> > > > Mainstream-Support von Windows 7 endet Anfang 2015

Mainstream-Support von Windows 7 endet Anfang 2015

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Microsoft2012Wie bereits hier im September angekündigt, läutet Microsoft nun offiziell das Ende des Mainstream-Supports von Windows 7 ein. Dazu nennt Microsoft auf einer eigenen Website eine Liste derjenigen Produkte (Stand Juli 2014), deren Supportzeitraum in den nächsten sechs Monaten abläuft. So endet am 13. Januar 2015 der Mainstream-Support von Windows 7. Ab diesem Zeitpunkt stellt Microsoft keine neuen Funktionen für dieses Betriebssystem mehr bereit. Jedoch werden Nutzer im Rahmen des dann beginnenden Extended-Supports weiterhin mit kostenlosen Sicherheitsupdates versorgt; auf Gebühren müssen sich aber Nutzer für den Hotfix-Support einstellen. Die fünfjährige zweite Supportphase endet am 14. Januar 2020. Davon betroffen sind alle Versionen von Windows 7 (Enterprise, Home Basic und Premium, Professional, Starter und Ultimate).

Bereits am 9. September 2014 verlässt Windows Phone 7.8 den Mainstream-Support. Neben Windows 7 endet am 13. Januar 2015 auch der Mainstream-Support für alle Versionen des Windows Server 2008 und 2008 R2, sowie aller Windows Storage Server 2008 Editionen. Windows Server 2003 verlässt zu diesem Zeitpunkt den Extended-Support und wird keinerlei Sicherheitsupdates, Hotfixes oder weiteren Updates mehr erhalten.

Handeln sollten allerdings Nutzer, die Microsoft Office 2010 noch mit dem Service Pack 1 betreiben. Da der Support für diese Version am 14. Oktober 2014 endet, werden keine weiteren Sicherheitsupdates zur Verfügung gestellt. Hier sollte das Update auf das Service Pack 2 nachgeholt werden.

Social Links

Kommentare (26)

#17
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 486
Kein Problem - bis 2020 ist nun wirklich noch genug Zeit. Und mit 8.1 Update 1 steht ein wirklich guter Nachfolger eh schon bereit.
#18
customavatars/avatar47545_1.gif
Registriert seit: 19.09.2006
Hamburg
ʇuɐuʇnǝluäʇıdɐʞ
Beiträge: 2115
Zitat Bucho;22405060
bzgl. Windows bin ich aktiv seit Windows 3.0 dabei. Davor war reines DOS bzw. Hilfstools wie der Norton Commander oder auch PC Shell (falls das noch wer kennt)


Na Logo! :) Auf meinem ersten Rechner lief sogar noch GEM :) Später dann Win 3.1 auf DOS 5.0
Dann 95C, 98SE, kurzzeitig ME, sehr lange 2000 mit allen SPs nacheinander, XP ab SP1 bis zum Release von 7, Vista nur ganz ganz kurz auf meinem Läppi (ohne SP eine grausame Katastrophe,
mit aktuellem SP2 durchaus ebenbürtig zu 7), und aktuell Windows 7 x64 Ultimate.
Eigentlich will ich 7 noch lange benutzen, aber wenn es nächstes Jahr schon keine Updates mehr gibt... Wie kurz werden die Lebenszyklen bei zukünftigen Versionen? Das ist die wirklich wichtige Frage, die sich mir stellt! Der Trend geht in die falsche Richtung. Sehr ärgerlich ist auch immer, dass ein Teil der Hardware mangels passender Treiber bei jedem Umstieg unbrauchbar wird.
#19
Registriert seit: 28.10.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5067
bis der Win7-Support 2020 ausläuft, kräht selbst der letzte Hahn nicht mehr nach Win8.
#20
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6755
Zitat 3-De-Ef-Iks;22410943

Eigentlich will ich 7 noch lange benutzen, aber wenn es nächstes Jahr schon keine Updates mehr gibt... Wie kurz werden die Lebenszyklen bei zukünftigen Versionen? Das ist die wirklich wichtige Frage, die sich mir stellt! Der Trend geht in die falsche Richtung. Sehr ärgerlich ist auch immer, dass ein Teil der Hardware mangels passender Treiber bei jedem Umstieg unbrauchbar wird.
Wie oben schon geschrieben galt schon ewig 5 + 5 Jahre...das galt für Windows 2000 und auch bei Windows 7 noch, verkürzt wurde nichts

Da sich die HAL zwischen Vista, 7, 8, 8.1 und wie es aussieht auch threshold nicht geändert hat, funktionieren die treiber auch "untereinander"
#21
Registriert seit: 01.05.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2187
Zitat 3-De-Ef-Iks;22410943
Sehr ärgerlich ist auch immer, dass ein Teil der Hardware mangels passender Treiber bei jedem Umstieg unbrauchbar wird.


Das kommt drauf an.
Ein Großteil der XP-Treiber funktioniert völlig problemlos auch noch unter Windows 7 32bit.
#22
customavatars/avatar47545_1.gif
Registriert seit: 19.09.2006
Hamburg
ʇuɐuʇnǝluäʇıdɐʞ
Beiträge: 2115
Ein Teil ja, aber eben längst nicht alles...
#23
Registriert seit: 17.09.2006
München
Redakteur
Beiträge: 3609
Hast du da ein konkretes Beispiel? Bisher hab ich alles was mit XP funktionierte auch mit den Nachfolgern zum laufen bekommen.
#24
Registriert seit: 02.09.2009

Flottillenadmiral
Beiträge: 4409
Ulead DVD Power Tools 2.0
Keine Chance das vernünftig zum Laufen zu bekommen
Unter Windows 7 im Kompatibiltätsmodus für XPSP3 keine Audiowiedergabe
im XP-Modus von Windows 7 sterbenslangsam, daß man nicht damit arbeiten kann.

Wobei Ulead es schon vorher in mehrfacher hinsicht verbockt hat, keine Produktpflege, einen Nachfolger gibt es bis heute nicht - auch nicht von Corel.
Das 16:9 Format wurde komplett ignoriert und Blu Ray erst recht.

Derzeit gibt es eigentlich nur 2 ernstzunehmende DVD/BD Authoringprogramme für den Professionellen gebrauch und / oder ambitionierten Hobbyfilmer.

Adobe Encore
Um Encore voll auszureizen benötigt man noch Photoshop und After Effects. Encore gab es bislang auch nur in den beiden teuersten Paketen (Production Premium und Master Collection), wo die beiden Programme zwar mit drin waren.

Sony DVD Architekt Pro:
Programm gibt es nur als Bestandteil von Vegas Pro, ist aber immer noch deutlich preiswerter als Adobe.

Deutlichst teurer geht natürlich auch
#25
Registriert seit: 17.09.2006
München
Redakteur
Beiträge: 3609
Ok, DVD-Authoring ist wirklich ein Problem, aber das liegt nicht mal am Windows.
Zumal Encore offiziell auch eingestellt ist...
Im Endeffekt gibts halt DVD Architect, aber damit habe ich nie gearbeitet (Adobe CC-Abo lässt grüßen) und eben das sauteure Tool mit dem die Studios arbeiten, aber das fängt bei 40k erst an...

Für den Heimbereich: Mal bei Nero (ich sags ja ungern, aber vielleicht ist was dabei) oder Cyberlink um, alternativ auch Magix um. Die sind zum Teil besser als ihr Ruf.
#26
Registriert seit: 02.09.2009

Flottillenadmiral
Beiträge: 4409
Nero, Cyberlink, Corel Movie Factory 7 (Nachfolger von Ulead Movie Factory) oder auch das Authoring Modul von Magix Video pro X (oder auch Video DeLuxe) usw. sind für mal eben auf die schnelle ein DVD / Blu-Ray Menu zu erstellen ein probates Mittel - ich nutze meist Corel Movie Factory hierfür.

Wenn es aber um individuell gestaltete Menus geht, kann man diese Programme allesamt in die Tonne treten.
Werde mir demnächst mal das neuere TMPGEnc Authoring Works 5 anschauen, die Vorversion war wegen fehlendem h264/AVC Export für Blu-Ray nicht verwendbar, dies ist jetzt möglich.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 Anniversary Update ist verfügbar (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Auf der diesjährigen Build wurde ein großes Update für Windows 10 angekündigt. Ab heute ist dieses Anniversary Update nun verfügbar. Per Pressemeldung informiert Microsoft über die wichtigsten Neuheiten. Windows 10-Nutzer erhalten das Update kostenlos und automatisch über Windows Update. Es... [mehr]

Microsoft spickt Windows-10-Anniversary-Update mit mehr Werbung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat mit Windows 10 vieles richtig gemacht: Das neue Startmenü hat viele Freunde gefunden, DirectX 12 ist für Gamer ein Sprung nach vorne und die Stabilität und Performance des Betriebssystems macht so manche Schlappe um Windows 8 und 8.1 vergessen. Dass das Upgrade auf Windows 10 noch... [mehr]

Windows 10: Gratis-Upgrade wird bald kostenpflichtig

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft macht wohl ernst und wird das Upgrade von einer älteren Windows-Version auf Windows 10 ab Ende Juli kostenpflichtig anbieten. Seit dem Erscheinen von Windows 10 können Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostenlos auf die aktuelle Generation upgraden. Hierfür werden die nötigen... [mehr]

Windows 10 vor dem Ende des kostenlosen Updates - Was war, was kommt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Fast ein Jahr hat Microsofts aktuellstes Betriebssystem bereits auf dem Buckel. Windows 10 sollte die Erlösung für das Unternehmen aus Redmond werden – der langersehnte Neuanfang und die Ablöse von Windows 7 als meistgenutztes Betriebssystem. Von 2012 bis 2015 tat das Chaos um Windows 8 und... [mehr]

Windows 10: Gratis-Update wird wohl nicht verlängert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Boris Schneider-Johne hat in der PC- und Spiele-Community einen hohen Status: Nicht nur, dass er als Redakteur für die Zeitschriften PowerPlay und PC Player zu den Urgesteinen des deutschen Spielejournalismus zählt, er übersetzte in den 1980er- und 1990er-Jahren für Lucasfilm Games bzw.... [mehr]

iOS 10: Apple renoviert Maps, Music, iMessage und mehr (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/APPLE_LOGO

Erwartungsgemäß hat Apple auf der diesjährigen WWDC nicht nur das nächste große Update für das nun macOS genannte PC-Betriebssystem vorgestellt, auch iOS 10 wurde viel Zeit eingeräumt. Revolutionäre Neuerungen kündigte man nicht an, in weiten Teilen bringt man die Plattform und ihre... [mehr]