> > > > PayPal stellt Geschäftsbeziehungen mit zwei VPN-Diensten ein

PayPal stellt Geschäftsbeziehungen mit zwei VPN-Diensten ein

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

paypal 2014Dass Netflix schon länger etwas gegen VPN-Dienste hat, ist bereits durch diverse Aktionen des VoD-Dienstes zum Ausdruck gekommen. Vor allem aufgrund von Druck der Rechteverwalter und Bewegtbildindustrie wird Netflix quasi dazu gezwungen, gegen diese vorzugehen. Nun schaltet sich auch der Finanzdienstleister PayPal in das Unterfangen mit ein.

PayPal hat zwei VPN-Diensten die Geschäftsbeziehungen gekündigt, die es ermöglichten, das Geoblocking von Netflix zu umgehen. In der Kündigung wird der Streaming-Service nicht erwähnt. Von wem aus Druck auf PayPal ausgeübt wurde, ist allerdings nicht klar. Einerseits könnte es Netflix selbst gewesen sein, die bisher lediglich die IPs der VPNs blockiert hatten. Andererseits könnte aber auch die Film- und Serienindustrie direkt die Finger im Spiel haben, um Netflix das Leben zu erleichtern.

Wer auch immer Druck ausgeübt hat, es ist nicht das erste Mal, das PayPal Geschäftsbeziehungen aus nicht rationalen Gründen abbricht. So traf es vor einiger Zeit ein Onlinegeschäft, welches kubanische Zigarren verkaufte. Aufgrund des Embargos der USA gegenüber dem Inselstaat Kuba stellte PayPal die Beziehungen ein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (31)

#22
Registriert seit: 06.04.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1600
Zitat The Tall Man;24351228
Die dumme Masse hat keinen Respekt vor den Rechten anderer, wird aber nicht müde jederzeit eigene Rechte einzufordern, eigene Rechte neu zu definieren und die Rechte anderer zu negieren. Aber das wird so mancher virtuelle Rechtedieb kaum in seine kleinkriminelle Schlichtbirne hineinbekommen und z.B. auch solche Parasiten wie Kim S. bzw. Kim D. weiterhin als Helden verehren.


Falsches Thema?
#23
Registriert seit: 10.08.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 243
Zitat TCM;24351348
Falsches Thema?


Nicht mal ansatzweise. Grund für das Geflenne hier ist doch, daß es immer weniger Anonymität im Internet zur Begehung von Straftaten gibt und die ach so böse Contentindustrie zu Recht ihren Einfluss geltend macht, um dem parasitären Verhalten von VPN Nutzern Einhalt zu gebieten.
#24
Registriert seit: 06.04.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1600
Zitat The Tall Man;24351815
Nicht mal ansatzweise. Grund für das Geflenne hier ist doch, daß es immer weniger Anonymität im Internet zur Begehung von Straftaten gibt und die ach so böse Contentindustrie zu Recht ihren Einfluss geltend macht, um dem parasitären Verhalten von VPN Nutzern Einhalt zu gebieten.


Achso, sag das doch gleich.

0/10
#25
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9486
Zitat The Tall Man;24351815
Nicht mal ansatzweise. Grund für das Geflenne hier ist doch, daß es immer weniger Anonymität im Internet zur Begehung von Straftaten gibt und die ach so böse Contentindustrie zu Recht ihren Einfluss geltend macht, um dem parasitären Verhalten von VPN Nutzern Einhalt zu gebieten.

Wie wahr...

@TCM btw. wie alt bist du, dass du immer X/10 Bewertungen gibst? :D
#26
Registriert seit: 06.04.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1600
Man kann beim Trollen aber schon origineller sein und wenigstens beim Thema bleiben.
#27
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9486
Für dich ist doch jeder ein Troll der deine Meinung nicht teilt...
Wie auch immer, lassen wir das.
#28
Registriert seit: 06.04.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1600
Wo ging es denn hier darum, dass jemand was umsonst haben will? Es ging sogar um Leute, die extra dafür bezahlen, um für Filme bezahlen zu können! Ihr Spezialisten...
#29
Registriert seit: 01.11.2004
Bärlin
Super Moderator
Mr. Alzheimer
Beiträge: 17863
Zitat DragonTear;24351984
Für dich ist doch jeder ein Troll der deine Meinung nicht teilt...
Wie auch immer, lassen wir das.


Du solltest es lieber lassen, leute zu verteidigen, die offentlich das Thema verfehlt haben, nichts zum Thema zu sagen haben oder einfach nur trollen wollen.
Wenn man gemein ist, könnte man sagen, dass sein Leseverständnis nicht besonders ausgeprägt ist. (Post #24)

Von daher hat TCM schon recht, wenn er anmerkt, dass er nichts (zum Thema) zu sagen hat.
#30
Registriert seit: 07.07.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1632
Zitat ASCI3;24312979
und dich in beleidigende unterstellungen
Ich stimme Dir in der Sache zu, aber wenn Du da eine Beleidigung siehst, bist Du wohl ein Rassist.
#31
Registriert seit: 10.08.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 243
Nicht daß ich hier falsch verstanden werde. Ich habe zwar viel Verständnis dafür, daß die Medienindustrie da mit harten Bandagen kämpft. Allerdings sehe ich deren Einfluss auf die Politik mittlerweile auch mit immer größerer Sorge. Hier fehlt einfach das Gleichmaß. Ich meine, es kann doch nicht sein, daß man als Mediennutzer quasi immer mehr zur Passivität verdammt wird und ich als rechtmäßiger Käufer von z. B. Musik- bzw. Filmdatenträgern auch im heimischen Wohnzimmer faktisch keine Rechte mehr habe und ich mich zumindest zivilrechtlich immer aufs Glatteis begebe, weiche ich von den Rechteinhaber zugebilligten Nutzungsrechten ab.

Ich meine, mir wird heutzutage hard- und auch softwaremäßig das allerfeinste geboten, was es für die heimische Mediennutzung via Netzwerk zu kaufen gibt und werde dann doch wieder zurückgepfiffen bzw. in die Illegalität getrieben.

Wenn also gegen Kino.to bzw. Kinox.to oder gegen Release Groups vorgegangen wird, habe ich damit keine Probleme. Wenn jedoch schon jemand, der sich seine gekaufte Mediensammlung auf den heimischen Server zieht bzw. sichert und dabei bestimmte Tools nutzt, sich gesetzeswidrig verhalten soll, so hinterlässt das sicher nicht nur bei mir einen äußerst faden Beigeschmack. Und es ist ja nun auch nicht so, daß man defekte CDs DVDs bzw. Blurays jederzeit nachkaufen kann.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Unitymedia möchte Endkundenanschlüsse in öffentliche Wi-Fi-Hotspots umwandeln

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Der in Nordrhein-Westfahlen, Hessen und Baden-Württemberg aktive Kabelnetzprovider Unitymedia plant 1,5 Millionen Endkundenanschlüsse mit seinem WLAN-Router gleichzeitig in öffentliche Wi-Fi-Hotspots zu verwandeln. Wer als Kunde dabei mitmacht, bekommt unabhängig vom Standort, Tarif oder... [mehr]

ProSiebenSat.1 schaltet MyVideo ab (Update: MyVideo wird nur umstrukturiert)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PRO7SAT1MEDIA

Das Videoportal MyVideo wurde einst von der ProSiebenSat.1-Gruppe als Konkurrenz zu YouTube aufgebaut. Das Portal konnte sich gegen die amerikanische Konkurrenz jedoch nie wirklich durchsetzen – die Verantwortlichen ziehen nun den Stecker. Laut einer Meldung werde das Projekt vorübergehend... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

10-GBit/s-Internetanschluss für Privatkunden in Estland

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/STARMAN

Immer wieder führen die Internetanbieter in Deutschland die bereits bestehende, gute Infrastruktur an, wenn es um die niedrigen Zahlen der FTTH/B/C-Anschlüsse geht. Dass es sich dabei größtenteils um Augenwischerei handelt und Anschlüsse mit mehr als 50 MBit/s weiterhin rar gesät sind, egal... [mehr]

Internet: Provider müssen zukünftig exakte Übertragungsrate angeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Bei den meisten Verträgen zwischen Kunden und Internetanbietern geben die Provider meist nur die maximal erreichbare Geschwindigkeit an. Ob die Übertragungsrate letztendlich am eigenen Anschluss erreicht wird, wird von den Anbietern nicht vertraglich zugesichert. Dieses Problem könnte sich... [mehr]

VDSL-Vectoring: Telekom startet im Herbst mit 100 Mbit/s in Hamburg

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Mit VDSL-Vectoring möchte die Deutsche Telekom die Geschwindigkeit des Netzes deutlich steigern. Wie das Unternehmen bekannt gibt, wird mit Hamburg ab Herbst die erste Großstadt mit dem schnellen Internet ausgebaut. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down-... [mehr]