> > > > Lina: Linux-Anwendungen auf Mac OS-X und Windows

Lina: Linux-Anwendungen auf Mac OS-X und Windows

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Die Entwickler von "Lina" hatten es sich zum Ziel gemacht, Linux-Software plattformunabhängig, also auch unter Windows oder Mac OS-X, nutzen zu können. Das besondere dabei ist, dass diese auch das "Look & Feel" der jeweiligen Oberfläche übernehmen. Laut den Entwicklern von Lina bietet dies einige Vorteile, so müssen sich die Programmierer nicht mehr auf eine bestimmte Plattform festlegen und die Auswahl an freier Software dürfte um einiges steigen. Als Unterbau wurde hierzu laut LinuxDevices.com eine virtuelle Maschine (VM) genutzt, welche auf dem System installiert werden muss. Die Entwickler selbst müssen ihre Software danach für die Lina-VM kompilieren, welches bei C- und C++-Programmen problemlos möglich ist. Für Programme, die in Perl und Python geschrieben wurden, müssen erst entsprechende Interpreter installiert werden. Das kompilieren soll dabei einfach sein und sich nicht großartig von der Erstellung herkömmlicher Linux-Binaries unterscheiden.Die VM ist notwendig, da diese den x86-Prozessor virtualisiert und dann darauf einen modifizierten Linux-Kernel startet. Ebenso sind Linux-Bibliotheken vorhanden, die beispielsweise Systemaufrufe abfangen und weiterleiten.

Zwar befindet sich Lina inzwischen seit 4 Jahren in der Entwicklung, doch fehlen immer noch einige Funktionen. Die Anwendungen können beispielsweise noch nicht direkt auf USB-Sticks zugreifen. Laut CTO Nile Geisinger liegt das Hauptaugenmerk von Lina auf Programme mit grafischer Benutzerfläche, doch ist es notwendig, zuerst Kommandozeilen- und Webanwendungen lauffähig zu machen. In der derzeitigen Entwicklungsphase hat die Lina-VM eine Download-Größe von 15 mb und belegt nach der Installation 40 mb Festplattenspeicher. Die Veröffentlichung ist laut LinuxDevices.com in der dritten oder vierten Woche des Junis und zu dem Start soll auch eine Entwicklerseite unter OpenLina.org vorhanden sein. Die Lauffähigkeit wurde bereits in einem Video auf dem Portal YouTube bewiesen.




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht des jeweiligen Bildes



Ein Bildbetrachter unter Linux



Das gleiche Programm unter Windows ...



... und OS-X

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 Anniversary Update ist verfügbar (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Auf der diesjährigen Build wurde ein großes Update für Windows 10 angekündigt. Ab heute ist dieses Anniversary Update nun verfügbar. Per Pressemeldung informiert Microsoft über die wichtigsten Neuheiten. Windows 10-Nutzer erhalten das Update kostenlos und automatisch über Windows Update. Es... [mehr]

Microsoft spickt Windows-10-Anniversary-Update mit mehr Werbung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat mit Windows 10 vieles richtig gemacht: Das neue Startmenü hat viele Freunde gefunden, DirectX 12 ist für Gamer ein Sprung nach vorne und die Stabilität und Performance des Betriebssystems macht so manche Schlappe um Windows 8 und 8.1 vergessen. Dass das Upgrade auf Windows 10 noch... [mehr]

Windows 10: Gratis-Upgrade wird bald kostenpflichtig

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft macht wohl ernst und wird das Upgrade von einer älteren Windows-Version auf Windows 10 ab Ende Juli kostenpflichtig anbieten. Seit dem Erscheinen von Windows 10 können Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostenlos auf die aktuelle Generation upgraden. Hierfür werden die nötigen... [mehr]

Windows 10 vor dem Ende des kostenlosen Updates - Was war, was kommt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Fast ein Jahr hat Microsofts aktuellstes Betriebssystem bereits auf dem Buckel. Windows 10 sollte die Erlösung für das Unternehmen aus Redmond werden – der langersehnte Neuanfang und die Ablöse von Windows 7 als meistgenutztes Betriebssystem. Von 2012 bis 2015 tat das Chaos um Windows 8 und... [mehr]

Windows 10: Gratis-Update wird wohl nicht verlängert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Boris Schneider-Johne hat in der PC- und Spiele-Community einen hohen Status: Nicht nur, dass er als Redakteur für die Zeitschriften PowerPlay und PC Player zu den Urgesteinen des deutschen Spielejournalismus zählt, er übersetzte in den 1980er- und 1990er-Jahren für Lucasfilm Games bzw.... [mehr]

iOS 10: Apple renoviert Maps, Music, iMessage und mehr (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/APPLE_LOGO

Erwartungsgemäß hat Apple auf der diesjährigen WWDC nicht nur das nächste große Update für das nun macOS genannte PC-Betriebssystem vorgestellt, auch iOS 10 wurde viel Zeit eingeräumt. Revolutionäre Neuerungen kündigte man nicht an, in weiten Teilen bringt man die Plattform und ihre... [mehr]