> > > > Office 365: Abonnenten könnten unbegrenzten OneDrive-Speicherplatz erhalten

Office 365: Abonnenten könnten unbegrenzten OneDrive-Speicherplatz erhalten

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

office 365Wer aktuell ein Office-365-Abonnement besitzt, hat nun einen guten Grund, sich zu freuen. Denn Microsoft plant, sämtlichen Abonnenten eine unbegrenzte OneDrive-Speicherkapazität zu gewähren. Erst in diesem Jahr wurde das Kontingent auf satte ein Terabyte angehoben, wo sich durch den Anwender jede Menge wichtige Dateien ablegen lassen. Somit ist schon jetzt zu erkennen, dass diese Änderung vorerst nur den Privatkunden zugutekommt, die ein Office-365-Home-, Personal- oder University-Abonnement bei Microsoft abgeschlossen haben.

Davon unberührt sind aktuell noch die Business-Angebote. Jedoch plant das Unternehmen aus Redmond auch in diesem Bereich eine Erhöhung des Kontingents vorzunehmen. Inwiefern diese ausfallen wird, ist aktuell noch nicht bekannt. Martin Geuss, betreiber der DrWindows.de-Community und Windows-Experte, sieht in der möglichen Entscheidung seitens Microsoft eine PR-Maßnahme, um das Office-365-Angebot beliebter zu machen. Daher kann es eigentlich nur eine Frage der Zeit sein, bis andere Cloud-Anbieter, wie Apple, Google oder DropBox ähnliche Angebote zur Verfügung stellen. Aktuell steht eine offizielle Ankündigung aus, sie soll im laufe des Tages noch erfolgen.

Aber auch ohne ein jegliches Abonnement bei Microsoft kann sich jeder einen kostenlosen OneDrive-Speicher von aktuell 15 Gigabyte sichern. Gegen einen Aufpreis von 1,99 Euro im Monat werden weitere 100 Gigabyte hinzugefügt. Für 3,99 Euro monatlich kann das OneDrive-Konto sogar um 200 Gigabyte ergänzt werden.