> > > > OS-Marktanteile: Windows 7 holt Anteile von Windows XP

OS-Marktanteile: Windows 7 holt Anteile von Windows XP

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

windows8Windows 7 hat in der Liste der beliebtesten Betriebssysteme seine Führung weiter ausgebaut. Brachte es die Microsoft-Software Anfang Februar noch auf knapp unter 56 Prozent, sind es in diesen Tagen etwa zwei Prozentpunkte mehr. Laut den neusten Statistiken von Net Applications kommt auf 58,04 Prozent der ermittelten Rechner Windows 7 zum Einsatz. Das Wachstum ging dabei vor allem zulasten von Windows XP. Hier hat der Marktanteil von etwa 19 auf nun rund 17 Prozent abgenommen. Damit hält der Abwärtstrend von Windows XP weiter an, hatte das fast 13 Jahre alte Microsoft-Betriebssystem zuletzt im Oktober des letzten Jahres stark verloren. Seit rund einem Jahr versorgt Microsoft das betagte System nicht mehr mit neuen Updates und Sicherheitspatches.

Der erhoffte Umstieg zahlreicher Windows-XP-Nutzer auf das aktuelle Windows 8 bzw. Windows 8.1 blieb aus. Hier stagnieren die Marktanteile schon seit Monaten. Auch im Vergleich zum Februar hat sich wenig getan. Den neusten Zahlen zufolge bringt es Windows 8 auf gerade einmal 3,52 Prozent, während Windows 8.1 immerhin auf 10,55 Prozent der gemessenen Systeme zum Einsatz kommt.

Erstmals taucht in den Statistiken von Net Applications die Preview-Version von Windows 10, wenngleich der Anteil mit 0,09 Prozent noch beträchtlich gering ist. Die finale Version wird im Sommer erwartet, dann dürften Besitzer einer älteren Windows-Version ab Windows 7 im ersten Jahr kostenlos auf die neue Generation upgraden. Vermutlich dürfte das den Wechsel auf Windows 10 beschleunigen.

Apple bringt es mit seinem Mac-OS-Betriebssystem laut Net Applications auf knapp 7,3 Prozent, wobei die neuste Version 10.10 mit knapp unter 4 Prozent den größten Anteil ausmacht. Die Zahlen von Net Applications basieren auf etwa 40.000 Webseiten mit über 160 Millionen Uniquie-Visits

netapplications os marktanteil 315 k
Windows 7 genießt noch immer die weiteste Verbreitung. (Bild: Netmarketshare.com).

Social Links

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 01.03.2013
tief im Süden
Hauptgefreiter
Beiträge: 232
Ich tu mir echt schwer mit der neuen Kachelfunktion ab Win 8. :hmm:

Vielleicht liegt es daran, dass ich mit dem klassischen Desktop ab Win 95 aufgewachsen bin. Angefangen habe ich mit C128, gefolgt von Amiga. Aktuell nutze ich durchweg Win 7 und Linux.
Davor nutzte ich ausgiebig XP. ME und Vista hatte ich auch mal, aber das war ein Griff ins Klo, wie bei Win 8 was ich mal ausprobiert habe. Vielleicht wird man auch mit zunehmendem Alter unflexibler. :grrr::motz:

Gut, mit der Kachelfunktion und Win 8.1/10 habe ich mich noch nicht so in der Tiefe auseinandergesetzt, aber rein visuell fehlt mir das filigrane, bunte, mit viel Liebe erstellten Icons die das Desktop zieren. Ich will nicht immer quadratisch, praktisch gut sein, ich brauche Krativität, Kurven aber auch Ecken.
Die Fenster, bzw. der Aufbau finde ich zum ... :kotz: . Aber das ist auch meine persönliche Meinung.

Der Gestaltungsfreiraum bei XP und Win 7 finde ich ideal. Das Gemeckere über die Bedienung von Win 8 hat ja ab der 8.1 Version Wirkung gezeigt und zieht sich Gott sei Dank in der verbesserten 10'er Version weiter.

Vorteile haben die einfach gehaltenen Icons/Fenster schon, die brauchen weniger Platz auf der HD/Grafikkarte, der Arbeitsspeicher wird nicht vollgemüllt und diese Tatsache hat sicher auch Auswirkung bei der allgemeinen Performance innerhalb des Betriebssystems. Wenn das Betriebssystem Plattformübergreifend genutzt werden soll, dann macht die Vereinheitlichung, bzw. Vereinfachung durchaus Sinn.
#2
customavatars/avatar194062_1.gif
Registriert seit: 30.06.2013

Fregattenkapitän
Beiträge: 2561
Bin ich der Einzige, der diese Marktanteilsstudie für Schwachsinn hält? Vermutlich. Wahrscheinlich bin ich nur der Foren Narr.

Einen Marktüberblick, in dem heutztage, 2015!, Win XP noch 17% erreicht? Was soll mir das sagen? Dass es 17% Vollpfosten und geistige Chimpansen auf dem Planeten Erde gibt? Da wäre ich auch ohne den Überblick darauf gekommen. No offense. - Aber es ist doch so.

Oder soll mir diese "Studie" implizit eine Wertung suggerieren? - Sorry. Das wäre eine Beleidigung meiner Intelligenz.

Sehe ich aus wie ein trockenes Stück Brot? Läuft mir unkontrolliert Speichel aus dem Mundwinkel heraus? - Aber Entschuldigung, ich bin wie gesagt nur der Narr, schlafen Sie ruhig weiter...

Was machen wir dann eigentlich aus der Steam Studie? Dort läuft Win XP mit weniger als 4% Installationen nur noch in der Rubrik "ferner liefen". Sind die Leute, die Steam nutzen, also alle doof? Struntzedumm? Gamer...? Wahrscheinlich... alles junge Menschen... schon mal verdächtig... viele technisch interessiert und versiert... OMG, jemand sollte die Polizei rufen... wahrscheinlich langhaarig mit Tattoo und Tunnel - spätestens jetzt sollte sich die NSA einschalten...

Win 8 wird dort mittlerweile übrigens von über 32% der Nutzer genutzt und Win 7 ist dabei sich neben Win XP und Vista in die Vergessenheit einzureihen. Aber ja... das sind Narren oder gar Terrorristen (Garrys Mod). Die 17% XP User aus der Bullshit-Studie sind dagegen die wahren Checker, die letzte Bastion der Gebildeten, an denen wir uns orientieren sollten, nicht wahr?

Da gehen mir jetzt ehrlich die Worte aus...

Zitat Bitmaschine;23341293
Ich tu mir echt schwer mit der neuen Kachelfunktion ab Win 8. :hmm:


Ich muss sagen, ich empfand die Kacheln als das Beste seit der Erfindung des Biers.

Endlich habe ich alles, was ich brauche auf einen Blick auf einem Screen. Kein verschachteltes, umständliches Mini-Text-Ausklapp-Menü mehr aus der Zeit der VGA Monitore. Endlich steht Effektivität und Effizienz im Vordergund. Alles auf einem Blick und einen Klick. Brilliant!

Nur die bunte Optik geht gar nicht und ich fordere endlich Drogentests bei den MS Designern denn sorry, so eine bunte Karneval Optik geht gar nicht.

Nun. Es gibt Licht, es gibt Schatten - aber was mich beruhigt schlafen lässt, ist dass die Zukunft von den jungen Leuten gestaltet wird - und nicht von den in ihren veralteten, korrumpierten Denkstrukturen erstarrten verknöcherten Alten.

Aber... ich bin nur der Narr.
#3
customavatars/avatar43329_1.gif
Registriert seit: 21.07.2006
Mainz-KH
Kapitän zur See
Beiträge: 3348
Gibt noch genug Firmen die noch bei XP hängen geblieben sind.
Arbeit inn nem Unternehmen mit 7000MA und auch bei uns gibts noch einige XP-Rechner, weil die IT nicht in der Lage ist die benötigten Programme auf was anderem zum Laufen zu bringen.
Das sind meistens Offline-Rechner, aber eben auch recht sensible Bereiche.
Auch im Bekanntenkreis gibts genug alte Leute, die sich nicht an was neues gewöhnen wollen und deswegen nicht auf 7 umsteigen wollen.
So untealistisch ist der XP-Anteil also wohl nicht.
#4
Registriert seit: 03.02.2015

Matrose
Beiträge: 5
Windows 8 mit ClassicShell und schon hast du ein hervorragendes OS.

Es läuft einfach sauber, es ist schnell und sehr gut produktiv einsetzbar.
Und wenn man etwas Lust und Laune hat, kann man, muss es aber nicht, sich der Metro Oberfläche widmen und etwas SPIELEN.

Ich sage hier bewusst spielen, da ich immer noch der Meinung bin, dass die komplette Metro Oberfläche auf Desktop-Geräten nichts zu suchen hat, es ist hier nur eine Spielerei!

Ich mag die Apps, welche ich dank classicShell wunderbar aus meinem Startmenü aufrufen kann.

Dies zusammengenommen freue ich mich richtig auf Windows 10, vom Look % Feel ist es genau das, was ich brauche und gut finde.
#5
Registriert seit: 23.10.2008
Niedersachen
Vizeadmiral
Beiträge: 6329
na und Tardis

7 zusammen kommt auch auf 56%
#6
Registriert seit: 01.05.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2190
Zitat TARDIS;23341725

Was machen wir dann eigentlich aus der Steam Studie? Dort läuft Win XP mit weniger als 4% Installationen nur noch in der Rubrik "ferner liefen". Sind die Leute, die Steam nutzen, also alle doof?


Nein, aber wer nutzt Steam?
Firmen und Behörden sicher nicht!

Und gerade in Firmen und Behörden ist XP noch rel. stark verbreitet.
Deshalb ist gerade die Statistik von Steam nicht aussagekräftig bzw. berücksichtigt im Prinzip nur die Privatanwender.
Im Übrigen ist eine Statistik, die auf Netzzugriffen basiert, eh nicht aussagekräftig, denn nicht jeder PC-Nutzer nutzt auch das Internet.
Ich kenne einige Leute, die einen PC haben, aber keinen Internetzugang haben.
Und auf diesen Kisten läuft z.T. sogar noch Windows 95 oder 98!

Auch in meiner Firma haben wir noch XP-Rechner, weil darauf Software läuft, die sich unter Windows 7 nicht installieren lässt (das Installationsprogramm verlangt zwingend Windows 2000 oder XP) und für die es keine neuere Version gibt. Auch vergleichbare Programme gibt es nicht.
Oft sind diese Programme Steuersoftware für z.B. Maschinen etc. und da überlegt sich eine Firma genau, ob die nur für Windows 7 1-2 Mio Euro für eine neue Maschine ausgibt.
Auch laufen sicher 80% aller Geldautomaten noch mit Windows XP.
Im Übrigen gibt es für XP weiterhin Sicherheitsupdates.
Nur eben seit April 2014 nicht mehr kostenlos.
Man muß die bei Microsoft im Jahresabo kaufen.
#7
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9471
Zitat TARDIS;23341725
Bin ich der Einzige, der diese Marktanteilsstudie für Schwachsinn hält? Vermutlich. Wahrscheinlich bin ich nur der Foren Narr.

Einen Marktüberblick, in dem heutztage, 2015!, Win XP noch 17% erreicht? Was soll mir das sagen? Dass es 17% Vollpfosten und geistige Chimpansen auf dem Planeten Erde gibt? Da wäre ich auch ohne den Überblick darauf gekommen. No offense. - Aber es ist doch so.

Oder soll mir diese "Studie" implizit eine Wertung suggerieren? - Sorry. Das wäre eine Beleidigung meiner Intelligenz.

Sehe ich aus wie ein trockenes Stück Brot? Läuft mir unkontrolliert Speichel aus dem Mundwinkel heraus? - Aber Entschuldigung, ich bin wie gesagt nur der Narr, schlafen Sie ruhig weiter...

Was machen wir dann eigentlich aus der Steam Studie? Dort läuft Win XP mit weniger als 4% Installationen nur noch in der Rubrik "ferner liefen". Sind die Leute, die Steam nutzen, also alle doof? Struntzedumm? Gamer...? Wahrscheinlich... alles junge Menschen... schon mal verdächtig... viele technisch interessiert und versiert... OMG, jemand sollte die Polizei rufen... wahrscheinlich langhaarig mit Tattoo und Tunnel - spätestens jetzt sollte sich die NSA einschalten...

Win 8 wird dort mittlerweile übrigens von über 32% der Nutzer genutzt und Win 7 ist dabei sich neben Win XP und Vista in die Vergessenheit einzureihen. Aber ja... das sind Narren oder gar Terrorristen (Garrys Mod). Die 17% XP User aus der Bullshit-Studie sind dagegen die wahren Checker, die letzte Bastion der Gebildeten, an denen wir uns orientieren sollten, nicht wahr?

Da gehen mir jetzt ehrlich die Worte aus...

Was zum Teufel ist in dich denn gefahren? o.o Um die Uhrzeit aus der Kneipe gekommen, oder was?
Wie kann man so anmaßend sein, anzunehmen Gamer(/Steamnutzer) würden den Durchschnitt der PC-Nutzer bilden? :hmm:
Dies enthält keinerlei Wertung, aber es ist einfach Tatsache dass "viele" unversierte Nutzer eben noch bei XP sind, ebenso wie manche Unternehmen/Institutionen.
Diese Studie hier gibt definitiv einen besseren Überblick über die Gesamtlage, als die Steamstudie (die auch offiziell ja nur Steamnutzer berücksichtigt, oder?).

Edit: Mein Vorposter war schneller..
#8
Registriert seit: 12.08.2004
Kreis Kleve
Oberbootsmann
Beiträge: 1008
Bin täglich mit einem älteren XP-Rechner im I-Net unterwegs (ohne die aktuellsten Updates) - geht problemlos, sofern man ausschließlich seriöse Seiten aufruft und beim Mail-Abruf ein wachsames Auge hält. Virus / Trojaner - Dank guter Virensoftware seit vielen Jahren Fehlanzeige! Warum also nen neuen PC kaufen um Win7 zu nutzen?

In Osteuropa ist die Lage übrigens gänzlich anders, da gibts zuhauf noch alte P4-Rechner (Sockel 478). Ein S775-System mit Dual-Core-CPU ist dort quasi Luxus. Die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung hat schlicht kein Geld, um sich was Neues zu kaufen. Ergo ist XP weiterhin massenhaft im Einsatz (teilweise ohne aktuellen Virenscanner) ... und Viren / Trojaner ebenso massenhaft "im Einsatz". Echt grausig ... selbst in staatlichen Institutionen (Schulen, etc.)!
#9
Registriert seit: 01.03.2013
tief im Süden
Hauptgefreiter
Beiträge: 232
Wenn ich mir die Grafik so anschaue, dann sagt es mir nur eines: never change a running System. Aktuell!
Sehr wahrscheinlich habe ich übergangsweise beide Betriebssysteme auf einer Platte, werde Win 10 ausführlich testen und wenn's mich überzeugt dann upgraden. Erfahrungsgemäß sind Kinderkrankheiten des Betriebssystems am Anfang normal, durch regelmäßige Impfungen bekommt man mit der Zeit sicher ein gutes und stabiles System.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 Anniversary Update ist verfügbar (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Auf der diesjährigen Build wurde ein großes Update für Windows 10 angekündigt. Ab heute ist dieses Anniversary Update nun verfügbar. Per Pressemeldung informiert Microsoft über die wichtigsten Neuheiten. Windows 10-Nutzer erhalten das Update kostenlos und automatisch über Windows Update. Es... [mehr]

Microsoft spickt Windows-10-Anniversary-Update mit mehr Werbung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat mit Windows 10 vieles richtig gemacht: Das neue Startmenü hat viele Freunde gefunden, DirectX 12 ist für Gamer ein Sprung nach vorne und die Stabilität und Performance des Betriebssystems macht so manche Schlappe um Windows 8 und 8.1 vergessen. Dass das Upgrade auf Windows 10 noch... [mehr]

Windows 10: Gratis-Upgrade wird bald kostenpflichtig

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft macht wohl ernst und wird das Upgrade von einer älteren Windows-Version auf Windows 10 ab Ende Juli kostenpflichtig anbieten. Seit dem Erscheinen von Windows 10 können Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostenlos auf die aktuelle Generation upgraden. Hierfür werden die nötigen... [mehr]

Windows 10 vor dem Ende des kostenlosen Updates - Was war, was kommt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Fast ein Jahr hat Microsofts aktuellstes Betriebssystem bereits auf dem Buckel. Windows 10 sollte die Erlösung für das Unternehmen aus Redmond werden – der langersehnte Neuanfang und die Ablöse von Windows 7 als meistgenutztes Betriebssystem. Von 2012 bis 2015 tat das Chaos um Windows 8 und... [mehr]

Windows 10: Gratis-Update wird wohl nicht verlängert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Boris Schneider-Johne hat in der PC- und Spiele-Community einen hohen Status: Nicht nur, dass er als Redakteur für die Zeitschriften PowerPlay und PC Player zu den Urgesteinen des deutschen Spielejournalismus zählt, er übersetzte in den 1980er- und 1990er-Jahren für Lucasfilm Games bzw.... [mehr]

iOS 10: Apple renoviert Maps, Music, iMessage und mehr (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/APPLE_LOGO

Erwartungsgemäß hat Apple auf der diesjährigen WWDC nicht nur das nächste große Update für das nun macOS genannte PC-Betriebssystem vorgestellt, auch iOS 10 wurde viel Zeit eingeräumt. Revolutionäre Neuerungen kündigte man nicht an, in weiten Teilen bringt man die Plattform und ihre... [mehr]