> > > > VALVEs The Lab ist eine VR-Demonstrationsplattform

VALVEs The Lab ist eine VR-Demonstrationsplattform

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

valveNoch können Endkunden weder die Oculus Rift, noch die HTC Vive in Händen halten und allenfalls einige wenige Glückliche konnten sich bereits einen Eindruck von den ersten VR-Headsets verschaffen und schon beginnt die Diskussion darüber, welche Plattform denn nun die bessere ist. Während Sony mit PlayStation VR ohnehin einen eigenen Weg eingeschlagen hat, scheint es auch bei der Entscheidung zwischen Oculus Rift und HTC Vive nicht unwichtig zu sein, welche Titel denn nun exklusiv für die eine oder andere Plattform erscheint.

Da sich Oculus bereits einige Exklusivtitel gesichert hat, schien hinsichtlich solcher Abkommen die HTC Vive etwas abgehängt zu, wenngleich man sich dadurch auch als "offenere VR-Plattform" präsentieren konnte. Die Frage, warum VALVE als Mitentwickler der HTC Vive nicht etwas mehr in Richtung Software anzubieten hat, stellte sich bereits mehrfach. Bereits im Vorfeld der GDC hatten wir über The Lab berichtet, ein erstes Spiel von VALVE, welches speziell auf VR hin entwickelt sein soll. Nun wurde The Lab auf der GDC offiziell vorgestellt - zumindest hatten einige wenige die Gelegenheit sich in einer Demonstration etwas genauer damit zu beschäftigen.

Teaser zu The Lab von VALVE
Teaser zu The Lab von VALVE

Zunächst einmal wird VALVE's The Lab kostenlos sein. VALVE will damit sicherlich auch Anreize schaffen sich ein VR-Headset und vor allem die HTC Vive anzuschaffen. The Lab besteht dabei aus 12 einzelnen Experimenten, die unterschiedliche Anwendungsfälle für die HTC Vive bieten sollen. Einige sind mehr oder weniger passive Demonstrationen, bei denen der Nutzer nur wenig tun muss, andere wiederum verlangen nach vollem Körpereinsatz. Natürlich sind in den einzelnen Anwendungen zahlreiche Anleihen an die Welt von Half-Life und Portal zu finden. Aperture Robot Repair ist nur ein Beispiel. In einem anderen versucht ein kleiner Roboterhund ein Stöckchen zu fangen, welches mit Hilfe der Controller geworfen wird.

In einem anderen Bereich muss eine Art riesiges Katapult bedient werden, welches große Energie-Kerne in ein Lagerhaus katapultiert. Die unterschiedlichen Gegenstände im Lager sind teilweise explosiv oder fallen einfach nur in sich zusammen und reißen andere Gegenstände mit sich. Eine Anzeige gibt Auskunft über den angerichteten Schaden. In einer Art Tower Defense muss die eigene Burg gegen Angreifer verteidigt werden. Dabei stehen nur Pfeil und Bogen zur Verfügung, die ebenfalls über die beiden Controller gesteuert werden. Bereits nach kurzer Zeit sollen die Bewegungen dabei in Fleisch und Blut übergegangen sein und man vergisst förmlich, dass man eigentlich die beiden Vive-Controller in Händen hält.

Es ist sicherlich nicht ganz einfach, das Erlebnis in der virtuellen Welt in Worte zu fassen. Das merkt man den Erfahrungsberichten der Kollegen ebenso an, wie dem Versuch die eigenen Erlebnisse, z.B. mit Aperture Robot Repair, in Worten zu beschreiben. Ab dem 5. Apil soll The Lab kostenlos bei Steam erhältlich sein. Dann werden zumindest Besitzer oder Vorbesteller einer HTC Vive nicht mehr auf die Beschreibungen vertrauen müssen, sondern können die 12 VR-Anwendungen von VALVE persönlich erleben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

GTA 5: Mods, die die Wartezeit auf neue Spielinhalte verkürzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GTAV

Mit zuletzt über 60 Millionen verkauften Kopien ist Grand Theft Auto 5 einer der erfolgreichsten Spieletitel der vergangenen Jahre – das komplette Serien-Franchise reiht sich direkt hinter Nintendos Super Mario Bros, der Wii-Sports-Reihe und Minecraft ein. Ein Jahr nach der... [mehr]

Ubisoft verschenkt zum 30. Geburtstag sieben Spiele (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/UBISOFT

Ubisoft wurde 1986 in Frankreich gegründet und feiert entsprechend in diesem Jahr das dreißigjährige Firmenjubiläum. Gefeiert wird unter anderem mit einer Geschenkaktion, bei der nach und nach sieben Spiele gratis erhältlich sind. Um in den Genuss der kostenlosen Spiele kommen zu können,... [mehr]

PlayStation Plus und Xbox Games with Gold: Das kommt im Oktober 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SONY_PLAYSTATION_LOGO

Sowohl Sony als auch Microsoft haben mittlerweile ihre Gratis-Games für den Monat Oktober 2016 genannt. Wer Sony PlayStation Plus abonniert hat und eine PS4 besitzt, darf ab dem 4. Oktober, also ab dem kommenden Dienstag, ohne Mehrkosten die beiden Titel „Transformers Devastation“ und... [mehr]

Rise of the Tomb Raider im Technik-Check (3. Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/RISEOFTHETOMBRAIDER

Für Liebhaber von Action-Abenteuern oder gezielter der Tomb-Raider-Serie fängt das Jahr 2016 gut an. Rise of the Tomb Raider erscheint nach der Exklusivität auf der Xbox One nun auch für den PC. Auch wenn viele nicht gerne gewartet haben, so scheint sich das Warten dennoch gelohnt zu haben,... [mehr]

Free-Fly-Event: Star Citizen bis zum 25. April kostenlos spielen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/STARCITIZEN

Star Citizen gehört sicherlich zu den ambitioniertesten Spieleentwicklungen der vergangenen Jahre. Kaum ein Projekt steht so sehr für Crowdfounding wie Star Citizen, auch wenn es immer wieder Kritik daran gibt, denn bis auf mehrere Alpha-Versionen ist von einem fertigen Spiel noch nicht viel zu... [mehr]

Systemanforderungen von Mirror's Edge Catalyst bekannt gegeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EA_LOGO

Der US-amerikanische Publisher Electronic Arts hat sich nun zirka vier Wochen vor dem Spielstart zu den Systemanforderungen von Mirror's Edge Catalyst geäußert. Das von DICE in Schweden entwickelte Spiel ist der Nachfolger des bereits 2008 erschienenen ersten Titels, welcher sich großer... [mehr]