> > > > Amazon verkauft MP3s nun direkt am iPhone

Amazon verkauft MP3s nun direkt am iPhone

PDFDruckenE-Mail

Erstellt am: von

amazonIm September 2007 begann Amazon mit dem Verkauf von MP3s. Inzwischen werden dort über 29 Millionen Musikstücke ab 0,69 Euro und Alben unter 5 Euro angeboten. Je nach Angebot können die Preise natürlich höher ausfallen. Heute gibt man per Pressemitteilung bekannt, dass der Einkauf ab sofort auch auf dem iPhone und iPod touch in angepasster Darstellung (per HTML5) erfolgen kann. Leider verzichtet man jedoch auf eine Anpassung an das Display des iPad. Die gekaufte (DRM freie) Musik kann dann direkt im Amazon Cloud Player (kostenlos, iTunes-Link) abgespielt werden.

Amazons HTML5 MP3-Store

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 08.07.2007
Landau
Flottillenadmiral
Beiträge: 4306
Spitze, besitze ich die Musik dann auch lokal auf meinem iPhone bzw. kann die Titel in meiner iTunesbibliothek führen ?

Wenn nicht, ist der Service uninteressant...
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 27249
Das kannst du dann erst im Nachhinein. Über das Web kaufst du die Songs, um sie im Cloud Player abzuspielen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kabel Deutschland erhöht Bandbreiten und senkt Preise

Logo von KABEL

Während andere Anbieter die Surf-Geschwindigkeit bei intensiver Nutzung drosseln wollen, erhöht Kabel Deutschland ab sofort die Bandbreiten seiner Einstiegstarife und korrigiert gleichzeitig die Preise nach unten. Der neue Tarif „Internet & Telefon 10“ ersetzt den bisherigen Tarif... [mehr]

Telekom ab dem 2. Mai mit Volumendrossel beim DSL (2. Update)

Logo von TELEKOM2

Bereits vor zwei Monaten berichteten wir auf Grund einer Meldung in der Fanboys-"Redaktion" von einer Änderung der DSL-Tarife bei der Deutschen Telekom. Nach zahlreichen Beschwerden und unbestätigten Gerüchten meldete sich die Telekom darauf hin selbst in ihrem Blog zu Wort und bestätigte eine... [mehr]

XKeyscore - das NSA-Überwachungswerkzeug im Detail

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2013/NSA-LOGO

Mittlerweile prägt der von Edward Snowden aufgedeckte Überwachungsskandal schon seit mehreren Wochen die Nachrichten. Auch auf hardwareluxx.de haben wir uns diesem Thema unter anderem in Form eines umfangreichen Kommentars angenommen. In beachtlicher Frequenz kommen aber weiter immer neue... [mehr]

Dropbox greift auf gespeicherte Dokumente zu

Logo von DROPBOX

Wie die Website wncinfosec.com herausgefunden hat, greift der Online-Speicherdienst Dropbox auf Dokumente zu, die dort in der Cloud liegen. Laut ihm greifen mehrere Male Server von den Amazon-Webservices mittels LibreOffice auf das Dokument zu. Der Nutzer generierte die Dokumente mittels... [mehr]

Telekom will ab 2018 auch Altkunden drosseln

Logo von TELEKOM2

Am 22. April kündigte die Telekom an, dass ab dem 1. Mai diesen Jahres alle neu abgeschlossenen Verträge eine Klausel zur DSL-Drosselung enthalten werden. Die Umsetzung dieser Veträge soll dann spätestens 2016 geschehen. Bisher gab es jedoch seitens der Telekom keinerlei Angaben was mit den... [mehr]

Amazon Prime Instant Video im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/AMAZON_PRIME_INSTANT_VIDEO/AMAZON_PRIME_INSTANT_VIDEO_LOGO

Klassische Videotheken und Filme auf DVD oder Blu-ray gehen einer ungewissen Zukunft entgegen, denn Video-on-Demand-Dienste locken mit komfortablem und sofortigem Zugang zu Filmen und Serien. Der Online-Versandgigant Amazon gehört schon seit einiger Zeit auch zu den großen Playern unter den... [mehr]