> > > > Google Mail harmoniert ab sofort mit Apples iPhone

Google Mail harmoniert ab sofort mit Apples iPhone

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

googleBislang war es eher kompliziert, unterwegs mit dem iPhone auf die gesamte Funktionspalette von "Google Mail" zuzugreifen. Die Internetseite war für das iPhone nicht optimiert und das von Apple mitgelieferte Mail-Programm bietet lediglich rudimentäre Funktionen. Ab sofort soll sich dies aber ändern: Google hat eine Webanwendung auf HTML-5-Basis herausgebracht, die mit dem iPhone harmonieren soll. Vorteile gegenüber der Standard-Google-Mail-Seite sind z.B. das Lesen und Schreiben von E-Mails ohne Internetzugang, die erhöhte Geschwindigkeit bei Navigation und Suche im Programm und eine Navigations-Leiste in der wichtige Funktionen immer am oberen Bildschirmrand des Handys bereitstehen. Darunter sind die Befehle zum Archivieren, Löschen und Markieren von E-Mails, das Suche-Feld und die Spam-Markierung. Die im Moment noch englischsprachige Web-Applikation unterstützt neben dem iPhone noch iPod-Touch Modelle mit Firmware 2.2.1 und natürlich Handys mit Googles hauseigenem Betriebssystem Android. Ein Demonstrationsvideo findet sich im Read More.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 17.08.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3771
Kann das IPhone kein Imap?
#2
customavatars/avatar19593_1.gif
Registriert seit: 17.02.2005

Redakteur
Beiträge: 12211
klar kann es das, aber die google-suchfunktion funktioniert damit nicht, das mail.app hat keinen spamfilter... :)
#3
Registriert seit: 17.08.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3771
Spammails landen auch bei Imap im richtigen Ordner. Vorausgesetzt natürlich das IPhone macht es richtig.

Wonach willst du denn suchen? Ich will einfach nur die neusten Mails bewundern. Falls ich was aufheben muss, verschieb ich es in einen anderen Ordner. Ich kann auch die Sortierung änder. Einen Filter hab ich aber leider nicht. War bisher auch nicht notwendig. Wäre aber natürlich sinnvoll. Vieleicht stell ich mich auch gerade zu blöd an und find den Knopf nicht.

Auf WM6 läuft googlemail jedenfalls problemlos und das auch ohne das mitgelieferte Programm. Nichts gegen die neue Frontend für Apple aber ich find Imap immernoch besser.
#4
customavatars/avatar19593_1.gif
Registriert seit: 17.02.2005

Redakteur
Beiträge: 12211
naja es gibt schon situationen, da brauche ich bestimmte mails, die ich dann halt suchen muss....bei 200 (mehr kann das iphone nicht anzeigen, ohne, dass man sie extra nachlädt ^^) ist das schon etwas mühselig ^^

naja, einen filter habe ich und ist auch sinnvoll mMn :) google hat übrigens auch einen eingebaut, daher merkt man davon nichts ;) wenn du sie im frontend markierst, kannst du sie glaube ich auch als spam markieren!

und das mit der ordnerwirtschaft...davon bin ich abgekommen, seitdem es intelligente postfächer gibt, die mir die emails aufgrund bestimmter kriterien anzeigen, ist imo die beste lösung überhaupt!
#5
Registriert seit: 09.04.2009

Matrose
Beiträge: 0
Google die Erfolgskanone: Haben Sie sich nicht schon einmal gefragt: „Wie funktioniert das Businessmodell von Google?“ faberNovel’s neue Studie beantwortet uns nun diese Frage und erläutert die sechs Faktoren, auf denen der Erfolg von Google aufbaut... http://www.em-multi-shop.at/pg236.html
#6
customavatars/avatar27356_1.gif
Registriert seit: 15.09.2005
Lost in cyberspace...
http://mafri.ws
Beiträge: 5747
na ja google eben - was was wird jetzt aus dem eigenden mobielphone ?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Unitymedia möchte Endkundenanschlüsse in öffentliche Wi-Fi-Hotspots umwandeln

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Der in Nordrhein-Westfahlen, Hessen und Baden-Württemberg aktive Kabelnetzprovider Unitymedia plant 1,5 Millionen Endkundenanschlüsse mit seinem WLAN-Router gleichzeitig in öffentliche Wi-Fi-Hotspots zu verwandeln. Wer als Kunde dabei mitmacht, bekommt unabhängig vom Standort, Tarif oder... [mehr]

ProSiebenSat.1 schaltet MyVideo ab (Update: MyVideo wird nur umstrukturiert)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PRO7SAT1MEDIA

Das Videoportal MyVideo wurde einst von der ProSiebenSat.1-Gruppe als Konkurrenz zu YouTube aufgebaut. Das Portal konnte sich gegen die amerikanische Konkurrenz jedoch nie wirklich durchsetzen – die Verantwortlichen ziehen nun den Stecker. Laut einer Meldung werde das Projekt vorübergehend... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

10-GBit/s-Internetanschluss für Privatkunden in Estland

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/STARMAN

Immer wieder führen die Internetanbieter in Deutschland die bereits bestehende, gute Infrastruktur an, wenn es um die niedrigen Zahlen der FTTH/B/C-Anschlüsse geht. Dass es sich dabei größtenteils um Augenwischerei handelt und Anschlüsse mit mehr als 50 MBit/s weiterhin rar gesät sind, egal... [mehr]

Internet: Provider müssen zukünftig exakte Übertragungsrate angeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Bei den meisten Verträgen zwischen Kunden und Internetanbietern geben die Provider meist nur die maximal erreichbare Geschwindigkeit an. Ob die Übertragungsrate letztendlich am eigenen Anschluss erreicht wird, wird von den Anbietern nicht vertraglich zugesichert. Dieses Problem könnte sich... [mehr]

VDSL-Vectoring: Telekom startet im Herbst mit 100 Mbit/s in Hamburg

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Mit VDSL-Vectoring möchte die Deutsche Telekom die Geschwindigkeit des Netzes deutlich steigern. Wie das Unternehmen bekannt gibt, wird mit Hamburg ab Herbst die erste Großstadt mit dem schnellen Internet ausgebaut. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down-... [mehr]