> > > > Google weitet Street View auf Flughäfen, Bahnhöfe und Attraktionen aus

Google weitet Street View auf Flughäfen, Bahnhöfe und Attraktionen aus

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

google 2013Google hat seinen Panoramadienst Street View um zahlreiche, bislang nicht abgedeckte Orte erweitert. Nachdem ursprünglich lediglich Straßenzüge erfasst und das entsprechende Material in Google Maps und Google Earth integriert wurde, kamen zuletzt auch eher ungewöhnliche Projekte wie Bergtouren oder Rechenzentren hinzu.

Weitaus gewöhnlicher, aber dennoch abweichend vom ursprünglichen Konzept sind die neuen etwa 70 Punkte. Dazu gehören in erster Linie Bahnhöfe und Flughäfen, aber auch Museen und andere touristisch interessante Orte. So kann beispielsweise der Flughafen der spanischen Metropole Barcelona virtuell erkundet werden, aber auch die Londoner Bahnhöfe Paddington, Victoria und King’s Cross. Automobil-Fans kommen hingegen dank des McLaren Technology Centre in Woking oder des Porsche-Museums in Stuttgart auf ihre Kosten.

Der bislang einzige POI in Deutschland: Das Porsche-Museum in Stuttgart

Erwartungsgemäß wurde Deutschland - abgesehen von Stuttgart - nicht berücksichtigt. Anders sieht es hingegen in Großbritannien, Italien und Japan aus: Hier wurden zahlreiche POIs aufgezeichnet und freigegeben. Ob und wann weitere Orte folgen werden, ist wie immer unbekannt. Alle neuen Standorte sind über eine eigene Google-Maps-Karte abrufbar.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar67285_1.gif
Registriert seit: 02.07.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2746
hmm Flughäfen und Attraktionen...wieso muss ich jetz an Berlin denken =)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Unitymedia möchte Endkundenanschlüsse in öffentliche Wi-Fi-Hotspots umwandeln

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Der in Nordrhein-Westfahlen, Hessen und Baden-Württemberg aktive Kabelnetzprovider Unitymedia plant 1,5 Millionen Endkundenanschlüsse mit seinem WLAN-Router gleichzeitig in öffentliche Wi-Fi-Hotspots zu verwandeln. Wer als Kunde dabei mitmacht, bekommt unabhängig vom Standort, Tarif oder... [mehr]

ProSiebenSat.1 schaltet MyVideo ab (Update: MyVideo wird nur umstrukturiert)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PRO7SAT1MEDIA

Das Videoportal MyVideo wurde einst von der ProSiebenSat.1-Gruppe als Konkurrenz zu YouTube aufgebaut. Das Portal konnte sich gegen die amerikanische Konkurrenz jedoch nie wirklich durchsetzen – die Verantwortlichen ziehen nun den Stecker. Laut einer Meldung werde das Projekt vorübergehend... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

10-GBit/s-Internetanschluss für Privatkunden in Estland

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/STARMAN

Immer wieder führen die Internetanbieter in Deutschland die bereits bestehende, gute Infrastruktur an, wenn es um die niedrigen Zahlen der FTTH/B/C-Anschlüsse geht. Dass es sich dabei größtenteils um Augenwischerei handelt und Anschlüsse mit mehr als 50 MBit/s weiterhin rar gesät sind, egal... [mehr]

Internet: Provider müssen zukünftig exakte Übertragungsrate angeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Bei den meisten Verträgen zwischen Kunden und Internetanbietern geben die Provider meist nur die maximal erreichbare Geschwindigkeit an. Ob die Übertragungsrate letztendlich am eigenen Anschluss erreicht wird, wird von den Anbietern nicht vertraglich zugesichert. Dieses Problem könnte sich... [mehr]

VDSL-Vectoring: Telekom startet im Herbst mit 100 Mbit/s in Hamburg

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Mit VDSL-Vectoring möchte die Deutsche Telekom die Geschwindigkeit des Netzes deutlich steigern. Wie das Unternehmen bekannt gibt, wird mit Hamburg ab Herbst die erste Großstadt mit dem schnellen Internet ausgebaut. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down-... [mehr]