> > > > Shane Acker setzt für seinen kommenden Film "Deep" auf Valve's Source-Engine

Shane Acker setzt für seinen kommenden Film "Deep" auf Valve's Source-Engine

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

valveShane Acker ist unter anderem für den Film #9 bekannt und hat als Visual Effect Artist am dritten Teil der “Herr der Ringe”-Trilogie gearbeitet. Sein neuer Film “Deep” wird von der irischen Produktionsfirma Brown Bag Films zusammen mit dem Videospiel-Entwickler Valve – bekannt für Videospiele wie Half Life und Portal – entstehen.

Wie sein Debütfilm “#9” wird “Deep” ebenfalls in einer postapokalyptischen Welt spielen. Nach dem verheerenden dritten Weltkrieg sind die einzigen Rückzugsorte für die Menschheit versunkene Schiffe. Der Film erzählt die Geschichte von Sullivan, einem Kapitän eines Atom-U-Boots. Sullivan tritt mit einer Gruppe von Wissenschaftlern in Kontakt, den Wayfarers, die eine Möglichkeit gefunden haben, die Welt zu retten.

Das geringe Budget von 15 Millionen Euro zwingt Shane Acker einige Kompromisse einzugehen, unter anderem im Bereich der visuellen Effekte. Darragh O’Connell von Brown Bag Films sagte über Valves Source Engine, dass sie dem Team Real-Time-Editing und -Rendering ermögliche und darüber hinaus die Herstellung von Animationen und Lichteffekten erleichtere. Ein weitere Grund sei die Möglichkeit, über Valves Steam-Netzwerk die Videospielversion von “Deep” effizient zu vertreiben. Wann der Film erscheinen soll, ist derzeit unklar. Es heißt also warten und hoffen, ob Valves Technik für die große Leinwand bereit ist.