> > > > Google arbeitet an der Benutzerfreundlichkeit von Chrome

Google arbeitet an der Benutzerfreundlichkeit von Chrome

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

google 2013Das Google Accessibility-Team hat zwei neue Erweiterungen für Chrome veröffentlicht: Animation Policy und Color Enhancer. Diese sollen die Barrierefreiheit beim Surfen verbessern.

In Chrome laufen Animationen per Default-Einstellung in einer Endlosschleife. Sobald ein solcher Inhalt vollständig im Browser geladen wurde, gibt es keinen schnellen Weg, die Animation zu unterbrechen. Animation Policy verspricht, dem Nutzer mehr Kontrolle über animierte Bildinhalte zu geben. Mit der Erweiterung kann festgelegt werden, ob Animationen immer, nur einmal oder gar nicht abgespielt werden sollen. Allerdings greifen die Einstellungen global und es können keine Ausnahmen für einzelne Webseiten festgelegt werden. Die Erweiterung hat jedoch keinen Einfluss auf Videoanimationen. Nach der Installation erfolgt der Zugriff über ein Icon in der Adressleiste.

animationpolicy
Animierte Bildinhalte mit Animation Policy regulieren

Vor allem Personen, die unter einer Sehschwäche leiden und Farben schlecht erkennen bzw. unterscheiden können, sollen von Color Enhancer profitieren. Bei dieser neuen Erweiterung handelt es sich um einen individuellen Farbfilter für Chrome. Nach der Installation muss zunächst eine zwei Schritte umfassende Kalibrierung durchgeführt werden. Die so gewählten Einstellungen werden dann auf den Browser übertragen. Dadurch soll die Farbwahrnehmung auf Webseiten verbessert werden. Je nach Bedarf kann der Filter über ein Icon in der Adresszeile aktiviert oder abgeschaltet werden.

colorenhancer
Color Enhancer verspricht bei Farbsehschwäche zu helfen

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar121830_1.gif
Registriert seit: 22.10.2009
Beim Transwarpkanal rechts abbiegen
Obergefreiter
Beiträge: 69
Und ich warte immer noch darauf, dass ich die Kurzwahltasten so belegen kann wie ICH WILL! Auf Mausgesten warte ich immer noch und nein, die Erweiterungen sind alle Bullshit - reagieren viel zu langsam.

Chrome ist halt immer noch so Benutzer unfreundlich wie jeher. Kommt einfach nicht an Opera 12.xx heran
#3
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1407
Das letzte Update mit den Lesezeichen hat mich schon aufgeregt.
ich muss jetzt draufklicken, wieder zurück in die lesezeichen und dann wieder draufklocken.
Davor habe ich einfach die mittlere Maustaste gedrückt und fertig
#4
customavatars/avatar83979_1.gif
Registriert seit: 01.02.2008

Matrose
Beiträge: 1
@trkiller
einfach
chrome://flags/#enhanced-bookmarks-experiment
deaktivieren
#5
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9484
Also mit der Desktopversion hab zumindest ich, keinerlei Probleme. An jeder änderung habee ich mich schnell gewöhnt und die neuen Bookmarks sind eine freudige Überraschung.
An der Touchunterstützung müssen sie aber noch immer ordentlich arbeiten... auf dem Surface ziehe ich IE11 jederzeit vor, obwohl es selbst aussetzer hat und nicht ganz fehlerfrei läuft...
#6
Registriert seit: 20.02.2010

User de Luxx
Beiträge: 80
Zitat trkiller;23467116
Das letzte Update mit den Lesezeichen hat mich schon aufgeregt.
ich muss jetzt draufklicken, wieder zurück in die lesezeichen und dann wieder draufklocken.
Davor habe ich einfach die mittlere Maustaste gedrückt und fertig
LOL, ich hab zwar extrem viele Lesezeichen aber hatte im ersten Moment gar keine Ahnung, von welchem Update du redest.
Tatsächlich hab ich den Lesezeichen-Manager (um den es hier offensichtlich geht?) schon seit einem Jahr nicht mehr offen gehabt. Hab nur Ordner in der Lesezeichenleiste, in die ich die Seiten dann per drag and drop reinziehe. Funktioniert super und hat sich in den letzen zwei Jahren nie verändert. :D

Edit: Die Idee hinter der neuen Erweiterung Animation Policy finde ich übrigens sehr toll. Das + Flash Player deaktivieren und ich könnte mir tatsächlich vorstellen, meinen Adblocker auf bestimmten Seiten mal wieder zu deaktivieren. Bzw. würde ich es allgemein toll finden, auch alles andere Geblinke loszuwerden.

Problem ist momentan nur: Die Erweiterung funktioniert bei mir momentan noch sehr unzuverlässig. Hab sie installiert und auf "disable all image animation" gestellt, allerdings hab ich zunächst mal gar keine Änderung festgestellt - Smilies und andere gif-Bilder bewegten sich muter weiter. Nach Cache-Löschen und mal neu Starten von Chrome stoppt er nun immerhin gefühlt 80 % der animierten gifs. Einige bewegen sich aber dennoch. Im Übrigen nicht immer die gleichen - gerade eben standen hier im Editor alles Smilies, nachdem ich einmal auf "Vorschau" geklickt hab, bewegen sie sich nun wieder alle. :confused:
#7
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 14883
Ich hatte für ein paar Wcohen Chrome genutzt, kann nicht verstehen wie man sich für evtl etwas mehr Speed gegenüber Firefox hier den personWerbeinblendungen und nicht vorhandenen bzw schlecht gehenden Popupblockern aussetzt..
Ich bin zurück beim flotten Fuchs
#8
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1407
Zitat nervChris;23467300
@trkiller
einfach
chrome://flags/#enhanced-bookmarks-experiment
deaktivieren


Ich konnte es noch nicht testen, aber wenn das was bringt. Dann ein FETTES DANKE an DICH
#9
customavatars/avatar80592_1.gif
Registriert seit: 23.12.2007
King's Castle
Moderator
Mr. Carbon
Be-King
Beiträge: 6200
Ich bin dem Fuchs schon lange untreu geworden und nutze Iron. Die Chrome-Versionen sind einfach wirklich gut.
#10
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Korvettenkapitän
Beiträge: 2177
Zitat Novastar;23466147
Die sollen mal lieber Sachen nicht verschlimmbessern und es wieder möglich machen, direkt im Symbol links neben der Adresszeile Javascript auszuschalten. Absolut keinen Schimmer, wieso die das entfernt haben.


Ganz einfach weil 99% der User gar nicht wissen was JavaScript ist und man mit ausgeschaltetem JavaScript auf modernen Webseiten eh ins Klo gegriffen hat.
#11
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9484
Java und Flash kann ich noch verstehen, aber wieso sollte man auch JS abschalten wollen?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Unitymedia möchte Endkundenanschlüsse in öffentliche Wi-Fi-Hotspots umwandeln

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Der in Nordrhein-Westfahlen, Hessen und Baden-Württemberg aktive Kabelnetzprovider Unitymedia plant 1,5 Millionen Endkundenanschlüsse mit seinem WLAN-Router gleichzeitig in öffentliche Wi-Fi-Hotspots zu verwandeln. Wer als Kunde dabei mitmacht, bekommt unabhängig vom Standort, Tarif oder... [mehr]

ProSiebenSat.1 schaltet MyVideo ab (Update: MyVideo wird nur umstrukturiert)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PRO7SAT1MEDIA

Das Videoportal MyVideo wurde einst von der ProSiebenSat.1-Gruppe als Konkurrenz zu YouTube aufgebaut. Das Portal konnte sich gegen die amerikanische Konkurrenz jedoch nie wirklich durchsetzen – die Verantwortlichen ziehen nun den Stecker. Laut einer Meldung werde das Projekt vorübergehend... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

10-GBit/s-Internetanschluss für Privatkunden in Estland

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/STARMAN

Immer wieder führen die Internetanbieter in Deutschland die bereits bestehende, gute Infrastruktur an, wenn es um die niedrigen Zahlen der FTTH/B/C-Anschlüsse geht. Dass es sich dabei größtenteils um Augenwischerei handelt und Anschlüsse mit mehr als 50 MBit/s weiterhin rar gesät sind, egal... [mehr]

Internet: Provider müssen zukünftig exakte Übertragungsrate angeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Bei den meisten Verträgen zwischen Kunden und Internetanbietern geben die Provider meist nur die maximal erreichbare Geschwindigkeit an. Ob die Übertragungsrate letztendlich am eigenen Anschluss erreicht wird, wird von den Anbietern nicht vertraglich zugesichert. Dieses Problem könnte sich... [mehr]

VDSL-Vectoring: Telekom startet im Herbst mit 100 Mbit/s in Hamburg

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Mit VDSL-Vectoring möchte die Deutsche Telekom die Geschwindigkeit des Netzes deutlich steigern. Wie das Unternehmen bekannt gibt, wird mit Hamburg ab Herbst die erste Großstadt mit dem schnellen Internet ausgebaut. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down-... [mehr]