> > > > Schlechte Verkaufszahlen für Windows 8

Schlechte Verkaufszahlen für Windows 8

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Microsoft2012Der Softwareriese Microsoft hat vor etwa einem Monat den offiziellen Startschuss für Windows 8 gegeben und damit das zum Teil sehr umstrittene Design auf die Computer gebracht. Die ersten Verkaufszahlen waren mit vier Millionen Exemplaren für die ersten vier Verkaufstage noch recht gut ausgefallen, doch inzwischen werden immer mehr Stimmen laut, dass der Verkauf wohl doch nicht so erfolgreich sei wie gehofft. So schrieb der Microsoft-Spezialist Paul Thurrott auf seinem Blog, dass Microsoft von den Verkaufszahlen enttäuscht sei. Diese Informationen wolle er von einer internen Quelle erfahren haben, nennt dabei aber keine genauen Namen.  

Gleichzeitig soll Micorsoft die Schuld aber nicht bei sich selbst suchen, sondern der Grund für die schlechten Verkaufszahlen soll bei den Herstellern liegen. So sollen einfach keine ansprechenden Computer aktuell im Handel sein und deshalb sind die Käufer eher zurückhaltend. Da viele neue Computer mit Windows 8 ausgeliefert werden und dadurch natürlich die Verkaufszahlen steigen würden, hat Microsoft bei diesem Punkt natürlich recht. Dabei bleibt aber die Frage offen, ob aktuelle Computer wirklich zu wenige Verbesserungen bieten oder die Käufer einfach auch Windows 8 eventuell nicht nutzen wollen.

Wie eine Umfrage außerdem zeigt, kennen rund 60.000 Menschen von 100.000 befragten zwar das neue Betriebssystem, aber nur neun Prozent wollen sich einen neuen Computer mit Windows 8 kaufen. Somit wird es Microsoft wohl auch in den kommenden Wochen schwer haben genügend Exemplare zu verkaufen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (82)

#73
Registriert seit: 12.02.2006
Bielefeld
Admiral
Beiträge: 10959
bevor ich 30,00 dafür ausgebe würde ich mir ein besser platzierte kostenlose Anti Virus Software laden.
Aber wie schon gesagt, für mich und viele andere User reicht der Defender.
Muss jeder selbst wissen, aber andere User ein schlechtes Gewissen einreden, damit sie unbedingt kostenpflichtige Software nutzen finde ich nicht OK.
#74
customavatars/avatar151979_1.gif
Registriert seit: 19.03.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 482
Zitat Terrier;19784395
bevor ich 30,00 dafür ausgebe würde ich mir ein besser platzierte kostenlose Anti Virus Software laden.
[...]
Muss jeder selbst wissen, aber andere User ein schlechtes Gewissen einreden, damit sie unbedingt kostenpflichtige Software nutzen finde ich nicht OK.


Die allermeisten kostenpflichtigen Antivirenprogramme (auch die Internet Securities) sind zum Teil erheblich besser als die Kostenlosen.
Ich habe ihn ja nicht gezwungen, sondern eine Empfehlung ausgesprochen, so wie ich sie auch an meine Freunde richte. Böse Absichten hatte ich dabei nicht!
#75
Registriert seit: 12.02.2006
Bielefeld
Admiral
Beiträge: 10959
Virenschutz: Kostenlose Virenscanner halten mit kostenpflichtigen mit

Zitat
Kostenlose Virenschutz-Programme haben in der Regel weniger Komfort- und Servicefunktionen als Bezahlprogramme. Die Abwehr von Viren, Würmern und Trojanern erledigen die Gratis-Programme aber oft genau so gut oder sogar besser als gekaufte Software.
#76
customavatars/avatar151979_1.gif
Registriert seit: 19.03.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 482
Ok, schlechtreden kann ich das jetzt nicht.
Ich hab auch schon erwähnt, dass ich Kaspersky nutze und meine Empfehlung dafür ausgesprochen. Und die für mich trotzdem geringen Kosten sind es mir einfach wert.

Außerdem gibt es in deinem Link in der Zusammenfassung auch einen sehr wichtigen Punkt:
"Wenn es um Service geht, also um [...] Virensignaturen zur Früherkennung [...], dann haben die Kaufprogramme jedenfalls die Nase vorne."
#77
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 5666
Da werden die Hersteller von AV-Programmen stark drauf achten, dass die zahlende Kundschaft auch ja besser gestellt wird als die, die alles gratis bekommt.

Ehrlich gesagt halte ich "volle" Anti-Malware-Suites für übertrieben. Meine Erfahrung mit Kaspersky war so, dass das Teil auf alles geschossen hat was sich irgendwie verändert hat oder verändert wurde, und sich ziemlich überall eingemischt hat wo man es nicht vermutet hätte. Vielleicht habe ich wegen der Erfahrung kein Problem mit UAC :D Auf jeden Fall bin ich der Meinung, dass wenn man sich nicht einem höheren Risiko aussetzt, ein einfacher Virenscanner die elegantere Lösung ist.
#78
customavatars/avatar63564_1.gif
Registriert seit: 09.05.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2968
Laut den Nachrichten heute verkauft sich Windows 8 ziemlich gut, sogar besser als Windows 7 am Anfang.
#79
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 12893
Kostet aber auch weniger.
#80
Registriert seit: 12.02.2006
Bielefeld
Admiral
Beiträge: 10959
Keine Ahnung warum der Thread
"[COLOR=#ae0000]Schlechte Verkaufszahlen für Windows 8[/COLOR]"

hier im Win7 Bereich gelandet ist, den 40-millionen-Lizenzen Thread finde nur unter "News" nicht unter Windows 8 und auch nicht hier.

Windows 8 - 40 Millionen Lizenzen nach einen Monat verkauft
#81
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 5666
Zitat Bob.Dig;19799498
Kostet aber auch weniger.


Und das ist auch gut so! ;)
Ich hoffe die Zeiten in denen ein Upgrade so viel kostet wie eine OEM-Version sind endgültig vorbei!
#82
Registriert seit: 20.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3335
Ich kann mir kaum vorstellen das das "Upgrade" nicht irgendwie zeitbeschränkt oder Volumenbeschränkt ist..... Wäre sehr untypisch für MS :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 Anniversary Update ist verfügbar (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Auf der diesjährigen Build wurde ein großes Update für Windows 10 angekündigt. Ab heute ist dieses Anniversary Update nun verfügbar. Per Pressemeldung informiert Microsoft über die wichtigsten Neuheiten. Windows 10-Nutzer erhalten das Update kostenlos und automatisch über Windows Update. Es... [mehr]

Microsoft spickt Windows-10-Anniversary-Update mit mehr Werbung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat mit Windows 10 vieles richtig gemacht: Das neue Startmenü hat viele Freunde gefunden, DirectX 12 ist für Gamer ein Sprung nach vorne und die Stabilität und Performance des Betriebssystems macht so manche Schlappe um Windows 8 und 8.1 vergessen. Dass das Upgrade auf Windows 10 noch... [mehr]

Windows 10: Gratis-Upgrade wird bald kostenpflichtig

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft macht wohl ernst und wird das Upgrade von einer älteren Windows-Version auf Windows 10 ab Ende Juli kostenpflichtig anbieten. Seit dem Erscheinen von Windows 10 können Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostenlos auf die aktuelle Generation upgraden. Hierfür werden die nötigen... [mehr]

Windows 10 vor dem Ende des kostenlosen Updates - Was war, was kommt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Fast ein Jahr hat Microsofts aktuellstes Betriebssystem bereits auf dem Buckel. Windows 10 sollte die Erlösung für das Unternehmen aus Redmond werden – der langersehnte Neuanfang und die Ablöse von Windows 7 als meistgenutztes Betriebssystem. Von 2012 bis 2015 tat das Chaos um Windows 8 und... [mehr]

Windows 10: Gratis-Update wird wohl nicht verlängert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Boris Schneider-Johne hat in der PC- und Spiele-Community einen hohen Status: Nicht nur, dass er als Redakteur für die Zeitschriften PowerPlay und PC Player zu den Urgesteinen des deutschen Spielejournalismus zählt, er übersetzte in den 1980er- und 1990er-Jahren für Lucasfilm Games bzw.... [mehr]

iOS 10: Apple renoviert Maps, Music, iMessage und mehr (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/APPLE_LOGO

Erwartungsgemäß hat Apple auf der diesjährigen WWDC nicht nur das nächste große Update für das nun macOS genannte PC-Betriebssystem vorgestellt, auch iOS 10 wurde viel Zeit eingeräumt. Revolutionäre Neuerungen kündigte man nicht an, in weiten Teilen bringt man die Plattform und ihre... [mehr]