Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. #1
    [online]-Redakteur
    Registriert seit
    10.10.2007
    Beiträge
    1.114


    Standard Intels aufgebohrte Notebook-Grafik Iris Pro 5200 im Test

    irispro teaser kleinBis vor einigen Jahren war es selbstverständlich und notwendig, dass in jedem Notebook eine separate Grafikkarte steckte. Doch auch in diesem Punkt hat die schnelllebige IT-Welt keine Pause eingelegt, mittlerweile verfügen die meisten CPUs über eine integrierte GPU, was Intel zum - nach Stückzahlen - größten Anbieter von Grafiklösungen gemacht hat.


    Anfangs aufgrund der Leistung noch belächelt, konnte das Unternehmen spätestens mit der „Ivy Bridge“-Generation und der dazugehörigen HD 4000 unter Beweis stellen, dass man nicht nur etwas von CPUs, sondern auch etwas von Grafik...

    ... weiterlesen


  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Vizeadmiral Avatar von Mutio
    Registriert seit
    10.08.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    7.856


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z77 Extreme4
      • CPU:
      • Core I5 [email protected],2GHz
      • Systemname:
      • Twilight
      • Kühlung:
      • Prolimatech Armageddon, 3xSW3
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-8FIA
      • RAM:
      • G.Skill Ares 16GB 1866MHz
      • Grafik:
      • MSI GeForce RTX 2070 Gaming Z
      • Storage:
      • Samsung 850 Evo 500GB, QNAP TS-251A 2x10TB
      • Monitor:
      • ASUS ROG Swift PG279Q 165Hz
      • Netzwerk:
      • FRITZ!Box 7590
      • Sound:
      • HyperX Cloud II @ Creative Sound Blaster X G1
      • Netzteil:
      • Seasonic Prime Titanium 750W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Professional 64Bit
      • Handy:
      • Apple iPhone 8

    Standard

    Interessant wird, wie schnell dazu im Vergleich die HD5100 ist, die ist ja quasi gleich ohne den EDRAM und dürfte z.B. beim nächsten MBP Retina 13" drinne sein. Für ne Onboard Grafikkarte auf jeden Fall sehr beeindruckend!

    Nur schade, dass sich Intel selbst im Weg steht wie gesagt und z.B. auch nicht Dual Core I5er mit dieser schnellen Grafik anbietet. Weil ganz ehrlich, Notebooks die nen Quad Core CPU haben bieten in der Regel dann auch direkt ne dedizierte Grafik.

  4. #3
    Leutnant zur See Avatar von CryptonNite
    Registriert seit
    24.03.2010
    Ort
    Freistaat Sachsen
    Beiträge
    1.142


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Maximus VII Hero
      • CPU:
      • Intel Core i7 4970K @ 4,6
      • Systemname:
      • Holland-Hacker
      • Kühlung:
      • Alphacool NexXxoS XP
      • Gehäuse:
      • Xigmatek Midgard
      • RAM:
      • 8 GB G.Skill DDR3 2400
      • Grafik:
      • ATi Radeon HD 7970
      • Storage:
      • 240 GB Kingston HyperX & 4 TB WD Red @ RAID0
      • Monitor:
      • EIZO
      • Netzwerk:
      • D-Link DWL-G520
      • Sound:
      • Creative SoundBlaster X-Fi Titanium
      • Netzteil:
      • Corsair HX650W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Home
      • Notebook:
      • Apple iBook G4 1,33 Ghz, 1,25 GB RAM
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 500D
      • Handy:
      • WiKo Darkmoon

    Standard

    Endlich mal wieder eine brauchbare Alternative. Vielleicht kommt man bei Intel irgendwann wieder auf die Idee, dedizierte Grafikkarten herzustellen. Eine solche würde ich mir kaufen.

  5. #4
    Korvettenkapitän Avatar von Morrich
    Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    2.490


    Standard

    Völlig uninteressant der Kram.
    Bekommt man eh nur in arschteuren Geräten. Und wenn ich mir solch ein Gerät kaufen würde, erwarte ich eine schnelle dedizierte Graka und nicht nur solchen onboard Krempel, dessen Treiber nach wie vor nicht besonders gut sind.

    Da gefallen mir die AMD APUs noch immer deutlich besser. Da sind die grafiktreiber viel ausgereifter und bieten mehr Einstellungsmöglichkeiten.
    Die Leistung stimmt auch und man bekommt den ganzen Spaß für sehr viel weniger Geld.

  6. #5
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    13.04.2004
    Beiträge
    180


    Standard

    Zitat Zitat von Morrich Beitrag anzeigen
    Völlig uninteressant der Kram.
    Bekommt man eh nur in arschteuren Geräten. Und wenn ich mir solch ein Gerät kaufen würde, erwarte ich eine schnelle dedizierte Graka und nicht nur solchen onboard Krempel, dessen Treiber nach wie vor nicht besonders gut sind.
    Ich weiß nicht, warum du immer wieder die Gerüchte verbreitest, dass die Treiber nicht gut sind ...

  7. #6
    Admiral
    Registriert seit
    31.07.2012
    Beiträge
    10.009


    Standard

    "Bis vor einigen Jahren war es selbstverständlich und notwendig, dass in jedem Notebook eine separate Grafikkarte steckte"

    Wer sowas schreibt hat von Notebooks + Chipsätzen nicht wirklich viel Ahnung...

  8. #7
    Hauptgefreiter Avatar von KaHaKa
    Registriert seit
    11.12.2012
    Beiträge
    195


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z77 Extreme 4
      • CPU:
      • Core i5 [email protected]
      • Kühlung:
      • Custom-Loop
      • Gehäuse:
      • Corsair Carbide 500R
      • RAM:
      • 4x4GB G.Skill [email protected]
      • Grafik:
      • AMD Radeon RX [email protected]
      • Monitor:
      • 1x AOC Agon AG322QCX, 2x LG 24EB23PY-B
      • Sound:
      • Asus Xonar Phoebus
      • Netzteil:
      • be quiet! S.P. E9 580W CM
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Professional 64bit
      • Handy:
      • iPhone SE

    Standard

    @ Morrich: Prinzipiell stimme ich dir zu, auch ich halte wesentlich mehr von AMD APUs als von ultra-teuren Mobil-i7s. Leider gibt es viel zu wenige Geräte, die diese nutzen. Wenn ich bei geizhals keinen Fehler gemacht habe, dann gibt es gerade mal 13 verfügbare Notebooks mit aktueller AMD Richland APU; ein nichts im Vergleich zu 187 verfügbaren Notebooks mit Intel Haswell.
    Ich kann nicht sagen ob es an AMD oder an den OEMs liegt, dass es so wenige Richland-Laptops gibt, aber die Katze beisst sich hier selbst in den Schwanz - da es kaum Auswahl gibt wird man als Kunde mit besonderen Ansprüchen sofort ins Intel-Lager verdrängt, während daraus resultierende niedrige Absatzzahlen dazu führen, dass die OEMs noch weniger Interesse an AMD APUs haben als so schon...

    @Xaseron: Sogar im Artikel steht, dass Intels Treiber bisher nicht gut waren. "Aber auch der Faktor Treiber dürfte noch eine größere Rolle einnehmen. Bekleckerten sich hier AMD und NVIDIA in der Vergangenheit des öfteren schon nicht mit Ruhm, sah es bei Intel meist noch schlechter aus. Diesem Problem will man nun aber mit häufigeren Updates reagieren, pro Quartal soll eine neue Version der Software erscheinen." Und für mich spielen nur Taten eine Rolle, nicht Versprechen. Warten wir also ab, wie sich Intels Treiber weiterhin entwickeln, aber bisher waren sie eindeutig nicht auf dem Niveau der Konkurrenz.

  9. #8
    Kapitänleutnant Avatar von SkyL1nE
    Registriert seit
    01.12.2012
    Ort
    Rheinhessische Schweiz
    Beiträge
    2.040


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z97-Pro Gamer
      • CPU:
      • Intel Xeon E3-1231 v3
      • Kühlung:
      • Prolimatech SuperMega
      • Gehäuse:
      • CM Storm Trooper
      • RAM:
      • 16 GB - Avexir + Crucial (CL9)
      • Grafik:
      • MSI RX 480 Gaming X 8 GB
      • Storage:
      • Crucial M500 120 GB, WD Green 500 GB, WD Blue 1 TB
      • Monitor:
      • 1. ASUS MG248Q, 2. BenQ RL2455H, 3. Dell P2414H
      • Netzwerk:
      • Fritz!Box 7490 + 7390
      • Sound:
      • ASUS Strix Pro + Logitech Z523 2.1
      • Netzteil:
      • Straight Power E9 - 680 Watt
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro 64-bit
      • Sonstiges:
      • Logitech G502 Proteus Spectrum @ Roccat Taito King-Size - Roccat Isku FX - Canon MG5550
      • Notebook:
      • Fujitsu Siemens Amilo M1420
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 1100D, Fujifilm Finepix S
      • Handy:
      • OnePlus Two 64GB + spigen

    Standard

    Die machen das wie damals mit den CPU, einfach die Taktfrequenz hochstellen und schon denken seh sie habens geschafft. Die sind noch weit entfernt. Eine APU-GPU läuft da mit ca. 800 MHz teils trotzdem schneller, wie sieht es also dann mit 1250 MHz aus? Abgesehen vom Stromverbrauch? ;)

  10. #9
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    13.04.2004
    Beiträge
    180


    Standard

    Zitat Zitat von KaHaKa Beitrag anzeigen
    @Xaseron: Sogar im Artikel steht, dass Intels Treiber bisher nicht gut waren. "Aber auch der Faktor Treiber dürfte noch eine größere Rolle einnehmen. Bekleckerten sich hier AMD und NVIDIA in der Vergangenheit des öfteren schon nicht mit Ruhm, sah es bei Intel meist noch schlechter aus. Diesem Problem will man nun aber mit häufigeren Updates reagieren, pro Quartal soll eine neue Version der Software erscheinen." Und für mich spielen nur Taten eine Rolle, nicht Versprechen. Warten wir also ab, wie sich Intels Treiber weiterhin entwickeln, aber bisher waren sie eindeutig nicht auf dem Niveau der Konkurrenz.
    Weil das einfach nicht stimmt. Seit SandyBridge liegt Intel weit vor AMD und auch ein Stück vor Nvidia. Ich hatte bislang nur ein Problem mit dem Intel-Treiber.
    Aber das konnte innerhalb von einer Stunde mit der Hilfe von Chris Wilson (Intel) gelöst werden. Wenn man bei Nvidia ein Problem hat, dann kommt nur die Antwort: "Dann haste Pech."
    Und bei Catalyst-Treibern wollen wir besser garnicht anfangen.

  11. #10
    Bootsmann
    Registriert seit
    03.05.2013
    Beiträge
    727


    Standard

    Xaseron
    Wenn selbst der Tester, dem man nachsagt, er würde immer Intel in allen Sachen bevorteilen diese Zeilen schreibt zum Sandy Test.
    Der bis jetzt immer kritischste Part bei einer Intel-Grafik waren Funktionalität und Stabilität des Treibers, der leider immer noch zu wünschen übrig lässt. Intel hat zwar merklich bei der Spieleunterstützung einen Schritt nach vorne gemacht, doch gibt es immer noch genügend Titel, die entweder gar nicht starten (zum Beispiel Metro 2033) oder nur unendlich langsam inklusive Grafikfehler laufen (Mafia 2). Und es muss erwähnt werden, dass beide Spiele keine Unbekannten sind.Zudem neigt die aktuelle Treiberversion ganz gerne zum Abstürzen, was von kleineren Dramen wie dem plötzlichen Schließen des Control Panels bis zum Komplettabsturz mit einem notwendigen Neustart reicht. Ebenfalls problematisch sind einige Blu-ray-Menüs, die dem Treiber gar nicht schmecken. So wird das Menü des Films „Star Trek“ nur selten beim ersten Mal erfolgreich geladen – einmal waren dazu 19 (!) Versuche notwendig. Die meisten Filme laufen aber einwandfrei.

    Die Baustelle Software ist also noch groß,...
    Quelle: Test: Intel
    Im Fazit steht:
    Ebenfalls kritisch sehen wir trotz Verbesserung die Grafikleistung. Die Treiber sind nach wie vor Intels größte Schwäche, die auch die stärkere Hardware nicht übertünchen kann. Einige Anwendungen starten nicht oder erst nach vielen Versuchen, wirklich „gamen“ kann man mit den Modellen weiterhin nicht. Eine genauere Analyse dazu folgt in den kommenden Tagen.
    Quelle: Test: Intel
    So möchtest du also behaupten, Intel sei mit den Treiber schon seit Sandy besser als Nivida und AMD sowieso. Man muss also festhalten. Du erzählst Schwachsinn und bringst dich somit in die Position, dass man besser deine Beiträge nicht liest, oder mühevoll zu 100% hinterfragen muss. Besser dann also einfach deine Beiträge überlesen.
    Geändert von DTX xxx (11.08.13 um 20:00 Uhr)

  12. #11
    Kapitänleutnant Avatar von PrEdaToR1990
    Registriert seit
    11.01.2009
    Ort
    Gelnhausen/Hanau
    Beiträge
    1.979


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte AORUS Z370 Gaming 5
      • CPU:
      • 8700k
      • Systemname:
      • PrEdaToR
      • Kühlung:
      • Thermalright Archon
      • Gehäuse:
      • Lian Li P50 Armorsuit
      • RAM:
      • 16 GB Ripjaws
      • Grafik:
      • Gigabyte GTX 970 Gaming G1
      • Storage:
      • Samsung SSD850 1TB
      • Netzwerk:
      • Unitymedia 100000er
      • Sound:
      • Creative X-FI Titanium, Logitech G35
      • Netzteil:
      • Corsair AX760
      • Betriebssystem:
      • Win 7
      • Notebook:
      • DELL XPS 17
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S8

    Standard

    Ich wusste ger nicht das Computerbase neuerdings zu den seriösen Seiten gehört.....

  13. #12
    Flottillenadmiral Avatar von justINcase
    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    4.861


    Standard

    Intel Treiber gut? Habe ich was verpasst?
    Für top aktuelle Blockbuster mag das vielleicht stimmen, aber unbekanntere Spiele laufen meist gar nicht auf HD3000 und Konsorten.

  14. #13
    Oberleutnant zur See Avatar von x7i0NN
    Registriert seit
    25.03.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.340


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Maximus V Gene Z77
      • CPU:
      • i7 3770K 4,5Ghz
      • Systemname:
      • HIGHENDMASCHINE
      • Kühlung:
      • BeQuiet Dark Rock Pro 2
      • Gehäuse:
      • Silverstone Fortess FT03
      • RAM:
      • G.Skill 16GB TridentX 2133
      • Grafik:
      • Evga GTX 780 ACX Dual Bios
      • Storage:
      • Corsair Force GT 120 GB, Seagate Barracuda 1000 GB
      • Monitor:
      • Asus VG236HE
      • Sound:
      • Logitech G35 Headset, Logitech X230 2.1 System
      • Netzteil:
      • BeQuiet Power Zone 650W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Professional 64 Bit
      • Photoequipment:
      • Nikon D3100, 35-105mm
      • Handy:
      • Samsung Omnia 7 16GB

    Standard

    Intel konzentriert euch doch mal aus das Wesentliche: CPU Leistung!

  15. #14
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    13.04.2004
    Beiträge
    180


    Standard

    Klar sind die Treiber super und wenn mal was nicht läuft, dann tritt man eben mit den Entwicklern in Kontakt. So wurde auch mein Bug bei PA gefixt.

    http://lists.x.org/archives/xorg-announce/2013-August/002286.html

  16. #15
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    14.08.2007
    Beiträge
    1.939


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte Z170X-Gaming 3
      • CPU:
      • i5-6600K @ 4500 MHz
      • Kühlung:
      • Theramlright HR-02 Macho Rev.B
      • Gehäuse:
      • Define R5
      • RAM:
      • 8GB DDR4 Ballistix Sport LT
      • Grafik:
      • Asus GTX970 STRIX OC
      • Storage:
      • >750GB SSD
      • Monitor:
      • HP ZR24w & Benq BL2411PT
      • Sound:
      • [email protected] + [email protected] SA-50 <3
      • Netzteil:
      • BeQuiet DarkPowerPro 10 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Notebook:
      • Thinkpad X240
      • Handy:
      • Apple iPhone 6s 64GB

    Standard

    Tun sie doch noch oder wie würdest du es begründen, dass die CPUs mit jeder neuen Generation schneller werden, obwohl sie noch weniger verbrauchen und der IGP schneller wird? Zwar nur geringfügig schneller, aber die anderen Neuerungen darf man nicht außer Acht lassen.

  17. #16
    Kapitän zur See Avatar von Elmario
    Registriert seit
    21.01.2006
    Beiträge
    3.224


    Standard

    Zitat Zitat von KaHaKa Beitrag anzeigen
    Ich kann nicht sagen ob es an AMD oder an den OEMs liegt, dass es so wenige Richland-Laptops gibt, aber die Katze beisst sich hier selbst in den Schwanz - da es kaum Auswahl gibt wird man als Kunde mit besonderen Ansprüchen sofort ins Intel-Lager verdrängt, während daraus resultierende niedrige Absatzzahlen dazu führen, dass die OEMs noch weniger Interesse an AMD APUs haben als so schon...
    Insbesondere wenn man noch ein brauchbares Display benötigt, dann ergibt die Auswahl an übrigen AMD Geräten exakt null Stück, 16:9-Abfallprodukten sei dank. Denn 768Zeilen habe ich bereits 1990 hinter mir gelassen. Eine echte Frechheit, man könnte glatt meinen, Intel habe mal wieder an den richtigen Stellen geschmiert, wie damals als es nur die schrottige Pentium 4 Technik in den Blödmärkten zu kaufen gab...
    Geändert von Elmario (05.10.13 um 10:55 Uhr)

  18. #17
    Matrose
    Registriert seit
    29.04.2013
    Beiträge
    3


    Standard


  19. #18
    Moderator
    Lars Christmas
    Avatar von 2k5lexi
    Registriert seit
    29.03.2010
    Ort
    Rhein-Main
    Beiträge
    20.561


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • AsRock B85M Pro4
      • CPU:
      • i3-4330
      • Kühlung:
      • AXP-100, TB Silence [email protected]
      • Gehäuse:
      • Grandia GD05
      • RAM:
      • 16GB Ballistix Sport
      • Grafik:
      • GTX960 4GB
      • Storage:
      • Sandisk Ultra Plus 128, Samsung M8 1000
      • Monitor:
      • LG 49'' TV
      • Sound:
      • Plantronics Gamecom 818
      • Netzteil:
      • BeQuiet E9 450
      • Betriebssystem:
      • Win10 pro x64
      • Notebook:
      • T450S
      • Handy:
      • HMD Nokia 5

    Standard Re: Intels aufgebohrte Notebook-Grafik Iris Pro 5200 im Test

    gibt es schon Erkenntnisse wie sich die hd5000, hd5100 und hd5200 bei spielen in Notebooks verhalten?

    soweit ich weiß takten die grafikkerne bei steigender cpu Last runter?

    Getippt auf einem Fettfingermagnet
    An allem Unfug, der passiert, sind nicht etwa nur die schuld, die ihn tun, sondern auch die, die ihn nicht verhindern.
    Erich Kästner (1899-1974)


    Ich suche ein S1150 CPU Upgrade *klick*

    Forenregeln: Der Luxx-Verhaltenskodex für alle zum Nachlesen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •