> > > > Android-Apps auf AMD-Systemen - die AMD AppZone

Android-Apps auf AMD-Systemen - die AMD AppZone

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

AMD

Wer seine heißgeliebten Android-Apps unkompliziert auch auf dem PC nutzen möchte, könnte Gefallen an AMDs frisch vorgestellter AppZone finden. Auf den ersten Blick scheint es etwas befremdlich, dass AMD einen App-Dienst startet. AMD selbst erklärt den Sinn der AppZone damit, dass man so Anwendungen und Spiele präsentieren möchte, die von AMD Radeon-Grafikkarten bzw. AMD APUs beschleunigt werden.

Dementsprechend werden u.a. bekannte PC-Spiele vorgestellt. Interessanter ist allerdings der integrierte Emulator für Android-Apps. Die AppZone bietet Zugriff auf eine Auswahl von bekannten Android-Apps und Spielen. Sie können direkt installiert und auf einem AMD-PC mit Windows genutzt werden. Dabei erfindet AMD das Rad nicht neu, sondern greift auf den Emulator BlueStacks App Player zurück. Die Apps aus der AppZone können über den BlueStacks-Dienst Cloud Connect automatisch synchronisiert werden. Dadurch ergänzen sich Android-Geräte und Windows-PCs. 

{alt}
Für volle Größe anklicken

Der AppZone Player soll in Zukunft auf AMD-PCs gleich vorinstalliert sein. Was auch immer man von einem AMD-App-Dienst halten mag - man kann damit auf jedenfall schon einmal Angry Birds auf seinem AMD-PC spielen:

{alt}
Für volle Größe anklicken

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar114785_1.gif
Registriert seit: 14.06.2009
Hamburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2154
Solange das dann nicht genauso wie dieser BlueStacks Kram an Facebook gebunden ist bzw sich ohne nicht vernünftig nutzen lässt, ist ja alles okay.
#2
customavatars/avatar127265_1.gif
Registriert seit: 16.01.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1451
jaja, intel schlägt die x86-bresche in den mobilmarkt und kurz darauf macht auch amd auf einmal kleine ambitionen in dem bezug zu werben...
#3
customavatars/avatar167470_1.gif
Registriert seit: 04.01.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1573
Ganz ehrlich: Können Firmen wie Apple und Samsung oder eben Intel und AMD nicht eigene Ideen haben und sich nicht alles voneinander abschauen?...
#4
Registriert seit: 12.06.2010

Obergefreiter
Beiträge: 108
Die Firmen sind einfach zu groß und unflexibel um noch richtig innovativ zu sein.
#5
customavatars/avatar113342_1.gif
Registriert seit: 12.05.2009
Lahr
Flottillenadmiral
Beiträge: 4953
gehts das auch mit nem intel system?
#6
customavatars/avatar91136_1.gif
Registriert seit: 08.05.2008
nähe Leer(Ostfriesland)
Leutnant zur See
Beiträge: 1236
Also, als ich die App Suche nutzen wollte, kam erstmal ein LogIn zu facebook...
Daher gleich wieder runtergeflogen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Unitymedia möchte Endkundenanschlüsse in öffentliche Wi-Fi-Hotspots umwandeln

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Der in Nordrhein-Westfahlen, Hessen und Baden-Württemberg aktive Kabelnetzprovider Unitymedia plant 1,5 Millionen Endkundenanschlüsse mit seinem WLAN-Router gleichzeitig in öffentliche Wi-Fi-Hotspots zu verwandeln. Wer als Kunde dabei mitmacht, bekommt unabhängig vom Standort, Tarif oder... [mehr]

ProSiebenSat.1 schaltet MyVideo ab (Update: MyVideo wird nur umstrukturiert)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PRO7SAT1MEDIA

Das Videoportal MyVideo wurde einst von der ProSiebenSat.1-Gruppe als Konkurrenz zu YouTube aufgebaut. Das Portal konnte sich gegen die amerikanische Konkurrenz jedoch nie wirklich durchsetzen – die Verantwortlichen ziehen nun den Stecker. Laut einer Meldung werde das Projekt vorübergehend... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

10-GBit/s-Internetanschluss für Privatkunden in Estland

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/STARMAN

Immer wieder führen die Internetanbieter in Deutschland die bereits bestehende, gute Infrastruktur an, wenn es um die niedrigen Zahlen der FTTH/B/C-Anschlüsse geht. Dass es sich dabei größtenteils um Augenwischerei handelt und Anschlüsse mit mehr als 50 MBit/s weiterhin rar gesät sind, egal... [mehr]

Internet: Provider müssen zukünftig exakte Übertragungsrate angeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Bei den meisten Verträgen zwischen Kunden und Internetanbietern geben die Provider meist nur die maximal erreichbare Geschwindigkeit an. Ob die Übertragungsrate letztendlich am eigenen Anschluss erreicht wird, wird von den Anbietern nicht vertraglich zugesichert. Dieses Problem könnte sich... [mehr]

VDSL-Vectoring: Telekom startet im Herbst mit 100 Mbit/s in Hamburg

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Mit VDSL-Vectoring möchte die Deutsche Telekom die Geschwindigkeit des Netzes deutlich steigern. Wie das Unternehmen bekannt gibt, wird mit Hamburg ab Herbst die erste Großstadt mit dem schnellen Internet ausgebaut. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down-... [mehr]