> > > > Vorabversion von Firefox 6.0 verfügbar

Vorabversion von Firefox 6.0 verfügbar

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

firefox_100Erst vor kurzer Zeit hatten wir berichtet, dass eine erste Beta für den beliebten Webbrowser Firefox 5.0 bereitsteht. Wie der Softwareentwickler Mozilla nun meldet, ist ab sofort eine erste Vorabversion der Version 6.0 aus dem offiziellen Aurora-Entwicklerkanal verfügbar. Da es sich um eine sehr frühe Version handelt, sind noch viele Fehler im Programmcode vorhanden und von einem Produktiveinsatz wird mangels Stabilität abgeraten. Einer der Neuerungen des Firefox 6.0 ist das Datenmanagement. Demnach kann der Nutzer selbst festlegen, welche Informationen einer Webseite angezeigt werden. Außerdem wurde der Manager für Zusatzprogramme überarbeitet. Dieser soll sich nun benutzerfreundlicher steuern lassen und Entwickler sollen mit der neuen Version besser arbeiten können.

Einer erste stabile Version des Firefox 5.0 soll ab dem 21. Juni zum Download freigegeben werden. Ein Datum für die nächste Generation 6.0 steht daher zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

mozilla_firefox_6.0

Download:

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Läuft gut. :-) Habs schon seit 4 Tagen auf dem Rechner und es schafft offensichtlich alles was es soll.
#2
customavatars/avatar118076_1.gif
Registriert seit: 13.08.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2479
Das FireGestures Add-on läuft (noch) nicht unter FF6. Das ist ein absolutes no go. Aber der Sunspider Benchmark ist unter der 6.0 tatsächlich noch einmal knapp 10% besser geworden.
#3
Registriert seit: 05.09.2009
Bielefeld
Stabsgefreiter
Beiträge: 302
Benutze ich auch schon länger.
Habs aber eig. schon ewig installiert.
Glaube aber ich habs noch als Version 5.0 BETA installiert und das hat sich selbst auf 6 geupdatet. Ich wundere mich nur, warum es keine wirkliche 5. Version gab.

Ich habe nur das Problem, dass mein Browser ewig braucht zum starten. Sei es der Internet Exporer oder Firefox.
Bei Firefox ist es egal, ob es der Kaltstart ist, es die Minimalkonfiguration ist o.ä.
Beim Internet Explorer braucht nur der Kaltstart ewig, danach geht es flott.

:/
#4
customavatars/avatar118076_1.gif
Registriert seit: 13.08.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2479
Um Startzeiten zu beurteilen, ist Passmarks AppTimer ganz gut. Bei mir kommen damit folgende Startzeiten für den FF6 bei raus (Prefetch ist deaktiviert, d.h. es werden bei mir beim Booten noch keine Programme vorgeladen):

[CODE]C:\Programme\Aurora\firefox.exe - 6 executions
1.2587
0.8836
0.8680
0.8835
0.8211
0.8054[/CODE]

Der erste Start von der SSD dauert etwas länger, die folgenden Starts kommen dann recht schnell aus dem RAM. Rund eine Sekunde für den Start finde ich noch o.k.

Ich sehe gerade, mein Firefox 4.0 startet deutlich langsamer:

[CODE]C:\Programme\Mozilla Firefox 4\firefox.exe - 6 executions
1.6337
1.1492
0.9782
0.9620
0.9772
0.9773[/CODE]

Vielleicht liegt es an den Add-ons? Der FF6 deaktiviert bei mir eine ganze Reihe von Add-ons des FF4. Vielleicht startet er deshalb schneller?
#5
customavatars/avatar59315_1.gif
Registriert seit: 03.03.2007
Braunschweig
Admiral
Beiträge: 16484
Meine Addons von FF. 4 laufen leider nicht deswegen nichts für mich.
#6
customavatars/avatar78181_1.gif
Registriert seit: 24.11.2007
Wald der Moose
Freund
Beiträge: 136
Auch nicht bei der 5er beta?
#7
customavatars/avatar146924_1.gif
Registriert seit: 09.01.2011
Made in Germany
Matrose
Beiträge: 0
Bei dem fertigen 5er läuft bei mir wieder jedes Adon......bei 6.0 Aurora läuft so einiges nicht(5 addons)

Aber bei der 5 beta6 lief auch ein Addon nicht,was wiederum bei der fertigen 5.0 läuft.
#8
customavatars/avatar118076_1.gif
Registriert seit: 13.08.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2479
Dank dem Add-on Compatibility Reporter 0.8.5 Add-on funktioniert nun auch FireGestures unter der 6.0, sehr schön!

Also wenn bei euch Add-Ons nicht funktionieren, kann ich diesen Add-on Compatibility Reporter 0.8.5 nur empfehlen. Er aktiviert die Add-Ons unabhaängig davon, für welche FF Version sie in ihrem Quellcode freigegeben sind. Man muss dann halt testen, ob die Funktionen des freigeschalteten Add-Ons dann weiterhin stabil laufen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Unitymedia möchte Endkundenanschlüsse in öffentliche Wi-Fi-Hotspots umwandeln

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Der in Nordrhein-Westfahlen, Hessen und Baden-Württemberg aktive Kabelnetzprovider Unitymedia plant 1,5 Millionen Endkundenanschlüsse mit seinem WLAN-Router gleichzeitig in öffentliche Wi-Fi-Hotspots zu verwandeln. Wer als Kunde dabei mitmacht, bekommt unabhängig vom Standort, Tarif oder... [mehr]

ProSiebenSat.1 schaltet MyVideo ab (Update: MyVideo wird nur umstrukturiert)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PRO7SAT1MEDIA

Das Videoportal MyVideo wurde einst von der ProSiebenSat.1-Gruppe als Konkurrenz zu YouTube aufgebaut. Das Portal konnte sich gegen die amerikanische Konkurrenz jedoch nie wirklich durchsetzen – die Verantwortlichen ziehen nun den Stecker. Laut einer Meldung werde das Projekt vorübergehend... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

10-GBit/s-Internetanschluss für Privatkunden in Estland

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/STARMAN

Immer wieder führen die Internetanbieter in Deutschland die bereits bestehende, gute Infrastruktur an, wenn es um die niedrigen Zahlen der FTTH/B/C-Anschlüsse geht. Dass es sich dabei größtenteils um Augenwischerei handelt und Anschlüsse mit mehr als 50 MBit/s weiterhin rar gesät sind, egal... [mehr]

Internet: Provider müssen zukünftig exakte Übertragungsrate angeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Bei den meisten Verträgen zwischen Kunden und Internetanbietern geben die Provider meist nur die maximal erreichbare Geschwindigkeit an. Ob die Übertragungsrate letztendlich am eigenen Anschluss erreicht wird, wird von den Anbietern nicht vertraglich zugesichert. Dieses Problem könnte sich... [mehr]

VDSL-Vectoring: Telekom startet im Herbst mit 100 Mbit/s in Hamburg

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Mit VDSL-Vectoring möchte die Deutsche Telekom die Geschwindigkeit des Netzes deutlich steigern. Wie das Unternehmen bekannt gibt, wird mit Hamburg ab Herbst die erste Großstadt mit dem schnellen Internet ausgebaut. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down-... [mehr]