> > > > Möglicher Hacker-Angriff: Twitch setzt Passwörter zurück

Möglicher Hacker-Angriff: Twitch setzt Passwörter zurück

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

twitchDer inzwischen zu Amazon gehörende Live-Streaming-Dienst Twitch hat die Passwörter seiner Nutzer zurückgesetzt und die Account-Verbindungen zu YouTube oder Twitter vorsorglich aufgelöst. Eine entsprechende Meldung erhalten Nutzer beim nächsten Login. Als Grund führt der Dienst einen unautorisierten Zugriff auf einige Account-Daten an. Weitere Details zu einem möglichen Hacker-Angriff werden allerdings nicht genannt.

Vielmehr empfiehlt man seinen Nutzern, nicht nur ihre Kennwörter zu ändern, sondern diese auch dort auszutauschen, wo sie womöglich noch einmal verwendet wurden. Wer beispielsweise auf YouTube die gleichen Zugangsdaten wie für Twitch verwendet hat, sollte die für Googles Videodienst ebenfalls vorsorglich ändern. Wie man ein möglichst sicheres Passwort generiert, wird in der Ankündigung ebenfalls erklärt.

Mit inzwischen über 100 Millionen Nutzern ist Twitch ein attraktives Ziel für Hacker geworden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar197242_1.gif
Registriert seit: 10.10.2013

Bootsmann
Beiträge: 548
Und ich dachte, die Email bezog sich darauf, dass ich seit neuestem via VPN auf die Seite zugreife. Deswegen habe ich beim Passwort Reset gleich nochmal das alte Passwort eingeben. Das werde ich schleunigst mal nachbessern.

Hier die Email:
Zitat
We are writing to let you know that there may have been unauthorized access to some of your Twitch user account information, including possibly your Twitch username and associated email address, your password (which was cryptographically protected), the last IP address you logged in from, and any of the following if you provided it to us: first and last name, phone number, address, and date of birth.For your protection, we have expired your password and stream keys. In addition, if you had connected your account to Twitter or YouTube, we have terminated this connection.
You will be prompted to create a new password the next time you attempt to log into your Twitch account. If applicable, you will also need to re-connect your account to Twitter and YouTube, and re-authenticate through Facebook, once you change your password. We also recommend that you change your password at any other website where you use the same or a similar password.
We apologize for this inconvenience.
The Twitch Team
#2
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9489
Wow, ziemlich "brutal" ausgedrückt in der mail... Zumindest sind sie ehrlich.
#3
customavatars/avatar197242_1.gif
Registriert seit: 10.10.2013

Bootsmann
Beiträge: 548
Ein Streamscreenshot mit noch mehr Informationen. Scheinbar bestand die Möglichkeit, dass die Hacker die Passwörter bei einem Login im Klartext abgreifen konnten.
#4
Registriert seit: 27.07.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2857
Zitat Smagjus;23314010
Ein Streamscreenshot mit noch mehr Informationen. Scheinbar bestand die Möglichkeit, dass die Hacker die Passwörter bei einem Login im Klartext abgreifen konnten.


Brauchts keinen Screenshot dazu. Die Mail habe ich auch bekommen.
#5
customavatars/avatar48845_1.gif
Registriert seit: 06.10.2006
Ba-Wü & WÜ
Kapitän zur See
Beiträge: 3607
Ehrlichkeit währt am längsten. Allemal besser als andere Anbieter oder Betreiber von Onlineshops, die um Datenklau wissen und sich ausschweigen...

Grüße
Thomas
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Unitymedia möchte Endkundenanschlüsse in öffentliche Wi-Fi-Hotspots umwandeln

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Der in Nordrhein-Westfahlen, Hessen und Baden-Württemberg aktive Kabelnetzprovider Unitymedia plant 1,5 Millionen Endkundenanschlüsse mit seinem WLAN-Router gleichzeitig in öffentliche Wi-Fi-Hotspots zu verwandeln. Wer als Kunde dabei mitmacht, bekommt unabhängig vom Standort, Tarif oder... [mehr]

ProSiebenSat.1 schaltet MyVideo ab (Update: MyVideo wird nur umstrukturiert)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PRO7SAT1MEDIA

Das Videoportal MyVideo wurde einst von der ProSiebenSat.1-Gruppe als Konkurrenz zu YouTube aufgebaut. Das Portal konnte sich gegen die amerikanische Konkurrenz jedoch nie wirklich durchsetzen – die Verantwortlichen ziehen nun den Stecker. Laut einer Meldung werde das Projekt vorübergehend... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

10-GBit/s-Internetanschluss für Privatkunden in Estland

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/STARMAN

Immer wieder führen die Internetanbieter in Deutschland die bereits bestehende, gute Infrastruktur an, wenn es um die niedrigen Zahlen der FTTH/B/C-Anschlüsse geht. Dass es sich dabei größtenteils um Augenwischerei handelt und Anschlüsse mit mehr als 50 MBit/s weiterhin rar gesät sind, egal... [mehr]

Internet: Provider müssen zukünftig exakte Übertragungsrate angeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Bei den meisten Verträgen zwischen Kunden und Internetanbietern geben die Provider meist nur die maximal erreichbare Geschwindigkeit an. Ob die Übertragungsrate letztendlich am eigenen Anschluss erreicht wird, wird von den Anbietern nicht vertraglich zugesichert. Dieses Problem könnte sich... [mehr]

VDSL-Vectoring: Telekom startet im Herbst mit 100 Mbit/s in Hamburg

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Mit VDSL-Vectoring möchte die Deutsche Telekom die Geschwindigkeit des Netzes deutlich steigern. Wie das Unternehmen bekannt gibt, wird mit Hamburg ab Herbst die erste Großstadt mit dem schnellen Internet ausgebaut. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down-... [mehr]