> > > > Youtube: Videos in 4k-Auflösung

Youtube: Videos in 4k-Auflösung

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

youtube Im Rahmen der VidCon-Konferenz 2010 gab Youtube bekannt, dass ihr hauseigener Videoplayer ab sofort Videos im 4k-Format unterstützt. Dabei entspricht das 4k-Format einer Auflösung von 4096 x 3072 Pixeln. Im Vergleich dazu sind digitale Filme für Imax-Kinos bisher nur in einer Auflösung von maximal 2048 x 1080 Pixeln erhältlich. In ihrem Blog gibt Youtube bekannt, dass die ideale Projektionsfläche eine Diagonalen von 7,5 Metern aufweisen sollte.

Zu Demonstrationszwecken des 4k-Formats hat Youtube eigens eine Übersichtsseite für 4k-Filme eingerichtet. Möglich wurden diese besonders hochauflösenden Aufnahmen erst durch den neuen Red Mysterium Chip der Red Digital Cinema Camera Company. Momentan ist der Genuss der 4k-Filme jedoch durch die technischen Voraussetzung leicht eingeschränkt. Zum einen wird eine sehr schnelle Internetanbindung benötigt, zum anderen fehlt es an entsprechender Hardware um die Videos flüssig und im vollem Umfang darzustellen.

 

 

Weiterführende Links:

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 13.05.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3728
Finde ich totaler unsinn, denn die Bitrate wurde nicht mit geändert, sie ist immer noch so niedrig wie bei 1080p.
Die Videos laden auch genauso schnell wie die 1080p, von daher sieht das für mich nur nach einer Streckung aus aber nicht nach einer Effizienten verarbeitung :|

Edit:

Der Kommentar auf youtube sagt eigentlich schon wies ausschaut

Zitat
13
Bah. Their 720p is still lower bitrate than DVD's, why not improve that instead of going to even higher resolutions. Oh, because its less marketable than just saying we have 4X the resolution of 1080p. Right.
You can see macroblocking many places on the 4k shots, this is clearly compressed pretty far. Probably lower bitrate than a 720p blu-ray.


Ich sehe auch deutliche blockbildung, da hat sich an der Bitrate im gegensatz zu 1080p garnichts getan.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Unitymedia möchte Endkundenanschlüsse in öffentliche Wi-Fi-Hotspots umwandeln

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Der in Nordrhein-Westfahlen, Hessen und Baden-Württemberg aktive Kabelnetzprovider Unitymedia plant 1,5 Millionen Endkundenanschlüsse mit seinem WLAN-Router gleichzeitig in öffentliche Wi-Fi-Hotspots zu verwandeln. Wer als Kunde dabei mitmacht, bekommt unabhängig vom Standort, Tarif oder... [mehr]

ProSiebenSat.1 schaltet MyVideo ab (Update: MyVideo wird nur umstrukturiert)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PRO7SAT1MEDIA

Das Videoportal MyVideo wurde einst von der ProSiebenSat.1-Gruppe als Konkurrenz zu YouTube aufgebaut. Das Portal konnte sich gegen die amerikanische Konkurrenz jedoch nie wirklich durchsetzen – die Verantwortlichen ziehen nun den Stecker. Laut einer Meldung werde das Projekt vorübergehend... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

10-GBit/s-Internetanschluss für Privatkunden in Estland

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/STARMAN

Immer wieder führen die Internetanbieter in Deutschland die bereits bestehende, gute Infrastruktur an, wenn es um die niedrigen Zahlen der FTTH/B/C-Anschlüsse geht. Dass es sich dabei größtenteils um Augenwischerei handelt und Anschlüsse mit mehr als 50 MBit/s weiterhin rar gesät sind, egal... [mehr]

Internet: Provider müssen zukünftig exakte Übertragungsrate angeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Bei den meisten Verträgen zwischen Kunden und Internetanbietern geben die Provider meist nur die maximal erreichbare Geschwindigkeit an. Ob die Übertragungsrate letztendlich am eigenen Anschluss erreicht wird, wird von den Anbietern nicht vertraglich zugesichert. Dieses Problem könnte sich... [mehr]

VDSL-Vectoring: Telekom startet im Herbst mit 100 Mbit/s in Hamburg

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Mit VDSL-Vectoring möchte die Deutsche Telekom die Geschwindigkeit des Netzes deutlich steigern. Wie das Unternehmen bekannt gibt, wird mit Hamburg ab Herbst die erste Großstadt mit dem schnellen Internet ausgebaut. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down-... [mehr]