> > > > Unitymedia mit neuem Kabel-Modem und 400-Mbit-Anschlüssen ab 2016

Unitymedia mit neuem Kabel-Modem und 400-Mbit-Anschlüssen ab 2016

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

unitymedia logoDer Kabelnetzbetreiber Unitymedia hat ein neues Kabel-Modem vorgestellt. Im Gegensatz zu den bisherigen Modellen erstrahlt das neue Modell in der Farbe Weiß und wird hochkant aufgestellt. Im Inneren des Modems sind zudem einige Neuerungen zu finden, denn das Modem verfügt über einen integrierten WLAN-Router mit ac-Unterstützung sowie 3x3-MIMO-Technik. Aufgrund des neusten Standards seien laut Unitymedia bis zu 1.300 Mbit/s im 5-GHz-Band möglich. Natürlich unterstützt der WLAN-Router auch das 2,4-GHz-Band im Dual-Band-Modus. Außerdem sei er in der Lage, automatisch den besten Kanal zu suchen, sodass andere WLAN-Netze in der Umgebung das eigene Netz nicht stören.

unitymedia modem 457

Zusammen mit dem neuen Kabel-Modem hat das Unternehmen auch eine Erhöhung seiner schnellsten Bandbreite bekanntgegeben. Aktuell können Kunden Anschlüsse mit bis zu 200 Mbit/s buchen, jedoch wird es ab 2016 auch Anschlüsse mit bis zu 400 Mbit/s geben. Leider nannte Unitymedia zum aktuellen Zeitpunkt noch keinen Preis und auch die Upload-Geschwindigkeit wurde vom Internetanbieter noch nicht verraten. Sicherlich wird Unitymedia die genauen Daten seines neuen Anschlusses Anfang des kommenden Jahres bekanntgegeben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (39)

#30
customavatars/avatar197242_1.gif
Registriert seit: 10.10.2013

Bootsmann
Beiträge: 547
Zitat eXTA;24100876
Wenn ich da oben auf dem Bildchen schon lese: 400/10...
Die sollen echt mal etwas den Upload nach oben schrauben, aber dazu scheint es noch keine genauen Infos zu geben?

Sehe ich auch so. Mit dem Verhältnis wird es Fälle geben, wo der Download durch den Protokolloverhead limitiert wird. Mit meiner 50Mbit-Leitung sehe ich nämlich jetzt schon bis zu 300KB/s an Upload, wenn aus bestimmten Quellen downloade.
#31
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4828
Also bisher wurden bei mir Downloads durch den geringen upload nicht limitiert.
Wie gesagt, die 400Mbit Tarife sollen wohl 40Mbit upload erhalten. Das sollte bis Docsis3.1 ausreichend sein. Ggf. kommt ja dann noch die Möglichkeit hinzu, den upload auf 80Mbit zu verdoppeln. Ist aber reine Spekulation.
#32
Registriert seit: 27.07.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2849
Woher hast du die Info mit den 40 Up?
#33
Registriert seit: 25.03.2005
127.0.0.1
Kapitän zur See
Beiträge: 3646
Wenn das mit 40 Mbit/s Upload stimmt, dürfte es VDSL spätestens ab dann im Einzugsgebiet von Unitymedia extrem schwer haben.
#34
Registriert seit: 16.07.2008

Obergefreiter
Beiträge: 126
Zitat JojoTheMaster;24098707
Ist also ein Router mit integriertem Modem. Warum die das trotzdem noch Modem nennen dürfen ist mir schleierhaft. Zumal Mitte 2016 eh der Exitus für die Teile kommen wird.


Nein, denn ein "Modem" können sie dir immer noch aufzwingen
#35
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1602
Zitat murmelchen80;24125813
Nein, denn ein "Modem" können sie dir immer noch aufzwingen


Nein können sie nicht, ein Modem ist kein Passiver Netzabschluss.
#36
customavatars/avatar200880_1.gif
Registriert seit: 23.12.2013

Gefreiter
Beiträge: 53
Eigentlich ein hübsches Teil, würde farblich auch besser zu dem Regal passen, wo jetzt noch mein uraltes schwarzes DOCSIS 2.0 Modem von KabelDeutschland...äh, jetzt ja Vodafon steht.
Welches so langsam auch anfängt zicken zu machen. Aber so lange die mir einen Zwangsrouter als Ersatz geben würden, muss es noch aushalten.

Rein Interessehalber: Kann man bei dem oben vorgestellten Teil die ganze Router und WLAN Funktion wohl auch abschalten?
Hat es hinten auch 2 Telefonanschlüsse?
#37
customavatars/avatar199369_1.gif
Registriert seit: 30.11.2013
Berlin
Oberbootsmann
Beiträge: 826
400 down und 10 up. das verhaeltniss ist sowas von erbaermlich wenn man es mit anderen laendern vergleicht.
#38
customavatars/avatar123122_1.gif
Registriert seit: 12.11.2009
Hessen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4534
Fragt sich was der spass der 400mbit leitung kostet. Bei telecolumbus zb kostet die 100€/monatlich
ist schon recht stolzer Preis. Abgesehen davon das ich mir vorstellen kann für HD tv so etwas zu brauchen , braucht es ein Durchschnitts Typ auch ?
Finde die sollten es eher stabiler machen das Netz anstatt noch schneller. net das wir in solchen Leitungen auch noch Drosselungen reingekommen :/
#39
customavatars/avatar34960_1.gif
Registriert seit: 08.02.2006
Hirschberg
Bootsmann
Beiträge: 616
Ich habe hier auch seit ein paar Monaten eine 120/6 Leitung von Unitymedia. Mit dem TC7200v2 hab ich hier noch keine Probleme gehabt. Da man ja eh Carrier grade NAT auf IPv4 hat, sind die Einstellungen, welche man im Router machen wollen würde ja eh nutzlos (portforwarding).
Ist halt etwas ätzend, wenn man gerne Gameserver hosten würde. Ansonsten ist die Leitung was Leistung und Zuverlässigkeit angeht hier absolut un Ordnung.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Unitymedia möchte Endkundenanschlüsse in öffentliche Wi-Fi-Hotspots umwandeln

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Der in Nordrhein-Westfahlen, Hessen und Baden-Württemberg aktive Kabelnetzprovider Unitymedia plant 1,5 Millionen Endkundenanschlüsse mit seinem WLAN-Router gleichzeitig in öffentliche Wi-Fi-Hotspots zu verwandeln. Wer als Kunde dabei mitmacht, bekommt unabhängig vom Standort, Tarif oder... [mehr]

ProSiebenSat.1 schaltet MyVideo ab (Update: MyVideo wird nur umstrukturiert)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PRO7SAT1MEDIA

Das Videoportal MyVideo wurde einst von der ProSiebenSat.1-Gruppe als Konkurrenz zu YouTube aufgebaut. Das Portal konnte sich gegen die amerikanische Konkurrenz jedoch nie wirklich durchsetzen – die Verantwortlichen ziehen nun den Stecker. Laut einer Meldung werde das Projekt vorübergehend... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

10-GBit/s-Internetanschluss für Privatkunden in Estland

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/STARMAN

Immer wieder führen die Internetanbieter in Deutschland die bereits bestehende, gute Infrastruktur an, wenn es um die niedrigen Zahlen der FTTH/B/C-Anschlüsse geht. Dass es sich dabei größtenteils um Augenwischerei handelt und Anschlüsse mit mehr als 50 MBit/s weiterhin rar gesät sind, egal... [mehr]

Internet: Provider müssen zukünftig exakte Übertragungsrate angeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Bei den meisten Verträgen zwischen Kunden und Internetanbietern geben die Provider meist nur die maximal erreichbare Geschwindigkeit an. Ob die Übertragungsrate letztendlich am eigenen Anschluss erreicht wird, wird von den Anbietern nicht vertraglich zugesichert. Dieses Problem könnte sich... [mehr]

VDSL-Vectoring: Telekom startet im Herbst mit 100 Mbit/s in Hamburg

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Mit VDSL-Vectoring möchte die Deutsche Telekom die Geschwindigkeit des Netzes deutlich steigern. Wie das Unternehmen bekannt gibt, wird mit Hamburg ab Herbst die erste Großstadt mit dem schnellen Internet ausgebaut. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down-... [mehr]