> > > > Deus Ex: Mankind Divided: TAA, TressFX und eigene Beleuchtungseffekte

Deus Ex: Mankind Divided: TAA, TressFX und eigene Beleuchtungseffekte

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

deus ex mankindWährend der Game Developer Conference hat Eidos Montréal Graphics Programmer Nicolas Trudel einen Vortrag gehalten und sprach dort über die technische Umsetzung. Wie in jedem modernen AAA-Titel kommen zahlreiche Middleware-Produkte bzw. Software zum Einsatz. Deus Ex: Mankind Divided ist derzeit für den 23. August 2016 geplant und erscheint für den PC, die PlayStation 4 und die Xbox One.

DualShockers hat an dem Vortrag teilgenommen und einige Details daraus veröffentlicht. So hat Eidos Montreal eine eigene Entwicklungsabteilung, die Technologien aus zahlreichen Spieleentwicklungen bei Eidos und Square Enix analysiert und daraus neue Technologien entwickelt. Die bei Deus Ex: Mankind Divided verwendete Dawn-Engine ist eine modifizierte Version der Glacier-2-Engine von IO Interactive. Die Engine ist sicherlich das Grundgerüst eines jeden Spiels, aber bei Deus Ex: Mankind Divided kommt auch Middleware zahlreich zum Einsatz. Darunter sind APIs und Software wie Umbra, PhysX, APEX, Bink, Scaleform, FMOD und Nav Power.

Bei Deus Ex: Mankind Divided wird zudem ein temporales Anti Aliasing eingesetzt. Offenbar hat man bei Eidos einen eigenen Algorithmus entwickelt, der besonders das Flimmern von Kanten minimieren soll und bei Bewegungen kleine Objekte noch scharf darstellt. Neben dem Anti Aliasing scheint Eidos aber auch einen großen Fokus auf Beleuchtungs- und Verschattungstechnologien gelegt zu haben. So kommt ein Tiled Lighting zum Einsatz, welches auf lichtundurchlässigen und transparenten Oberflächen angewendet wird. Für reflektierende Oberflächen setzt Eidos eine Screen-Space-Reflection-Technologie ein. Die Beleuchtung und Verschattung setzt auf bekannte Global-Illumination-Technologien (HBAO) und wird teilweise bereits vorberechnet – mit hunderten und tausenden von Lichtquellen.

Wie auch schon bei Rise of the Tomb Raider kommt bei Deus Ex: Mankind Divided eine überarbeitete Version von TressFX zum Einsatz. Neben den eingesetzten Technologien spielte die Komplexität der virtuellen Umgebung eine Rolle im Vortrag. So handelt es sich bei Deus Ex: Mankind Divided nicht um einen Open-World-Titel und dennoch sollen die Außenlevel groß und detailliert gestaltet sein. So hat das größte Level eine Fläche von einem Quadratkilometer und verwendet 300 Millionen Polygone. In solchen Leveln sind 10.000 bis 80.000 dynamische Objekte vorhanden. Diese werden natürlich nicht gleichzeitig berechnet, sondern nur wenn sie sichtbar sind.

Aus technischer Sicht macht Deus Ex: Mankind Divided also einiges her. Neben den zahlreichen Rendering-Technologien kommt hier unter anderem DirectX 12 zum Einsatz.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 22.01.2014

Korvettenkapitän
Beiträge: 2432
zwei Sachen:

- einmal hab ich das Gefühl in dem Video flimmern Kanten immer noch recht stark

- zweitens war Deus Ex doch nie so ein totales Action-Geballer Spiel, der Trailer hier sieht aber stark danach aus...
#2
Registriert seit: 13.07.2014
Graz
Gefreiter
Beiträge: 62
Zitat fanatiXalpha;24432458
- zweitens war Deus Ex doch nie so ein totales Action-Geballer Spiel, der Trailer hier sieht aber stark danach aus...


Kommt drauf an wie du's spielst. Du hast in bisher jedem Teil auch mit der Rambo Taktik durchlaufen können. Und bei heutigen Trailern dreht sich ja alles nur mehr um Action...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

GTA 5: Mods, die die Wartezeit auf neue Spielinhalte verkürzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GTAV

Mit zuletzt über 60 Millionen verkauften Kopien ist Grand Theft Auto 5 einer der erfolgreichsten Spieletitel der vergangenen Jahre – das komplette Serien-Franchise reiht sich direkt hinter Nintendos Super Mario Bros, der Wii-Sports-Reihe und Minecraft ein. Ein Jahr nach der... [mehr]

Ubisoft verschenkt zum 30. Geburtstag sieben Spiele (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/UBISOFT

Ubisoft wurde 1986 in Frankreich gegründet und feiert entsprechend in diesem Jahr das dreißigjährige Firmenjubiläum. Gefeiert wird unter anderem mit einer Geschenkaktion, bei der nach und nach sieben Spiele gratis erhältlich sind. Um in den Genuss der kostenlosen Spiele kommen zu können,... [mehr]

PlayStation Plus und Xbox Games with Gold: Das kommt im Oktober 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SONY_PLAYSTATION_LOGO

Sowohl Sony als auch Microsoft haben mittlerweile ihre Gratis-Games für den Monat Oktober 2016 genannt. Wer Sony PlayStation Plus abonniert hat und eine PS4 besitzt, darf ab dem 4. Oktober, also ab dem kommenden Dienstag, ohne Mehrkosten die beiden Titel „Transformers Devastation“ und... [mehr]

Rise of the Tomb Raider im Technik-Check (3. Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/RISEOFTHETOMBRAIDER

Für Liebhaber von Action-Abenteuern oder gezielter der Tomb-Raider-Serie fängt das Jahr 2016 gut an. Rise of the Tomb Raider erscheint nach der Exklusivität auf der Xbox One nun auch für den PC. Auch wenn viele nicht gerne gewartet haben, so scheint sich das Warten dennoch gelohnt zu haben,... [mehr]

Free-Fly-Event: Star Citizen bis zum 25. April kostenlos spielen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/STARCITIZEN

Star Citizen gehört sicherlich zu den ambitioniertesten Spieleentwicklungen der vergangenen Jahre. Kaum ein Projekt steht so sehr für Crowdfounding wie Star Citizen, auch wenn es immer wieder Kritik daran gibt, denn bis auf mehrere Alpha-Versionen ist von einem fertigen Spiel noch nicht viel zu... [mehr]

Systemanforderungen von Mirror's Edge Catalyst bekannt gegeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EA_LOGO

Der US-amerikanische Publisher Electronic Arts hat sich nun zirka vier Wochen vor dem Spielstart zu den Systemanforderungen von Mirror's Edge Catalyst geäußert. Das von DICE in Schweden entwickelte Spiel ist der Nachfolger des bereits 2008 erschienenen ersten Titels, welcher sich großer... [mehr]