> > > > Das European Aviation Network startet in erste Phase

Das European Aviation Network startet in erste Phase

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

telekom2Vor ein paar Monaten berichteten wir bereits, dass die Deutsche Telekom in Kooperation mit dem Satellitenbetreiber Inmarsat ein gemeinsames Netz für die Internetversorgung von Flugzeugen auf die Beine stellen will. Nun startet das ambitionierte Projekt European Aviation Network in die erste Phase: In Großbritannien werden die ersten LTE-Sendeanlagen für die Flugzeuge installiert.

Das European Aviation Network kombiniert LTE-Bodentechnologie mit dem Internetzugang über Satelliten. Laut Informationen der Telekom sollen die LTE-Anlagen Reichweiten von bis zu 80 km erreichen. Wird das LTE-Signal aufgrund der Flughöhe der Maschine zu schwach, schaltet das Flugzeug automatisch die Satellitenverbindung dazu.

Die erste Pilotphase soll Ende 2016 starten um dann in ersten kommerziellen Tests Anfang 2017 aufzugehen. Bis Mitte 2017 soll das LTE-Netz in Deutschland sowie weiten Teilen Westeuropas abgeschlossen sein damit das Projekt Anfang 2018 den Regelbetrieb beginnen kann.

Bereits heute haben Langstreckenflugzeuge wie beispielsweise der neue Airbus A350 XWB oder die Boeing 787 „Dreamliner“ Empfangsanlagen für Satellitengestütztes Internet. Allerdings sind die Preise hier mehr als happig und die inkludierten Datenvolumina viel zu gering.