Facebook für Android nun ohne HTML5

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

facebookBisher basierte die Facebook-App für Android auf einem Webview in HTML5 gestrickt. Der Wechsel auf eine native App für iOS ist bereits vollzogen, gestern zog man mit der Version 2.0 für Android (Play-Store-Link) nach. Marc Zuckerberg selbst bezeichnete die Wahl von HTML5 zur Darstellung des Inhaltes als großen Fehler, den man nun ausgebügelt haben will. Die Kehrtwende wird vollzogen, da die Apps (für Android und iOS) zuvor bereits nativ waren, man aber aufgrund der einfacheren Entwicklung auf HTML5 wechselte. Inzwischen aber verzeichnet Facebook mehr als die Hälfte der Zugriffe über mobile Plattformen, somit wird auch der schnelle und einfache Zugriff über diese immer wichtiger.

Facebook App 2.0 für Android

Vor neun Monaten fiel also die Entscheidung die Apps wieder nativ auf die eigenen Inhalte zugreifen zu lassen. Im August wurde die entsprechende iOS-Version veröffentlicht, gestern folgte diese für Android. Die Darstellung der Timeline soll nun deutlich schneller sein. Fotos werden bereits im Hintergrund geladen und somit bei Bedarf ebenfalls schneller dargestellt. Insgesamt versucht Facebook mit der neuen Version die Bedienung und Darstellung aller Komponenten zu beschleunigen.

Facebook App 2.0 für Android

Dies bedeutet aber nicht, dass Facebook auf die Auslieferung seiner Inhalte in HTML5 verzichtet. Die mobile Webseite wird weiterhin HTML5 verwenden, der Zugriff über mobile Geräte via Browser bleibt also wie bisher. Facebook hofft auch darauf, dass die Möglichkeiten von HTML5 weiter ausgebaut werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (12)

#3
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 540
Die neue Version ist echt das letzte! Ich hab sie schon 3 mal neu installiert aber sie lädt sich auf meinem Note 2 tot! Im Firefox kann ich in unter 2sek die komplette Seite laden, in der App dreht erstma 15sek das Rad, damit dann nur die Schrift da ist und er nochmal 30sek an den Bildern nächläd. Außerdem scrollt es sich extrem ruckelig, totaler BULLSHIT die App!
#4
customavatars/avatar80592_1.gif
Registriert seit: 23.12.2007
King's Castle
Moderator
Mr. Carbon
Beiträge: 5606
Dann weiß ich ja, was ich nicht installieren werde. Ätzend, dass die das nicht auf den Schirm bekommen. Nutze ich halt weiter die mobile Ansicht in Opera.
#5
customavatars/avatar122453_1.gif
Registriert seit: 01.11.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 262
Bei mir läuft die neue Version prima und schneller als die mobile Ansicht im Browser... Kommt wohl auf den Einzelfall an.
#6
customavatars/avatar80592_1.gif
Registriert seit: 23.12.2007
King's Castle
Moderator
Mr. Carbon
Beiträge: 5606
Dann werde ich es morgen wohl doch mal ausprobieren. Taugt es nicht, fliegts wieder runter.
#7
customavatars/avatar160987_1.gif
Registriert seit: 30.08.2011
Nähe Bern
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1495
Läuft bei mir ohne Probleme (SGS3, VIkingxROM)
Die "alte" Version lief auch ganz gut, nur saumässig langsam. Die neue ist schon irgendwie schneller.
#8
Registriert seit: 04.05.2006

Bootsmann
Beiträge: 630
Ich find es läuft super... Ich find nur keine "Löschen" und "Editier"-Funktion für meine Beiträge mehr?!
#9
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1371
Also bei mir ging auch nichts mehr, jetzt läuft alles wieder. Muss aber sagen es hat echt lange geladen auf meinem Note
#10
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 483
App läuft bei mir deutlich flotter als die alte, hat sich gelohnt das Update (HTC One X)
#11
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 9879
Ich frage mich eher, warum man keine Werbung in die mobile Anzeige von Facebook schaltet ? Ich dachte immer, das sei das große wirtschaftliche Problem bei Facebook..
#12
customavatars/avatar35741_1.gif
Registriert seit: 22.02.2006
Zu Hause
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1399
also bei mir ist mobil auch werbung in vorm von seitenvorschlägen
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Vodafone kommuniziert DSL-Volumengrenze offensiver

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/VODAFONE

Die großen Internet-Anbieter wie die Deutsche Telekom und auch Vodafone und das durch Vodafone aufgekaufte Kabel Deutschland kommunizieren nicht nur bei den Mobilfunktarifen festgeschriebene Datenvolumen, sondern immer wieder auch bei DSL-Tarifen. Diese Drosselung fand sich seit einigen Monaten... [mehr]

DOCSIS 3.1: Vodafone plant auch 10-GBit/s-Anschlüsse zu drosseln

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/VODAFONE

Wir hatten bereits vor einiger Zeit berichtet, dass die ersten Hersteller die passende Hardware für den DOSCIS-3.1-Standard vorgestellt haben und einer baldigen Umrüstung auf die neue Technik nicht mehr viel im Weg stünde. Einer der größten Kunden in Deutschland für die neue Hardware wird... [mehr]

OneDrive: Microsoft gewährt keinen unbegrenzten Speicherplatz mehr (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Nach zwei Jahren gibt Microsoft auf: Wie das Unternehmen in der Nacht mitteilte, wird man aufgrund einiger weniger Nutzer das Angebot in One Drive umstellen. Eine unbegrenzte Kapazität gibt es mit einer Ausnahme ab sofort nicht mehr und auch das kostenlose Angebot wird in Kürze in der aktuellen... [mehr]

10 GBit/s Down- und Upstream für Privatnutzer in den USA

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/FIBRANT

Während wir uns hierzulande in den meisten Gebieten Deutschlands mit maximal ein paar hundert MBit pro Sekunde begnügen müssen, sind andere Länder schon weiter. Das größte Defizit ist sicherlich in der Infrastruktur zu suchen, doch auch bei der Tarifstruktur besteht noch Nachholbedarf.... [mehr]

Spotify durchsucht künftig Adressbücher und Fotoalben (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/SPOTIFY_2013

Ob Spotify bereits in größerem Stil Kunden an jüngere Mitbewerber wie Tidal oder Apple Music verloren hat, ist nicht bekannt. Klar ist jedoch, dass es sich der schwedische Streaming-Anbieter mit der nun bekannt gewordenen Überarbeitung der Datenschutz- und Nutzungsbedingungen mit einigen der... [mehr]

Deutsche Telekom will 200 Mbit/s per Koax-Kabel anbieten

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Bereits seit 2011 tritt die Deutsche Telekom nach einer Pause von 10 Jahren als Kabelnetzanbieter bei bestimmtem Hausgemeinschaften auf. Ein großes Beispiel wäre die Deutsche Annington, die als erste Wohnungsbaugesellschaft den Deal mit der Deutschen Telekom einging. Bisher sind drei Tarife über... [mehr]