> > > > Bing Maps: Streetside-Dienst in Deutschland deaktiviert

Bing Maps: Streetside-Dienst in Deutschland deaktiviert

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

MicrosoftAlle jene, die gestern mit dem in Bing Maps integrierten Feature „Streetside" Straßenzüge erkunden wollten, suchten den entsprechenden Button zur Aktivierung vergeblich. So schaltete der Betreiber Microsoft den erst vor wenigen Monaten gestarteten Dienst zum Wochenstart ab.

Über die Ursachen für die Deaktivierung von Streetside war vorerst nur wenig bekannt. Vermutete man anfangs, dass technische Probleme die Server zum Erliegen brachten, sprechen neue Informationen von einem unzureichenden Schutz der Privatsphäre als Ursache für die Deaktivierung. Laut der deutschen Presse-Agentur (dpa) sei das vorläufige Aus des Dienstes demnach mit einer unzureichenden Verpixelungstechnik begründet. So könne Microsoft mit dem bisher verwendeten Verfahren zur Verpixelung von Häusern und anderen Objekten nicht sicherstellen, dass die Privatsphäre der Personen in den fotografierten Städten ausreichend geschützt werde.

Streetside MS_DE

Um zu verdeutlichen, dass der Konzern entgegen vieler Vermutungen großen Wert auf die Privatsphäre der Kunden legt, habe sich Microsoft nun dazu entschlossen, einen Notstopp für das noch in der Beta-Phase befindliche Programm einzulegen. Wie man mit dem Dienst künftig verfahren werde, sei zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht geklärt.