> > > > Basketball-EM live auf YouTube verfolgen

Basketball-EM live auf YouTube verfolgen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

youtube

Heute Abend beginnt in Slowenien die Europameisterschaft im Basketball. Zum Auftakt trifft das deutsche Team mit Bundestrainer Frank Menz auf Frankreich mit Superstar Tony Parker. Anpfiff ist um 21:00 Uhr. Erstmals kann das Sportereignis live über das Internet auf der Videoplattform YouTube mitverfolgt werden. An jedem Turniertag wird ein Topspiel übertragen. Den Zuschlag für die Übertragungsrechte erhielt das Sportportal SPOX.com, das sich für diesen Anlass Frank Buschmann als Kommentator der Spiele mit ins Boots holte, der über Social-Media-Kanäle während der Live-Übertragungen mit den Zuschauern kommunizieren soll.

Bei den deutschen Spielen wird sich SPOX mit der ARD abwechseln. Das heutige Auftaktspiel gegen Frankreich wird auf dem SPOX-Kanal auf YouTube übertragen, das nächste Spiel am 5. September gegen Belgien hingegen in der ARD. An Tagen, an denen die ARD das Deutschland-Spiel sendet, wird SPOX Spiele aus anderen Gruppen zeigen. Darunter das Duell der Gastgeber Slowenien gegen den amtierenden Europameister Spanien. Zusätzlich will man den Kanal mit einer Reihe von Zusatzinhalten wie Spielzusammenfassungen, Interviews und Hintergrundinformationen zu den einzelnen Teams, Trainern und Spielern veröffentlichen. Auch tägliche Analysen, Roundups und weitere exklusive Einblicke soll es geben. Wer das Spiel auf YouTube verpasst hat, kann es 24 Stunden nach Sende-Ende auf der Videoplattform anschauen.

Bereits in der Vergangenheit hat YouTube viel mit Live-Übertragungen experimentiert. Die Übertragung eines solchen Sportevents dürfte aber mit Sicherheit zu den größten Projekten zählen. Erst seit vier Wochen ermöglicht die Google-Tochter ihren Nutzern mit mehr als 100 Abonnenten, ihre Inhalte live auf ihre Kanäle zu streamen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar173833_1.gif
Registriert seit: 01.05.2012

Bootsmann
Beiträge: 561
Mit Buschi dem Gurkendieb :)
#2
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1545
Cool, vor gut 10 Minuten die news gesehen, den stream angeschaut und direkt das packende Ende verfolgt. Haben sie gut gespielt.
#3
customavatars/avatar176313_1.gif
Registriert seit: 25.06.2012
Mainz
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 403
Wie in den guten alten 90ern... Danke Buschi!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Unitymedia möchte Endkundenanschlüsse in öffentliche Wi-Fi-Hotspots umwandeln

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Der in Nordrhein-Westfahlen, Hessen und Baden-Württemberg aktive Kabelnetzprovider Unitymedia plant 1,5 Millionen Endkundenanschlüsse mit seinem WLAN-Router gleichzeitig in öffentliche Wi-Fi-Hotspots zu verwandeln. Wer als Kunde dabei mitmacht, bekommt unabhängig vom Standort, Tarif oder... [mehr]

ProSiebenSat.1 schaltet MyVideo ab (Update: MyVideo wird nur umstrukturiert)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PRO7SAT1MEDIA

Das Videoportal MyVideo wurde einst von der ProSiebenSat.1-Gruppe als Konkurrenz zu YouTube aufgebaut. Das Portal konnte sich gegen die amerikanische Konkurrenz jedoch nie wirklich durchsetzen – die Verantwortlichen ziehen nun den Stecker. Laut einer Meldung werde das Projekt vorübergehend... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

10-GBit/s-Internetanschluss für Privatkunden in Estland

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/STARMAN

Immer wieder führen die Internetanbieter in Deutschland die bereits bestehende, gute Infrastruktur an, wenn es um die niedrigen Zahlen der FTTH/B/C-Anschlüsse geht. Dass es sich dabei größtenteils um Augenwischerei handelt und Anschlüsse mit mehr als 50 MBit/s weiterhin rar gesät sind, egal... [mehr]

Internet: Provider müssen zukünftig exakte Übertragungsrate angeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Bei den meisten Verträgen zwischen Kunden und Internetanbietern geben die Provider meist nur die maximal erreichbare Geschwindigkeit an. Ob die Übertragungsrate letztendlich am eigenen Anschluss erreicht wird, wird von den Anbietern nicht vertraglich zugesichert. Dieses Problem könnte sich... [mehr]

VDSL-Vectoring: Telekom startet im Herbst mit 100 Mbit/s in Hamburg

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Mit VDSL-Vectoring möchte die Deutsche Telekom die Geschwindigkeit des Netzes deutlich steigern. Wie das Unternehmen bekannt gibt, wird mit Hamburg ab Herbst die erste Großstadt mit dem schnellen Internet ausgebaut. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down-... [mehr]