> > > > Microsoft verrät Details zu Windows 8.1 with Bing (Update)

Microsoft verrät Details zu Windows 8.1 with Bing (Update)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

windows8Die Ende Februar aufgetauchten Spekulationen rund um eine Windows-Variante, die zumindest OEM-Partnern kostenlos angeboten werden soll, sind nun auf einem Umweg durch Microsoft selbst zumindest in Teilen bestätigt werden. Denn im aktualisierten Assessment and Deployment Kit (ADK), das im Wesentlichen für das automatisierte Installieren des Betriebssystems zuständig ist, nennt das Unternehmen die neue Version erstmals konkret.

So heißt es, dass es sich um eine neuen Fassung handele, die „OEMs dabei hilft, Windows auf günstige Geräte zu bringen“. Ob die entsprechenden Lizenzen tatsächlich kostenlos zur Verfügung gestellt werden, verrät die Dokumentation nicht, wohl aber nennt sie einige Einschränkungen.

So wird Bing im vorinstallieren Internet Explorer als Standardsuchmaschine festgelegt, Nutzer sollen dies nach der Inbetriebnahme aber ebenso ändern können wie den Standard-Browser. Den OEMs hingegen wird es nicht möglich sein, Veränderungen vorzunehmen: Weder sind Anpassungen innerhalb der Registry möglich, noch können Zusätze über Installationsroutinen vorgenommen werden; spätestens mit der Erstinbetriebnahme durch den Nutzer werden die Standardeinstellungen wieder hergestellt.

Wählen können die Partner zwischen drei verschiedenen Editionen: Windows 8.1 with Bing, Windows 8.1 with Bing China und Windows 8.1 with Bing N. Während erstere die Standardausgabe für den internationalen Markt darstellt, sind letztere für China sowie die EU reserviert. Hinzu kommt in allen Fällen die Wahl zwischen 32 und 64 Bit.

Offen bleibt, wann erste Systeme mit der neuen Windows-Version verfügbar sein werden. Einen sehr vagen Hinweis gibt die Dokumentation aber selbst. Dort ist mehrfach die Rede von Windows 8.1 Update, was sich auf die von Microsoft angekündigte umfangreiche Aktualisierung beziehen dürfte, die im Laufe des Frühjahrs freigegeben wird. Als möglicher Zeitpunkt hierfür gilt die Entwicklerkonferenz Build, die Anfang April stattfindet.

Update: Der in Sachen Microsoft meist gut informierte Paul Thurrott geht davon aus, dass Windows 8.1 with Bing nicht kostenlos zur Verfügung stehen wird. In seinem Blog schreibt er, dass interne Dokumente darauf hinweisen würden, dass die neue Windows-Version exakt der entspricht, für die das Software-Haus die Lizenzgebühren von 50 auf 15 US-Dollar senken werde. Rechner, die mit Windows 8.1 with Bing ausgestattet werden sollen, dürfen nicht teurer als 250 US-Dollar sein. Darüber hinaus bestätigt Thurrott die gestern bekannt gewordenen Details hinsichtlich der Einschränkungen und Versionen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 Anniversary Update ist verfügbar (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Auf der diesjährigen Build wurde ein großes Update für Windows 10 angekündigt. Ab heute ist dieses Anniversary Update nun verfügbar. Per Pressemeldung informiert Microsoft über die wichtigsten Neuheiten. Windows 10-Nutzer erhalten das Update kostenlos und automatisch über Windows Update. Es... [mehr]

Microsoft spickt Windows-10-Anniversary-Update mit mehr Werbung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat mit Windows 10 vieles richtig gemacht: Das neue Startmenü hat viele Freunde gefunden, DirectX 12 ist für Gamer ein Sprung nach vorne und die Stabilität und Performance des Betriebssystems macht so manche Schlappe um Windows 8 und 8.1 vergessen. Dass das Upgrade auf Windows 10 noch... [mehr]

Windows 10: Gratis-Upgrade wird bald kostenpflichtig

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft macht wohl ernst und wird das Upgrade von einer älteren Windows-Version auf Windows 10 ab Ende Juli kostenpflichtig anbieten. Seit dem Erscheinen von Windows 10 können Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostenlos auf die aktuelle Generation upgraden. Hierfür werden die nötigen... [mehr]

Windows 10 vor dem Ende des kostenlosen Updates - Was war, was kommt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Fast ein Jahr hat Microsofts aktuellstes Betriebssystem bereits auf dem Buckel. Windows 10 sollte die Erlösung für das Unternehmen aus Redmond werden – der langersehnte Neuanfang und die Ablöse von Windows 7 als meistgenutztes Betriebssystem. Von 2012 bis 2015 tat das Chaos um Windows 8 und... [mehr]

Windows 10: Gratis-Update wird wohl nicht verlängert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Boris Schneider-Johne hat in der PC- und Spiele-Community einen hohen Status: Nicht nur, dass er als Redakteur für die Zeitschriften PowerPlay und PC Player zu den Urgesteinen des deutschen Spielejournalismus zählt, er übersetzte in den 1980er- und 1990er-Jahren für Lucasfilm Games bzw.... [mehr]

iOS 10: Apple renoviert Maps, Music, iMessage und mehr (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/APPLE_LOGO

Erwartungsgemäß hat Apple auf der diesjährigen WWDC nicht nur das nächste große Update für das nun macOS genannte PC-Betriebssystem vorgestellt, auch iOS 10 wurde viel Zeit eingeräumt. Revolutionäre Neuerungen kündigte man nicht an, in weiten Teilen bringt man die Plattform und ihre... [mehr]