> > > > Firefox 6 ist fertig, offizieller Release am 16. August

Firefox 6 ist fertig, offizieller Release am 16. August

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

firefoxEs sind zwar etwas mehr als die geplanten sechs Wochen geworden, dennoch sind keine zwei Monate seit der Veröffentlichung von Firefox 5 vergangen, bevor nun Version Nummer 6 vor der Tür steht. Zwar sind die letzten Arbeiten am Browser beendet und die finale Version auf dem offiziellen Downloadserver schon zu finden, jedoch ist der Veröffentlichungstermin erst für Dienstag den 16. August angesetzt. Ab dann ist auch mit der Verteilung über die Updatefunktion zu rechnen. Bis zum offiziellen Release ist ein Zurückziehen der Version theoretisch noch möglich. In der Kürze der Zeit sind keine fundamentalen Änderungen am Browser zu erwarten, dennoch gibt es neben jeder Menge beseitigter Fehler auch einige neue Funktionen und Detailverbesserungen.

So wurde die Startzeit und der Speicherverbrauch des Browsers verbessert, wenn man die "Panorama" genannte Gruppierungsfunktion für Tabs nutzt. Hier werden Gruppen nun erst geladen, wenn sie auch aktiv sind. Optisch wird ab sofort der Domainname hervorgehoben, um schneller erkennen zu können, auf welcher Seite man sich befindet und Täuschungen zu erschweren. Dieses Feature besitzen Chrome und der Internet Explorer schon einige Zeit und auch beim Firefox gab es in diversen Vorabversionen immer wieder Versuche damit, jedoch schaffte es diese Funktion bisher nicht in eine finale Version. Weiterhin wird es ab sofort möglich sein, die Einstellungen für Cookies, die Freigabe von Ortsdaten und Ausführungsbeschränkungen für jede Seite gesondert zu treffen. Dazu werden die Einstellungen zudem in einem Menü zusammengeführt.

Ab Firefox 6 kann man auch die Aktualität seiner Plugins (beispielsweise Flash) auch zentral von Firefox prüfen lassen, statt wie bisher nur die Versionsnummer zu sehen. Für die übernächste Version Firefox 8 ist zudem geplant, dass man jeder Plugin-Installation zustimmen muss, bevor dieses aktiv werden kann. Damit soll potentiell risikoreichen oder störenden Plugins von anderen Programmen ein Riegel vorgeschoben werden. Für Webentwickler hat Mozilla die "Web Console" verbessert und eine neue Funktion namens "Scratchpad" eingebaut. Hierüber soll eigener Javascript-Code direkt ausgeführt und somit im Zusammenspiel mit dem Browser und der geladenen Seite getestet werden können, ohne notwendigerweise ein vollständiges Programm oder Add-On sein zu müssen. Mit der Funktion "about:memory" lässt sich nun genauer verfolgen, welcher Programmteil wie viel Speicher verbraucht.

Zusätzlich gibt es Unterstützung für einige weitere HTML5-Funktionen, wie Untertitel für Audio- und Video-Inhalte und Fortschrittsbalken und Unterstützung für neue CSS-Fähigkeiten. Ebenfalls kann nun Firefox den Status eines Druckvorgangs an die Seite melden. Diese kann dann zum Beispiel dynamisch Elemente auf der Seite anpassen, die nicht gedruckt werden sollen.

Download:

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (22)

#13
customavatars/avatar87103_1.gif
Registriert seit: 13.03.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4426
was habt ihr denn gegen Chrome :P bei mir läuft alles einwandfrei + Kill ID :P
#14
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 12889
AddOns? ;)
#15
customavatars/avatar87103_1.gif
Registriert seit: 13.03.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4426
hmm nagut.. sowas benutze ich nicht - nagut außer AdBlock ^^
#16
Registriert seit: 09.06.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1160
Bei Chrome gibt es mittlerweile auch sehr sehr viele Addons.
Allerdings erlaubt Google Entwicklern nicht, so tief in die Engines etc. einzugreifen wie das bei FF der Fall ist. Deshalb funktionieren bei Google die Addons auch einfach weiter, ein Nachteil ist z.B. das Werbung mitgeladen wird und nur nachträglich ausgeblendet wird. Beim Firefox wird sie gar nicht erst geladen.
#17
customavatars/avatar151979_1.gif
Registriert seit: 19.03.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 482
Naa toll, gleich wieder mindestens ein Viertel der Addons inkompatibel...

Dann warte ich halt nochn Monat. FF6 soll ja nicht schneller sein alls FF5.

Zum Update-Wahnsinn: Mittlerweile hab ich mich damit abgefunden. Hauptsache FF wird immer besser. :)
#18
Registriert seit: 13.05.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3728
Sware Iron bester Browser.
#19
Registriert seit: 20.01.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 382
Mir isses recht Wumpe welche Versionsnummer da nun druff steht. Ich surfe mit Aurora rum und da installiere ich jeden Tag ein Update, wo die Versionsnummer das Datum ist. Who cares? Mal ehrlich - das Versionsmapping hat sich halt *verändert* und Änderungen machen euch Angst? Ist das hier n CDU-Forum oder Hardwareluxx, wo High-End alle 2 Wochen neu definiert wird? Chillt mal ne Runde und freut euch darüber, dass Firefox jetzt hardwarebeschleunigung kann, mit dem das Ding schneller rennt und Netbooks ohne Ruckeln surffähig sind.
Außerdem: Windows hat mit seinen Uptades und Patches praktisch bei jeder Systemänderung ne neue Versionsnummer (Linuxer solltes wissen was ich meine) nur wirds nicht angezeigt. Ist ziemlich sinnfrei sich über sowas aufzuregen. *allen mal Kirschkekse geb*
#20
customavatars/avatar22379_1.gif
Registriert seit: 30.04.2005
Dresden
Flottillenadmiral
Beiträge: 5967
Zitat
@Dio:

Add-On sagen dir etwas? Jeder Versionssprung ist aufgrund dessen sehr, sehr nervig und wenn der Add-On Vorteil "wegfällt", weil die diesen Mist fabrizieren, dann kann man gleich auf einen anderen Browser wechseln.


Gibt genug Tools und Tweaks wie man das im Vorraus schon vermeiden kann. Und ich habe den 4,5,6 als Beta schon per Autoupdate installiert bekommen ohne das irgendein Plugin nicht funktioniert hätte.
#21
customavatars/avatar81076_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007

Avocadoveredler
Beiträge: 4941
Ich bin mit dem 3.6x auch gut zufrieden, auf meinem HTPC hab ich mal das Update auf V5 gemacht und muss sagen dass es mir überhaupt nicht zusagt...
Sieht nichtmehr wirklich nach FF aus und ich persönlich surfe damit relativ ungern, gefällt mir einfach nicht... aber wie andere schon sagen getreu dem Motto "Wenn es fast perfekt ist fahren wir es gegen die Wand..." :fresse:
Hoffe der 6er ist ein besserer Fortschritt und nicht wieder eine neue grafische Erweiterung.

Mfg.
#22
customavatars/avatar88151_1.gif
Registriert seit: 28.03.2008

Gefreiter
Beiträge: 40
@cVd danke für den Tip bin bis jetzt begeistert...

Naja ich verwende auch die Auto-Update Funktion im FF und hatte bis jetzt nie Probleme mit Add-Ons allerdings benutze ich auch nur zwei Stück.Das sich die Leute die mehr benötigen sich über Versionsnummer aufregen ist aber auch nachvollziehbar.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Unitymedia möchte Endkundenanschlüsse in öffentliche Wi-Fi-Hotspots umwandeln

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Der in Nordrhein-Westfahlen, Hessen und Baden-Württemberg aktive Kabelnetzprovider Unitymedia plant 1,5 Millionen Endkundenanschlüsse mit seinem WLAN-Router gleichzeitig in öffentliche Wi-Fi-Hotspots zu verwandeln. Wer als Kunde dabei mitmacht, bekommt unabhängig vom Standort, Tarif oder... [mehr]

ProSiebenSat.1 schaltet MyVideo ab (Update: MyVideo wird nur umstrukturiert)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PRO7SAT1MEDIA

Das Videoportal MyVideo wurde einst von der ProSiebenSat.1-Gruppe als Konkurrenz zu YouTube aufgebaut. Das Portal konnte sich gegen die amerikanische Konkurrenz jedoch nie wirklich durchsetzen – die Verantwortlichen ziehen nun den Stecker. Laut einer Meldung werde das Projekt vorübergehend... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

10-GBit/s-Internetanschluss für Privatkunden in Estland

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/STARMAN

Immer wieder führen die Internetanbieter in Deutschland die bereits bestehende, gute Infrastruktur an, wenn es um die niedrigen Zahlen der FTTH/B/C-Anschlüsse geht. Dass es sich dabei größtenteils um Augenwischerei handelt und Anschlüsse mit mehr als 50 MBit/s weiterhin rar gesät sind, egal... [mehr]

Internet: Provider müssen zukünftig exakte Übertragungsrate angeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Bei den meisten Verträgen zwischen Kunden und Internetanbietern geben die Provider meist nur die maximal erreichbare Geschwindigkeit an. Ob die Übertragungsrate letztendlich am eigenen Anschluss erreicht wird, wird von den Anbietern nicht vertraglich zugesichert. Dieses Problem könnte sich... [mehr]

VDSL-Vectoring: Telekom startet im Herbst mit 100 Mbit/s in Hamburg

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Mit VDSL-Vectoring möchte die Deutsche Telekom die Geschwindigkeit des Netzes deutlich steigern. Wie das Unternehmen bekannt gibt, wird mit Hamburg ab Herbst die erste Großstadt mit dem schnellen Internet ausgebaut. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down-... [mehr]