> > > > Lovefilm: Amazon schafft Postident ab

Lovefilm: Amazon schafft Postident ab

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amazonAmazon wendet sich von Postident ab, einem Verfahren, das es zuvor für den Versand von FSK-18-Filmen bei Lovefilm gegeben hat. Nach der Übernahme von Lovefilm im Jahre 2011 ist dort das Postident-Verfahren nun nicht mehr möglich, da Amazon darin ein Sicherheitsrisiko sieht. Minderjährige könnten an Filmmaterial gelangen, dem keine Jugendfreigabe zugesprochen worden ist. Für Kunden von Lovefilm, deren Vertrag vor der Übernahme von Amazon abgeschlossen wurde, gelten die alten Vertragsbedingungen hinsichtlich des Versands von FSK-18-Titeln nicht mehr.

Für den Kunden bedeutet dies ab sofort: Wird ein Titel ohne Jugendfreigabe bestellt, so kann er nicht mehr von einer beliebigen Person an der Haustür in Empfang genommen werden, sondern muss vom Kunden selbst abgeholt werden, sollte dieser nicht persönlich zu Hause angetroffen worden sein. Filme aus dem Onlineversand können ebenso nicht mehr einfach in den Briefkasten geworfen werden. Vielmehr müsse die Identität und Volljährigkeit durch das Vorzeigen eines Personalausweises oder Reisepasses geprüft werden. Amazon schreibt dazu:

Der Name auf dem Ausweis des Empfängers muss dem in der Lieferadresse hinterlegten Namen **exakt** entsprechen. Bitte geben Sie daher bei der Lieferadresse Ihren Namen unbedingt genauso an, wie er in Ihrem Ausweis aufgeführt ist (auch weitere Vornamen). Andernfalls ist eine Auslieferung leider nicht möglich."

Diese Neuregelung schließt dementsprechend eine Lieferung an Postfächer oder Abholstationen aus.

Sollen Titel nicht per Post, sondern mittels des Streaming-Dienstes empfangen werden, gilt auch dort die Altersidentifizierung per Ausweis bei der Wahl der Zahlungsmethode. Im weiteren Verlauf muss außerdem eine FSK-18-PIN-Nummer erstellt und bei Aufruf eines entsprechenden Titels eingegeben werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 18.07.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2454
Das hat aber lange gedauert, das haben sie bei der Übernahme von Lovefilm so gehandhabt und ich habe mich sogar schon beschwert, dass ich das PostIdent damals bei Lovefilm bezahlen musste und nun den Extra-Aufwand betreiben muss vor 18 Uhr zu Hause zu sein, um einen 18er-Film abzuholen.

Abgesehen davon, wenn Eltern nicht dafür sorgen können, dass ihre Kinder keine 18er-Filme zu sehen, dann läuft was in der Erziehung gewaltig schief.
#2
Registriert seit: 02.07.2013

Matrose
Beiträge: 30
Wäre es nicht sinniger wenn man die Altersidentifizierung einmalig vor dem bestellen machen muss? Packstation etc. ist bei so Bestellungen dann nicht drin und zu den leiferzeiten der Post arbeiten wohl die meisten Leute...
#3
customavatars/avatar51194_1.gif
Registriert seit: 09.11.2006
Niederrhein
Kapitän zur See
Beiträge: 3905
Ich find diese ganze FSK18 Prävention mittlerweile einfach nur noch richtig albern und nervig. Man kann es auch übertreiben ...
Bald muss man bei Erhalt der Sendung noch seinen Fingerabdruck auslesen lassen, damit auch wirklich 100 % sichergestellt werden kann,
dass der böse FSK18 Film bloß nicht an Jemand Anderen ausgegeben wird.
Spielt natürlich den Papis in die Rolle, die gerne Schmuddelfilmchen bestellen und niemand Anders davon Wind bekommen soll.
Für die restlichen 95 % der Leute ist es aber nix Anderes als reine Schikane. Bald darf ich jede FSK18 Lovefilm Sendung bei der nächsten Postfiliale abholen wenn ich nicht zuhause war?
Toll ... als würde ich Sprengstoff bestellen den meine nicht vorhandenen Kinder nicht in die Finger bekommen dürfen.
#4
customavatars/avatar47158_1.gif
Registriert seit: 13.09.2006
Colonia Claudia Ara Agrippinensium
Flottillenadmiral
Beiträge: 4337
Schmuddelfilmchen, soso...^^
#5
Registriert seit: 28.06.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 161
Find das auch mau.
Für jeden FSK18 Film am WE zur Post dackeln, weil in der Woche die Filiale um 18 zu macht. Juhu
#6
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 489
Naja, vielleicht gehen die Leute dann endlich mal wieder in den Einzelhandel. Und kaufen da ;). Aber lächerlich ist das trotzdem ^^
#7
Registriert seit: 27.09.2010
Magdeburg
Oberbootsmann
Beiträge: 890
Wer kaufen will kauft. Lovefilm ist ja eher für Leute die sich etwas leihen wollen. Finde das auch albern. Zumal das der riesen vorteil von Lovefilm war. Breif aus den Kasten nehmen anschauen, wegschicken.
Jetzt noch zur Post fahren eil man den Briefträger um 1 verpasst hat...
Da kann man auch wieder zur guten alten Videothek gehen. Unsere Videothek hat eh reagiert und ihre. Zwangsflatrate abgesetzt. Man kann einen film immer ausleihen kostenlos für eine Woche. Bezahlt aber 5€ im Monat dafür XD. Weitere Filme kosten dann 1€ pro 24h
#8
Registriert seit: 18.07.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2454
Ich hatte schon mehrfach auch direkt bei Amazon den Vorschlag mit der Packstation gebracht, die sowieso nur per Postident und überhaupt als Volljähriger nach dem deutschen Gesetz registiert und verwendet werden darf. Aber mein Kind, was ich nicht habe, könnte ja meine Goldcard nehmen und die Packstation plündern. Blöd nur, dass die mTAN nur auf meinem Handy ankommt.

Sie reichen es weiter, aber nach den mehrmaligen Einwürfen, keine Chance. Dann gehe ich solche Sachen halt im Laden des Vertrauens kaufen, da wird man wenigstens als Erwachsener behandelt und nur im Ausnahmefall nach dem Ausweis gefragt.
#9
Registriert seit: 09.06.2011
Muc
Kapitän zur See
Beiträge: 3652
Zitat dannyl2912;22432109
Ich hatte schon mehrfach auch direkt bei Amazon den Vorschlag mit der Packstation gebracht, die sowieso nur per Postident und überhaupt als Volljähriger nach dem deutschen Gesetz registiert und verwendet werden darf. Aber mein Kind, was ich nicht habe, könnte ja meine Goldcard nehmen und die Packstation plündern. Blöd nur, dass die mTAN nur auf meinem Handy ankommt.

Sie reichen es weiter, aber nach den mehrmaligen Einwürfen, keine Chance. Dann gehe ich solche Sachen halt im Laden des Vertrauens kaufen, da wird man wenigstens als Erwachsener behandelt und nur im Ausnahmefall nach dem Ausweis gefragt.


bitte nicht, die meisten packstationen sind eh chronisch überfüllt, da brauchen die leute nicht noch ihren schmuddelkram da reinlegen lassen...
#10
Registriert seit: 28.10.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5067
Daa ist kein sonderlich gutes Argument für Lovefilm....
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Unitymedia möchte Endkundenanschlüsse in öffentliche Wi-Fi-Hotspots umwandeln

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Der in Nordrhein-Westfahlen, Hessen und Baden-Württemberg aktive Kabelnetzprovider Unitymedia plant 1,5 Millionen Endkundenanschlüsse mit seinem WLAN-Router gleichzeitig in öffentliche Wi-Fi-Hotspots zu verwandeln. Wer als Kunde dabei mitmacht, bekommt unabhängig vom Standort, Tarif oder... [mehr]

ProSiebenSat.1 schaltet MyVideo ab (Update: MyVideo wird nur umstrukturiert)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PRO7SAT1MEDIA

Das Videoportal MyVideo wurde einst von der ProSiebenSat.1-Gruppe als Konkurrenz zu YouTube aufgebaut. Das Portal konnte sich gegen die amerikanische Konkurrenz jedoch nie wirklich durchsetzen – die Verantwortlichen ziehen nun den Stecker. Laut einer Meldung werde das Projekt vorübergehend... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

10-GBit/s-Internetanschluss für Privatkunden in Estland

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/STARMAN

Immer wieder führen die Internetanbieter in Deutschland die bereits bestehende, gute Infrastruktur an, wenn es um die niedrigen Zahlen der FTTH/B/C-Anschlüsse geht. Dass es sich dabei größtenteils um Augenwischerei handelt und Anschlüsse mit mehr als 50 MBit/s weiterhin rar gesät sind, egal... [mehr]

Internet: Provider müssen zukünftig exakte Übertragungsrate angeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Bei den meisten Verträgen zwischen Kunden und Internetanbietern geben die Provider meist nur die maximal erreichbare Geschwindigkeit an. Ob die Übertragungsrate letztendlich am eigenen Anschluss erreicht wird, wird von den Anbietern nicht vertraglich zugesichert. Dieses Problem könnte sich... [mehr]

VDSL-Vectoring: Telekom startet im Herbst mit 100 Mbit/s in Hamburg

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Mit VDSL-Vectoring möchte die Deutsche Telekom die Geschwindigkeit des Netzes deutlich steigern. Wie das Unternehmen bekannt gibt, wird mit Hamburg ab Herbst die erste Großstadt mit dem schnellen Internet ausgebaut. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down-... [mehr]