> > > > Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands wird ein Open-World-Titel

Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands wird ein Open-World-Titel

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

ubisoft

Die Taktik-Shooter der Ghost Recon-Serie erhalten Zuwachs – zur E3 kündigt Ubisoft Ghost Recon Wildlands an. Der kommende Serienspross soll sich vor allem bei der Spielwelt weiterentwickeln, denn Ubisoft verspricht den ersten Open-World-Titel der Ghost Recon-Reihe.

Das  Wildlands spielt in naher Zukunft in einem von Drogenkriegen zerfressenem Südamerika. Der Spieler führt ein Ghost-Team aus vier US-Elitesoldaten gegen das Santa Blance-Drogenkartell. In einem offenen Areal, das von Ubisoft in Bolivien angesiedelt wird, kann das Kartell auf unterschiedlichste Weise attackiert werden. Dabei umfasst die Spielwelt hunderte von Dörfern und unterschiedliche Regionen. Spieler sollen nicht nur einfach ihre Aufträge abarbeiten, sondern mit der Welt interagieren. Die Fertigkeiten der Ghosts können dabei weiterentwickelt werden. Und natürlich haben sie Zugriff auf unterschiedlichste Waffen, Fahrzeuge und Drohnen. Dabei erkundet der Spieler die offene Welt wahlweise solo oder mit bis zu drei Freunden im Co-op. Wie unterschiedlich dabei ein konkretes Ziel angegangen werden kann, zeigt der offizielle Enthüllungs-Trailer:

 Einen Releasetermin zu Ghost Recon Wildlands gibt Ubisoft noch nicht an. Der Titel wird aber für PC, Xbox One und PlayStation 4 entwickelt.