> > > > Upgrade auf Windows 10 wird zum empfohlenen Update

Upgrade auf Windows 10 wird zum empfohlenen Update

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Windows 10 LogoBesitzer einer gültigen Lizenz von Windows 8.1, Windows 8 oder Windows 7, die die ältere Betriebssystem-Generation noch immer im Einsatz haben, können offiziell noch bis Sommer kostenlos auf Windows 10 umsteigen – das hatte Microsoft vor knapp einem Jahr versprochen. Was anfangs nur über die Update-Funktion möglich war, geht seit dem Threshold-2-Update auch über eine frische Neuinstallation. Hierfür benötigt man lediglich ein Installationsmedium sowie den Lizenzschlüssel der älteren Windows-Generation.

Trotzdem macht Microsoft seine Nutzer noch immer prominent auf das kostenlose Upgrade aufmerksam. Unter Windows 7 beispielsweise bekommen Nutzer rechts neben der Uhrzeit in der Taskleiste auch einen Hinweis angezeigt, worüber sich die Installation auf die neue Windows-Generation anwerfen lassen würde – wer das nicht will, konnte die Meldung bislang einfach ignorieren, musste allerdings auch Speicherplatz dafür freihalten oder gar freischaufeln. Denn Microsoft lässt die für das Upgrade notwendigen Installationsdateien pauschal von jedermann herunterladen, damit das Update dann möglichst schnell eingespielt werden kann. Wer auf eine mobile Internetverbindung angewiesen ist und lediglich über ein begrenztes Datenvolumen verfügt, kommt hier schnell an die Volumen-Grenze. Wer sogar mit wenig Speicherplatz auf seiner Systemfestplatte zu kämpfen hat, muss für zukünftige Updates Platz machen, das Upgrade auf Windows 10 belegt auch ohne Installation knapp 5 GB auf der Festplatte. Zwar können die Installationsdateien für Windows 10 von Hand entfernt werden, jedoch werden diese danach erneut über die Update-Funktion automatisch heruntergeladen. Für dieses Vorgehen wurde Microsoft in der Vergangenheit scharf kritisiert.

Wie vermutet wird das Update seit kurzem allerdings nicht mehr nur in der Taskleiste angezeigt, sondern in den automatischen Updates auch als empfohlenes Update ausgewiesen. Bislang sortierte Microsoft dieses in seiner Updatefunktion noch in den optionalen Updates ein. Wer das Upgrade durchführen möchte, muss dieses aber noch immer von Hand anwerfen. Microsoft weist darauf hin, dass Nutzer, die das Update – vielleicht auch versehentlich – installiert hätten, binnen eines Monats wieder zurück auf ihr altes System downgraden könnten.

Es wird eines aber klar: Microsoft möchte möglichst viele Nutzer zum Update bewegen. Laut den neusten Statistiken von NetApplications, welche gestern veröffentlicht wurden, ist Windows 7 noch immer das Microsoft-System mit der größten Verbreitung. Immerhin aber konnte Windows 10 das betagte, aber lange zeit sehr beliebte Windows XP überholen.

Kostenlose Upgrade-Aktion könnte verlängert werden

Doch damit nicht genug. Eigentlich sollten Besitzer von Windows 7 bis Windows 8.1 nur innerhalb eines Jahres kostenlos auf Windows 10 upgraden, das Update aber natürlich auch über den 29. Juli 2016 hinaus nutzen können. Laut CNet-Redakteur und Microsoft-Experte Ed Bott könnten die Redmonder die Aktion allerdings verlängern und auch darüber hinaus kostenlose Upgrades akzeptieren.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
Registriert seit: 05.12.2010

Korvettenkapitän
Beiträge: 2409
Zitat
Microsoft weist darauf hin, dass Nutzer, die das Update – vielleicht auch versehentlich – installiert hätten, binnen eines Monats wieder zurück auf ihr altes System downgraden könnten.

Durch die behinderte Aktion von M$, das Upgrade nun unter empfohlenen Updates zu listen, werden Benutzer wohl vermehrt "versehentlich" Upgraden. Ich habe selbst dieses Jahr nicht vor zu wechseln, aber M$ kocht eben gerne sein eigenes Süppchen.
#9
customavatars/avatar23976_1.gif
Registriert seit: 16.06.2005
■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
SuperModerator
Bruddelsupp
Luxx Labor

Hippie
Beiträge: 24188
Kann es sein, dass Windows 7 Updates vom Server stiefmütterlich behandelt werden!? Denn es ist mir jetzt des öfftern aufgefallen, dass sie nur zöglich Updates finden.
#10
customavatars/avatar133552_1.gif
Registriert seit: 24.04.2010

Korvettenkapitän
Beiträge: 2356
Ja das kann ich bestätigen. Vor allem frische Windows 7 Installationen zicken brutal beim suchen der (recht vielen) notwendigen Updates.

Aber besser keine Updates als totale Leitungsverstopfung durch Windows 10. Ich bin nicht drum rum gekommen den Windows Updates Dienst zu deaktivieren. Da ging nichts mehr.
#11
customavatars/avatar43164_1.gif
Registriert seit: 18.07.2006
Halle (Saale)
Kapitänleutnant
Beiträge: 1870
Gleiches gilt für Vista-Updates. Seit Anfang Januar suchen die beiden Windows-Versionen sich nen Wolf an den Updates...
#12
Registriert seit: 06.01.2016

Matrose
Beiträge: 5
Wird auch nicht mehr viel kommen wenn du keinen WSUS am laufen hast Windows Vista ist mittlerweile seit dem April 2012 im erweiterten Support!
#13
customavatars/avatar192294_1.gif
Registriert seit: 21.05.2013
in the middle of berlin
Oberbootsmann
Beiträge: 824
so ein quatsch!
hier schauen:
Informationsblatt zum Lebenszyklus von Windows - Windows-Hilfe

edit:
sorry! - ich meinte den endgültigen support! (Ablauf des erweiterten Supports)
#14
Registriert seit: 01.05.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2189
Wenn die Updatesuche bei Windows 7 bzw. Server 2008R2 lange dauert (da gibt es keine Unterschiede zwischen Online und WSUS!), einfach das Update KB3102810 bei Microsoft herunterladen und manuell installieren.
Dann sollte die Updatesuche wieder normal schnell laufen.
#15
customavatars/avatar124910_1.gif
Registriert seit: 10.12.2009
Heidelberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4289
Zitat Ra1St;24286526
Ja das kann ich bestätigen. Vor allem frische Windows 7 Installationen zicken brutal beim suchen der (recht vielen) notwendigen Updates.


Kann ich auch bestätigen selbst mit einem relativ "aktuellen" image hat es ewig gedauert windo0fs (7) auf den aktuelle Stand zu bringen.
Da M$ jetzt ja auch Geld mit den Daten seiner user verdienen will anstatt mit dem OS an sich wird dies nicht die letzte Schikane sein um uns zum Umstieg zu bewegen.
#16
Registriert seit: 13.11.2004

Kapitänleutnant
Beiträge: 1623
Hallo,

woran erkenne ich denn das Upgrade auf Windows 10? Habe im Moment Windows 7. Bisher hatte ich immer rechts unten eine Einblendung, die man wegklicken konnte. Steht dann unter Windows Update ,,Windows 10 Upgrade" oder ähnliches? Habe bisher nur folgende Updates, traue mich aber nicht diese zu installieren...
#17
customavatars/avatar192294_1.gif
Registriert seit: 21.05.2013
in the middle of berlin
Oberbootsmann
Beiträge: 824
@Die_Suedkurve

KB3035583 - Das Update installiert die App Get Windows 10 (also den wegbereiter) in Windows 8.1 und Windows 7 SP1
-----------------------------
GWXUXWorker.exe / GWX.exe / GWXConfigManager.exe / GWXUX.exe / GWXUI.dll (diese dateien befinden sich dann auf deinem PC unter Windows\System32 und unter Windows\SysWOW64 jeweils in einem GWX-ordner)

wenn du dein system überprüfen möchtest benutze dieses tool (GWX Control Panel):
Ultimate Outsider - Software Downloads

dann siehst du zumindest, was bei dir eventuell schon drauf ist und kannst es kontrollieren (aktivieren / deaktivieren)

[ATTACH=CONFIG]350752[/ATTACH]
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 Anniversary Update ist verfügbar (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Auf der diesjährigen Build wurde ein großes Update für Windows 10 angekündigt. Ab heute ist dieses Anniversary Update nun verfügbar. Per Pressemeldung informiert Microsoft über die wichtigsten Neuheiten. Windows 10-Nutzer erhalten das Update kostenlos und automatisch über Windows Update. Es... [mehr]

Microsoft spickt Windows-10-Anniversary-Update mit mehr Werbung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat mit Windows 10 vieles richtig gemacht: Das neue Startmenü hat viele Freunde gefunden, DirectX 12 ist für Gamer ein Sprung nach vorne und die Stabilität und Performance des Betriebssystems macht so manche Schlappe um Windows 8 und 8.1 vergessen. Dass das Upgrade auf Windows 10 noch... [mehr]

Windows 10: Gratis-Upgrade wird bald kostenpflichtig

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft macht wohl ernst und wird das Upgrade von einer älteren Windows-Version auf Windows 10 ab Ende Juli kostenpflichtig anbieten. Seit dem Erscheinen von Windows 10 können Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostenlos auf die aktuelle Generation upgraden. Hierfür werden die nötigen... [mehr]

Windows 10 vor dem Ende des kostenlosen Updates - Was war, was kommt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Fast ein Jahr hat Microsofts aktuellstes Betriebssystem bereits auf dem Buckel. Windows 10 sollte die Erlösung für das Unternehmen aus Redmond werden – der langersehnte Neuanfang und die Ablöse von Windows 7 als meistgenutztes Betriebssystem. Von 2012 bis 2015 tat das Chaos um Windows 8 und... [mehr]

Windows 10: Gratis-Update wird wohl nicht verlängert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Boris Schneider-Johne hat in der PC- und Spiele-Community einen hohen Status: Nicht nur, dass er als Redakteur für die Zeitschriften PowerPlay und PC Player zu den Urgesteinen des deutschen Spielejournalismus zählt, er übersetzte in den 1980er- und 1990er-Jahren für Lucasfilm Games bzw.... [mehr]

iOS 10: Apple renoviert Maps, Music, iMessage und mehr (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/APPLE_LOGO

Erwartungsgemäß hat Apple auf der diesjährigen WWDC nicht nur das nächste große Update für das nun macOS genannte PC-Betriebssystem vorgestellt, auch iOS 10 wurde viel Zeit eingeräumt. Revolutionäre Neuerungen kündigte man nicht an, in weiten Teilen bringt man die Plattform und ihre... [mehr]