falls dies irgendwann notwendig sein wird.
    DS 413j | Cisco SG300-28, HP1920-8G | ESXi-Host: Dell T20 RAM: 32GiB; 6.5 | Inverto idl400s

  26. #25
    Bootsmann Avatar von mika2004
    Registriert seit
    02.01.2005
    Beiträge
    581


    Standard

    Zitat Zitat von shakesbier Beitrag anzeigen
    oh ok dachte SFP macht 5GB und SFP+ dann 10GB, dann fällt die schnellere Verbindung zwischen den Switches wohl weg und ich habe nur 1GB das ist intessiert aber wohl weniger da an dem einen Switch nur die Kameras und das NAS zum aufzeichnen hängen werden.

    wobei dieser wieter oben empfohlene 24er Switch mit SFP+ MikroTik routerboard CSS326-24G-2S Geizhals Deutschland
    sehr intersessant ausschaut aber leider nirgends verfügbar ist.
    Angeblich soll er hier verfügbar sein:
    MikroTik Cloud Smart Switch 326-24G-2S+RM - MikroTik RouterBOARD und MikroTik RouterOS - www.mikrotik-shop.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •