> > > > Android N startet im Sommer

Android N startet im Sommer

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

android nSchon mit der frühen Veröffentlichung von Entwicklerversionen hat Google gezeigt, dass man bei Android N so manches anders als bislang machen möchte. Das gilt auch für den Start der finalen Version. Erfolgte dieser in der Vergangenheit im Herbst, meist zusammen mit der Vorstellung einer neuen Nexus-Generation, soll es nun schon im Sommer soweit sein. Angesichts des bereits greifbaren Termins verwundert es, dass man im Rahmen der I/O-Eröffnungs-Keynote nur wenig Neues verriet.

Stattdessen fasste man die bereits angekündigten Neuerungen, von denen es insgesamt mehr als 250 geben soll, zusammen. Zu den wichtigsten gehören nicht nur Performance-Steigerungen durch einen neuen JIT-Compiler und die Unterstützung der Vulkan-API, sondern auch Verbesserungen im Hinblick auf die Systemsicherheit und mehr Komfort bei der Nutzung durch besseres Multi-Tasking, die Integration eines Multi-Windows-Modus‘ auf OS-Ebene sowie ein verbessertes Benachrichtigungssystem.

Nichts neues: Android N soll mehr Performance, Sicherheit und Komfort bieten
Nichts neues: Android N soll mehr Performance, Sicherheit und Komfort bieten

Nicht alles ist dabei für alle Gerätekategorien gedacht. Der Picture-in-Picture-Modus richtet sich laut Google beispielsweise in erster Linie an Systeme basierend auf Android TV, das bessere Multi-Tasking mit seinem schnellen Wechsel zwischen der aktuellen und der zuvor geöffneten App hingegen eher an Smartphones und Tablets. Insgesamt, so das Unternehmen, sei Android N die bislang beste.

Ob die Neuerungen am Ende aber wirklich beim Nutzer ankommen, bleibt abzuwarten. Denn viele der Änderungen haben OEMs wie Samsung oder Huawei bereits durch ihre eigenen Oberflächen vorweggenommen. Diese müssen vermutlich tiefgreifend verändert werden, um den Wechsel von der eigenen Lösung hin zu Googles Lösung zu ermöglichen; angesichts der jetzt schon aufwändigen Update-Anpassung heißt es abwarten.

Den angekündigten Multi-Windows-Modus bieten mehrere OEMs schon länger
Den angekündigten Multi-Windows-Modus bieten mehrere OEMs schon länger

Dass die Veröffentlichung im Sommer durchaus realistisch ist, will man mit einer „Beta-ähnlichen“ Vorabversion unter Beweis stellen, die ab sofort verfügbar ist. Unterstützt werden jedoch wie schon bei den früheren Testversionen nur das Nexus 6, Nexus 9, Nexus 5X, Nexus 6P, Nexus Player, Pixel C sowie Smartphones der Android-One-Reihe. Rückschlüsse auf die Systemanforderungen sind damit nach wie vor nicht möglich, über mögliche Updates für bereits veröffentlichte Geräte kann damit weiterhin nur spekuliert werden.

Was auch für den finalen Namen der neuen Android-Version gilt. Diesen will Google nicht selbst bestimmen, sondern ruft Nutzer zur Teilnahme an einem Wettbewerb auf.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (19)

#10
customavatars/avatar78598_1.gif
Registriert seit: 28.11.2007

Admiral
Beiträge: 10942
Erstens gibts genug Custom ROMs und nichts ist einfacher als n Image auf ein Nexus Device zu prügeln, zweitens soll er damit gefälligst zufrieden sein - JA! Es wird einfach zu viel verlangt. Du willst Updates? Dann kauf gefälligst nach drei Jahren ein neues Gerät! Bist du dir zu fein dafür oder kannst es dir nicht leisten? Dann erfreue dich daran, dass Google dem Nexus 5 Android 6.0.1 spendiert hat, welches SUPER läuft. Wozu brauchst du ein Update auf Android N auf dem Nexus 5? Keinen Fingerabdruckscanner, alte Hardware, mit 5" ein heutzutage kleines Display - von was willst du beim Nexus 5 also bezüglich Android N profitieren? Das Nexus 5 läuft gut so wie es jetzt ist, sogar besser als zum Verkaufsstart. Immer mehr, mehr und nochmal mehr haben wollen, obwohl es schon mehr ist als man bei allen anderen Herstellern bekommt? DANN KAUF. Ende, Gelände. Schluss, aus. Anders ging es nie, geht es nicht und wird es niemals gehen.

P.S. no offense... :)
#11
customavatars/avatar198163_1.gif
Registriert seit: 01.11.2013
Mond
Oberbootsmann
Beiträge: 769
Zitat iCrack;24585473
Erstens gibts genug Custom ROMs und nichts ist einfacher als n Image auf ein Nexus Device zu prügeln, zweitens soll er damit gefälligst zufrieden sein - JA! Es wird einfach zu viel verlangt. Du willst Updates? Dann kauf gefälligst nach drei Jahren ein neues Gerät! Bist du dir zu fein dafür oder kannst es dir nicht leisten? Dann erfreue dich daran, dass Google dem Nexus 5 Android 6.0.1 spendiert hat, welches SUPER läuft. Wozu brauchst du ein Update auf Android N auf dem Nexus 5? Keinen Fingerabdruckscanner, alte Hardware, mit 5" ein heutzutage kleines Display - von was willst du beim Nexus 5 also bezüglich Android N profitieren? Das Nexus 5 läuft gut so wie es jetzt ist, sogar besser als zum Verkaufsstart. Immer mehr, mehr und nochmal mehr haben wollen, obwohl es schon mehr ist als man bei allen anderen Herstellern bekommt? DANN KAUF. Ende, Gelände. Schluss, aus. Anders ging es nie, geht es nicht und wird es niemals gehen.

P.S. no offense... :)


xD Wo bist du denn ausgebrochen. Dein Name ist wohl Programm und deine Argumente sind ja wohl voll für die Tonne. Am meisten musste ich bei "5" ein heutzutage kleines Display" lachen. Was hat bitte die größe des Display mit dem Stand der Technik zu tun? :D

Ich glaub du bist im sandkasten-forum.de besser aufgehoben ;D
#12
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9491
Er hat sich streng ausgedrückt, aber was ist an den Argumenten falsch?
Die Updates müssen nunmal bezahlt werden (wobei die Partnerunternehmen da durchaus massiv spaaren könnten, wenn sie nicht unbedingt Android so dermaßen anpassen müssten, dass man nicht einfach Google's original + 2-3 Treiber nehmen kann).

Wie auch immer, auf dieses Geheule hat man bisher auch nicht gehört und wird sich erstmal nicht ändern.
#13
customavatars/avatar78598_1.gif
Registriert seit: 28.11.2007

Admiral
Beiträge: 10942
Warum sind meine Argumente für die Tonne? Du hast einfach eine Traumland-Einstellung dazu. P.S. 5" war auf das Splitscreen Feature von N bezogen - ich sehe keinen logischen Grund dafür, dass das N5 N bekommen muss. Ist einfach ein drei Jahre altes Eisen. Also schon lange überm Zenit. Laufen tut es mit 6.0.1 super, deal with it.
#14
Registriert seit: 12.03.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 302
hilfe, mein device bekommt kein gratisupdate das mich effizienter und besser ausspionieren kann als alle Vorgänger zusammen ...... irgendwas ist hier anders als sonst .... :vrizz:
#15
customavatars/avatar16697_1.gif
Registriert seit: 21.12.2004

Bootsmann
Beiträge: 538
Schon armselig dass das Nexus5 nach 3 Jahren kein neues OS bekommt. Apple schafft es ja auch (sogar 5 Jahre). Will nicht wissen wie es bei 3rd-Party-Herstellern aussieht...
#16
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5108
Ich hoffe das sie anstatt Ara dann wenigstens einen würdigen Nexus 5 (2013) Nachfolger bringen!

Also gleiche Größe, 5,0" FullHD und ebenfalls eine abgerundete Form mit Softtouch Plastik anstatt Metall.
Das ganze mit nem Stromsparendem 14nm Qualcomm und bitte ohne den Kameraknubbel des alten Nexus 5.

Aber ich hab die Befürchtung das wieder ein 5,2" Nexus 5 kommt und dank HTC noch aus Metall - sieht vlt schön qualitativ aus, aber liegt nicht ansatzweise so gut wie das alte Nexus 5 in der Hand!

Sie können auch sehr gerne wie Apple das bewährte und beliebte Design erneut nutzen - nur bitte ohne diese nervige Kamera von damals.
#17
customavatars/avatar39992_1.gif
Registriert seit: 11.05.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 811
Zitat eDik2k;24586033
Schon armselig dass das Nexus5 nach 3 Jahren kein neues OS bekommt. Apple schafft es ja auch (sogar 5 Jahre). Will nicht wissen wie es bei 3rd-Party-Herstellern aussieht...


Ich hätte zwar auch nichts dagegen, dass man noch länger Updates bekommt, aber der Vergleich mit Apple zieht so was von nicht:
Während mein Android-Smartphone mit jedem Update tatsächlich besser lief, hat Apple mein IPad dagegen schlichtweg kaputt updatet. Das Pad wurde durch die Updates dermaßen ausgebremst, dass es allein dadurch kaum noch zu gebrauchen ist und die ständigen Abstürze machen das ganze auch nicht besser.

Dann schon lieber nur 3 Jahre lang Verbesserungen, als 5 Jahre "Verschlechterungsupdates", welche das Gerät nach 3-4 Jahren unbrauchbar machen.
#18
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9491
Das habe ich auch öfters gehört...
Apple scheint zwar durchgängig updates zu bringen, aber neigt dazu zu vergessen dass die alte Hardware das schlicht nicht packt.
#19
customavatars/avatar48212_1.gif
Registriert seit: 28.09.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2699
Das Nexus 4 von 2012 hat kein M bekommen.
Das Nexus 5 von 2013 wird kein N bekommen.
War absehbar, wo ist das Problem?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 Anniversary Update ist verfügbar (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Auf der diesjährigen Build wurde ein großes Update für Windows 10 angekündigt. Ab heute ist dieses Anniversary Update nun verfügbar. Per Pressemeldung informiert Microsoft über die wichtigsten Neuheiten. Windows 10-Nutzer erhalten das Update kostenlos und automatisch über Windows Update. Es... [mehr]

Microsoft spickt Windows-10-Anniversary-Update mit mehr Werbung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat mit Windows 10 vieles richtig gemacht: Das neue Startmenü hat viele Freunde gefunden, DirectX 12 ist für Gamer ein Sprung nach vorne und die Stabilität und Performance des Betriebssystems macht so manche Schlappe um Windows 8 und 8.1 vergessen. Dass das Upgrade auf Windows 10 noch... [mehr]

Windows 10: Gratis-Upgrade wird bald kostenpflichtig

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft macht wohl ernst und wird das Upgrade von einer älteren Windows-Version auf Windows 10 ab Ende Juli kostenpflichtig anbieten. Seit dem Erscheinen von Windows 10 können Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostenlos auf die aktuelle Generation upgraden. Hierfür werden die nötigen... [mehr]

Windows 10 vor dem Ende des kostenlosen Updates - Was war, was kommt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Fast ein Jahr hat Microsofts aktuellstes Betriebssystem bereits auf dem Buckel. Windows 10 sollte die Erlösung für das Unternehmen aus Redmond werden – der langersehnte Neuanfang und die Ablöse von Windows 7 als meistgenutztes Betriebssystem. Von 2012 bis 2015 tat das Chaos um Windows 8 und... [mehr]

Windows 10: Gratis-Update wird wohl nicht verlängert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Boris Schneider-Johne hat in der PC- und Spiele-Community einen hohen Status: Nicht nur, dass er als Redakteur für die Zeitschriften PowerPlay und PC Player zu den Urgesteinen des deutschen Spielejournalismus zählt, er übersetzte in den 1980er- und 1990er-Jahren für Lucasfilm Games bzw.... [mehr]

iOS 10: Apple renoviert Maps, Music, iMessage und mehr (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/APPLE_LOGO

Erwartungsgemäß hat Apple auf der diesjährigen WWDC nicht nur das nächste große Update für das nun macOS genannte PC-Betriebssystem vorgestellt, auch iOS 10 wurde viel Zeit eingeräumt. Revolutionäre Neuerungen kündigte man nicht an, in weiten Teilen bringt man die Plattform und ihre... [mehr]