> > > > 200 GB OneDrive Speicher kostenlos

200 GB OneDrive Speicher kostenlos

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Microsoft2012Wer primär auf den Microsoft-eigenen Clouddienst OneDrive setzt, wird nun einen Grund zur Freude haben: Mit zwei Aktionen kann man kinderleicht seinen OneDrive-Speicher für begrenzte Zeit um 200 GB erhöhen. Damit geht Microsoft aggressiv gegen die Mitbewerber Apple, Google sowie dem strategischen Partner Dropbox vor.

Um die 100 GB für zwei Jahre kostenlos freizuschalten, ist es nötig, sich über diese Aktionsseite anzumelden und einem Service namens „OneDrive Preview“ diverse Rechte einzuräumen. Diese Rechte können allerdings im Nachhinein über die Einstellungen wieder entzogen werden. Weitere 100 GB kostenfrei ein Jahr bekommt man, wenn man Microsoft Zugriff auf seinen Dropbox-Account gewährt, um dort ein PDF abzulegen, welches eine Anleitung zum Migrieren der Daten ins eigene OneDrive darstellt.

OneDrive Speicher

Beide Aktionen sind natürlich freiwillig, stellen jedoch eine gute Möglichkeit dar, sein OneDrive zu erweitern. Microsoft bietet für diesen Dienst Applikationen für alle großen Systeme an. Über den Microsoft-Account lässt sich zusätzlich dazu Office Online natürlich kostenfrei nutzen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 580
für den alltäglichen persönlichen bedarf funzt one drive bei mir schon lange ziemlich reibungslos ohne irgendeinen pflegebedarf.
Ich bin aber auch nur ein single device/user Nutzer, und synchronisiere kaum mehr als einen dokumenten folder meines Laptop mit dem Dienst...um notfalls überall zugriff auf ein paar wichtige dokumente/bilder/scans zu haben.
Der Speicher von 25GB reicht mir völlig den ich damals kostenlos ergattert habe.
Wie One Drive mit tatsächlichen Multi User Setups klarkommt kann ich nicht beurteilen..ich befürchte jedoch dass DropBox da immer noch haushoch überlegen ist bzgl. Automatisieren von Vorgängen ?
#2
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 23667
solange das nicht dauerhaft ist, völlig uninteressant.
#3
customavatars/avatar47292_1.gif
Registriert seit: 15.09.2006

Stabsgefreiter
Beiträge: 327
Zitat Scrush;23202791
solange das nicht dauerhaft ist, völlig uninteressant.


Naja, Leserechte behältst Du ja. Und ausserdem gibt es immer wieder solche Aktionen von Microsoft, so dass Du Dich einfach von Aktion zu Aktion hangeln kannst!
#4
Registriert seit: 01.05.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2190
Ich wollte da keine Daten ablegen.
Es ist doch allgemein bekannt, das Microsoft sämtliche dort abgelegten Daten durchforstet.
Das gibt Microsoft sogar selbst zu.
#5
customavatars/avatar99457_1.gif
Registriert seit: 26.09.2008
Köln
Super Moderator
Random cool Title
Frau Fust
Beiträge: 2817
Dieses "durchforsten" macht aber jeder Cloudspeicher Anbieter um die Datenmenge reduzieren zu können. Es ist halt unsinnig 300x die gleiche Imagedatei von Windows 7 auf den Servern vorzuhalten. Deswegen muss "gescannt" werden um entsprechende Referenzierungen durchführen zu können.

Zudem hindert dich keiner die Sachen dort mit einer Software deiner Wahl zu verschlüsseln :)
#6
Registriert seit: 01.05.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2190
Ja, genau deswegen nutze ich auch keine Cloudspeicher eines fremden Anbieters.
#7
customavatars/avatar20451_1.gif
Registriert seit: 08.03.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 921
Hier auch noch ein schöner Artikel zum Thema Cloudspeicher: https://www.lawblog.de/index.php/archives/2015/01/12/eine-datei/
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Unitymedia möchte Endkundenanschlüsse in öffentliche Wi-Fi-Hotspots umwandeln

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Der in Nordrhein-Westfahlen, Hessen und Baden-Württemberg aktive Kabelnetzprovider Unitymedia plant 1,5 Millionen Endkundenanschlüsse mit seinem WLAN-Router gleichzeitig in öffentliche Wi-Fi-Hotspots zu verwandeln. Wer als Kunde dabei mitmacht, bekommt unabhängig vom Standort, Tarif oder... [mehr]

ProSiebenSat.1 schaltet MyVideo ab (Update: MyVideo wird nur umstrukturiert)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PRO7SAT1MEDIA

Das Videoportal MyVideo wurde einst von der ProSiebenSat.1-Gruppe als Konkurrenz zu YouTube aufgebaut. Das Portal konnte sich gegen die amerikanische Konkurrenz jedoch nie wirklich durchsetzen – die Verantwortlichen ziehen nun den Stecker. Laut einer Meldung werde das Projekt vorübergehend... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

10-GBit/s-Internetanschluss für Privatkunden in Estland

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/STARMAN

Immer wieder führen die Internetanbieter in Deutschland die bereits bestehende, gute Infrastruktur an, wenn es um die niedrigen Zahlen der FTTH/B/C-Anschlüsse geht. Dass es sich dabei größtenteils um Augenwischerei handelt und Anschlüsse mit mehr als 50 MBit/s weiterhin rar gesät sind, egal... [mehr]

Internet: Provider müssen zukünftig exakte Übertragungsrate angeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Bei den meisten Verträgen zwischen Kunden und Internetanbietern geben die Provider meist nur die maximal erreichbare Geschwindigkeit an. Ob die Übertragungsrate letztendlich am eigenen Anschluss erreicht wird, wird von den Anbietern nicht vertraglich zugesichert. Dieses Problem könnte sich... [mehr]

VDSL-Vectoring: Telekom startet im Herbst mit 100 Mbit/s in Hamburg

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Mit VDSL-Vectoring möchte die Deutsche Telekom die Geschwindigkeit des Netzes deutlich steigern. Wie das Unternehmen bekannt gibt, wird mit Hamburg ab Herbst die erste Großstadt mit dem schnellen Internet ausgebaut. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down-... [mehr]