> > > > Microsoft trennt sich vom Metro-Branding

Microsoft trennt sich vom Metro-Branding

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

MicrosoftDie Metro-Oberfläche ist ein herausstechendes Merkmal von Windows 8 und dem Smartphone-Betriebssystem Windows Phone. Offenbar möchte sich Microsoft aber schnellstmöglichst von dieser Bezeichnung trennen.

Wie The Verge berichtet, hätten Gespräche mit einem europäischen Partner Microsoft zu diesem Sinneswandel veranlasst. Ein internes Memo soll Microsoft-Mitarbeiter auffordern, ab sofort auf die Bezeichnung zu verzichten. Bis zum Ende der Woche soll bereits ein neuer Name für die Oberfläche gefunden werden. Als Übergangslösung hat man sich in Redmond auf "Windows 8 style UI" geeinigt.

Die genauen Hintergründe für den Verzicht auf das Metro-Branding sind noch nicht klar. Eventuell sollen Markenrechtsstreitigkeiten mit der Metro AG vermieden werden.

 

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (34)

#25
customavatars/avatar134878_1.gif
Registriert seit: 19.05.2010
Hessen.
Hauptgefreiter
Beiträge: 228
Ich werde mir Windows 8 einfach aus dem Grund nicht zulegen, dass ich das Wort Äpp nicht mehr hören kann... alle benutzen es und auf einmal gibt es keine Programme, Patches oder Updates mehr, sonder nur noch Apps.
(Wahrscheinlich wissen ca. 50% nicht mal, was das Wort überhaupt bedeutet... :stupid: )

Zudem kann ich Metro (ja, so soll man es nicht nennen... :shot: ) überhaupt nix abgewinnen.

@B.XP
Und wenn die Leute sich lieber das Win95 Design anschauen, als das von 7... lass sie doch. Warum soll man ihnen etwas aufzwingen, was manche zur Verzweiflung bringt und die am Arbeitsplatz durchaus nicht unbedeutende Kontinuität unterbricht?
;)
#26
customavatars/avatar42212_1.gif
Registriert seit: 27.06.2006
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 4024
Egal wie es heißt, ich finde dieses Design zum k*tzen!

Das erste mal, dass ich auf eine Windows Version bewußt verzichte. Da greif ich sogar freiwillig zu Vista!
#27
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 5657
Zitat FrittenFett;19257662

@B.XP
Und wenn die Leute sich lieber das Win95 Design anschauen, als das von 7... lass sie doch. Warum soll man ihnen etwas aufzwingen, was manche zur Verzweiflung bringt und die am Arbeitsplatz durchaus nicht unbedeutende Kontinuität unterbricht?
;)


Es geht eher darum, dass mir als User künstlich Beschränkungen auferlegt werden was ich wie zu nutzen hab. Und das sind nicht die Einstellungen von MS sondern die der IT.
In Win8 werd ich ja weder zu nem MS-Konto noch zur Benutzung von "Apps" gezwungen. Das geht alles wie gehabt auch Lokal nur dass sich das "Startmenü" ändert. Und ob ich meine Programme auf dem Desktop liegen hab (hinter den Fenstern) oder auf nem Overlay über den Fenstern ist doch total Banane.

Ein Win8 komplett ohne Metro entspricht doch eh Win7. Warum sollte man also nen Schalter einbauen wenn man direkt das passende OS installieren kann? ;)

@Tenchi Muyo: An Vista gibt's nix besonders schlechtes mehr. Das ist mittlerweile Ausgereift (von der Benachrichtigungsflut abgesehen...)
#28
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1411
Na dann arbeite mal mit Win8 richtig. Dieses dauernde hin und hergeschalte vom Desktop zu Metro ist nervig. Man weiß gar nicht mehr was denn nun richtig ist. Das haben die ganz clever (oder auch nicht) gelöst. Scheinbar soll man sich Metro dann irgendwann ergeben, weil man zu genervt ist. Apps werden sicher gute kommen, was dazu auch noch beiträgt und Windows 8 hat auch neue technische Eigenschaften die man mit Windows 7 nicht bekommt
#29
customavatars/avatar90848_1.gif
Registriert seit: 04.05.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 258
Zitat Cool Hand;19258407
Na dann arbeite mal mit Win8 richtig.


Ähm nur so nebenbei... Win8 ist nicht fürs arbeiten gedacht, das ist ein Konsum-Medien System -.-

Unternehmen werden das genauso wie Vista damals ignorieren, in dem Unternehmen wo ich arbeite wird noch XP verwendet und über ein Win7 upgrade nachgedacht, aber Win 8 ist da nichtmal irgendwo auf der Agenda, nicht mal um zu gucken ob das irgendwie fürs unternehmen nützlich wäre und wie hoch der Aufwand bei einem Upgrade wäre wie bei den vorherigen Windows Versionen.

Ist übrigens nur ein kleines Unternehmen mit nur 250000 Mitarbeitern weltweit, also unwichtig für Microsoft....
#30
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1411
Ist mir schon klar, dass die meisten Unternehmen das meiden werden, aus offensichtlichen Gründen. MS preist es aber trotzdem als das an.
#31
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6777
Zitat DSL Cowboy;19257610
windows 95 war garnix neues. wer vorher mit atari und amiga groß geworden ist kannte solch eine maus desktop oberfläche schon seit 1985 ! apple war sogar mit dem mac noch ein paar jahre früher damit aufm markt.


Ohje. Den Blödsinn hört man wohl auch immer wieder. Noch viel früher war da übrigens Xerox da.
Und auch vor Windows 95 gabs Windows 3.11 usw. (Dass auch 3.11 nicht das erste Windows war, dürfte weniger überraschen), Windows NT usw. mal ausgelassen. :rolleyes:
#32
Registriert seit: 11.08.2010
Vorarlberg,Österreich
Matrose
Beiträge: 4
Ich verstehe euch nicht warum ihr immer hin und her switchen müst, einmal auf dem desktop muss niemand mehr ins neue startmenü.

Schaltest du den pc ein kommt das startmenü,du siehst gleich ein paar news mail, wetter,facebook usw, jeder kann sein startmenü frei einrichten,wo liegt also das problem,und für die jenigen die win7 haben lohnt es sich nicht wirklich zu wechseln(ich hatte noch vista und war die letzten 5 jahre vollzufrieden damit.

Niemant zwingt euch alle 3 jahre ein neues os zu kaufen.

Hier noch ein video win8 - YouTube


PS. Kauft euch wieder win9 und hört auf zu jammern,in jedem forum das gleiche.
#33
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 5657
Zitat Cool Hand;19261075
Ist mir schon klar, dass die meisten Unternehmen das meiden werden, aus offensichtlichen Gründen. MS preist es aber trotzdem als das an.


Die "offensichtlichen Gründe" sind allerdings nicht an der Oberfläche zu finden. Unternehmen die Windows produktiv verwenden haben meist Software auf den Rechnern, die schon mal den Wert eines Kompakt-Mittelklasse-PKW haben kann. Da wird nicht ohne weiteres auf die nächste Windowsversion umgestellt nur weil es was Neueres gibt. Dem gehen 1-2 Jahre nur Testing voraus! Dazu sind die Versionen schon in mittleren Unternehmen richtig schön "angepasst". Mit anderen Worten: jetzt wo sich Windows 7 etabliert, gibt es kein interesse in den Unternehmen wiederum Zeit ins Testing zu stecken und eine weitere Migration vorzubereiten. Einen "Leidensdruck" wie bei WinXP gibt es (noch) nicht. Gut möglich, dass sich - je nachdem welchen Zeitplan MS da verfolgt - die Unternehmen erst wieder für "Win10" interessieren. Zudem ist der Aufwand gleich drei Versionen zu supporten einfach ein unnötiger Kostenfaktor.

Zitat cujo;19262648
Ich verstehe euch nicht warum ihr immer hin und her switchen müst, einmal auf dem desktop muss niemand mehr ins neue startmenü.


Dito. Der Workflow am Desktop ist fast genauso wie unter Win7, von den Ribbons im Explorer abgesehen.
#34
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1411
Wahrscheinlich weil man Windows auch richtig nutzen will, und dass zumindest ein paar gute Apps einschließt?

B.XP:
Die sind auch an der Oberfläche zu suchen. Firmen müssen nämlich auch irgendwann mal aufrüsten (auch Softwaretechnisch) und dann entscheidet man sich nunmal für das bedienungsfreundlichste, das was schon seit Jahrzehnten die gleiche Oberfläche benutzt, und somit selbst Computerlaien bedienen können.
Niemand will extra Geld zum Training oder unnötige extra Qualifikationen beim Einstellen der Leute haben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 Anniversary Update ist verfügbar (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Auf der diesjährigen Build wurde ein großes Update für Windows 10 angekündigt. Ab heute ist dieses Anniversary Update nun verfügbar. Per Pressemeldung informiert Microsoft über die wichtigsten Neuheiten. Windows 10-Nutzer erhalten das Update kostenlos und automatisch über Windows Update. Es... [mehr]

Microsoft spickt Windows-10-Anniversary-Update mit mehr Werbung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat mit Windows 10 vieles richtig gemacht: Das neue Startmenü hat viele Freunde gefunden, DirectX 12 ist für Gamer ein Sprung nach vorne und die Stabilität und Performance des Betriebssystems macht so manche Schlappe um Windows 8 und 8.1 vergessen. Dass das Upgrade auf Windows 10 noch... [mehr]

Windows 10: Gratis-Upgrade wird bald kostenpflichtig

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft macht wohl ernst und wird das Upgrade von einer älteren Windows-Version auf Windows 10 ab Ende Juli kostenpflichtig anbieten. Seit dem Erscheinen von Windows 10 können Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostenlos auf die aktuelle Generation upgraden. Hierfür werden die nötigen... [mehr]

Windows 10 vor dem Ende des kostenlosen Updates - Was war, was kommt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Fast ein Jahr hat Microsofts aktuellstes Betriebssystem bereits auf dem Buckel. Windows 10 sollte die Erlösung für das Unternehmen aus Redmond werden – der langersehnte Neuanfang und die Ablöse von Windows 7 als meistgenutztes Betriebssystem. Von 2012 bis 2015 tat das Chaos um Windows 8 und... [mehr]

Windows 10: Gratis-Update wird wohl nicht verlängert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Boris Schneider-Johne hat in der PC- und Spiele-Community einen hohen Status: Nicht nur, dass er als Redakteur für die Zeitschriften PowerPlay und PC Player zu den Urgesteinen des deutschen Spielejournalismus zählt, er übersetzte in den 1980er- und 1990er-Jahren für Lucasfilm Games bzw.... [mehr]

iOS 10: Apple renoviert Maps, Music, iMessage und mehr (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/APPLE_LOGO

Erwartungsgemäß hat Apple auf der diesjährigen WWDC nicht nur das nächste große Update für das nun macOS genannte PC-Betriebssystem vorgestellt, auch iOS 10 wurde viel Zeit eingeräumt. Revolutionäre Neuerungen kündigte man nicht an, in weiten Teilen bringt man die Plattform und ihre... [mehr]