> > > > Windows 10: Saubere Installation soll auch beim Upgrade möglich sein

Windows 10: Saubere Installation soll auch beim Upgrade möglich sein

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Windows 10 LogoJe näher der Release-Termin von Windows 10 rückt, desto mehr Details kommen ans Tageslicht – am 29. Juli wird Microsoft seine neue Windows-Generation veröffentlichen. Dann werden für die Home-Variante 119 US-Dollar fällig, während die teurere Pro-Version mit 199 US-Dollar zu Buche schlagen wird. Doch wer bereits Windows 7 oder Windows 8(.1) installiert hat und eine entsprechende Lizenz besitzt, der soll im ersten Jahr kostenlos auf Windows 10 upgraden können. Das hatte Microsoft bereits im Januar versprochen. Registrierungen hierfür nimmt man seit dieser Woche entgegen und die Werbetrommel wird mit Popus unter Windows 7 auch schon kräftig gerührt.

Was aber zwölf Monate später mit einer solchen Windows-10-Installation passieren wird, darüber hüllte sich Microsoft bislang noch in Schweigen. Nun gab Gabe Aul, Chef des Windows-Insider-Programms, weitere Details bekannt. Demnach sollen diejenigen, die innerhalb von zwölf Monaten nach dem Release von Windows 10 auf die neue Generation kostenlos upgraden, auch nach Ablauf dieser Frist das System neuinstallieren dürfen. Geplant ist, dass Windows 10 als Upgrade über die bestehende Version installiert wird; eine komplette Neuinstallation zur Vermeidung eventueller Altlasten aber wird Microsoft ebenfalls ermöglichen. Dies soll nicht nur über die Reset-Funktion, welche schon seit Windows 8 zum Einsatz kommt, möglich sein, sondern auch über eine ISO-Datei, welche man Upgrade-Nutzern bereitstellen möchte.

Dann aber bedarf es keiner Eingabe eines Lizenz- bzw. Produktschlüssels. Laut Gabe Aul sollen die Aktivierungsserver das System automatisch erkennen und mit der Aktivierung fortfahren. Was allerdings passiert, wenn die Hardware ausgetauscht oder das System in anderthalb Jahren komplett durch ein neues ersetzt wird, auf diese Fragen ging Aul bislang leider noch nicht ein. Interessant ist auch, dass Aul lediglich davon spricht, dass das Windows-10-Uprade nach Ablauf der Jahresfrist nur auf „dem gleichen System“ kostenlos genutzt werden kann. Eventuell ist Windows 10 dann vermutlich an den Rechner gebunden.

Hier gibt es also noch einige offene Fragen, die Microsoft bis zum 29. Juli klären sollte.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (40)

#31
Registriert seit: 22.11.2006
Giessen
Oberbootsmann
Beiträge: 962
Zitat DragonTear;23556394
Also ich würde eher vermuten, dass man das von der Iso instalierte Windows 10, einfach mit dem Win 7 schlüssel aktivieren kann. Zu dem Zeitpunkt wird die Hardware-Authentifizierung hergestellt (und die Win7 Lizenz für unglültig erklärt).
Technisch wäre das jedenfalls machbar. Wird sich zeigen was MS dann macht.
Das wäre ideal in meinen Augen. Quasi wird der KEy bei MS von Win7 auf Win10 umgebucht. Technisch wäre dies bei der Aktivierung problemlos überprüfbar.

Zitat
Was dein Hauptproblem angeht, ich kann mir nicht so recht vorstellen dass MS den Kunden dermaßen gängeln will. Es wird eine Möglichkeit gäben, sich nach dem hardwaretausch irgendwie zu authentifizieren.. vieleicht so per Telefon wie bis jetzt ja auch, wenn man seine Win 7 Lizenz zu oft nutzte.
Bei im Laden gekauften Retail Windows10 Versionen sicherlich, ist nur die Frage wie das mit den kostenlosen Updates aussehen wird.

[/quote]Offiziell (also laut MS) sind OEM Lizenzen nicht für den Weiterverkauf (als Einzellizenz ohne Hardware) gedacht, soweit ich weiss! Denke das ist worauf Terrier anspielte.. du hast das Wort Raubkopie ja zuerst in den Mund genommen ;)[/QUOTE]Nicht gedacht, erlaubt wäre es allerdings. Und auch nach dem 20. durchlesen sehe ich hierrin: "Ob deine zig OEM Win7 Keys überhaupt die Gültigkeitsprüfung überstehen würden ist auch noch die Frage. " Immer noch die Anschuldigung nicht lizensierte Kopien zu verwenden. Sprich Raubkopien zu benutzen. Und so eine Unterstellung geht mal gar nicht.

Zitat sayer;23556436
Wenn ich hier mal die ganzen Threads im Forum anschaue die entsprechende Thematiken behandeln läujft es immer wieder auf die Empfehlung hinaus, wenn du sicher gehen willst kaufe Retail und lasse die Finger von OEM.
Weswegen ich persönlich nur Retails verwende. Da bin ich sicher gegenüber einer sich ändernden Rechtslage und auch relativ sicher keine Fälschungen zu erhalten (es sei denn man kauft seine Boxen bei ihrgend einem chinesischen Ebay Händler ;) Allerdings sollten z.B. bei Alternate oder Mindfactory gekaufte SB Lizenzen auch keine Probleme machen.
#32
Registriert seit: 12.02.2006
Bielefeld
Admiral
Beiträge: 10959
Zitat
du hast das Wort Raubkopie ja zuerst in den Mund genommen

ja genau das hat er auch noch, abgesehen von der Beleidigung!
Zitat
Ob deine zig OEM Win7 Keys überhaupt die Gültigkeitsprüfung überstehen würden ist auch noch die Frage.
Kostenlos im 1. Jahr upgraden ist ein einmaliges befristetes Angebot von Microssoft.

Ich bin nur einfach mal von OEM Lizenzen ausgegangen.
Wer hat überhaupt zig Lizenzen und dann auch noch Retail, kommt ja keiner drauf.

Ich wollte mit meinen kurzen Bemerkung, die na klar nicht alles abdeckt keine Diskussion über gefälschte OEM Keys oder
Retail Keys auslösen.

Sicher ist nur ein Kauf direkt bei Microsoft.
119 € normal 8.1 und 279 € 8.1 Pro
http://www.microsoftstore.com/store/msde/de_DE/cat/Windows/categoryID.64873800
OEM Versionen sind immer günstiger aber wenn seröse bekannte Shops 90 € haben wollen, mit DVD Key und versiegelter Verpackung dann sollte man bei 25 € Angeboten nur für einen Email Key mal das Gehirn einschalten.

Wer bei Billig Händlern im Web für einen Bruchteil einkauft, geht nun mal ein Risiko ein.
Denn na klar kann auch ein Key von Windows 8.1 Retail, bei dem es ja gar kein Aufkleber mehr gibt ungültig sein.

Wer noch nichts von den Email Keys, OEM 8.1 20 ,-- und angeblichen 8.1 Pro Retail Keys für 40-50 €
gehört hat, braucht nur zu googlen.

Ob gesperrt wird weil gefälscht oder weil der Key mehrfach auf der Welt von dubiosen Key Händlern verkauft wird ist eigentlich egal.

http://www.heidoc.net/joomla/technology-science/microsoft/77-fake-oder-f%C3%A4lschung-das-experiment
Geschrieben zu dem Thema habe ich auch schon genug, bestimmt auch in diesem Forum
Finde den Thread gerade nicht aber hier den bei CB
Microsoft Windows 8 // ISO-Datei legal beziehbar? - ComputerBase Forum
und in CB werden diese Threads schon länger einfach abgewürgt.
Windows 8.1 64Bit ohne CD kaufen? - ComputerBase Forum
weitere Infos!
Schlag gegen Software-Piraten: Microsoft sperrt 50.000 manipulierte Produktschlüssel - Windows - FOCUS Online - Nachrichten
und
Windows-Raubkopien: Erstes Urteil im Fall PC Fritz | heise online
Noch mehr zu schreiben habe ich wirklich keinen Bock.

Tatsache ist, dass jeder Upgrade berechtigte Key egal ob Win7 / 8.0/8.1 durch das neue Aktivierungsverfahren geprüft wird.
Auch wenn Win 10 dann grundsätzlich funktioniert, jede Stunde ein Popup oder Schriftzug über den Bildschirm.
Windows ist nicht aktiviert, kaufen sie eine Lizenz oder so, würde mich nerven.
#33
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9471
Würde jetzt mal manipulierte Keys und OEM keys die direkt von den OEMs stammen, die einfgach nicht so viele gebraucht haben, wie gekauft (werden ja als Volumenlizenzen gekauft), nicht in einen Topf werfen. Dass OEM Lizenzen gesperrt wurden, ist meines Wissens nach, extreme Ausnahme gewesen und jetzt wo sie Win 10 User wollen, wird das sicher noch weniger geschehen.
Die ankündigung ne nervende Version von Win 10 zu bringen, bezog sich jedenfalls auf wirklich gefälschte Keys. Microsoft hat ja schon vor 2-3 Jahren oder länger, in einem Update, eine Überprüfungssoftware instaliert (Name grad vergessen ><). Denke die Lizenzen die da durch gekommen sind, werden mit win 10 auch keine Probleme haben.

In dem einen Punkt muss ich Terrier Recht geben - ich hätte auch erstmal OEM Lizenzen vermutet, denn zumindest ich, würde nie "zig Lizenzen" zum Vollpreis des Retails kaufen :eek:
Als angehender Softwaredev utnerstütze ich sicher keine Raubkopien, aber MS hat schon genug Geld (auch von mir, wegen dem Surface) :D

Wie auch immer.. kehren wir mal lieber wieder zurück zum Topic!
#34
Registriert seit: 12.02.2006
Bielefeld
Admiral
Beiträge: 10959
Das jeder OEM Key ungültig wird habe ich auch nicht gesagt.
Was das nun im Detail für Lizenzen sind ist mir egal, verstehe ich eh nicht, ich bin kein IT Profi und Softwareentwickler.
Zitat
Diese wurden als angeblich vollwertige Lizenzen verkauft, waren aber in Wirklichkeit zeitliche befristete Schlüssel für Testversionen, Volumenlizenzen für Bildungseinrichtungen oder eingeschränkte OEM-Lizenzen


Denn in DE ist Geiz doch Geil, egal ob es damals Win7 war oder jetzt 8.1.
Wird bei Windows 10 auch nicht anders sein wenn es OEM Versionen mit Key geben sollte.
Wie man allerdings einen Key per Email kaufen kann für ein paar Euro und dann annimmt, dass da alles mit rechten Dingen zu geht ist mir ein Rätsel.
PC Fritz hat halt 20 € genommen und das sogar mit DVD und Aufkleber.
Da gab es ja wenigstens noch Produktionskosten, jetzt braucht man nur noch einen Key Generator oder irgendwelche Listen beim OEM Hersteller kopieren.
Dann nur noch den Key per Mail verkaufen (von den Bermudas aus) und schon bald kann man sich eine Insel kaufen.
#35
Registriert seit: 22.11.2006
Giessen
Oberbootsmann
Beiträge: 962
Zitat DragonTear;23556652
und jetzt wo sie Win 10 User wollen, wird das sicher noch weniger geschehen.
Da stimme ich zu.

Zitat
vor 2-3 Jahren oder länger, in einem Update, eine Überprüfungssoftware instaliert (Name grad vergessen ><). Denke die Lizenzen die da durch gekommen sind, werden mit win 10 auch keine Probleme haben.
wga, Windows Genuine Advantage. Das hatte seinerzeit sehr viele XP Lizenzen in meinem Bekanntenkreis lahmgelegt :heuldoch:

Zitat
In dem einen Punkt muss ich Terrier Recht geben - ich hätte auch erstmal OEM Lizenzen vermutet,
Und ich hatte explizit Retail geschrieben. Und wenn er dann schreibt das er ZWeifel daran hat das alle meine Lizezen die Gültigkeitsprüfung überstehen unterstellt er mir damit geklaute Lizezen zu benutzen. Und auf solche Unterstellungen reagiere ich sehr allergisch.
Zitat
denn zumindest ich, würde nie "zig Lizenzen" zum Vollpreis des Retails kaufen :eek:
Ich auch nicht. Allerdings gab es des öfteren Aktionen wo man Lizenzen von MS deutlich günstiger bekommt. Hinzu kommen noch Mitarbeiterverkäufe wo man bei manchen Artikeln sparen kann. Ich habe für keine meiner Lizenzen den vollen Preis gezahlt.

Zitat
Als angehender Softwaredev utnerstütze ich sicher keine Raubkopien, aber MS hat schon genug Geld (auch von mir, wegen dem Surface) :D
Ich würde bei einem OS niemals eine Raubkopie nutzen, ich könnte keine Minutem ehr ruhig schlafen weil ich nicht wüsste was der Crack so alles anstellt. Der integrierte Keylogger war auch der Grund mir die Windows 10 Preview nicht zu installieren. Ich hätte keine Lust gehabt anschließend alle meine Passwörter zu ändern.

Zitat
Wie auch immer.. kehren wir mal lieber wieder zurück zum Topic!
Ack. Auch wenn das derzeit ohnehin nur Circlejerk rund um Gerüchte darstellt ;) Nichtmal in den USA ist ja endgültig klar wie MS das ganze ablaufen lassen will, und explizit für Deutschland ist noch alles im unklaren.
#36
customavatars/avatar40366_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
unterwegs
SuperModerator
Märchenonkel
Jar Jar Bings
Beiträge: 21805
Zitat Schwarzie;23556294
Weil das Update vorher ja auf jedem Rechner einzeln aktiviert werden muss damit der Hardwarehash bei MS generiert und hinterlegt werden kann. Zumindest ist das mein aktueller Kenntnisstand.
Für diese Gratis Win10 Lizenzen scheint es gar keinen Schlüssel zu geben. Ist nur die Frage wie sich das mit dem deutschen Recht vereint. Die ganzen bisherigen Infos stammen ja aus den USA, und gerade was Lizensierung angeht unterscheidet sich die rechtliche Situation dort ja erheblich, allein schon die freie Verkäuflichkeit von OEM/SB Versionen hierzulande.


Genau das habe ich auch schon geschrieben. Es gibt bislang nur die Aussage des Herrn Aul (heißt der so?) zur Win10-Upgrade-Geschichte und das ist sicherlich bewusst vage, weil sonst massenhaft Klagen kommen könnten.
Die gesetzlichen Rahmenbedingungen unterscheiden sich von Land zu Land teilweise erheblich, so daß auch eine Rechtsabteilung von MS das alles erstmal alles prüfen muss.

Ich behaupte mal frech, daß eine Retail-Lizenz genau das bleibt: eine beliebig oft nacheinander aktivierbare Lizenz, weil MS mit Privatkunden eh kaum was verdient und sie, wie du, Schwarzie schon geschrieben hast, einfach die Marktdurchdringung brauchen: Windows 10 mobile braucht dringend Apps, um ernstgenommen zu werden und ein Ökosystem, daß im Frontend überall gleich ist, macht aus einem Zwerg einen major player, den man nicht ignorieren sollte.
#37
customavatars/avatar54035_1.gif
Registriert seit: 21.12.2006
Bremen
Bootsmann
Beiträge: 710
Wie sieht es eigentlich aus wenn ich vor Installation des Updates eine neue SSD einbaue und win 10 auf dieser installiert haben möchte?
#38
Registriert seit: 12.02.2006
Bielefeld
Admiral
Beiträge: 10959
Win 7/ 8.1 installieren und upgraden auf Windows 10 ist Pflicht beim 1. mal.
Ist doch alles längst geklärt.
OEM Key im Bios ist an das Mainboard gebunden was bestimmt auch in DE Gültigkeit hat.
Deswegen gibt es ja den Bios Key überhaupt und auslesen ist ja nun auch bei 8.1 kein Microsoft Feature.
Clean installieren von Retail und gültigen OEM/SB Keys ab dem 2. mal möglich.
#39
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9471
@Terrier
Nicht ganz. Der aktuelle Stand ist dass das System an der Hardware gebunden ist über eine Reihe von Daten wie Seriennummer der CPU usw.
Keys im Bios gibt es nur bei Rechnern die mit Windows 10 ausgeliefert werden.
#40
Registriert seit: 12.02.2006
Bielefeld
Admiral
Beiträge: 10959
Key im Bios gibt es schon seit Windows 8.0 und zwar von Anfang an
und die Hardwarebindung bei Windows 10 upgrade gilt für das OEM Mainboard mit Key im Bios.
Upgrade von 8.1 mit einen OEM Bios Key 8.0/8.1 auf Windows 10.
Gibt doch genug News Meldung im Web und in den Foren.
Ich sauge mir das doch nicht aus den Fingern.
http://www.computerbase.de/2015-07/upgrade-windows-10-30-tage-umkehrbar/
Demnächst bei Windows 10 mit Windows 10 OEM Key im Bios gilt das na klar auch, das ist richtig aber auch logisch.

PS.
Einen OEM Bios Key von 8.0/8.1 konnte man ja sogar auslesen und auf einen anderen PC verwenden und aktivieren mit 8.1
Das ist wohl demnächst nach dem Upgrade nicht mehr möglich.
Das ist die eigentliche Neuigkeit was die Hardwarebindung betrifft.

Ansonsten bin ich gespannt ob Microsoft es schafft dieses ganze Key gedönse der letzten zig Jahre von OEM Win7 angefangen zu entwirren.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 Anniversary Update ist verfügbar (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Auf der diesjährigen Build wurde ein großes Update für Windows 10 angekündigt. Ab heute ist dieses Anniversary Update nun verfügbar. Per Pressemeldung informiert Microsoft über die wichtigsten Neuheiten. Windows 10-Nutzer erhalten das Update kostenlos und automatisch über Windows Update. Es... [mehr]

Microsoft spickt Windows-10-Anniversary-Update mit mehr Werbung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat mit Windows 10 vieles richtig gemacht: Das neue Startmenü hat viele Freunde gefunden, DirectX 12 ist für Gamer ein Sprung nach vorne und die Stabilität und Performance des Betriebssystems macht so manche Schlappe um Windows 8 und 8.1 vergessen. Dass das Upgrade auf Windows 10 noch... [mehr]

Windows 10: Gratis-Upgrade wird bald kostenpflichtig

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft macht wohl ernst und wird das Upgrade von einer älteren Windows-Version auf Windows 10 ab Ende Juli kostenpflichtig anbieten. Seit dem Erscheinen von Windows 10 können Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostenlos auf die aktuelle Generation upgraden. Hierfür werden die nötigen... [mehr]

Windows 10 vor dem Ende des kostenlosen Updates - Was war, was kommt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Fast ein Jahr hat Microsofts aktuellstes Betriebssystem bereits auf dem Buckel. Windows 10 sollte die Erlösung für das Unternehmen aus Redmond werden – der langersehnte Neuanfang und die Ablöse von Windows 7 als meistgenutztes Betriebssystem. Von 2012 bis 2015 tat das Chaos um Windows 8 und... [mehr]

Windows 10: Gratis-Update wird wohl nicht verlängert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Boris Schneider-Johne hat in der PC- und Spiele-Community einen hohen Status: Nicht nur, dass er als Redakteur für die Zeitschriften PowerPlay und PC Player zu den Urgesteinen des deutschen Spielejournalismus zählt, er übersetzte in den 1980er- und 1990er-Jahren für Lucasfilm Games bzw.... [mehr]

iOS 10: Apple renoviert Maps, Music, iMessage und mehr (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/APPLE_LOGO

Erwartungsgemäß hat Apple auf der diesjährigen WWDC nicht nur das nächste große Update für das nun macOS genannte PC-Betriebssystem vorgestellt, auch iOS 10 wurde viel Zeit eingeräumt. Revolutionäre Neuerungen kündigte man nicht an, in weiten Teilen bringt man die Plattform und ihre... [mehr]