> > > > WLAN-Unterstützung und neue Oberfläche für Android Wear im Gespräch

WLAN-Unterstützung und neue Oberfläche für Android Wear im Gespräch

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

android wearMit dem Start der Apple Watch dürfte der Druck auf Google zunehmen. Zwar kommt Android Wear bereits seit geraumer Zeit in diversen Smartwatches zum Einsatz, überzeugt hat die Plattform bislang aber nicht. So gilt die Oberfläche als wenig benutzerfreundlich und das Betriebssystem als ineffizient und funktionsarm - Gründe, aus denen Samsung, LG und ASUS sich nach Alternativen umgeschaut haben oder umschauen wollen.

Doch schon Ende Mai könnte Google das nächste große Update vorstellen, nachdem man vor einigen Wochen bereits den Sprung auf Android Wear 5.0 geschafft und damit die ersten Schwächen beseitigt hat. Als eine der wichtigsten Neuerungen, die in etwa zwölf Wochen vermutlich gezeigt wird, gehört die Unterstützung von iOS. Möglicherweise wird Android Wear aber nicht nur um diesen wichtigen Punkt erweitert, sondern auch mit einer überarbeiteten Benutzeroberfläche, einer Gestenerkennung sowie der Nutzung von drahtlosen Netzwerken versehen.

Erstere soll in erster Linie das Auswählen und Starten von Applikationen erleichtern, gleiches gilt für das Suchen von Kontakten - die Erkennung von Armbewegungen soll darüber hinaus Erleichterung bei der Bedienung schaffen.

Die laut The Verge wichtigste Neuerung soll aber die WLAN-Unterstützung werden. Einer ungenannten Quelle zufolge wird Google diese Software-seitig freischalten, was auch bereits erhältliche Smartwatches Auswirkungen haben soll. Denn der US-Seite zufolge verfügen die meisten Modelle bereits die für die WLAN-Nutzung erforderliche Technik, einzig der dazugehörige Programm-Code soll fehlen. Um welche Uhren es sich dabei handelt, wird nicht genannt - die Moto 360 soll aber eine von ihnen sein. Nach dem Update sollen die Geräte dann auch unabhängig von einer Verbindung zum Smartphone agieren können, solange ein WLAN in Reichweite ist. Ob es bezüglich des dann verfügbaren Funktionsumfangs Einschränkungen geben wird, ist nicht bekannt, auch zur Koexistenz von WLAN- und Bluetooth-Verbindungen gibt es keine Aussagen. Klar dürfte aber sein, dass die Akkulaufzeiten unter der Smartwatch-Nutzung in Drahtlosnetzwerken leiden werden.

Einen Kommentar seitens Google gibt es wie üblich nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 Anniversary Update ist verfügbar (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Auf der diesjährigen Build wurde ein großes Update für Windows 10 angekündigt. Ab heute ist dieses Anniversary Update nun verfügbar. Per Pressemeldung informiert Microsoft über die wichtigsten Neuheiten. Windows 10-Nutzer erhalten das Update kostenlos und automatisch über Windows Update. Es... [mehr]

Microsoft spickt Windows-10-Anniversary-Update mit mehr Werbung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat mit Windows 10 vieles richtig gemacht: Das neue Startmenü hat viele Freunde gefunden, DirectX 12 ist für Gamer ein Sprung nach vorne und die Stabilität und Performance des Betriebssystems macht so manche Schlappe um Windows 8 und 8.1 vergessen. Dass das Upgrade auf Windows 10 noch... [mehr]

Windows 10: Gratis-Upgrade wird bald kostenpflichtig

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft macht wohl ernst und wird das Upgrade von einer älteren Windows-Version auf Windows 10 ab Ende Juli kostenpflichtig anbieten. Seit dem Erscheinen von Windows 10 können Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostenlos auf die aktuelle Generation upgraden. Hierfür werden die nötigen... [mehr]

Windows 10 vor dem Ende des kostenlosen Updates - Was war, was kommt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Fast ein Jahr hat Microsofts aktuellstes Betriebssystem bereits auf dem Buckel. Windows 10 sollte die Erlösung für das Unternehmen aus Redmond werden – der langersehnte Neuanfang und die Ablöse von Windows 7 als meistgenutztes Betriebssystem. Von 2012 bis 2015 tat das Chaos um Windows 8 und... [mehr]

Windows 10: Gratis-Update wird wohl nicht verlängert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Boris Schneider-Johne hat in der PC- und Spiele-Community einen hohen Status: Nicht nur, dass er als Redakteur für die Zeitschriften PowerPlay und PC Player zu den Urgesteinen des deutschen Spielejournalismus zählt, er übersetzte in den 1980er- und 1990er-Jahren für Lucasfilm Games bzw.... [mehr]

iOS 10: Apple renoviert Maps, Music, iMessage und mehr (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/APPLE_LOGO

Erwartungsgemäß hat Apple auf der diesjährigen WWDC nicht nur das nächste große Update für das nun macOS genannte PC-Betriebssystem vorgestellt, auch iOS 10 wurde viel Zeit eingeräumt. Revolutionäre Neuerungen kündigte man nicht an, in weiten Teilen bringt man die Plattform und ihre... [mehr]