> > > > VALVE könnte 'The Lab' exklusiv für die HTC Vive vorstellen

VALVE könnte 'The Lab' exklusiv für die HTC Vive vorstellen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

valveWährend Oculus mit Exklusivtiteln wie The Climb oder Adr1ft bereits Tatsachen und damit Anreize für den Kauf einer Oculus Rift schafft, ist bei HTC und VALVE ein solches Bestreben bisher nicht erkennbar. Die Game Developer Conference, die in wenigen Tagen in San Francisco stattfinden wird (14. bis 18. März), wird sicherlich mit einigen Informationen aufwarten können. Neben neuen Spiele-Ankündigungen steht dabei sicherlich auch das Thema Virtual Reality im Fokus. AMD hat gestern einen Livestream zu einer Veranstaltung angekündigt, der unter anderem die Themen VR und neue GPU-Technologien beinhalten soll.

Doch nun zurück zum bisher nicht erkennbaren Bestreben von VALVE die HTC Vive für Käufer interessanter zu machen. Als Spieleentwickler mit großen Titeln wie Half-Life oder Portal läge es dabei doch auf der Hand, dass VALVE auch für die HTC Vive ein oder mehrere Spiele entwickelt, die auf den Einsatz im Zusammenspiel mit der HTC Vive ausgelegt sind. Aperture Robot Repair konnte wir bereits mehrfach ausprobieren und diese (noch) reine Demo darf als eine der besten für VR-Hardware gelten. Nun verdichten sich die Gerüchte, dass VALVE an einem kompletten Spiel auf Basis der Geschichte hinter Aperture Science arbeitet. Der bisherige Name dazu lautet The Lab.

VALVE Aperture Science
VALVE Aperture Science (Bild: VRfocus.com)

Noch im Frühjahr, dann vermutlich mit Beginn der Auslieferung der HTC Vive, soll The Lab auf Steam veröffentlicht werden. Derzeit ist recht wenig über das Spiel oder die Demo bekannt. Allerdings dürfte es sich um eine Mischung aus Aperture Robot Repair, bei der es darum geht einen Roboter zu reparieren und einem Portal handeln. Aperture Science ist das fiktive Unternehmen hinter der Entwicklung der Portal-Kanone und den Technologien, die darin auftauchen. Aus unserem Erlebnisbericht dazu:

"Aperture Robot Repair startet in einer futuristischen Werkstatt und eine Stimme fordert den Spieler dazu auf verschiedene Schubladen zu öffnen. Spielern von Half-Life und Portal kommt die Aufmachung und Optik sicherlich schnell bekannt vor. Ein bereits verschimmelter Kuchen ist dabei nur die Spitze der Anspielungen.

Auf den Arbeitstischen befinden sich zahlreiche technische Zeichnungen, zum Beispiel von Portals Atlas und Peabody. In einer Schublade befindet sich ein kleines eigenes Universum voller geschrumpfter Charaktere, die den Spieler gleich als Gott anerkennen - an jeder Ecke wird dem Spieler ein Schmunzeln abgerungen. Hinter einer Tür befindet sich ein beschädigter Atlas-Roboter. Diesen kann man in seine Einzelteile zerlegen und die defekten Komponenten austauschen. Nach einem erfolglosen Reparaturversuch wird der Roboter aber dennoch durch eine sich plötzlich öffnende Klappe im Boden verschluckt. Auch hier stellte sich schnell ein Gefühl ein, welches den Spieler vom Überschreiten des Abgrundes abhalten wollte - und das, obwohl der Gehirn weiß, dass es sich nur um eine virtuelle Darstellung handelt.

VALVE Aperture Science
VALVE Aperture Science

Der weitere Verlauf ist im obigen Video zu finden. Einen in Worten ausgeführten Spoiler ersparen wir euch an dieser Stelle. Aperture Robot Repair weiß auf verschiedenen Wegen zu gefallen. Zum einen sei hier die Optik erwähnt, die durch Aufmachung und Design im Portal-Look mehr als nur zu gefallen weiß. Man fühlt sich direkt in die dazugehörige Welt versetzt, wozu gerade am Anfang die sterile Optik des Versuchsraumes beiträgt."

Wir sind gespannt auf die Ankündigung von VALVE auf der GDC. Im vergangenen Jahr nutzte VALVE die GDC dazu SteamVR und Source 2 anzukündigen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar167684_1.gif
Registriert seit: 07.01.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1878
Hätte, könnte, würste.
#2
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1433
Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.
VR ist noch nit einmal wirklich gestartet und konnte sich somit auch noch nicht beweisen und etablieren.
Und dennoch machen die einzelnen Hersteller schon wieder mit dieser Exklusivscheisse rum.

Lernen die eigentlich nie aus Fehlern anderer?
#3
customavatars/avatar167684_1.gif
Registriert seit: 07.01.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1878
Fehler?

Exklusiv Titel funktionieren doch.
#4
Registriert seit: 11.06.2011
Planet Erde
Leutnant zur See
Beiträge: 1198
Klingt nicht nach Valve. VR Exklusiv klar aber nur Vive? Das denke ich nicht.
#5
customavatars/avatar33802_1.gif
Registriert seit: 21.01.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 2025
Mit den aktuellen Headset-Preisen reduzieren sie die potentiellen Käufer der Spiele aber um schätzungsweise 95%... viele kanns da wohl dann nicht von geben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

GTA 5: Mods, die die Wartezeit auf neue Spielinhalte verkürzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GTAV

Mit zuletzt über 60 Millionen verkauften Kopien ist Grand Theft Auto 5 einer der erfolgreichsten Spieletitel der vergangenen Jahre – das komplette Serien-Franchise reiht sich direkt hinter Nintendos Super Mario Bros, der Wii-Sports-Reihe und Minecraft ein. Ein Jahr nach der... [mehr]

Ubisoft verschenkt zum 30. Geburtstag sieben Spiele (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/UBISOFT

Ubisoft wurde 1986 in Frankreich gegründet und feiert entsprechend in diesem Jahr das dreißigjährige Firmenjubiläum. Gefeiert wird unter anderem mit einer Geschenkaktion, bei der nach und nach sieben Spiele gratis erhältlich sind. Um in den Genuss der kostenlosen Spiele kommen zu können,... [mehr]

PlayStation Plus und Xbox Games with Gold: Das kommt im Oktober 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SONY_PLAYSTATION_LOGO

Sowohl Sony als auch Microsoft haben mittlerweile ihre Gratis-Games für den Monat Oktober 2016 genannt. Wer Sony PlayStation Plus abonniert hat und eine PS4 besitzt, darf ab dem 4. Oktober, also ab dem kommenden Dienstag, ohne Mehrkosten die beiden Titel „Transformers Devastation“ und... [mehr]

Rise of the Tomb Raider im Technik-Check (3. Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/RISEOFTHETOMBRAIDER

Für Liebhaber von Action-Abenteuern oder gezielter der Tomb-Raider-Serie fängt das Jahr 2016 gut an. Rise of the Tomb Raider erscheint nach der Exklusivität auf der Xbox One nun auch für den PC. Auch wenn viele nicht gerne gewartet haben, so scheint sich das Warten dennoch gelohnt zu haben,... [mehr]

Free-Fly-Event: Star Citizen bis zum 25. April kostenlos spielen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/STARCITIZEN

Star Citizen gehört sicherlich zu den ambitioniertesten Spieleentwicklungen der vergangenen Jahre. Kaum ein Projekt steht so sehr für Crowdfounding wie Star Citizen, auch wenn es immer wieder Kritik daran gibt, denn bis auf mehrere Alpha-Versionen ist von einem fertigen Spiel noch nicht viel zu... [mehr]

Systemanforderungen von Mirror's Edge Catalyst bekannt gegeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EA_LOGO

Der US-amerikanische Publisher Electronic Arts hat sich nun zirka vier Wochen vor dem Spielstart zu den Systemanforderungen von Mirror's Edge Catalyst geäußert. Das von DICE in Schweden entwickelte Spiel ist der Nachfolger des bereits 2008 erschienenen ersten Titels, welcher sich großer... [mehr]