> > > > Mozilla denkt über Werbeflächen in Firefox nach

Mozilla denkt über Werbeflächen in Firefox nach

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Firefox-2013-LogoZumindest in begrenztem Maße könnte Mozillas Browser Firefox in Zukunft Werbeflächen beinhalten. Derartige Überlegungen stellte nun zumindest Darren Herman, zuständig für Content Services und Umsatzentwicklung, vor.

Unter dem Titel Directory Tiles prüfe man innerhalb Mozillas derzeit, wie man den Umgang neue Anwender mit Firefox verbessern könne. Würde ein neuer Firefox-Nutzer derzeit ein neues Tab öffnen, so würden lediglich neun leere Kacheln eingeblendet werden. Der Grund: Firefox nutzt diese als Verknüpfungen und Vorschau für zuletzt häufig aufgerufene Seiten, bei neuen Anwendern gebe es die benötigten Erfahrungswerte jedoch nicht, deshalb hätte diese Seite „keinen Wert“ für Nutzer.

Genau dies soll Directory Tiles jedoch ändern. Statt leerer Kacheln sollen so schon Inhalte präsentiert werden. Dabei könne es sich laut Herman um Verknüpfungen zu Mozilla-Diensten handeln, aber auch um Links zu populären Seiten, die unter anderem in Abhängigkeit vom eigenen Standort ausgewählt würden. Einen Teil der Kacheln könne man jedoch auch als Werbefläche vermarkten. In einem solchen Fall würde es sich um „handverlesene Partner“ handeln, die Werbung selbst würde „deutlich markiert“ werden. Wann genau mit diese Veränderung zu rechnen sei, könne man noch nicht sagen, eine fest Roadmap würde Herman zufolge noch nicht existieren. Aber man sei gerade dabei, erste Gespräche mit möglichen Partnern zu führen.

Welche Einnahmen Mozilla sich davon verspricht, wird nicht verraten. Fest steht jedoch, dass die Maßnahme in der vorgestellten Form lediglich einen sehr geringen Teil der Firefox-Nutzer betreffen würde. Allerdings könnte dies auch lediglich ein erster Schritt in Richtung fester Werbeflächen sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar52650_1.gif
Registriert seit: 30.11.2006
3xxxx
Leutnant zur See
Beiträge: 1236
Naja, solange es nur auf dieser Kacheloberfläche ist... die ist bei mir sowieso überall deaktiviert
#10
Registriert seit: 08.11.2013

Obergefreiter
Beiträge: 81
Zitat Hardwarekäufer;21838271
@Berlinrider

Ausgehend davon, dass dem mal eine Stiftung zu Grunde lag, erwirtschaften die Gewinn.

hier ein Auszug aus Wikipedia:
"2007 nahm Mozilla 75 Millionen US-Dollar ein. Damit stiegen die Einnahmen um zwölf Prozent. Die Ausgaben stiegen um 68 Prozent auf 33 Millionen US-Dollar.[6] Im Jahr 2006 hatte die Foundation Einnahmen von 66,8 Millionen US-Dollar, von denen 61,5 Millionen aus Abkommen mit Suchmaschinenanbietern stammten. 85 Prozent dieser Einnahmen stammen von Google. Dem standen Ausgaben in Höhe von 19,8 Millionen US-Dollar gegenüber. Der Überschuss wird größtenteils als Rücklage in risikoarme Kapitalmarktanlagen investiert, um der Stiftung eine nachhaltige Finanzierung ihrer Aktivitäten auch bei einem Wegbrechen der Einnahmen für längere Zeit zu sichern"

Die leben nicht von Luft und Liebe sondern machen Gewinn.
Wenn die jetzt Werbung einführen, dann nicht um ihre Existenz zu sichern sondern einfach nur um noch mehr zu verdienen.
Der von dir zitierte Wikipedia-Auszug deutet allerdings auf ein großes Risiko hin, Mozilla lebt von Google-Geld. Sollte man bei Google irgendwann zum Schluss kommen, dass man nicht mehr für die Integration der Google-Suche als Standard-Suchmaschine bezahlen möchte, weil der eigene Browser mit Google-Suche sich inzwischen einer recht großen Beliebtheit erfreut oder weil die Leute die Google-Suche sowieso verwenden, hat Mozilla ein großes Problem.
#11
customavatars/avatar196162_1.gif
Registriert seit: 08.09.2013
Hamburg
Bootsmann
Beiträge: 762
Ich sehe hier kein konkretes Problem, der wirkliche Standardbenutzer wird sich an der Werbung, sofern dezent platziert nicht stören. Die fällt unter der anderen Werbung auch nicht weiter auf. Alle anderen User die es stört, werden dann vorhandene Möglichkeiten benutzen um die Werbung auszuschalten.


Von daher ein gutes Konzept ohne allzu viel Entwicklung und Arbeit einen relativ konstanten Pegel an Einkommen aufzubauen.



Ich bin zwar kein Mozilla Fan, aber sehe das nicht als konkreten Negativpunkt - sollte Google selbiges tun, wäre innerhalb einer Minute ODBG attached und der Kram deaktiviert - von daher für mich irrelevant.
#12
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10402
@Berlinrider

Werbeflächen einzuführen ist aber doch genau Gewinnmaximierung. Die Investitionen hierfür halten sich in Grenzen, so dass man kaum von einer "Anlage" sprechen kann.

Was die an Geld beiseitelegen kommt in Risikoarme Kapitalanlagen für die Stiftung.
Die Überlegungen mit Werbung sind sicherlich für den Fall, dass man Ihnen den Stiftungsstatus aberkennt (dafür werden auch Steuerrücklagen gebildet).

Aber eben da sie sich bisher aus einer Stiftung finanzieren sehe ich da keine Gründe, warum plötzlich die Einnahmen wegbrechen sollten. Solange niemand das Stiftungskapital veruntreut oder mit hohem Risiko irgendwo anlegt stellt sich doch die Frage garnicht.
#13
Registriert seit: 25.03.2010

Bootsmann
Beiträge: 598
Soweit ich das verstanden habe betrifft das nur neue Firefox installationen, bei denen die Kacheln noch nicht durch die History gefuellt sind.
Dazu klingt es nicht danach, dass die Werbung aus irgendwelchen Tracking Daten kommt. Und in den Kacheln werden keine videos abgespielt oder so.

Ich bin nun wirklich kein Freund von vielen der Online verwendeten Werbeformen. Aber ich sehe da jetzt kein Problem.
Und es waere schon nicht verkehrt wenn die Stiftung auch Einnahmen hat die nicht von Google kommen.
#14
customavatars/avatar189120_1.gif
Registriert seit: 25.02.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5298
RevoX81 denkt darüber nach den Firefox von seinem PC zu verbannen.
#15
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10402
Wie das mit den Kacheln genau funktioniert weiss ich absolut nicht.
Mein Vater nutzt Firefox in der neusten Verseion, aber insgesamt noch nicht so lange wie ich. Bei ihm werden die zuletzt besuchten Seiten angezeigt.

Bei mir sind die Kacheln immer leer - aber stört mich kaum.
#16
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1433
Zitat [email protected];21838249
hat nix mit "Hauptsache umsonst" zu tun. Werbung ist einfach nur nervig.


Kommt auf die Aufmachung der Werbung an. Eine einfache Textanzeige, oder auch ein Banner sind für mich völlig ok.

Nervig wird es dann, wenn Bewegung, Blinken und Sound ins Spiel kommen. Die Werbung als erstmal auf sich selbst aufmerksam macht, bevor sie das Produkt bewirbt. Das ist dann wirklich nervig und wird deshalb auch schön in die AdBlock Filterliste geworfen, sofern es nicht schon drin ist.
#17
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10402
Das Geld von Google bekommen sie zum Beispiel dafür, dass als automatische Startseite automatisch Google verwendet wird.

Das ist ja schon eine Art "Werbung". Daher ist das Geld was sie von Google bekommen auch keine Spende weshalb man denen irgendwie was schuldig wäre.

Und auch wenn wir uns jetzt auf eine Rechtfertigung einigen und zum Schluss kommen "Ja Werbung ist da in Ordnung" wird der Nutzer es wahrscheinlich nicht annehmen. Dazu gibts zuviele ähnliche Werbefreie Produkte die nicht unbedingt schlechter sind.
#18
customavatars/avatar194949_1.gif
Registriert seit: 30.07.2013

Obergefreiter
Beiträge: 105
Zitat skelleton;21838636
Soweit ich das verstanden habe betrifft das nur neue Firefox installationen, bei denen die Kacheln noch nicht durch die History gefuellt sind.

Genau so wird es sein. Wenn man Firefox neu installiert oder die Kacheln nicht durch eigene Seiten belegt sind, werden sie in Zukunft durch Vorschläge gefüllt.
Diese Vorschläge bestehen aus Seiten von Mozillas-Ökösystem (ich glaube keiner hat etwas dagegen, wenn sie etwas Werbung von sich selber machen), Seiten die bei deinem geogr. Standort populär sind (also die Seiten, die von den Leuten in deiner Umgebung am meisten genutzt werden denke ich mal) und der Rest wird aus bezahlten, von Mozilla ausgesuchten Seiten bestehen. Das werden folglich vielleicht 3-4 Seiten sein, die wirklich "Werbung" sind.

Wenn man jedoch schon ein paar Seiten besucht oder die Kacheln selbst mit persönlichen Seiten belegt hat, werden einem die Vorschläge nicht angezeigt werden. Alte Firefox-Nutzer wird das ganze Thema also garnicht betreffen.

Überlegt zudem mal, wie lange ihr am Tag die "Neue Tab"-Fläche seht - bei mir ist das hochgerechnet maximal eine Minute am Tag. Meistens sieht man sie doch sowieso nicht, weil man entweder seine Websites über die eigenen Lesezeichen aufruft und somit komplett vermeidet einen neuen Tab zu öffnen, oder weil man die Kachelseite abgeschaltet bzw. durch z.B. hwluxx, Google.de oder andere Seiten ersetzt hat. All diese Möglichkeiten wird es doch immernoch geben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Unitymedia möchte Endkundenanschlüsse in öffentliche Wi-Fi-Hotspots umwandeln

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Der in Nordrhein-Westfahlen, Hessen und Baden-Württemberg aktive Kabelnetzprovider Unitymedia plant 1,5 Millionen Endkundenanschlüsse mit seinem WLAN-Router gleichzeitig in öffentliche Wi-Fi-Hotspots zu verwandeln. Wer als Kunde dabei mitmacht, bekommt unabhängig vom Standort, Tarif oder... [mehr]

ProSiebenSat.1 schaltet MyVideo ab (Update: MyVideo wird nur umstrukturiert)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PRO7SAT1MEDIA

Das Videoportal MyVideo wurde einst von der ProSiebenSat.1-Gruppe als Konkurrenz zu YouTube aufgebaut. Das Portal konnte sich gegen die amerikanische Konkurrenz jedoch nie wirklich durchsetzen – die Verantwortlichen ziehen nun den Stecker. Laut einer Meldung werde das Projekt vorübergehend... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

10-GBit/s-Internetanschluss für Privatkunden in Estland

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/STARMAN

Immer wieder führen die Internetanbieter in Deutschland die bereits bestehende, gute Infrastruktur an, wenn es um die niedrigen Zahlen der FTTH/B/C-Anschlüsse geht. Dass es sich dabei größtenteils um Augenwischerei handelt und Anschlüsse mit mehr als 50 MBit/s weiterhin rar gesät sind, egal... [mehr]

Internet: Provider müssen zukünftig exakte Übertragungsrate angeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Bei den meisten Verträgen zwischen Kunden und Internetanbietern geben die Provider meist nur die maximal erreichbare Geschwindigkeit an. Ob die Übertragungsrate letztendlich am eigenen Anschluss erreicht wird, wird von den Anbietern nicht vertraglich zugesichert. Dieses Problem könnte sich... [mehr]

VDSL-Vectoring: Telekom startet im Herbst mit 100 Mbit/s in Hamburg

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Mit VDSL-Vectoring möchte die Deutsche Telekom die Geschwindigkeit des Netzes deutlich steigern. Wie das Unternehmen bekannt gibt, wird mit Hamburg ab Herbst die erste Großstadt mit dem schnellen Internet ausgebaut. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down-... [mehr]