> > > > Apple bessert beim iTunes-Videoservice nach

Apple bessert beim iTunes-Videoservice nach

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
War Apples Video-on-Demand-Service bisher so gestaltet, dass die Filmveröffentlichungen im iTunes Store immer knapp 30 Tage nach dem DVD-Release bereit gestellt wurden, sollen diese nun zeitgleich zur Veröffentlichung der Digital Versatile Disc erscheinen. Die Cupertiner haben zu diesem Zweck Vereinbarungen mit allen großen Hollywood-Studios geschlossen. Insgesamt besteht der iTunes-Katalog in den USA mittlerweile aus rund 1.500 Filmen, davon 200 im HD-Format. Auch wenn inzwischen erste TV-Sendungen Einzug in den deutschen iTunes Store gehalten haben, bleibt der Verleih von Kinofilmen noch ein Wunschtraum. Derweil will das Wall Street Journal erfahren haben, dass der Vertrieb von brandneuen Hollywood-Filmen ein Verlustgeschäft für Apple sei. Denn angeblich kaufen die Cupertiner die Filme für rund 16 Dollar das Stück ein und bieten sie den Kunden bekanntlich für 14,99 USD an. Ob die Macianer das vermeintliche „Defizit“ absichtlich in Kauf nehmen, um so ihre Hardware zu pushen, ist dagegen reine Spekulation. Damit einher wurde AppleTV still und heimlich um die Möglichkeit erweitert, Filme über das Gerät nicht nur direkt zu leihen, sondern auch zu kaufen.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Crimson-Treiber Version 16.7.3 WHQL beschleunigt Radeon RX 480 um 10 Prozent

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD_LOGO_2013

AMD hat mit der Radeon Software Crimson Edition 16.7.3 WHQL ein beschleunigendes Update für die Radeon RX 480 veröffentlicht. Die neue Treiberversion soll die Polaris-Grafikkarte im Spiel Rise of the Tomb Raider um bis zu 10 % beschleunigen. Getestet hat AMD mit einem Intel Core i7-5960X und 16... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson Edition 15.12

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMD-CRIMSON

AMD hat die Radeon Software Crimson Edition mit Microsofts WHQL-Zertifikat veröffentlicht. Die Versionsnummer 15.12 beinhaltet ansonsten laut Release Notes keinerlei Änderungen – einzig zwei Probleme im Control Panel ist man angegangen. Damit verliert die Radeon Software Crimson Edition... [mehr]

AMD veröffentlicht die Radeon Software Crimson Edition 16.5.1

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMD-RADEON-2013

Auch wenn sich in den vergangen Tagen die Berichterstattung aufgrund des Editos Day von NVIDIA auf die Vorstellung der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 sowie der dazugehörigen Pascal-Architektur konzentriert hat, so verliert AMD auch nicht den Fokus und präsentiert die Radeon Software Crimson... [mehr]

GeForce 361.75 bindet externe GPUs per Thunderbolt 3 an (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NVIDIA_2013

Nahezu alle großen Notebook-Hersteller arbeiten aktuell an externen Grafiklösungen für ihre Gaming-Notebooks – im Falle von MSI plant man dies auch für All-in-One-Systeme. Heute nun hat NVIDIA die GeForce 361.75 mit WHQL-Zertifikat veröffentlicht. Dieser ist eigentlich ein Game-ready-Treiber... [mehr]

NVIDIA: Game-Ready-Treiber für "Battleborn", "Forza Motorsport...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NVIDIA_2013

NVIDIA hat einen neuen Game-Ready-Treiber veröffentlicht: Geeignet für aktuelle GeForce-Grafikkarten ist der neue Treiber speziell für die Spiele „Battleborn“, „Forza Motorsport 6:Apex“, „Paragon“ sowie „Overwatch“ optimiert. Die neue Treiberversion trägt die Versionsnummer WHQL... [mehr]

AMD Radeon Software Crimson Edition 16.5.2 für DOOM

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMD-RADEON-2013

AMD hat mit dem Radeon Software Crimson Edition 16.5.2 einen Release-Treiber für DOOM veröffentlicht. Das neue DOOM wird ab Freitag, den 13. Mai vertrieben. Einen Leistungszugewinn im Vergleich zu den alten Treiberversionen beschreibt AMD nicht. Neben der Unterstützung für DOOM bietet die... [mehr]