> > > > Windows 9: Vorschau-Version zum Testen soll demnächst veröffentlicht werden (Update)

Windows 9: Vorschau-Version zum Testen soll demnächst veröffentlicht werden (Update)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Microsoft2012Wenn alles glatt läuft, könnte Microsofts nächste Windows-Generation im Frühjahr 2015 erscheinen. Unter welchem Namen ist derzeit noch nicht bekannt, vermutlich aber dürfte das neue Microsoft-Betriebssystem als Windows 9 an den Start gehen. Intern wird die Software unter dem Codenamen „Threshold“ entwickelt. Laut der stets gut informierten ZDnet-Redakteurin Mary Jo Foley, könnte es auch dieses Mal wieder eine Preview-Version geben, die von allen interessierten Testern ausprobiert werden dürfte. Eine solche technische Vorabversion des Betriebssystems soll Microsoft den Informationen zufolge bereits Ende September, spätestens aber Anfang Oktober veröffentlichen.

Die technische Preview soll dann für alle frei zugänglich sein und ausprobiert werden dürften, bestätigte ein Microsoft-Kontakt gegenüber der Journalistin. Überwiegend soll Microsoft damit Entwicklern die Möglichkeit bieten, ihre Software auf die neue Umgebung anpassen und testen zu können, um bis zur finalen Version lauffähige und fehlerfreie Software-Lösungen anbieten zu können. Mit Windows 9 bzw. „Threshold“ soll Microsoft sich wieder näher am populären Windows 7 orientieren. Die Charms Bar soll komplett verschwinden, das reguläre Startmenü wieder zurückkehren. Eine Verschmelzung der Desktop-Version und Windows RT soll mit der nächsten Generation ebenfalls in Angriff genommen werden.

Die Sprachassistentin „Cortana“, die vor allem während der Fußballweltmeisterschaft mit einer hohen Trefferquote bei ihren Voraussagen überzeugen konnte, könnte ebenfalls ihren Einzug in der neuen Windows-Version feiern.

Update: Wie The Verge berichtet, soll Windows 9 am 30. September erstmals gezeigt werden. Am gleichen Tag ist zudem die Freigabe einer Testversion geplant, die sich zwar an Entwickler richten wird, möglicherweise aber auch für die breite Masse herunterladbar ist.

Social Links

Kommentare (62)

#53
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31948
Zitat Digi-Quick;22576533
???
habe hier Win7 Pro 64 Bit und betreue diverse Win2003 / 2008 Server.
kann derartiges Verhalten nicht feststellen, Die entsprechenden Sonderzeichen funzen sowohl im Fenster, als auch im Vollbild.


Es geht schon. Die erste RDP Verbindung die man aufmacht, geht auch immer perfekt. Es spielt dabei auch keine Rolle, was das Ziel ist. Von 2000 bis 2012R2 -> gleiches Verhalten.
Mich dünkt aber viel eher, das es an der Stelle ein Sprachproblem ist. Bei uns sind das halt völlig unterschiedliche Sprachversionen. Häufiger ENG, wenige DE, aber auch einige Exoten.
Da gibts soweit ich das mal verfolgt hatte auch ein KB Artikel bei MS dazu...

Und das Problem ist nachweislich mit einem RDP Client Update gekommen...

PS: und Fenstermode bzw. nicht Vollbild geht IMMER.
#54
customavatars/avatar152610_1.gif
Registriert seit: 30.03.2011

Fregattenkapitän
Beiträge: 3019
Zitat


Das Problem an der Vollbild-Startmenüfunktion ist schlicht und ergreifend, das es dich aus dem Arbeitsfluss rausreißt.
Vor allem ein Graus für die Jenigen, die blind schreiben können.
Ich starte bspw. viele Programme einfach durch schnelles tippen des Programmnames ins Suchfenster. Das geht wärend man andere Sachen gleichzeitig macht. Sprich irgendwas im Blick hat, irgendwas ließt, irgendwas überwacht oder weis der Geier was. -> mit Win8 und Vollbild Startmenü geht das imho nicht mehr.


Exakt gleiche Bedienung bei Win8. Einfach mal probieren.
#55
customavatars/avatar194062_1.gif
Registriert seit: 30.06.2013

Fregattenkapitän
Beiträge: 2561
Zitat fdsonne;22576338
Oben wurde ja auch das Businessgeschäft erwähnt ;)
Deswegen habe ich mich hier mit eingeklinkt. Die meinigen "Problemchen" zielen eher auf den Businessbereich ab. Einfach weil es dort störend ist. Der Privatman wird damit häufiger gar nicht in Berührung kommen.


Im Geschäftsbereich arbeiten aber nicht nur Systemadministratoren, sondern auch Leute, die nur an einem PC arbeiten. Und ich denke, die werden wieder 99,99% der Masse ausmachen.

Dein Beispiel mit Calc - ich habe in Unternehmen noch nie jemanden Calc über die Suche und Tastatur öffnen sehen. Die suchen lieber 20 Sekunden im alten verschachtelten Startmenü. Jetzt können sie es mit dem neuen Startmenü in weniger als einer Sekunde öffnen.

Und was bringt es dir, Calc blind zu bedienen? Sind deine Rechnungen so unwichtig, dass du nicht über den Augenfokus kontrollieren musst, dass du auch die richtigen Zahlen eingetippt hast? Und lässt du dir das Ergebnis irgendwie von Calc vorlesen, da du wie du sagst, den Augenfokus auf einem anderen Dokument lässt.

Also sorry, dein Beispiel kommt mir extrem konstruiert vor und dein Anwendung des Computers extrem speziell und für 99,99999% der Nutzer einfach irrelevant.

Und wer mit dem neuen Startmenü nicht deutlich schneller ist als mit dem alten Startmenü, der macht irgendwas bei der Bendienung des neuen Startmenüs falsch. Denn in der Zeit, in der man zum alten Startmenü mit der Maus in die Ecke gefahren ist und einmal geklickt hat, um das Startmenü überhaupt zu öffnen - also die Suchzeit in der verschachtelten Hierarchie des alten Startmenüs noch gar nicht eingerechnet - ist man im neuen Startmenü bereits fertig.

Dort drückt man die Win-Taste, oder legt sich diese auf eine Maus-Taste oder Mausgeste und fährt direkt zur gewünschten Kachel. Ein kürzerer Weg, ein größeres - schneller zu treffendes - Ziel, ein Klick. Fertig. Das Ganzseitenstartmenü ist die beste Verbesserung im OS Bereich seit langem.

Ich glaube, wäre das neue Startmenü nicht so schrecklich bunt, würde es jeder lieben und jeder würde begeistert sein, weil es einfach ein enormer Ergonomie Fortschritt und Verbesserung des Workflows ist. Aber die schrecklich bunten Farben rufen bei vielen wohl eine Abwehrreaktion hervor.
#56
customavatars/avatar152610_1.gif
Registriert seit: 30.03.2011

Fregattenkapitän
Beiträge: 3019
Ich mach calc ebenso über Start. Blind bei win 8 und win 7.
#57
Registriert seit: 23.10.2008
Niedersachen
Vizeadmiral
Beiträge: 6329
Tardis

du weisst das man unter 7 auch win Taste drücken kann?
dann ca eingeben reicht schon und enter
Odeer du hast ihn voeher unter 7 an Startmenü angeheftet. Dann gehts genausoschnell wie unter 8.1

Und unter 8.1 musste auch erst ne Verknüpfung auf dem Startbildschirm herstellen

Egal
Bleibe bei deinem 8.1
Ist ja auch OK
#58
customavatars/avatar194062_1.gif
Registriert seit: 30.06.2013

Fregattenkapitän
Beiträge: 2561
Es geht doch um den Vergleich von altem und neuen Startmenü. Warum soll man etwas vergleichen, was sich nicht verändert hat? Ich kann über Win + ein paar Buchstaben Programme starten, ich kann sie in die Schnellstartleiste legen oder auf den Desktop. Das interessiert doch niemanden, weil sich nur das Startmenü geändert hat und da muss man dann halt das alte mit dem neuen Startmenü vergleichen. Und mit dem neuen Startmenü ist man nun mal deutlich schneller am Ziel und hat eine massiv bessere Übersicht über seine Programme, Ordner, Dateien, Internetlinks etc.
#59
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31948
Zitat TARDIS;22578343
Dein Beispiel mit Calc - ich habe in Unternehmen noch nie jemanden Calc über die Suche und Tastatur öffnen sehen. Die suchen lieber 20 Sekunden im alten verschachtelten Startmenü. Jetzt können sie es mit dem neuen Startmenü in weniger als einer Sekunde öffnen.

Und was bringt es dir, Calc blind zu bedienen? Sind deine Rechnungen so unwichtig, dass du nicht über den Augenfokus kontrollieren musst, dass du auch die richtigen Zahlen eingetippt hast? Und lässt du dir das Ergebnis irgendwie von Calc vorlesen, da du wie du sagst, den Augenfokus auf einem anderen Dokument lässt.


der Calc war nur ein Beispiel, es gibt noch viele andere Sachen, die man so einfach mal noch viel schneller und effizienter starten kann. Speziell dann, wenn du an vielen verschiedenen Clients/Systeme zu tun hast, die selbst zum Teil von dir nicht eingerichtet wurden. Es bürgert sich dann einfach die Methode ein, die immer auf die gleiche Weise und schnell dazu, funktioniert.
Wie startest du denn bspw. ein Konsolenfenster? Suchst du dir das umständlich über das Startmenü? Ich nicht. Ich drücke Start, gebe cmd ein und drücke Enter. Das dauert gemittelt ca. eine Sekunde und klappt mit jeglicher Anwendung, wo einem der Name bekannt ist. -> die Windows Management Konsole ist auch so ein Ding. Ja für manche Sachen gibts gar kein Startmenüeintrag :fresse:

Und was das Calc bedienen angeht, nicht den Calc blind bedienen (wobei das auch geht), sondern nicht hingucken zu müssen, wenn du was neues, weiteres oder anderes startest, wärend du den Augenfokus auf ner Website oder nem Manual oder sonstwas hast.
Mal ein etwas weiter hergeholtes Beispiel. Man kann mit Win7 nen Ping auf ne IP absetzen, die man aus nem Text sich erließt ohne den Augenfokus vom Text zu lassen und bekommt dennoch anhand der Ping Antwort im Augenwinkel mit, ob der Ping durchging oder eben nicht. :wink:

Zitat TARDIS;22578343
Und wer mit dem neuen Startmenü nicht deutlich schneller ist als mit dem alten Startmenü, der macht irgendwas bei der Bendienung des neuen Startmenüs falsch. Denn in der Zeit, in der man zum alten Startmenü mit der Maus in die Ecke gefahren ist und einmal geklickt hat, um das Startmenü überhaupt zu öffnen - also die Suchzeit in der verschachtelten Hierarchie des alten Startmenüs noch gar nicht eingerechnet - ist man im neuen Startmenü bereits fertig.

Dort drückt man die Win-Taste, oder legt sich diese auf eine Maus-Taste oder Mausgeste und fährt direkt zur gewünschten Kachel. Ein kürzerer Weg, ein größeres - schneller zu treffendes - Ziel, ein Klick. Fertig. Das Ganzseitenstartmenü ist die beste Verbesserung im OS Bereich seit langem.


Das Gegenargument der Umständlichkeit der verschachtelten Menüs ist aber auch etwas dünn. ;)
Gezwungen diese zu nutzen ist man doch überhaupt nicht... Selbst ist der Mann. Genau so wie mit Win8(.1). Wo man sich den Startscreen erstmal einrichten muss. Warum nicht auch beim alten Menü?
Bestenfalls die Größe der Symbole wäre ein Argument für das neue Startmenü. Die reine Anzahl hingegen aus meiner Sicht nicht. Wenn du mit den (bei FullHD und voller Höhe) über 30 möglichen Einträgen untereinander im XP-7 Startmenü schon Probleme zur zielgerichteten Findung des Programmes hast, wie kann da ein Vollbildmenü mit am Ende vielleicht noch deutlich viel mehr Symbolen, dazu ohne Text und dann noch in Bund (aber auch nicht so richtig, da "Einheitsbrei" -> Geschmackssache) besser weil schneller sein?
Das kann ich irgendwie nicht ganz nachvollziehen...

Zitat TARDIS;22579636
Es geht doch um den Vergleich von altem und neuen Startmenü. Warum soll man etwas vergleichen, was sich nicht verändert hat? Ich kann über Win + ein paar Buchstaben Programme starten


Trotzdem blendet das Startmenü in der Zeit deine anderen Fenster aus, das war bis einschließlich 7 nicht so. Und ist aus meiner Sicht ein eklatanter Nachteil ;)
Auf nem Tablet OK, auf nem Desktop? -> muss man das nicht unbedingt haben. Wer es will, soll es sich zuschalten können. Oder andersrum, wer es nicht will, soll es wenigstens abschalten können...
#60
Registriert seit: 17.09.2006
München
Redakteur
Beiträge: 3609
Zitat 357;22541591
Ist ein guter Anfang, der überwiegende teil der Desktop Nutzer wird dies positiv zu Kenntnis nehmen.
Die Positiven teile von Win7 und Win8 zu verschmelzen, scheint mir der beste Kompromiss zu werden.

This.
Zitat mfjade;22573184
Die Charmsbar ist aufm desktop Mist so wie der andere modernUI quatsch
Der Startscreen ist ein Muss und auch das rechtsklickmenü will ich nicht missen

Naja aber du brauchst die Charms auf dem Desktop fast garnicht. Wichtig sind sie nur in Vollbild-Apps und da passen sie auch gut rein.
Im Nachhinein betrachtet ware W8 (ohne 8.1 Update) auf dem Desktop-PC nicht wirklich brauchbar, aber seit 8.1 ist doch fast alles wie W7.

Zitat fdsonne;22573811
Ich habe aktuell 36 Programme in der Schnellstart Startleiste stehen. Ein paar davon angepinnt. Ein paar davon kommen alleine aufgrund der täglichen Nutzung. -> kein Problem.
Habe aber auch das Startmenü bis auf die maximale Höhe gestellt um so viele wie möglich Elemente dort unterzubekommen.

Moment, du willst mir erzählen, dass ein bildschirmhohes und ca. ein Drittel der Breite einnehmendes Startmenü vollig cool ist und dich nicht aus dem Lesefluss reißt? Ach bitte...
Seit mit Vista die (brauchbare) Suche eingeführt wurde, nutzt doch eh niemand ernsthaft arbeitendes das Startmenü. Win-Taste drücken, erste Buchstaben des Wunschprogramms eingeben und Enter drücken. Funktioniert bei Vista, 7 und 8 ohne jegliche Probleme.

Zitat fdsonne;22575944
Ne, genau andersrum. Ich lese, wie bspw. im hier im Luxx die Beiträge, und bin aber aus welchen Gründen auch immer, häufiger gezwungen irgendwas zu starten. Und wenn es nur der Windows calc ist.
Also kurz auf Start hämmern, calc eingeben und Enter drücken. Das geht blind ohne hinsehen und man kann dabei unbeschwert weiter lesen.
Mit Windows 8(.1) zum Beispiel kann ich nicht weiter lesen.

Du beschreibst es doch selbst!
Und: Mal angenommen ich lese etwas. Nun möchte ich etwas errechnen und öffne den Calc. Jetzt muss ich wohl oder übel meinen Lesefluss unterbrechen, denn selbst wenn ich die Gleichung blind eingeben kann, muss ich wohl oder übel das Ergebnis noch von ablesen.

Ich verstehe diese ewige Startmenü-Diskussion nicht. Wer ernsthaft arbeitet, der startet alles über die Suche; komplette ohne Maus. Und die, die ihre paar Programme im alten Startmenü mit drei Verschachtelungen suchen, die kriegen das auch im W8-Menü gebacken. Vermutlich sogar schneller.
#61
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Vizeadmiral
Beiträge: 6561
Für mich versucht hier fdsonne auch einfach szenarien zu kreieren um seinen standpunkt zu unterstützen die es so nicht gibt oder sie nicht sinnvoll sind.

Nur mal so am Rande zum nachdenken: Wenn du so krass in Texte vertieft bist das dich diese eine Sekunde des 8.1 menüs komplett aus deinem arbeitsfluss heraus reißt wie kannst du denn dann überhaupt mit mehreren Programmen gleichzeitig arbeiten. Das müsste dich doch sobald du nur für ne halbe Sekunde auf ein anderes Fenster guckst so stark ablenken das es dich genauso in deiner produktivität behindert.
Außerdem wie oft öffnest du denn bitte Programme oder Tools die du dann nicht aktiv nutzen willst ? Ok du hast den calc und cmd genannt aber was denn bitte sonst noch ? Normal habe ich sowohl beim Programmieren als auch anderen arbeiten die Programme die ich brauche offen weil ich aktiv darin arbeite. Je nachdem muss man dann ma kurz was nachschlagen (auch vllt mal nicht online) und ist daher im Browser, PDF oder dergleichen unterwegs. Aber egal was ich neben meiner hauptarbeit her öffne ich muss mich immer aktiv damit beschäftigen da ich es genau aus dem Grund geöffnet habe.
ich öffne ja Programme und Tools nicht nur weil ich es kann sondern weil ich sie brauche. Daher muss man eh switchen und wenn sie einmal gestartet sind (sofern sie nicht eh unten angeheftet sind) schließt man sie auch nicht sonst lässt sie einfach offen. Ab da brauche ich eh kein startmenü mehr.
#62
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31948
Zitat linuxlebt;22582422
Moment, du willst mir erzählen, dass ein bildschirmhohes und ca. ein Drittel der Breite einnehmendes Startmenü vollig cool ist und dich nicht aus dem Lesefluss reißt? Ach bitte...
Seit mit Vista die (brauchbare) Suche eingeführt wurde, nutzt doch eh niemand ernsthaft arbeitendes das Startmenü. Win-Taste drücken, erste Buchstaben des Wunschprogramms eingeben und Enter drücken. Funktioniert bei Vista, 7 und 8 ohne jegliche Probleme.


Du beschreibst es doch selbst!
Und: Mal angenommen ich lese etwas. Nun möchte ich etwas errechnen und öffne den Calc. Jetzt muss ich wohl oder übel meinen Lesefluss unterbrechen, denn selbst wenn ich die Gleichung blind eingeben kann, muss ich wohl oder übel das Ergebnis noch von ablesen.


Also das alte Startmenü hat ca. ein viertel der Monitorbreite bei FullHD. Höhe ist variabel einstellbar.
Hast du drei Monitore, werden diese auch beim Druck auf den Startmenü Button nicht überblendet -> Fakt.

Und ja, ist starte die Programme, Tools usw. eben genau so, wie du sagst. Mich stört aber der Umstand des "raußreißens" aus der Arbeit. Weil es ein Umstand ist, der nicht sein muss und vor allem, der vorher nicht da war. Es gibt keinerlei Grund dafür, warum ich das über mich ergehen lassen muss. Wo ich doch gar nicht in das Startmenü will, sondern einfach nur die SuFu missbrauche um an mein Ziel zu kommen! Das hat ein Vista/7 auf deutlich weniger Platzbedarf hinbekommen. Und das ist eben der Punkt, den ich ankreide. Der Mehrwert, dass sich mein kompletter Desktop in die ModernUI bewegt, wenn ich Start drücke, obwohl ich doch nur ein mini winzig Textfeld bedienen will, ist einfach nicht gegeben...
-> wie gesagt, die reine Startmenüfunktion mit den Buttons usw. ist da für mich ne völlig andere Baustelle. Ich würde sie nicht brauchen, da ich sie so oder so nur in den aller seltensten Fällen nutze. Was aber exakt auch analog dem verschachtelten alten Startmenü gleich kommt.

Niemand hat hier was gegen das Startmenü als solches. Wenn ich die Wahl hätte, würde ich das auf ein drittel/ein viertel der Monitorbreite einstutzen, auf nur einen Monitor legen und hätte keinerlei Probleme damit. Aber so ists einfach ungewohnt und vor allem störend...
Wenn euch das nicht stört - was ja eure eigene Empfindung ist - dann ist das eben so. Soll aber durchaus Leute geben, die es stört.
Und nicht das hier falsche Vorurteile aufkommen, ich betreibe Zuhause atm mehr Windows 8 based Computer als 7 und älter. :wink: Auf meinem Surface 2 Pro bewege ich mich gefühlt 90% nur in ModernUI.

Zitat Gubb3L;22582491
Für mich versucht hier fdsonne auch einfach szenarien zu kreieren um seinen standpunkt zu unterstützen die es so nicht gibt oder sie nicht sinnvoll sind.


Ganz ehrlich, genau solche unsinnigen Argumente kommen immer von den Leuten hier im Forum... Alles was ihr nicht kennt, was ihr nicht erlebt habt oder was ihr einfach anders macht, könnt ihr nicht akzeptieren. Warum?
Nimmt man es genau, dann hat MS das Problem wohl selbst erkannt. Quasi "alle" haben (ob selbst erlebt oder nur nachgeplappert, sei mal dahingestellt) bei Einführung von 8 über ModernUI gemeckert. Nun nimmt sich MS dem Problem an und führt mit der 9er Version das Startmenü in ähnlich bekannter und "alter" Form wieder ein. Kombiniert dabei das ganze noch mit Apps.
Warum machen die das wohl? Wenn alle mit dem Startmenü so zufrieden wären, wie du oder andere hier, die es nicht nachvollziehen können, was ich meine, dann hätte MS da nix dran geändert geschweige denn, sich dem Startmenü angenommen. Nur war ModernUI quasi DER Kritikpunkt von Win8(.1). Über nichts anderes wird soviel gemeckert wie über diese Oberfläche... Eventuell sollte sich der ein oder andere einfach mal fragen, ob er mit seiner pro ModernUI Haltung nicht ggf. in der Minderheit derer ist anstatt den Leuten Sachen vorzuwerfen, die mit dem Händling des neuen Startmenüs eben grün gehen.

Zitat Gubb3L;22582491
Nur mal so am Rande zum nachdenken: Wenn du so krass in Texte vertieft bist das dich diese eine Sekunde des 8.1 menüs komplett aus deinem arbeitsfluss heraus reißt wie kannst du denn dann überhaupt mit mehreren Programmen gleichzeitig arbeiten.


Wie ich das kann? Ganz einfach, ich habe schlicht und ergreifend die Wahl, WANN ich den Fokus auf eine andere Anwendung lege. Das habe ich beim Startmenü nicht. Drücke ich Start, kommt das Menü. Ohne wenn und aber. Obwohl ich gar nicht in das Menü will, sondern einfach nur die Suche bemühen möchte.
Und du sagst es doch selbst, diese eine Sekunde reißt dich komplett aus dem Arbeitsfluss raus. Das heist, kommst du wieder zurück in den Fluss, dann dauert es eine gewisse Zeit, dich dort wieder "zurecht zu finden".
Frag mal nen Programmierer, der alle Nase lang mit Sachen genervt wird, ob er produktiven Code schreiben kann -> das wird nichts.
Oder schau dir nen Film an, den du alle Nase lang mit Pause stopst und vergleiche das Filmerlebnis mit einer Session, wo du den Film am Stück schaust.
Oder noch anders, mach dir nen Shooter auf, und du wirst alle Nase lang gestört und musst das Spiel pausieren -> auch das ist extrem nervig.
An meinem Beispiel ist so gar nix konstruiertes dran...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 Anniversary Update ist verfügbar (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Auf der diesjährigen Build wurde ein großes Update für Windows 10 angekündigt. Ab heute ist dieses Anniversary Update nun verfügbar. Per Pressemeldung informiert Microsoft über die wichtigsten Neuheiten. Windows 10-Nutzer erhalten das Update kostenlos und automatisch über Windows Update. Es... [mehr]

Microsoft spickt Windows-10-Anniversary-Update mit mehr Werbung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat mit Windows 10 vieles richtig gemacht: Das neue Startmenü hat viele Freunde gefunden, DirectX 12 ist für Gamer ein Sprung nach vorne und die Stabilität und Performance des Betriebssystems macht so manche Schlappe um Windows 8 und 8.1 vergessen. Dass das Upgrade auf Windows 10 noch... [mehr]

Windows 10: Gratis-Upgrade wird bald kostenpflichtig

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft macht wohl ernst und wird das Upgrade von einer älteren Windows-Version auf Windows 10 ab Ende Juli kostenpflichtig anbieten. Seit dem Erscheinen von Windows 10 können Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostenlos auf die aktuelle Generation upgraden. Hierfür werden die nötigen... [mehr]

Windows 10 vor dem Ende des kostenlosen Updates - Was war, was kommt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Fast ein Jahr hat Microsofts aktuellstes Betriebssystem bereits auf dem Buckel. Windows 10 sollte die Erlösung für das Unternehmen aus Redmond werden – der langersehnte Neuanfang und die Ablöse von Windows 7 als meistgenutztes Betriebssystem. Von 2012 bis 2015 tat das Chaos um Windows 8 und... [mehr]

Windows 10: Gratis-Update wird wohl nicht verlängert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Boris Schneider-Johne hat in der PC- und Spiele-Community einen hohen Status: Nicht nur, dass er als Redakteur für die Zeitschriften PowerPlay und PC Player zu den Urgesteinen des deutschen Spielejournalismus zählt, er übersetzte in den 1980er- und 1990er-Jahren für Lucasfilm Games bzw.... [mehr]

iOS 10: Apple renoviert Maps, Music, iMessage und mehr (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/APPLE_LOGO

Erwartungsgemäß hat Apple auf der diesjährigen WWDC nicht nur das nächste große Update für das nun macOS genannte PC-Betriebssystem vorgestellt, auch iOS 10 wurde viel Zeit eingeräumt. Revolutionäre Neuerungen kündigte man nicht an, in weiten Teilen bringt man die Plattform und ihre... [mehr]