> > > > Debian 8 veröffentlicht

Debian 8 veröffentlicht

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

debianAm 25. April wurde Debian 8.0 unter dem Codenamen „Jessie" veröffentlicht. Fast zwei Jahre haben die Entwickler an der neuen Stable-Version gearbeitet. „Jessie" wird für einen Zeitraum von fünf Jahren eine Sicherheitsunterstützung erhalten.

Mit „systemd" bringt „Jessie" ein neues Standard-Init-System mit, zu dessen Vorteilen kürzere Systemstartzeiten genannt werden sowie Cgroups für Dienste und die Möglichkeit, Dienste teilweise zu isolieren. Jedoch kann weiterhin auf das klassische „SysVInit" zurückgegriffen werden.

Die mit dem Vorgänger „Wheezy" eingeführte UEFI-Unterstützung (Unified Extensible Firmware Interface) wurde in Debian 8.0 stark überarbeitet. Angepasst wurden unter anderem Firmware-Fehler, die UEFI-Unterstützung auf 32-Bit-Systemen und für 64-Bit-Kernel mit 32-Bit-UEFI-Firmware.

Außerdem ist es nun möglich auf sources.debin.net den gesamten Quellcode von Debian einzusehen. Die neue Debian-Codesuche unter codesearch.debian.net soll dabei die Navigation in den mehr als 20.000 Quellpaketen erleichtern. Als Ergänzung findet sich ebenfalls ein neues Paketverfolgungssystem.

„Jessie" bringt viele aktualisierte Softwarepakete mit, die den Nutzern „das universelle Betriebssystem" bieten sollen:

  • Apache 2.4.10
  • Asterisk 11.13.1
  • GIMP 2.8.14
  • die neue Version 3.14 der GNOME-Arbeitsumgebung
  • GNU Compiler Collection 4.9.2
  • Icedove 31.6.0 (eine umbenannte Ausgabe des Mozilla Thunderbird)
  • Iceweasel 31.6.0esr (eine umbenannte Ausgabe des Mozilla Firefox)
  • KDE-Plasma-Arbeitsbereich und KDE-Anwendungen 4.11.13
  • LibreOffice 4.3.3
  • Linux 3.16.7-ckt9
  • MariaDB 10.0.16 und MySQL 5.5.42
  • Nagios 3.5.1
  • OpenJDK 7u75
  • Perl 5.20.2
  • PHP 5.6.7
  • PostgreSQL 9.4.1
  • Python 2.7.9 und 3.4.2
  • Samba 4.1.17
  • Tomcat 7.0.56 und 8.0.14
  • Xen Hypervisor 4.4.1
  • die Xfce-4.10-Arbeitsumgebung
  • mehr als 43.000 andere gebrauchsfertige Softwarepakete, die aus fast 20.100 Quellpaketen erstellt worden sind.

Debian 8.0 unterstützt die folgenden zehn Architekturen: i386, amd64, powerpc, ppc64el, MIPS, mipsel, IBM S/390 sowie ARM armel, armhf und arm64. Bei der Arbeitsumgebung kann der Nutzer zwischen GNOME, KDE, Xfce, und LXDE wählen.

Per Live-Image lässt sich das neue Betriebssystem ohne Installation testen. Momentan trifft dies allerdings nur auf die amd64- und die i386-Architektur zu. Für die Installation lassen sich die Installationsabbilder per BitTorrent, jigdo oder via HTTP herunterladen. Möglich ist außerdem ein Update von Debian 7 auf Debian 8.

Für ausführlichere Informationen stehen Veröffentlichungshinweise sowie Installationsanleitungen bereit.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 Anniversary Update ist verfügbar (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Auf der diesjährigen Build wurde ein großes Update für Windows 10 angekündigt. Ab heute ist dieses Anniversary Update nun verfügbar. Per Pressemeldung informiert Microsoft über die wichtigsten Neuheiten. Windows 10-Nutzer erhalten das Update kostenlos und automatisch über Windows Update. Es... [mehr]

Microsoft spickt Windows-10-Anniversary-Update mit mehr Werbung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat mit Windows 10 vieles richtig gemacht: Das neue Startmenü hat viele Freunde gefunden, DirectX 12 ist für Gamer ein Sprung nach vorne und die Stabilität und Performance des Betriebssystems macht so manche Schlappe um Windows 8 und 8.1 vergessen. Dass das Upgrade auf Windows 10 noch... [mehr]

Windows 10: Gratis-Upgrade wird bald kostenpflichtig

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft macht wohl ernst und wird das Upgrade von einer älteren Windows-Version auf Windows 10 ab Ende Juli kostenpflichtig anbieten. Seit dem Erscheinen von Windows 10 können Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostenlos auf die aktuelle Generation upgraden. Hierfür werden die nötigen... [mehr]

Windows 10 vor dem Ende des kostenlosen Updates - Was war, was kommt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Fast ein Jahr hat Microsofts aktuellstes Betriebssystem bereits auf dem Buckel. Windows 10 sollte die Erlösung für das Unternehmen aus Redmond werden – der langersehnte Neuanfang und die Ablöse von Windows 7 als meistgenutztes Betriebssystem. Von 2012 bis 2015 tat das Chaos um Windows 8 und... [mehr]

Windows 10: Gratis-Update wird wohl nicht verlängert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Boris Schneider-Johne hat in der PC- und Spiele-Community einen hohen Status: Nicht nur, dass er als Redakteur für die Zeitschriften PowerPlay und PC Player zu den Urgesteinen des deutschen Spielejournalismus zählt, er übersetzte in den 1980er- und 1990er-Jahren für Lucasfilm Games bzw.... [mehr]

iOS 10: Apple renoviert Maps, Music, iMessage und mehr (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/APPLE_LOGO

Erwartungsgemäß hat Apple auf der diesjährigen WWDC nicht nur das nächste große Update für das nun macOS genannte PC-Betriebssystem vorgestellt, auch iOS 10 wurde viel Zeit eingeräumt. Revolutionäre Neuerungen kündigte man nicht an, in weiten Teilen bringt man die Plattform und ihre... [mehr]