> > > > Android Wear soll interaktive Watchfaces und ein Apple-Feature erhalten

Android Wear soll interaktive Watchfaces und ein Apple-Feature erhalten

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

android wearMit Android Wear 5.1.1 verteilt Google seit Mitte Mai das bislang größte Update für die Wearable-Plattform. Schon im kommenden Monat soll jedoch die nächste Aktualisierung folgen, die abermals neue Funktionen und eine überarbeitete Bedienung beinhalten wird. Welche Versionsnummer die Software tragen wird, verrät Phandroid nicht. Dafür heißt es, dass ursprünglich vorgesehen war, das Update schon ab Ende Juli zu verteilen, nicht genannte Probleme hätten aber eine Verschiebung zufolge.

Im Kern wird die neue Version vor allem in zwei Punkten Veränderungen vornehmen. Die wichtigere der beiden betritt die Steuerung der Smartwatch. Denn zusätzlich zum bereits jetzt möglichen Navigieren per einfacher Wischgeste oder langem Tap soll ein kurzer Tap hinzukommen. Was nach einer kleinen Änderung klingt, könnte die Bedienung von Android Wear jedoch maßgeblich verändern. Denn denkbar ist unter anderem, dass mit einem Tap ein Menü aufgerufen wird, über das bestimmte Funktionen schneller als bislang erreicht werden können. Google selbst nennt den Bericht zufolge lediglich vier einfachere Anwendungsfälle: Das Ändern des Watchface-Erscheinungsbildes, den Wechsel des Status‘, das Einblenden weiterer Informationen sowie das Starten einer Aktivität.

Per Tap soll uner anderem schnell zwischen verschiedenen Anzeigen gewechselt werden
Per Tap soll uner anderem schnell zwischen verschiedenen Anzeigen gewechselt werden

Allerdings ist Google dabei auf die Zusammenarbeit mit Drittentwicklern angewiesen. Denn die Applikationen müssen den neuen Tap explizit unterstützen, erste Gespräche soll es jedoch bereits gegeben haben. Im Gegenzug für die Arbeiten sollen entsprechende Watchfaces in Google Play gesondert beworben werden.

Inwiefern die Kooperation bei der neuen Uhr-zu-Uhr-Kommunikation, die unter der Bezeichnung „Together“ entwickelt wird, nötig sein wird, ist noch unklar. Vorgesehen ist, dass bestimmte Miteilungen direkt von Android Wear zu Android Wear übertragen werden – das Vorbild ist hierbei klar die Apple Watch, bei der unter anderem der eigene Herzschlag in grafischer Form an eine andere Person verschickt werden kann. Vorgesehen ist zunächst der Versand von Emojis, Stickern und Textnachrichten. Ein offener Punkt betrifft dabei die aktuelle Beschränkung auf ein einziges Watchface, aus dem heraus „Together“ genutzt werden kann.

Für Besitzer eine G Watch R soll es zudem eine weitere Änderung geben. Denn mit dem Update soll dann endlich auch die WLAN-Funktionalität aktiviert werden. Technisch ist die LG-Smartwatch von Anfang vorberietet gewesen, dem Hersteller zufolge fehlten jedoch Teile der benötigten Software sowie zumindest eine Zertifizierung. Andere Modelle wie Moto 360 oder Watch Urbane können bereits seit Android Wear 5.1.1 mit einem WLAN verbunden werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 Anniversary Update ist verfügbar (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Auf der diesjährigen Build wurde ein großes Update für Windows 10 angekündigt. Ab heute ist dieses Anniversary Update nun verfügbar. Per Pressemeldung informiert Microsoft über die wichtigsten Neuheiten. Windows 10-Nutzer erhalten das Update kostenlos und automatisch über Windows Update. Es... [mehr]

Microsoft spickt Windows-10-Anniversary-Update mit mehr Werbung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat mit Windows 10 vieles richtig gemacht: Das neue Startmenü hat viele Freunde gefunden, DirectX 12 ist für Gamer ein Sprung nach vorne und die Stabilität und Performance des Betriebssystems macht so manche Schlappe um Windows 8 und 8.1 vergessen. Dass das Upgrade auf Windows 10 noch... [mehr]

Windows 10: Gratis-Upgrade wird bald kostenpflichtig

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft macht wohl ernst und wird das Upgrade von einer älteren Windows-Version auf Windows 10 ab Ende Juli kostenpflichtig anbieten. Seit dem Erscheinen von Windows 10 können Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostenlos auf die aktuelle Generation upgraden. Hierfür werden die nötigen... [mehr]

Windows 10 vor dem Ende des kostenlosen Updates - Was war, was kommt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Fast ein Jahr hat Microsofts aktuellstes Betriebssystem bereits auf dem Buckel. Windows 10 sollte die Erlösung für das Unternehmen aus Redmond werden – der langersehnte Neuanfang und die Ablöse von Windows 7 als meistgenutztes Betriebssystem. Von 2012 bis 2015 tat das Chaos um Windows 8 und... [mehr]

Windows 10: Gratis-Update wird wohl nicht verlängert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Boris Schneider-Johne hat in der PC- und Spiele-Community einen hohen Status: Nicht nur, dass er als Redakteur für die Zeitschriften PowerPlay und PC Player zu den Urgesteinen des deutschen Spielejournalismus zählt, er übersetzte in den 1980er- und 1990er-Jahren für Lucasfilm Games bzw.... [mehr]

iOS 10: Apple renoviert Maps, Music, iMessage und mehr (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/APPLE_LOGO

Erwartungsgemäß hat Apple auf der diesjährigen WWDC nicht nur das nächste große Update für das nun macOS genannte PC-Betriebssystem vorgestellt, auch iOS 10 wurde viel Zeit eingeräumt. Revolutionäre Neuerungen kündigte man nicht an, in weiten Teilen bringt man die Plattform und ihre... [mehr]