> > > > Jeder zweite Europäer loggt sich täglich auf Facebook ein

Jeder zweite Europäer loggt sich täglich auf Facebook ein

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

facebookEiner Umfrage im Auftrag der ING-DiBa zufolge ist etwa die Hälfte der Europäer täglich auf Facebook unterwegs. Demnach sollen sich 55 Prozent der EU-Bürger täglich mindestens einmal in die blauen Seiten des weltgrößten sozialen Netzwerkes einloggen. Deutschland liegt mit einem Anteil von 42 Prozent deutlich unterhalb des EU-Durchschnitts und bildet damit auch das Schlusslicht. Nur unwesentlich häufiger genutzt wird Facebook in den Nachbarländern Polen und Österreich, wo der Anteil bei 43 Prozent liegt. Am häufigsten genutzt wird Facebook der Umfrage zufolge in der Türkei. Hier surfen 79 Prozent Facebook mindestens einmal am Tag an, gefolgt von den Rumänen mit 71 Prozent und den Spaniern mit 63 Prozent. Relativ häufig genutzt wird Facebook mit 61 und 56 Prozent auch in Italien und den Niederlanden.

Befragt wurden dabei knapp 13.000 Personen ab 18 Jahren aus 13 Ländern (Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Polen, Rumänien, Spanien, Türkei, Tschechien). 23 Prozent der Befragten gaben an gelegentlich bei Facebook aktiv zu sein, 22 Prozent sind hingegen überhaupt nicht auf der Plattform unterwegs.

ingdbia facebook nutzung europa k
Deutschland liegt in Sachen Facebook-Nutzung unter dem europäischen Durchschnitt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar180392_1.gif
Registriert seit: 03.10.2012
Schleswig in Schleswig Holstein!
Leutnant zur See
Beiträge: 1137
In Rumänien haben grad mal knapp 60% der Haushalte(!) Internet und dann sollen 71% der über 18 Jährigen täglich auf Facebook sein?
Wie war das? Traue keiner Statistik die du nicht selber gefälscht/geschönt hast!
#2
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1433
Zitat Tonmann;22406315
In Rumänien haben grad mal knapp 60% der Haushalte(!) Internet und dann sollen 71% der über 18 Jährigen täglich auf Facebook sein?
Wie war das? Traue keiner Statistik die du nicht selber gefälscht/geschönt hast!


Schon mal was von Internet Cafes gehört? Im Gegensatz zu Deutschland, wo sehr viel mehr Haushalte Internet haben und auch mittlerweile so gut wie jeder Internet per Handy besitzt, sind diese Läden in der Türkei und anderen östlichen Ländern durchaus noch weit verbreitet und auch sehr beliebt. Das Ganze fungiert dort wie eine Art Kneipe, wo man sich trifft und auch zusammen Computerspiele zockt.

Die Statistik ist also durchaus nicht falsch.

Aber schön zu sehen, dass die Nutzung von Facebook in Deutschland gar nicht so hoch ist, wie man vielleicht glauben mag. Ich jedenfalls gehöre zu der Hälfte Menschen, die sich nicht täglich bei Facebook einloggt. Mehr noch, ich habe nicht einmal einen gültigen Facebook Account und will auch gar keinen haben.
#3
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1540
Vielleicht haben 100% der Haushalte mit Kindern ja Internetanschluss. :-P

Das Deutschland das Schlusslich bildet freut (und wundert) mich in dieser Angelegenheit sogar!! Hahahahaha
Ich dachte Facebook sei bei den Jugendlichen längst passé.

Ich muss gestehen ich habe dort einen acc. Zur Spionage.
#4
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 11731
Zitat Tonmann;22406315
In Rumänien haben grad mal knapp 60% der Haushalte(!) Internet und dann sollen 71% der über 18 Jährigen täglich auf Facebook sein?
Wie war das? Traue keiner Statistik die du nicht selber gefälscht/geschönt hast!

mobiles Internet?
Ein Großteil der User auf Facebook soll sich doch inzwischen über das Handy anmelden... da braucht man keinen DSL Anschluss mehr :)
#5
customavatars/avatar180392_1.gif
Registriert seit: 03.10.2012
Schleswig in Schleswig Holstein!
Leutnant zur See
Beiträge: 1137
Zitat loopy83;22406416
mobiles Internet?
Ein Großteil der User auf Facebook soll sich doch inzwischen über das Handy anmelden... da braucht man keinen DSL Anschluss mehr :)


Okay ich gebe mich geschlagen... ist aber auch Warm heute :sick:

Trotzdem würde mich interessieren woher die Zahlen kommen, bei meinem letzten Besuch in Rumänien (also nicht in einer Großstadt, sondern auf dem Land) hat jedenfalls nicht jeder zweite ein Handy in der Hand gehabt wie Hierzulande, eher deutlich weniger ;)
Edit: Auch Internetcafes habe ich da eher wenige gesehen, by the Way;)
Auch bei den Zahlen aus Deutschland bin ich da eher unsicher... oder jeder der behauptet mit Facebook nichts am Hut zu haben lügt?
Kann natürlich auch sein... oder es ist doch die Hitze :vrizz:

Edit: Vielleicht sollte ich noch dazu schreiben das eine Freundin von mir selbst in der Marktforschung arbeitet und sich darüber aufregt das (Straßen-)Umfragen meist an Stellen durchgeführt werden die alles andere als einen Durchschnitt zeigen.
#6
customavatars/avatar87122_1.gif
Registriert seit: 13.03.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1679
Zitat Tonmann;22406859
Trotzdem würde mich interessieren woher die Zahlen kommen, bei meinem letzten Besuch in Rumänien (also nicht in einer Großstadt, sondern auf dem Land) hat jedenfalls nicht jeder zweite ein Handy in der Hand gehabt wie Hierzulande, eher deutlich weniger ;)

Wann warst du denn das letzte mal dort? Und wie groß glaubst du ist der Anteil der Jugendlichen auf dem Land dort? Ist das etwa repräsentativ, was du als subjektive Einzelerfahrung gesehen hast?
#7
customavatars/avatar180392_1.gif
Registriert seit: 03.10.2012
Schleswig in Schleswig Holstein!
Leutnant zur See
Beiträge: 1137
Zitat Hiserius;22406949
Wann warst du denn das letzte mal dort? Und wie groß glaubst du ist der Anteil der Jugendlichen auf dem Land dort? Ist das etwa repräsentativ, was du als subjektive Einzelerfahrung gesehen hast?


Vor rund 3 Monaten und der Anteil der Jugendlichen spielt bei einer Umfrage bei der es um "über 18 Jährige" geht wohl kaum eine Geige oder?
Dazu gab es auch da sehr viele Jugendliche, um das trotzdem zu erwähnen ;)
Ist es repräsentativ eine Umfrage nur in Großstädten (bestenfalls noch in einer Einkaufsstraße/Einkaufszentrum wie es oben genannte Freundin bemängelt) zu machen, wie es sehr oft der Fall ist und das ganze dann als "Ganz Europa" zu benennen?
Darum ja meine Frage danach wie diese Umfrage zustande gekommen ist?
Es hat was von "Oh so viele sind bei Facebook, du musst auch, unbedingt!"
Dazu von einer Bank... war Facebook noch an der Börse? Ist der Kurs gefallen? :d
Aber egal ;)
#8
customavatars/avatar83304_1.gif
Registriert seit: 24.01.2008

Banned
Beiträge: 951
Jaja, ING International Studies – unter Statistikern anerkannt.

Kann ich auch: wieviel ING-DiBa Mitarbeiter (sic!) bohren täglich in der Nase?
Na, wer weiß es?
Genau..
#9
Registriert seit: 07.09.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 231
Bei mir im Bekanntenkreis nutzt fast jeder Facebook. Selbst Leute 40+. Das liegt daran, dass sich die Sportvereine in denen ich aktiv bin, darüber organisieren. Zum Beispiel werden die Trainingszeiten,-pläne und/oder Stundenausfälle darüber gemeldet. Ist halt einfach praktikabel, da nahezu jeder die Plattform kennt. Deshalb wundert mich persönlich die geringe % Zahl für Deutschland.
#10
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2111
Zitat dragi24;22409058
Bei mir im Bekanntenkreis nutzt fast jeder Facebook. Selbst Leute 40+. Das liegt daran, dass sich die Sportvereine in denen ich aktiv bin, darüber organisieren. Zum Beispiel werden die Trainingszeiten,-pläne und/oder Stundenausfälle darüber gemeldet. Ist halt einfach praktikabel, da nahezu jeder die Plattform kennt. Deshalb wundert mich persönlich die geringe % Zahl für Deutschland.


Das liegt daran, dass dein Bekanntenkreis nicht repräsentativ für ganz Deutschland ist. ;)

PS: Ich gehöre auch zur Hälfte der "Nicht-täglich Einlogger", Untergruppe: Facebook-Nichtnutzer. Komme super damit klar. :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Unitymedia möchte Endkundenanschlüsse in öffentliche Wi-Fi-Hotspots umwandeln

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Der in Nordrhein-Westfahlen, Hessen und Baden-Württemberg aktive Kabelnetzprovider Unitymedia plant 1,5 Millionen Endkundenanschlüsse mit seinem WLAN-Router gleichzeitig in öffentliche Wi-Fi-Hotspots zu verwandeln. Wer als Kunde dabei mitmacht, bekommt unabhängig vom Standort, Tarif oder... [mehr]

ProSiebenSat.1 schaltet MyVideo ab (Update: MyVideo wird nur umstrukturiert)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PRO7SAT1MEDIA

Das Videoportal MyVideo wurde einst von der ProSiebenSat.1-Gruppe als Konkurrenz zu YouTube aufgebaut. Das Portal konnte sich gegen die amerikanische Konkurrenz jedoch nie wirklich durchsetzen – die Verantwortlichen ziehen nun den Stecker. Laut einer Meldung werde das Projekt vorübergehend... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

10-GBit/s-Internetanschluss für Privatkunden in Estland

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/STARMAN

Immer wieder führen die Internetanbieter in Deutschland die bereits bestehende, gute Infrastruktur an, wenn es um die niedrigen Zahlen der FTTH/B/C-Anschlüsse geht. Dass es sich dabei größtenteils um Augenwischerei handelt und Anschlüsse mit mehr als 50 MBit/s weiterhin rar gesät sind, egal... [mehr]

Internet: Provider müssen zukünftig exakte Übertragungsrate angeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Bei den meisten Verträgen zwischen Kunden und Internetanbietern geben die Provider meist nur die maximal erreichbare Geschwindigkeit an. Ob die Übertragungsrate letztendlich am eigenen Anschluss erreicht wird, wird von den Anbietern nicht vertraglich zugesichert. Dieses Problem könnte sich... [mehr]

VDSL-Vectoring: Telekom startet im Herbst mit 100 Mbit/s in Hamburg

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Mit VDSL-Vectoring möchte die Deutsche Telekom die Geschwindigkeit des Netzes deutlich steigern. Wie das Unternehmen bekannt gibt, wird mit Hamburg ab Herbst die erste Großstadt mit dem schnellen Internet ausgebaut. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down-... [mehr]